Kindergarten - wie wichtig ist die Nähe

Hallo liebe Community,

wir haben die Qual der Wahl mit dem Kindergartenplatz.

Beides sind Kinderfreunde Kindergärten. Der eine wäre in fussnähe - etwa 15 min zu gehen, der andere etwa 25 min öffentlich (Bus + 3 Ubahn Station).

Der weiter weg gelegene ist der betriebskindergarten, wäre daher deutlich günstiger (95 statt 220) und an einigen Tagen eben auch am Weg gelegen.
Allerdings ist bei uns ein 2. Zwerg an weg, weswegen der Punkt mit dem Arbeitsweg zumindest 1 Jahr lang keine Vorteile bringt... Allerdings muss der 2. Zwerg ja auch in den Kiga, U da sind dann 190 Euro gegen etwa 400 (unter Berücksichtigung des geschwisterrabatts), nicht zu unterschätzen... Finanziell wäre allerdings auch der teurere drinnen.

Meine Überlegung ist halt dass man im Winter, bei Regen, Wind etc dann ws ohnehin nicht spaziert... Also der nähere auch nicht so viele Vorteile bringt...

Was würdet ihr machen?

Kommentare

  • Definitiv den näheren nehmen! Unser Kindergarten ist gegenüber von unserer Wohnung und das ist so viel wert, wir zahlen auch mehr, weil es ein privater ist. Wenn es finanziell drinnen ist, würde ich den in der Nähe nehmen, wir haben auch 2 Kinder und wenn ein Kind krank ist, kann man das andere bringen (klappt auch jetzt nicht immer, aber ich stell es mir sehr mühsam vor mit einem fiebernden Kind das andere 25 min in den Kindergarten zu bringen und wieder abzuholen. Allgemein weißt du ja nicht wie das Baby drauf sein wird, wenn es viel weint werden täglich 1 Std Öffis fahren auch nicht einfach, ich persönlich würde da überhaupt nicht lange überlegen, wenn ihr die Wahl habt ☺️
  • Ich würd den Betriebskindergarten nehmen
    Wobei ich sagen muss ich habe kein Problem damit meine kids daheim zu lassen wenn ich frei hab die brauchen ja eh auch urlaub 😅
    Und wenn eins krank is bleibt das andere auch zu hause außer die große will unbedingt 🤷‍♀️
  • Falls es finanziell drinnen ist, würd ich auch den Näheren nehmen. Besonders mit zwei Kindern dann 😊, ist einfach praktischer wenn man schnell zu Fuß gehen kann und man ist nicht so abhängig von den Zeiten der Öffis.
  • Persönlich mag ichs das ich mich einfach nicht iwo hin stressen muss beim abholen 🤗🤗
  • Ich würde den Betriebskindergarten nehmen, sofern du irgendwann wieder arbeiten gehst! Sonst ärgerst du dich vl dann, dass du es jetzt so entschieden hast.
  • Ich find es hat beides Vor- und Nachteile.

    Generell lernt man im Kindergarten ja auch Leute kennen und die Kinder finden Freunde. Das is praktisch wenn es in der Nähe ist. Es kann aber auch beruflich gut für dich sein wenn du so Arbeitskollegen besser kennenlernst.

    Wo arbeitet denn dein Partner? Kann er dann die Kinder auch gut holen/bringen?

    Wir hatten schon: Kindergarten zu Fuß 25 min (keine öffis möglich), Kindergarten mit
    Öffis 25 min/auto 10 min und Kindergarten direkt neben dem Haus. Letzteres ist Gold wert und bringt unglaublich viel Lebensqualität.

    Und zu guter letzt, welcher Kindergarten ist denn abgesehen von der Distanz der bessere?
  • Puh, das ist echt schwierig, der Preisunterschied ist ja nicht ohne, vor allem bei 2 Kindern. Wie sicher bist du dass du bei dem Job bleibst? Ich hab zb jetzt 9 Monate nach dem Wiedereinstieg gewechselt. Machst du auch Home Office? Wenn ja, an den Tagen hast du davon nichts…
    Was ich noch anmerken möchte- wenn du den Betriebs kiga nimmst, bist immer du zuständig für bringen und holen. Wir haben uns das aufgeteilt, das ist schon fein. Außerdem bin ich selbst oft krank seit der Kleine im Kindergarten ist, wo die Nähe natürlich ein Riesenvorteil ist. Unser Kindergarten ist quasi gegenüber, wir gehen nur 2 min rüber. Sehr, sehr praktisch!
  • Genau das was kea geschrieben hat wollte ich auch gerade schreiben- wo hast du das bessere Gefühl bei den Pädagoginnen?
  • Danke schon Mal für eure antworten.

    Wir haben dort und da keine Pädagoginnen kennengelernt.

    Es sind beide ok, der betriebskindergarten ist ein großer betonbunkerit riesem Garten, der andere ein Mini kleiner neuer Kiga, mit entsprechend kleinerem Garten.

    Der betriebskiga ist der von meinem Partner. Ich arbeite ab Nov 25 wieder.... Er arbeitet dafür im Schichtdienst. Dh er kann sie nicht jeden Tag bringen bzw abholen... Das mit dem Punkt dass wenn man selbst krank ist bzw eines, ist natürlich wichtig... Wir haben das gar nicht bedacht...

    Aber es ist echt schwierig zu entscheiden.
  • Hättest du die Option dann wenn das 2te Kind soweit ist, mit beiden gleichzeitig im Betriebskindergarten zu starten/zu wechseln?
  • krümel05 schrieb: »
    Hättest du die Option dann wenn das 2te Kind soweit ist, mit beiden gleichzeitig im Betriebskindergarten zu starten/zu wechseln?

    An das habe ich auch schon gedacht. Ich denke ja... Aber ich muss auch sagen, dass ich jetzt der Leitung von dort schon ein schlechtes Gewissen gegenüber habe 🙈 erst haben wir den Kiga Platz für Jänner 24 abgesagt, jetzt dann VL wieder diesen vertagen.

    Langsam bezweifle ich dass wir einen Platz ab September 25 für beide bekommen, wenn wir den für September 24 nicht nehmen.

    Allerdings fühlt es sich für mich so absurd an einen Kiga zu nehmen der mehr als das doppelte kostet 🙈 sicher können wir es uns leisten. Aber das Geld rausschmeißen...
  • Ich würde den bevorzugen der näher an der gewünschten Schule liegt ☺️ dann kommen die Kinder vielleicht gleich mit Freunden in eine Klasse da fällt der Übergang leichter,

  • Ich würde den günstigeren nehmen. Es is schon ein arger Preis unterschied, u im leben ist sowieso alles sooo teuer. Selbst wenn ihr es euch eh leisten könnt - mir wäre es ums Geld dann trotzdem zu schade.
  • @ellielli am wertvollsten sind Erfahrungen von Leuten die ihre Kinder dort haben. Das is vielleicht einfacher unter den Arbeitskollegen.
  • sandkornsandkorn

    1,760

    bearbeitet 2. Februar, 19:46
    bin zwar aus Graz aber sind auch grade bei der Wahl und Suche (und hoffen):
    ein Kriterium war auch für uns die Volksschule danach. Oft sind Kindergärten an Volksschulen geknüpft wegen des Schulsprengels, natürlich kann man im Sprengel woanders hin, aber wenn man sich dann leichtet tut.
    Weiters hat dann mein Arbeitsweg entschieden,sodass ich nicht allzu spät anfangen muss bzw zuuu früh los muss, sprich Nähe war mir wichtig und zu Fuß erreichbar ist sowieso das beste.
    Kosten sind fast gleich, Frage ist eher die Ferienbetreuung und Schließzeiten
  • weil ich unbedingt ein bestimmtes Konzept möchte, sind alle möglichen kiga weiter weg.

    Wir haben uns für folgende kriterien entschieden:
    1. Wenn nicht fußläufig, dann gut öffentlich UND mit dem Fahrrad zu erreichen. So dass man schönes Wetter nutzen kann aber dem schlechten Wetter nicht ausgeliefert ist.
    2. Wenn weiter Weg als 15 min., dann auf dem arbeitsweg vom Papa. So dass er Kind bringt und ich+baby abholen. Erleichtert den morgen und die wegzeit für jeden.
    3. Wir können uns vorstellen ggf. In die Gegend um zu ziehen, sollten wir dort mal eine schöne Wohnung sehen. (Wir wollen allerdings schon lange umziehen und derzeit auch dringlich)

    Vielleicht hilft euch das, euch zu überlegen, was ihr für Vorstellungen habts abseits der Fahrtzeit. Wenn eure Wünsche sonst erfüllt sind und es preislich viel verlockenden ist - dann würde das schon mehr Sinn für mich machen, den Betriebs kiga zu nehmen.
  • Sehr schwierig.. als ich KiGa für meine Tochter gesucht habe, habe ich zwei Standorte besucht und mich dann für den nähest entschieden - erstens weil er einen Garten hatte und zweitens weil der 5min von unserem Heim entfernt ist. Und ich liebe es dass der KiGa in der Nähe ist, den Druck dass ich spät dran bin - habe ich nie. 😊
  • Ich würde zum näheren tendieren, damit ich notfalls rasch dort bin. Aber finde jetzt 20 min da auch noch ok.
  • Danke dass ihr eure Gedanken dazu teilt.

    Ich kann jeder von euch Recht geben, auch wenn die Entscheidung dann bei mir/uns liegt U diese Wahl wirklich eine Qual ist und es manchmal einfacher wäre, man hätte gar keine Entscheidung zu treffen.

    Ich sage euch nun wie wir uns entschieden haben und warum...

    Wenn sich 2 streiten freut sich der 3. 😅🙈 Ich habe jetzt erfahren dass mein favorisierten Kiga (ein "Kinder in Wien"), doch einen ganztags Platz für uns hat.

    Dieser ist zwar nicht der am nächsten gelegene für uns, aber dennoch ok von der Anreise. 5 min per Auto bzw 20 min zu Fuß...
    (Der am nächsten gelegene wäre 4 min per Auto bzw 15 zu Fuss gewesen / jeweils so lange mit den Öffis).

    Der Kindergarten bietet - was sie einem so erzählen - einfach wirklich mehr. Es gibt dort eine englischsprachige Betreuerin, neben der Pädagogin und verschiedene themenräume.

    Ich hätte mir wirklich schwer getan mit dem Gedanken, dass wir im am nächsten gelegenen Kindergarten denselben service hätten, wie in dem betriebskindergarten dafür aber mehr als das doppelte zahlen müssten.
    Allerdings war ich heute in der früh mit der kleinen beim betriebskindergarten und muss sagen, er war mir einfach WIEDER unsympathisch. Und die an- und Rückreise sind auch nicht zu unterschätzen. 30 min pro Strecke öffentlich bzw 20-25 min mitm auto je nach Verkehr, machen an den Tagen wo man sie bringen U abholen muss (knappe) 2h des Tages aus.

    Das mit der darauffolgenden Schule habe ich auch mit bedacht. Dafür ist er sicher eine gute Wahl.

    Ich hoffe unsere Entscheidung war die richtige. Aber das kann ich wohl erst im Nachgang beurteilen...

    Ka48krümel05
  • @ellielli Ich bin ein KiWi fan und verstehe total deine Entscheidung ☺️
    ellielli
  • Ich bin für Kiga in der Nähe. Vor allem weil man sich nach dem Kiga ja manchmal auch mit Freunden treffen will und wenn die dann nicht aus der Nähe sind wird es schwer.
    Meine Kollegin hatte ihre Kinder in einem Betriebskindergarten und dadurch hatte ihr Sohn gar keinen Anschluss in der Gegend. Haben dann gewechselt, so dass er Freunde in der Gegend findet.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum