"SHRED" - Motivation und Austausch

Mami1989Mami1989

9,886

bearbeitet 18. 06. 2016, 07:32 in Ernährung & Stillen
Hey Mädls,

da ich momentan richtig, richtig unglücklich mit meinem Körper bin, möchte ich unbedingt konsequent an mir und dem Fett arbeiten.
An und für sich ernähre ich mich LowCarb, abends hab ich aber so arge Heißhungerattacken, dass ich mich nach etwas Anderem umgesehen hab und "SHRED" entdeckt hab, woraufhin ich mir gleich das Buch bestellte.

Kennt das jemand von euch? Im Idealfall findet sich hier eine Gruppe, die sich gegenseitig unterstützt und motiviert.

Bei mir ist heut Tag 1, jetzt gibt's dann ein Porridge und etwas Grapefruitsaft, freu mich auf Austausch :)
kultesi

Kommentare

  • Hallo! Hab mal was von "Shred" gehört, aber nicht genau nachgelesen.... Was ist das genau? Was muss man beachten?
  • Das würde mich auch interessieren :D
    MagicMoment
  • Mich auch
  • Ich mach bzw will jetzt das Shred sportprogramm machen. Hab angefangen und bin dann krank geworden. Einmal in der Woche mach ich Kanga, aber ist natürlich zu wenig :-/
    Jetzt muss ich mal schauen was du da für ein Buch hast :)
  • ich hab mir das jetzt angesehen und ich bin skeptisch dennoch interessiert ... aber ob die relativ niedrige Kalorien Anzahl von ca 1300 was ich so gelesen hab ausreichend ist wage ich zu bezweifeln *hmmm*

    ich kenn das SHRED Fitness PRogramm von Jilian Michaels und das kann ich wirklich empfehlen :)

    ich möchte aber dennoch mehr darüber erfahren
    supernicky
  • Keine Ahnung was shred ist aber wir haben die gleichen Kaffee häferl.
    kathi0816Mami1989susesternchen83talulastSternchen04claudschgisuusi
  • Das würde mich auch interessieren :D
  • Klingt interessant, was ist das genau?
  • xJuliaxJulia

    3,143

    bearbeitet 18. 06. 2016, 12:57
    SHRED fokussiert sich vor allem auf regelmäßige und geregelte Mahlzeiten, bei denen die Kalorienzufuhr streng kontrolliert wird. Außerdem sind fünf Mal pro Woche mindestens 45 Minuten Sport Pflicht.

    Dr. Ian Smith verspricht schnellen und vor allem gesunden Gewichtsverlust. Dabei ist es essentiell, dass der Abnehmwillige sich genau an den Ablaufplan hält. Wer schummelt (und als Schummeln gilt schon, wenn man eine Mahlzeit oder einen Snack mehr als 30 Minuten vor oder nach der angegebenen Zeit zu sich nimmt), muss den Tag wiederholen. Man darf keine Mahlzeiten auslassen und muss immer im vorgegebenen Rhythmus (alle 3 bis 4 Stunden) essen. Pro Tag gibt es vier Mahlzeiten und drei Snacks die jeweils nicht mehr als 150 bzw. 100 kcal haben dürfen.

    Hormonhaushalt kontrollieren

    Das regelmäßige und kalorienreduzierte Essen soll dazu führen, dass der Hormonhaushalt kontrolliert wird und ein Hormonlevel beibehalten wird. Denn ein zu hohes Hormonlevel verhindert, dass Fett verbrannt werden kann. Abwechslung bekommt der Abnehmwillige durch stets wechselnde Mahlzeiten, Snacks und ein variierendes Sportprogramm. Denn so gewöhnt sich der Körper nicht an ein Diät-Nahrungsmuster, was zur Folge haben könnte, dass das Gewicht stagniert und sich kein Trainingserfolg einstellt.

    SHRED: Diese Lebensmittel sind erlaubt/verboten

    Vor jeder Mahlzeit muss man ein Glas Wasser trinken, pro Tag sind zwei Tassen Kaffee erlaubt - eine davon muss zum Frühstück getrunken werden. Alkoholische Getränke sind in kleinen Mengen drei Mal pro Woche erlaubt, allerdings dürfen sie nicht gebündelt an einem Tag zu sich genommen werden. Wer auf Alkohol verzichten kann: umso besser! Außer Salz sind alle Gewürze erlaubt, anstatt viel rotem Fleisch steht vor allem mageres Fleisch wie Pute und Hühnchen sowie Fisch auf dem Speiseplan. "SHRED: The Revolutionary Diet" bietet einen genauen Essensplan sowie Rezepte für verschiedene Mahlzeiten und Smoothies. Laut Dr. Ian Smith liegt in dieser peniblen Vorgabe ein Vorteil der Diät, da so dem Abnehmwilligen die Entscheidung abgenommen wird, was er essen möchte und er sich nicht aus einem riesigen Pool von erlaubten Lebensmittel eine Gerichtidee einfallen lassen muss.

    Wie lange kann man SHRED durchführen?

    Wer nach sechs Wochen SHRED noch nicht am Ziel ist oder weiter abnehmen möchte, kann einzelne Themenwochen der Diät wiederholen. Wichtig ist, dass man während der sechs Wochen jede Woche Notizen macht und vermerkt, was einem leicht fällt und wo man Probleme bemerkt. So kann man nach sechs Wochen ganz einfach erkennen, welche Themenwochen (Herausforderung, Veränderung, Anstieg, Detox etc.) man wiederholen möchte, um ans Ziel zu kommen.

    Nachteile der SHRED Diät

    Hört sich alles schön und gut an, aber ob das strikte Ernährungskonzept wirklich so alltagstauglich ist, bleibt fraglich. Welcher berufstätige Mensch kann schon garantieren, dass er jeden Snack, jede Mahlzeit und jede Sporteinheit genau nach Plan durchführt - über einen Zeitraum von mehreren Wochen? Außerdem ist das Risiko hoch, dass sich die durch harte Arbeit abgenommenen Pfunde umgehend wieder auf den Hüften blicken lassen, sobald man sich nicht mehr an den getakteten Essensplan hält.
    xxxisabellaxxxSternchen04
  • Wird wahrscheinlich wie bei jeder Diät sein: Der Körper stellt sich drauf ein, man verliert Gewicht. Dann geht man wieder zum "Alltag" über und die Pfunde kommen zurück.
    Der einzige Weg dauerhaft Gewicht zu verlieren und das auch zu halten ist eine permanente (!) Ernährungsumstellung. Natürlich darf man da auch mal sündigen aber ansonsten... Deswegen halte ich generell nicht viel von Diäten.
    Meine Schwester hat mit einem Metabolic Programm über 30kg abgenommen, muss aber immer wieder "strenge" Diätwochen einlegen um das Gewicht zu halten weil 2-3kg immer schnell wieder da sind wenn sie mal "normal" isst.
    xxxisabellaxxxgreendayCoppa
  • bearbeitet 18. 06. 2016, 14:49
    Na ich glaub das is dann wohl eh nichts für mich. Bleibe bei meinem Kaloriendefizit und sehr gesundem und ausgewogenem Essen :) Sport sowieso 3x die Woche. :)
    Sehe das sie @Jacky92 ein dauerhafter Erfolg wirs hier schwierig sein, außer man will sich im Großteil seines Lebens was verbieten :D
  • Aaaalso. Mein Bruder hats gemacht. Bzw. haltet er sich noch immer an gewisse Regeln. Aber er lebt Shred nicht zu 100%. Er macht jetzt wirklich sehr viel Sport und isst bewusst, hat wirklich viel abgenommen damit. Und er haltet sein Gewicht schon das ganze Jahr. Eines ist klar. Nach Shred darf man halt nicht mehr so weiteressen wie davor, aber bei was darf man das auch schon?
    Eine Diätologin sagte einmal zu mir man muss bei der Ernährung 80% richtig machen und die restlichen 20% Ausnahmen einbauen. Sonst wird man mit der Zeit müde und frustriert.
  • Wir waren am Nachmittag unterwegs, darum komm ich jetzt erst ins Forum. Danke @xJulia, super erklärt :+1:

    Ich ernähre mich ohnehin ausgewogen und gesund, allerdings hab ich in letzter Zeit abends so Heißhungerattacken, dass nun dringend etwas geändert werden muss.
    Prinzipiell lebe ich LC, es gibt aber auch hin und wieder mal Nudeln&Co, sonst würd ich's wohl nicht durchhalten.. Hab so nach der Geburt unseres Kleinen sehr rasch 12kg abgenommen und gehalten, die erneuerte Schwangerschaft hat meinen Körper aber extrem belastet und ich hab irre viel zugenommen. Davor hatte ich 58kg auf 168cm, da fehlen jetzt noch 6kg und die halten sich leider seeeehr hartnäckig, darum ist so ein Programm ganz gut für mich. Da "muss" ich mich dran halten und nachdem ich ehrgeizig bin, werd ich das auch durchziehen (hoff ich zumindest ;) ).

    Naja, vielleicht findet sich ja noch eine Mami, die es machen und dann austauschen will :)
  • Also ich denk nicht dass die diät mit zwei kindern machbar is. Ich kann ja schlecht mein schreiendes kind weglegen weil ich jetzt essen muss
  • Ich finds einfacher seit ich Kinder hab. Die brauchen ohnehin einen geregelten Tagesablauf und darum gibt's mehrere gemeinsame Mahlzeiten. Da muss also niemand schreien ;)@BiKa

    Fazit meines ersten Tages: im Buch sind drei Snacks vorgeschlagen, die hab ich gar nicht gegessen, weil es mir viel zu viel gewesen wär.
    Mittags gabs einen Salat mit Paprika, Gurke und angebratenem Tofu. Abends dann einen Getreidemix, dazu Melanzani-Paprika-Tomatenragout. Den Kids hats auch geschmeckt :+1:
  • @Mami1989 kannst du bitte einen Link posten um welches Buch es sich genau handelt? Würd mich interessieren. Danke =)
  • Was genau wird denn da zb gegessen?
  • @meli_m: "SHRED - Die Erfolgsdiät ohne Hungern" von Dr. Ian K. Smith

    @BiKa: zum Frühstück zB Porridge, Grießbrei, Pancakes, Brote,.. Immer ein extra Stück Obst dazu.
    3 Stunden später dann zB eine Suppe/Shake/1 Portion Obst/Gemüse
    3 Stunden danach dann zB ein Sandwich und 1 Portion Gemüse
    Und zum Abendessen (wieder mit 3 Stunden Abstand) Hühnchen/Fisch/Tofu mit Hülsenfrüchten/Vollkornreis/... Und immer Gemüse dazu.

    Es gibt einige Rezepte im Anhang, außerdem sollte man Abwechslung in den Ernährungsplan bringen um den Stoffwechsel anzukurbeln.
    Dazwischen gäbe es noch 3 Snacks, ich hab aber gestern gar nicht alle 4 Mahlzeiten geschafft, das ist mir zu viel..

    Heute gabs Grießbrei mit pürierten Erdbeeren und einer Nektarine zum Frühstück, dazu etwas frisch gepressten O-Saft und grünen Tee. Die Kids haben es geliebt :)
  • Ok danke für die info ;)
  • Kleines Update: ich hab mich heut früh auf die Waage gestellt und bereits 2,3kg verloren :open_mouth::+1:

    Bislang fällt es mir gar nicht schwer, da ich mich ja ausgewogen ernähren kann. Heute Früh kam die DVD mit dem "SHRED-Sportprogramm", damit starte ich dann nächste Woche. Bin gespannt wie das weitergeht ;)
    sternchen83supernicky
  • Muss man soviel obst essen, vorallem zum frühstück oder geht das ohne auch?
  • @Mami1989 beim sportprogramm bin ich auch mit dabei. Hab auch gerade erst damit angefangen ;)
  • @Mami1989 sobald ich abgestillt habe werde ich auch shreddern, freu mich schon. Hab das Buch ja schon vor zwei Monaten gelesen. Wie geht es Dir denn damit, die Zeiten einzuhalten? Wow, gratuliere zu den 2,3kg Minus
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum