Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Elternteilzeit

satrusatru Symbol

11,455

bearbeitet 19. 06. 2013, 23:01 in Karenz & Rechtliches
Ich hab gehört dass man die Elternteilzeit, Arbeitstage/Stunden selbst bestimmen darf, der AG darf diese 1x ändern. Stimmt das? Denn lt § 15k Mutterschutzgesetz les ich nichts davon ...Oder ich kapiers vl nur nicht??

Dann hätte mich noch interessiert, im Mutterschutzgesetz § 15h steht Die Dienstnehmerin hat einen Anspruch auf Teilzeitbeschäftigung längstens bis zum Ablauf des siebenten Lebensjahres oder einem späteren Schuleintritt des Kindes ...

1. dh AM 7. Geburtstag hab ich meinen letzten Elternteilzeit-Tag?? Und einen Tag später bin ich kündbar?
2. Was soll das mit dem Schuleintritt heißen??
3. Wg Kündigung, hab ich wenn ich Elternteilzeit gehe die ganzen 7 Jahren (oder länger) kKündigungsschutz?

Und meine mich am meisten interessierende Frage, wenn ich die Elternteilzeit mit meiner FA vereinbare, fülle ich gleich den Brief aus in denen meine gewünschten Arbeitszeiten drin stehen, nehm den zum Gespräch mit und dann redet man da drüber? Oder wie funktioniert das? Denn wenn es so ist das der AG die Zeiten 1x ändern darf, dann brauch ich ja das schriftlich dass ich so arbeiten will, weil sie sich ja dann rausreden könnten oder??
Oder denk ich einfach zu kompliziert?

Vielen DANK!!
«134567

Kommentare

  • Aaaalso soweit ich weiß, zählt die ETZ eben nur bis zum 1. Schultag deines Kindes. Danach stehst du wieder in einem "normalen" Dienstverhältnis.

    Ich würd jz nicht hingehen und sagen "he da und da arbeit ich" sondern wenn möglich ein paar Vorschläge machen und sie sollen dich dann so einteilen wies am Besten auch für die Firma ist.

    Ich hab da auch noch ne Frage :) wie lange muss ich bei der Firma beschäftigt sein, um ETZ beantragen zu können?
  • Ich würde alles schriftlich machen, so bist du auf der sicheren seite.
    Du kannst deine stundenanzahl und die einteilung wann du arbeitest selbst bestimmen. Es stimmt der AG darf ein mal eine änderung verlangen, aber du darfst auch ein mal ändern! natürlich wärs am besten man findet für beide seiten die beste lösung, so musst du nicht angst haben, nach der elternteilzeit gleich gekündigt zu werden.
    Bis zum 4.lebensjahr hast du vollen kündigungsschutz, danach motivkündigungsschutz bis zum 7.lebensjahr. dh der AG darf dich nicht kündigen, weil du elternteilzeit in anspruch nimmst. (ist natürlich schwer nachzuweisen, dass er deswegen kündigt)
    Soweit ich das verstanden habe, ist mit dem 7.geburtstag die elternteilzeit vorbei, an dem tag arbeitest du wieder "normal". Der kündigungsschutz endet vier wochen nach der elternteilzeit.

    @malinarco 3 jahre betriebszugehörigkeit musst du haben (karenzzeit und mutterschutz zählen dazu) und 21 angestellte oder mehr muss der betrieb haben.

    https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd/public/content/224/Seite.2240004.html

    da gibts auch noch infos :)
  • danke :-*
  • aja was man noch beachten sollte: man muss spätestens drei monate vor antritt der ETZ die firma informieren.
  • muss der AG mitspielen??
  • satrusatru Symbol

    11,455

    bearbeitet 19. 06. 2013, 23:21
    Jaja das weiß ich @mama_201304 mit den 3 Monaten vorher.
    Ich hab nachgelesen dass es 20 Angestellt oder mehr sein müssen (nur der Richtigkeithalber)

    @Malinarco Ja muss er soweit ich das weiß weil du anspruch drauf hast.
  • wie cool is das denn :D
  • Ist elternzeit was anderes als "normale" Teilzeit?? I checks gar ned!!! :-?
  • Ah und was ich noch nicht kapiert hab, das mit der Motivkündigung. Dh wenn er sagt, "Sie mir gefällt ihre Arbeitsweise nicht mehr" (obwohl alles so wie immer ist) und kündigt mich "deswegen" hab ich PECH????

    Und an einen Tag nachdem Zwerg 4 Jahre alt ist bin ich Motivkündigungsgeschützt? Richtig??

    @Maunz naja du kannst "selber" bestimmen wie du arbeitetst und hast eben Kündigungsschutz
  • @malinarco aber eben NUR wenn du schon 3 Jahre im Betrieb bist und die Karenz zählt auch mit, und wenn eben mehr als 20 Dienstnehmer dort arbeiten. Ansonste hast du keinen Anspruch, aber man kann Ansuchen.
  • @satru es steht mehr als 20 mitarbeiter :)
    und wie das genau mit der motivkündigung ist, weiß ich nicht. da gibts einige z.B. @claudsch1980 die sich besser auskennen. aber ich GLAUBE man kann das ganze anfechten übers gericht.. ist halt die frage ob sich sowas auszahlt.

    @malinarco jap stimmt, du hast rechtsanspruch darauf, wenn du die voraussetzungen erfüllst. sonst KANNST du ETZ vereinbaren, wenn dein AG mitspielt so wie satru schreibt.
  • ja das weiß ich danke :) 3 Jahre bin ich dann nach der Karenz dabei und wir haben relativ viele Mitarbeiter :)
  • Bei mir steht das In Betrieben mit bis zu 20 Dienstnehmern und Dienstnehmerinnen aber eh egal
    Ok danke, ja vl kann das jemand beantworten.
  • hab was gefunden

    Zwischen dem vollendeten 4. Lebensjahr und dem vollendeten 7. Lebensjahr (gesetzliches Höchstausmaß) besteht ein sogenannter Motivkündigungsschutz. Wird eine Kündigung wegen der Elternteilzeit ausgesprochen kann sie unter Umständen beim Arbeits- und Sozialgericht angefochten werden. Eine solche Kündigung wäre auch im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes als diskriminierend zu werten

    http://www.arbeiterkammer.at/online/kuendigungsschutz-2011.html
  • Danke @mama_201304 dass du dir die Mühe gemacht hast um das für mich zu suchen! :)
  • carrycarry

    653

    bearbeitet 20. 06. 2013, 01:15

    Maunz schrieb: »

    Ist elternzeit was anderes als "normale" Teilzeit?? I checks gar ned!!! :-?

    Nein, Elternteilzeit ist normale Teilzeit (normales Dienstverhältnis), nur wenn du unter die Elternteilzeitregelung fällst, dann muss der DG sich bereiterklären, dir auch Teilzeit-Arbeit zu geben und das auch tun, wenn du es möchtest, und du hast einen gewissen Kündigungsschutz . - siehe dazu die vorigen Posts...
  • wie ist das eigentlich, wenn sich die Zeiten, zu denen ich arbeiten kann, mit den Jahren ändern?
  • @malinarco du hast das recht einmal die Zeiten von deiner Seite aus abzuändern (muss wieder 3 Monate vorher bekannt gegeben werden)
  • @satru oje du quälst dich mit den Gesetzestexten rum? Tu dir das nicht an :-)
    Ich hatte letztes Jahr einen Spezial Kurs zum Thema Mutterschutz, karenz und elternteilzeit ... Ein Wahnsinn sag ich euch, als "normaler" Mensch da durchzublicken ist echt schwer

    Ich habs für meinen Job gebraucht und bin jetzt echt dankbar dafür (obwohl sich leider laufend was ändert)
  • @claudsch1980 ja ich wollte mir das mal genau anschaun was in dem Gesetz nun WIRKLICH drin steht. bis ichs zwar brauch hab ichs sicher wieder vergessen aber dann heißts nochmal nachlesen, weil ich das wissen will was ich wirklich für Ansprüche u pflichten hab.
    unsere fa ist eh sooo groß da dürfts eh kein Problem sein aber wie heißts so schön, was ich weiß kann mir niemand nehmen.


    kann mir das auch noch jemand sagen bitte:

    satru schrieb: »

    Ah und was ich noch nicht kapiert hab, das mit der Motivkündigung. Dh wenn er sagt, "Sie mir gefällt ihre Arbeitsweise nicht mehr" (obwohl alles so wie immer ist) und kündigt mich "deswegen" hab ich PECH????

    Und an einen Tag nachdem Zwerg 4 Jahre alt ist bin ich Motivkündigungsgeschützt? Richtig??

    @z

  • @satru genau, eine Verletzung des motivkündigungsschutzes musst du als dienstnehmer nachweisen.
    am Tag vor dem 4. Geburtstag endet der generelle Kündigungsschutz, ab dem 4. Geburtstag nur noch motivkündigungsschutz
  • danke für die Infos :)
  • Die ETZ gilt ab 20 oder 21 Mitarbeiter. Bei uns sinds (deutlich) weniger (je nachdem wie der Chef grad drauf ist...) - heißt ich hab keine Chance auf ETZ oder? Und nein, eine Vereinbarung mit dem AG halte ich für ausgeschlossen... ;)
  • @frühlingskind rechtsanspruch hast du keinen auf ETZ. Und wenn der AG nicht mitspielt gehts nicht.
  • @mama_201304 Danke - dachte ich mir schon...find´s schade, dass man in einem so kleinen Betrieb um viele Vorteile "umfällt"...
  • @frühlingskind ich weiß jetzt nicht wo du arbeitest, aber gehört euer betrieb vielleicht zu einer größeren Kette !? es zählt nämlich zb nicht die filiale sondern der ganze betrieb ...
    es ist halt ein schutz für beide seiten irgendwie, man sagt ab einer gewissen größe ist es dem Arbeitgeber zumutbar dich auch Teilzeit zu beschäftigen, wenn der betrieb zu klein is kann man das dem ag nicht zumuten - aber man kanns eben trotzdem vereinbaren wenn beide seiten das möchten :-)
  • bearbeitet 20. 06. 2013, 15:56
    @claudsch1980 Nein, leider, ist nur ein kleiner Betrieb. Aber das ist ok, ich werd vermutlich eh rechtzeitig kündigen damit ich nach der Karenz nicht zurück muss.
    Danke jedenfalls für die Infos!
  • Hat man da trotzdem noch 5 Wochen Urlaubsanspruch?
    Bei mir wären es dann nur 12 Stunden in der Woche, ist dann nicht gerade viel Geld was da rein kommt. ;) Wisst ihr ob man da dann auch noch was vom Staat dazu bekommt?
    Und wenn ich mich jetzt für 4 Jahre Elternteilzeit entscheide und nach 2 Jahren oder so will ich doch wieder normal arbeiten, geht das??
  • claudsch1980claudsch1980 Symbol

    10,117

    bearbeitet 14. 01. 2014, 08:49
    @babyflash der Urlaubsanspruch hängt von den tagen pro Woche ab die du arbeitest.
    Wenn du also 5 Tage die Woche arbeitest hast 25 Tage Urlaub, arbeitest du in Teilzeit zb nur noch 3 Tage die Woche hast nur 15 Tage Urlaub ...

    Wenn du elternteilzeit vereinbarst hast du danach einmal den Anspruch etwas abzuändern, also Arbeitszeit verlängern, oder andere Tage (muss aber ebenso mit dem Arbeitgeber 3 Monate vorher abgesprochen werden)
  • @satru glaubst zählt die filiale zur ganzen firma?
    Weiß nicht obs momentan mehr wie 20 leute haben!
  • Ja ganz sicher @nikibenny weils ja ein Unternehmen is
  • Ah cool,aber obs mit meinen wünschen einverstanden ist,....;)
  • @satru hab jetzt nicht alles gelesen. Aber ich bin schon in Elternteilzeit seit letzten September. Du musst die ETZ schriftlich beantragen und gleich deine gewünschte Arbeitszeit angeben. Du darfst keine Überstunden machen und nur mit deiner Einwilligung dürfen Änderungen der AZ durchgeführt werden. Du kannst die ETZ solange nehmen wie du willst aber eben längstens bis zum 7. Geburtstag deines Sprössling. Ich hab ZB nur bis zum 3. Genommen, weil ich geplant habe bis dahin sowieso noch mal Schwanger zu werden. :D
  • Ich steh gerade auf der Leitung glaub ich!
    Wenn ich vor der Karenz 40 Stunden gearbeitet habe und nach der Karenz nur noch 30 Stunden arbeite, zählt das aber dann schon auch zur ETZ? Oder versteh ich das Wort Teilzeit jetzt falsch?
  • claudsch1980claudsch1980 Symbol

    10,117

    bearbeitet 14. 01. 2014, 14:15
    @zwergal grundsätzlich ja!
    Die elternteilzeit kann weniger Stunden und/oder die Änderung der Lage der Arbeitszeit beinhalten.
  • @nikibenny sie kanns einmal ändern mit deiner Absprache u dann hats a Pech.

    @mamaBix der Beitrag ist ur alt aber danke
  • Ups man sollte halt auch aufs Datum schaun =))
  • ich habe da noch eine frage: könnte ich in der etz kündigen!?
  • @sandra_j ja du kannst normal kündigen, musst nur die fristen von deinem Dienstvertrag einhalten
  • @claudsch1980 danke! geh morgen nu schnell zur ak u ruf dann gleich meine chefin an
  • Ich habe auch mal eine Frage dazu: Wie sieht es mit Leihangestellten aus?
  • Was sind den Leihangestellte, über ne Leasing Firma? @Julietta
  • Bin schon 5 Jahre dort angestellt.
  • vl kann dir da @claudsch1980 oder @carry weiterhelfen
  • @Julietta

    Auch bei Leiharbeitern gelten die Schutzbestimmungen.

    Aber was genau: Kündigung oder Elternteilzeit - am besten bei der AK einen Termin machen - bei Leasing ist nicht nur eine Firma betroffen.... und sollten da noch zusätzliche Sonderbestimmungen sein, kann dir die AK gleich auf dich persönlich eingehen.
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland