#TdW - Nährstoffe in der Schwangerschaft (mit MamaGynial Gewinnspiel)

AdminaAdmina

447

bearbeitet 5. März, 17:02 in Ernährung & Stillen
be6yrbs7h9j8.jpeg

Hallo zusammen,


Folsäure, Vitamin D, Jod und Co. – von diesen Nährstoffen hat jede*r von uns schon mal gehört. Bereits in der Kinderwunsch-Phase machen sich viele Frauen Gedanken über die richtige Nährstoffzufuhr. Denn in den neun Monaten der Schwangerschaft steigt der Bedarf an Nährstoffen, wie Vitaminen und Mineralstoffen; und ab dem zweiten Trimester benötigen Schwangere auch etwa 200-300 zusätzliche Kalorien pro Tag.

Doch: Wie stellt man als (werdende) Mama sicher, dass sowohl Mutter als auch Kind in jeder Schwangerschaftsphase optimal versorgt sind? Deshalb möchten wir diesmal von euch wissen:

➡️ Wie stehst du zum Thema Nährstoffversorgung während Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit?⬅️
  • Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
  • Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?
  • Wie/wo informierst du dich über dieses Thema?
  • Lässt du dich diesbezüglich medizinisch beraten?
  • Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel für dich?

---

🤩 Und diesmal haben wir auch ein tolles Gewinnspiel! Unter all jenen, die beim #TdW mitmachen und angeben, dass sie gerne gewinnen möchten, verlosen wir 3 x 1 Gynial Kennenlern-Sets bestehend aus je einer Monatspackung MamaGynial*, einer GynialActiv Feuchtcreme Probe und einer süßen Badeente!

☁️ MamaGynial - die All-in-one-Kapsel

Vom Kinderwunsch über die Schwangerschaft bis hin zur Stillzeit: Die veganen MamaGynial All-in-one Kapseln bieten eine Nährstoff-Kombination, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basiert und speziell für dich und dein Baby entwickelt wurde. Und das mit nur einer Kapsel täglich. MamaGynial wurde gemeinsam mit österreichischen Gynäkolog*innen, Ernährungsexpert*innen und Müttern entwickelt.

➡️ Mehr über MamaGynial erfahren

vslnbj8r52ls.jpg


Wir danken Gynial für die Zusammenarbeit bei diesem Thema der Woche. Sponsoren wie diese ermöglichen es uns, das BabyForum unabhängig und kostenlos zu führen. Danke! * Nahrungsergänzungsmittel stellen keinen Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung sowie für eine gesunde Lebensweise dar.


Wie immer sind diese Fragen als Impulsgeber zu verstehen. Ihr könnt diese gerne beantworten oder wie gehabt auch frei schreiben, was euch dazu einfällt. Wovon ihr berichten wollt, obliegt schließlich euch. Spannende, lustige und schöne, vielleicht manchmal auch nicht so schöne Geschichten, wollen wir hier lesen. Zu vermeiden sind Grabenkämpfe, Vorurteile und Co. wie in den Forenregeln beschrieben.

Zur Übersicht der Themen der Woche

Teilnahme bis 21. März 2024


Liebe Grüße,
Admina

#ThemaDerWoche #TdW
getaggt:

Kommentare

  • bearbeitet 2. April, 13:47
    Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
    Als ich zum ersten Mal schwanger war, war ich extrem bedacht auf gesunde und richtige Ernährung. Ich habe alle Informationen darüber verschlungen und mich viel mit Hebammen unterhalten. Eine Ernährungsumstellung war nicht nötig, da ich mich schon immer sehr gesund und bewusst ernähre. Ich liebe Fisch, Gemüse und Obst! In der Schwangerschaft hatte ich natürlich auch typische Heißhungerphasen, bei mir waren es Essig, Tomaten, Joghurt, Beeren und Mandarinen. Beim zweiten Kind war ich lockerer. Da hab ich auch mal Sushi im teuren Restaurant gegessen.

    Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?
    Meine Gynäkologin ist neben ihrer Tätigkeit als Privatärztin auch im Krankenhaus und in einem fachspezifischen Gremium tätig, ist also durchaus kompetent und vertraut mit der aktuellen Forschungslage - sie sagte mir, am Wichtigsten sind Folsäure (wegen Spina Bifida etc.) und Omega-3/6 (für die Gehirnentwicklung des Kindes).

    Wie/wo informierst du dich über dieses Thema?
    Ich lese viel in ausgewählten Quellen, aber die persönlichen Gespräche mit fachkompetenten Personen sind mir am liebsten.

    Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel für dich?
    In der ersten Schwangerschaft habe ich noch Femibion genommen, da ich natürlich alles zu 100% richtig machen wollte. In der zweiten Schwangerschaft war ich nicht mehr so starr. Ich habe tatsächlich nur Folsäure genommen, alles andere war schlicht nicht nötig. Meine Werte waren immer sehr gut. Meine Kinder kamen gesund auf die Welt und sind es immer noch. Außerhalb von Schwangerschaft und Stillzeit supplementiere ich phasenweise Eisen und Vitamin D. Da kratze ich immer an der unteren Grenze. Wenn die Werte dann mal mehr abgefallen sind, ernähre ich mich bewusst besser und supplementiere für ein paar Monate, bis die Balance wieder hergestellt ist.


    Abschließend kann ich sagen, dass man sich als Schwangere meist zu viel Kopf macht. Man sollte manchmal mehr auf den gesunden Menschenverstand vertrauen. Ich denke, dass Kombipräparate praktisch sein können für Frauen, die es nicht schaffen, sich gesund zu ernähren. Aber grundsätzlich glaube ich nicht, dass es in jedem Fall zwingend notwendig ist. Jedoch: Wenn's nicht hilft, schadet's nicht.
  • ConnyLeeConnyLee

    126

    bearbeitet 4. März, 15:47
    Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
    Mein Essenplan ist eher Vegan. Bzw wenn ich tierische Produkte zu mir nehme ist mir wichtig von wo ich sie beziehe.
    Es muss ausgewogen und Abwechslungsreich sein. In der Schwangerschaft und Stillzeit nehme ich Regelmäßig Milch Produkte und 1x die Woche rotes Fleisch zu mir.

    Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?
    In der SS auf Eisen, Folat und Jod. Das sind auch die 3 Nährstoffe die am schwersten über die Nahrung gedeckt werden können wenn der Bedarf erhöht ist.

    Wie/wo informierst du dich über dieses Thema?
    Im Internet, oder Arzt

    Lässt du dich diesbezüglich medizinisch beraten?
    Nein, außer mir fällt was ein wo ich den Frauenarzt oder Hausarzt fragen könnte.

    Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel für dich?
    Ich nehme sie täglich. Bzw mache ich kuren damit.

    #Tdw

    Ich würde es gerne gewinnen und ausprobieren.
  • #TdW

    Ich würde es auch sehr gerne gewinnen und probieren.

    Mit freundlichen Grüßen
    Daniela Galli
  • Sehr gerne würde ich es probieren und gewinnen.
  • #TdW

    Seitdem ich erfahren habe, dass ich schwanger bin, achte ich natürlich viel mehr auf eine gesunde Ernährung. Immerhin muss ich jetzt auch für meinen Bauchzwerg sorgen.

    Ich würde es daher sehr gerne probieren. :smile:
  • Sehr gerne würde ich es probieren und gewinnen.

    Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
    Auf Ausgewogenheit, mir ist es wichtig, oft Gemüse zu essen und bei kalter Platte zB dazuzuessen. Außerdem ist frühstücken für mich ein Muss. Auch darauf, dass ich ziemlich regelmäßig esse, lege ich Wert und dass immer auch mal Fisch vorkommt wegen der Fette. Veggy und vegan baue ich gerne oft ein.

    Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?
    Meiner Meinung nach Vitamine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren.


    Wie/wo informierst du dich über dieses Thema?
    Borge mir Bücher aus der Bücherei aus oder lese im Internet auf seriösen Seiten.

    Lässt du dich diesbezüglich medizinisch beraten?

    Wenn es sich ergibt, ja.

    Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel für dich?
    Finde es gar nicht so leicht, ausgewogen zu essen und benötige besonders seit der SS und auch jetzt in der Stillzeit immer Nahrungsergänzungsmittel. Hatte Eisenmangel und nehme noch ein paar andere NEG weil ich durch die Ernährung nicht ausreichend abwechslungsreich esse anscheinend.

    Sehr gerne würde ich gewinnen und es probieren! 🌼
  • bearbeitet 2. April, 13:45
    Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
    Ich esse keinen zugesetzten Zucker. Damit erlebt man zwar schon mal Einschränkungen im Alltag, aber der Markt ist schon weit in Richtung zuckerfrei entwickelt, sodass man viele zuckerfreie Produkte oder Substitute kaufen kann. Ausnahmen mache ich sehr selten, das muss dann aber schon ein ganz besonderer Anlass sein. Auf meiner Hochzeit hab ich natürlich Torte gegessen :D Und wenn wir mal Essen gehen, wählen wir das Restaurant und die Gerichte bedacht aus. Dass da schon mal Zucker dabei ist, und sei es nur im Salatdressing, ist mir klar und akzeptiere ich.

    Ansonsten viel Gemüse, viel Obst, Vollkorn, wir achten auch auf glutenfrei und wenig Milchprodukte. Bei Fleisch, Fisch und tierischen Produkten schauen wir außerdem auf Bio-Qualität und tierfreundliche Haltung. Nudeln und Pizza zum Beispiel gibt's bei mir auch nicht.


    Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?
    Bei Schwangeren sicherlich Folsäure, Omega 3 und 6, Eisen. Generell auch ungesättigte Fettsäuren. Wenig Zucker, eher wenig Salz, nicht zu viel Fett, und wenn eher gutes Fett.


    Wie/wo informierst du dich über dieses Thema? Lässt du dich diesbezüglich medizinisch beraten?
    Beruflich habe ich viel Wissen über Ernährung, unterhalte mich gerne mit Kollegen und fachverwandten Menschen, lese wissenschaftliche Studien.

    Was hältst du von Nahrungsergänzungsmitteln?
    Ich persönlich bin der Meinung, dass Nahrungsergänzungsmittel bei Nicht-Schwangeren keine große Rolle spielen müssen. Ernährung ist zwar ein extrem kompliziertes Feld, man muss sich als Laie wirklich enorm viel damit beschäftigen und sich seriös informieren, um da wirklich durchzublicken. Aber wenn Wissen und der Wille da sind, kann man sich wunderbar ohne Ergänzung ernähren. Ausnahmen sind individuelle Dinge wie z.B. wenn die Frau eine Hypermenorrhoe hat und daher viel Eisen verliert. In der Schwangerschaft ist es nochmal anders, weil man da sehr eingeschränkt sein kann z.B. durch Hyperemesis. Frauen sollten auf jeden Fall ihr Eisen im Blick haben, Magnesium ist oft ein Thema und Schwangere sollten in jedem Fall Folsäure nehmen, um Spina bifida etc. zu vermeiden.

    Ich finde bei einer Schwangerschaft ist es sinnvoll, eine individuelle Empfehlung zu bekommen und dann bei Bedarf vielleicht 1-2 Nährstoffe zusätzlich einzunehmen... Das erfordert aber eine professionelle Beratung und den Willen, es richtig zu lernen.

    Leider werden Menschen auch in Apotheken oft nicht so gut beraten. Wen es interessiert, der wendet sich idealerweise an Diätologen oder Ärzte mit Spezialisierung auf Ernährung.
  • bearbeitet 2. April, 13:38
    Worauf legst du Wert bei deiner Ernährung?
    Ich versuche mich möglich abwechslungsreich zu ernähren, also weniger Fleisch, viel Obst und Gemüse. Gern auch superfoods wie green smoothies, Datteln, Chiasamen und so. Während meiner Schwangerschaft noch mehr. Und da habe ich auch extrem penibel auf Hygiene geachtet. Jetzt in der erneuten kinderwunschphase habe ich mich ein bisschen mit Hormonbalance bei der Ernährung auseinandergesetzt.

    Gibt es bestimmte Nährstoffe, auf die man besonders achten sollte?

    Folsäure schon beim Kinderwunsch! Habe bei meiner ersten SS auch Schwangerschaftsvitamine genommen, glaube das ist schon recht sinnvoll um Mängel zu vermeiden. So gut kann man sich fast nicht ernähren, dass nicht etwas fehlen könnte. Vor allem versuche ich auf Fisch und Meeresfrüchte zu verzichten, daher so Stoffe wie omega 3 zusätzlich sicher kein fehler.

    Wie/wo informierst du dich über dieses Thema?/ Lässt du dich diesbezüglich medizinisch beraten?

    Tatsäcnlich mache ich bei der Gesundenuntersuchung immer einen Check, aber da wird nicht alles ausgewertet. Solange Eisen & Co im Rahmen sind passts denke ich aber eh. Ob ich eine genauere Auswertung machen würde - hm, vielleicht.

    Habe meine Gynäkologin und auch meine Hebamme damals gefragt welche Schwangescvhaftsvitamine sie empfehlen, beide hatten eine andere Empfehlung. Mamagynial kenne ich nicht, würde ich aber mal testen. Finds gut dass man ein Produkt die ganze dauer nehmen kann, bei meinem alten musste man nämlich nach einer Zeit zwischen Kinderwunsch und den Trimestern teilweise switchen und da sind mir einige Kapseln übergeblieben was blöd ist, weil die ja doch nicht ganz billig sind.

    Welche Rolle spielen Nahrungsergänzungsmittel für dich?

    Unschwanger und ohne Kinderwunsch nehme ich hin und wieder vom Arzt verschriebenes Eisenpräparat, im Winter Multivitamine und auch Zink. Weiß nicht ob das als Nahrungsergänzungsmittel zählt aber pflanzliche Superfoods wie Ingwer, Kurkuma oder auch Zitronensaft zur besseren Aufnahme der gegessenen lebensmittel finde ich auch gut und wichtig.
  • Hallo zusammen,


    nicht vergessen: Bis 21. März könnt ihr noch beim Gewinnspiel teilnehmen. Wer ist dabei?
  • Hallo zusammen,

    vielen Dank fürs Mitmachen beim Thema der Woche! Diesmal haben gewonnen:


    @moerli
    @ConnyLee
    @Lavendel9876543


    Bitte lasst mir eine Nachricht mit eurer Anschrift für den Versand eurer MamaGynial Pakete zukommen!


    Übrigens: Wer mehr über MamaGynial erfahren möchte, findet auf Schwanger.at eine neue Produktvorstellung!

    Schöne Grüße,
    Admina
Diese Diskussion wurde geschlossen.

Social Media & Apps


Registrieren im Forum