Wissenschaft Schlaf Baby 2 Monate

Hallo Ihr lieben!

Ich lese seit Tagen im Internet herum aber finde nicht wirklich eine Antwort für meine Fragen. Ich dachte ich wende mich daher an euer schwarmwissen.
Mein Junge ist 2 Monate alt, schläft nachts sehr gut. Meistens gehen wir irgendwann gegen 23 Uhr ins Bett und stehen so gegen halb 10 wieder auf. In unserem Schlafzimmer ist es immer stockdunkel wegen den Rollos. Ich habe ein Beistellbettchen aber meist schläft er zwischen uns. Ca alle 3 Stunden wacht er auf und ich stille ihn, dann schläft er wieder weiter. Tagsüber ist es so das ich immer das gefühl habe er wehrt sich richtig gegen das einschlafen. Was meistens klappt ist Autofahren und Kinderwagen, da schläft er gut ein. Aber sobald ich mit dem Auto stehen bleibe oder auch mit dem Kinderwagen ist er wach. Er macht oft nur powernaps von ein paar minuten und mir kommt vor er schläft unter tags extrem wenig. Wenn ich einen tag nur daheim bin ohne den Maxi Cosi oder den Kinderwagen zu nutzen komme ich oft auf 3 schläfchen à 15 min. Ich frage mich ob es ihm vl zu hell und zu laut ist untertags. Ich würde ihn gerne für die Tagschläfchen in sein eigenes Bettchen legen aber immer sobald ich ihn ablege schreit er und wacht sofort auf. Wenn es in seltenen Fällen mal klappt und ich mich aus dem Zimmer schleichen kann schreit er auch immer nach ein paar minuten.
Die einzige möglichkeit die ich hätte wäre 5 mal am Tag mit Ihm ins bett zu gehen und bei ihm liegen zu bleiben damit er sich richtig ausschläft, aber das ist schlichtweg nicht möglich. Wie handhabt ihr das denn?

Kommentare

  • Ich hatte das Modell 'nur in der Trage bei Bewegung schlafen' und hab das mehrfach am Tag gemacht. Jetzt ist es Trage oder im Bett neben mir liegend (noch 1-2 Schlafe, 15 Monate) und ja, ich lieg halt dann neben ihm. Ich hab relativ schnell einfach gemerkt, dass mein Kind so 'geliefert' wurde und ich lieber darum plan und damit leb ;)
    Mal sehen wies bei Nummer 2 wird, aber bei ihm konnte ich das so machen.
  • Hast du eine Trage oder ein Tragetuch? Bei meinem Großen hat das super funktioniert. Er hat stundenlang in der Trage geschlafen, dabei konnte er sich zu mir kuscheln, es war nicht zu hell und ich hab nebenbei die Hausarbeit machen können. Stillst du auch im Dunkeln oder hast du ein Nachtlicht?
  • Meine Kinder schlafen mit Körperkontakt. Der Große toleriert es etwa seit seinem zweiten Geburtstag regelmäßiger, wenn man sich kurz davonschleicht, wenn er schon tief schläft. Der Kleine (fast 8 Monate alt) schläft aktuell in der Früh etwa 1 Stunde in der Trage + 2 Stunden Mittagsschlaf (zusammen mit mir und seinem großen Bruder) im Bett + 30 Minuten Powernap in der Trage am späten Nachmittag. Nachts wird zusammen im Familienbett geschlafen.

  • Warum ist es nicht möglich, dich mit dem Kind ins Bett zu legen? Ist dein erstes Kind (vermute ich jetzt, da er bis halb 10 am Vormittag schlafen kann)?
    Ich bin die ersten 9 Monate bei meiner Tochter immer dabei gelegen oder hatte sie tagsüber in der Trage. Sie hat auch nur mit Körperkontakt geschlafen. Da aber dann dafür auch Mal 2 Stunden. Baby Nr. 2 war auch nur in der Trage zum schlafen. Anders hätte ich das mit 2 Kindern nicht bewältigen können.

    So sind Babys halt "konzipiert". Es gibt auch Babys, die einfach so ohne Körperkontakt schlafen und man kann dann sachen machen. Tut mir leid aber du hast scheinbar nicht so eines. Es gibt leider kein Wundermittel. Ich hab wirklich VIEL probiert. Es hat nix geholfen außer eben die Nähe und Körperkontakt zu geben die eingefordert wurden. Es wird mir der Zeit besser. 2 Monate ist halt wirklich noch sehr, sehr klein.

    Es gibt so ein Sprichwort: 9 Monate im Bauch, danach 9 Monate am Bauch. Also die ersten 9 Monate nach der Geburt wollen die Babys oft ganz nah bei Mama/Papa schlafen. Danach entspannt sich die Lage meist.
    Lynni87
  • War bei uns auch so. Ich kann nur empfehlen: Trage besorgen und beim dazu legen im Bett ein gutes Hörbuch 😅
  • Mein Sohn hat auch gern in der trage geschlafen. Sonst ist er immer beim stillen eingeschlafen, oft war ich eh so müde dass ich liegen geblieben bin. Wenn ich was machen wollte hab ich ihn nach dem stillen in die Federwiege gelegt, die war echt Gold wert! Wir hatten eine mit Motor und da hab ich Öfter beobachtet dass er kurz aufwacht aber gleich weiterschlaft weil das auf und ab anscheinend so gemütlich war 😅 teuer sind die Dinger halt, aber man kann sie auch mieten. Braucht man eh nur ein paar Monate.
    3x15 Minuten sind halt viel zu wenig. In dem Alter hat mein Sohn viel mehr geschlafen, ich weiß es nimmer genau aber glaub so 1,5h wach dann wieder Schläfchen.
  • Ich kann die Federwiege auch nur empfehlen😅 hat sich bei uns schon mehr als ausgezahlt, jetzt liegt Kind Nr 2 drinnen und wenn wir sie mal nicht mehr brauchen, wandert sie in der Familie weiter🤭
  • Vielen Dank für eure Antworten!

    Eine Trage habe ich, hatte ihn da schon oft drinnen aber seit ein paar Wochen will er da überhaupst nicht mehr rein, weiß auch nicht wieso. Ich stille mit Nachtlicht weil wir sonst so schwer zusammenfinden ;D

    @Kaffeelöffel ja stimmt, erstes kind.
    Naja weil ich einfach nicht so viel zeit habe da sonst der ganze Haushalt liegen bleibt. Danke, ja ich denke auch das muss ich wohl einfach so nehmen.

    ja federwiege hab ich auch schon überlegt aber die ist so teuer das ich mich nicht überwinden kann eine zu kaufen 🙈
  • @Ichdieandere Alles ganz normal, dein Baby ist wirklich noch so klein, da wollen sie wirklich am liebsten auf Mama/Papa schlafen. Bei uns hat auch am Besten die Trage, in dem Alter sogar noch mehr,das Tragetuch, geholfen. Oder Stillen und/oder rumtragen. Sobald meine Kids eingeschlafen sind, hab ich mich gemeinsam mit ihnen hingelegt oder hingesetzt und nebenbei ein Buch gelesen, was am Handy gemacht etc. Man muss sich da leider ein bisschen umorganisieren.. den Haushalt, besonders in der ersten Zeit, entweder abgeben oder nur das notwendigste machen in der Zeit in der dein Baby wach ist! Die Zeit vergeht so schnell, Versuch es zu genießen und du wirst sehen mit jedem Monat, das dein Baby älter ist, geht wieder ein Stück weit mehr. 😊👍
  • @Ichdieandere Federwiege kannst du auch mieten. Haben wir auch so gemacht.
    Und ja, der Haushalt bleibt dann liegen. Who cares. Ansprüche runter schrauben. Deine Prioritäten haben sich jetzt geändert.
    Lulu98
  • Ich denke nicht das eine Wissenschaft ist.
    Viele Babys, Kleinkinder und auch größere Kinder brauchen und genießen den Körperkontakt, vor allem beim Schlafen.

    Meine Tochter hat das erste Jahr nahezu auf mir gewohnt.
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,342

    bearbeitet 2. Januar, 12:19
    Klingt so, als hättest du ein ganz normales Baby 😊
    Ich bin immer morgens gleich mit der Trage los spaziert, da hat sie 2 Std. geschlafen. Dann waren die restlichen Schläfchen von der Dauer her nicht mehr ganz so wichtig. Also auch mal ein Powernap mit 15 Minuten war ausreichend.
    Bei Schlechtwetter sind wir eher im Bett gelegen und haben geschlafen.
    Haushalt - der wird sich jetzt unweigerlich verändern. Machst du dir selber den Stress damit oder dein Partner? Ich hab damals nur das Notwendigste erledigt. Manche Aktivitäten können schon zu einem Halbtagsausflug werden, zB Einkaufen.

    Und wieso kannst du dich nicht so oft ins Bett dazu legen? Hast du so ein großes Haus oder zusätzliche Sachen, dass du so viel machen musst? Mein Haushalten dauert auch jetzt nicht so ewig, in maximal 1 Std. pro Tag erledige ich alles außer einkaufen/kochen.
  • Ich schreibe dir diese Zeilen, während mein 6 Monate alter Bub auf mir schläft.
    Ja, ich sollte mal mit dem Kochen anfangen, die Großen werden schon hungrig. Mein Freund kommt auch jeden Moment heim - muss der eben kochen. Die Großen räumen nicht auf und putzen auch nicht - mache ich eben später.
    Ich hätte aber auch keine Zeit dafür, wenn ich den Kleinen zur Seite lege. Dann würde er nämlich in wenigen Minuten aufwachen und, weil schlafgrantig, meine Anwesenheit beim Spielen verlangen. Ich würde also auch zu nichts kommen.
    behappy
  • Meine Kleine schläft auch nur auf mir. Ich war viel krank und habe mir verzweifelt eine Federwiege bestellt, Preloved um 460€. Die ist schon nützlich, aber auch kein Wundermittel. Anfangs wurde sie darin nach 5-10 Minuten wach und war dann grantig, mittlerweile schläft sie selten aber doch länger darin (Rekord 40 Minuten). Bevorzugt schläft das Baby aber auf mir :-)
    Haushalt funktioniert am besten mit der Kleinen in der Trage oder wenn sie munter ist und mit dem Spielebogen spielt. -> war ab ca 2,5 Monaten spannend.

    Richtig putzen kann und will ich mit Baby am Arm nicht. Ich finde es geht dabei auch zu wenig weiter.
  • Federwiege Kann man auch mieten bzw schau mal gebraucht bei willhaben. Wiedervekaufen kann man sie sicher auch gut. Meine Tochter hat lange auch nur in der trage oder Wagen geschlafen, später dann wenn ich dabei war oder auf mir.
  • @Mohnblume88 nein wir wohnen in einer 2 stöckigen wohnung die aber jetzt nicht riesig gross ist. :)
    mein partner sagt immer ich soll chillen aber ich bin irgendwie selbst so perfektionistisch und will immer alles sauber haben 🙈 vermutlich muss ich einfach nur lernen mir selber nicht so viel druck zu machen.

    @Sonnenmaus meiner schläft auch gerade auf mir während ich schreibe 😂

    danke für die info das man federwiegen auch mieten kann, wusste ich nicht :)

    @all danke euch für eure tipps, anscheinend geht es den meisten gleich, ich versuche mich einfach ab jetzt immer mit ihm hinzulegen und ich lese dann einfach was oder so :)
    Kathiii
  • Mohnblume88Mohnblume88

    4,342

    bearbeitet 2. Januar, 19:53
    @Ichdieandere ich glaub das ist bei fast allen so, dass man durch das Kinderkriegen Prioritäten setzen wird müssen. Wenn ich mir denke, früher hab ich nicht wählen müssen zw. joggen gehen, telefonieren, Powernap oder Bad putzen. Da ging locker alles und dann wars trotzdem erst Mittag 😬
    Und iwann drängen sich Dinge auch auf, dann hat man keine Wahl mehr. Daher würd ich mal sagen, lieber alles ein bisschen weniger penibel sehen, es wird sich nicht mehr so gut ausgehen wie vorm Kind.
    melly210
  • melly210melly210

    3,068

    bearbeitet 2. Januar, 20:45
    Also Haushalt habe ich im ersten Lebensjahr von meinem Sohn auch nicht viel geschafft tagsüber. Ich war schon froh wenn ich zu Mittag angezogen war, geduscht und mir Mittagessen gemacht hatte. Er hat nur auf mir geschlafen tagsüber. Meistens habe ich mich in einen bequemen Chefsessel gesetzt, Stillkissen auf den Schoß und ihn da drauf gelegt, so daß er zu meinem Bauch gedreht gelegen ist. Ins Bett legen mit ihm wäre vermutlich auch gegangen. Trage hat er zum schlafen absolut verweigert. Würde mal sagen das ist normal.
    Den Haushalt haben wir dann am Abend und am Wochenende gemacht wenn mein Mann auch da war.
  • Dein Baby ist erst 2 Monate, da solltest du gar nicht groß an Haushalt denken müssen. Man muss da aber erst reinwachsen, dass man über das Chaos drüber schauen kann. Spätestens wenn die Kinder in das Alter kommen wo sie alles verteilen ist man das gewöhnt und wundert sich nicht mehr über die komischsten Dinge an Orten wo sie nicht hingehören.
  • Lynni87Lynni87

    564

    bearbeitet 6. Januar, 23:35
    Mein Zwerg ist jz 4,5 Monate alt und hat unter tags noch nie in seinem Beistellbett oder Gitterbett in seinem Zimmer geschlafen.

    Er hat bis jz im Wohnbereich in einem Hängebettchen geschlafen.
    Ich wollt immer sofort da sein wenn er zu weinen beginnt oder auch einfach kontrollieren, wegen Kinds Tot (am Anfang)

    Am besten schläft er untertags im Kinderwagen, an der frischen Luft. Nach dem spazieren gehn stell ich ihn auf die Terrasse, da kommt er schon mal auf seine 2-3 Stunden schlaf.
    Ist das bei euch möglich, das er draußen schläft?
    Vielleicht nicht gerade dann wenns sau kalt draußen ist.
    So wie die Temperatur jz immer waren schläft er in der Garage, da hat es 8 Grad.

    Im Hängebettchen schläft er auch immer nur eine halbe Stunde, dafür so alle 2 Stunden.
    Sobald er quengelig wird, leg ich ihn da rein, stups zum wippen an und bleib bei ihm, wir müssen händchen halten, dann schläft er ein.

    Es muss keine Federwiege sein, hab gelesen da sollen sie auch nicht so lange drinnen liegen, wegen dem Rücken 🤷🏼‍♀️

    Ich glaub auch ihm fehlt deine nähe, wenn er immer sofort wach wird. 😊


    Haushalt: in den ersten zwei Monaten hab ich immer was ganz schnelles gekocht oder was am vortag am Abend.
    Alles rein in den Geschirrspüler.
    Wäsche waschen, ev Staubsaugen wenn wirklich Zeit war.

    Bügeln, putzen, … alles am Wochenende wenn mein Mann zuhause ist oder meine Mama zu besuch kommt und auf den kleinen aufpasst.
    Großeinkauf hat mein Mann erledigt.

    Es dauert einfach seine Zeit bis sich alles einpendelt.
    Das wird schon 🙃
  • nochmal danke für eure antworten :)
    im kiwa schläft er auch immer recht gut, aber das ich ihn nach dem spatziergang wo abstelle ist leider nicht möglich, zu unserer haustür kommt man nur über eine wendeltreppen desswegen steht der kiwa im schuppen bei den schwiegerleuten.

    ich habe aber jetzt die tage eine recht gute lösung gefunden, für den längeren mittaggschlaf gehe ich entweder eine grosse runde oder pack ihn ins maxi cosi und fahre irgendwo hin, dann schläft er oft 2 stunden durchgehend. und für die restlichen tagschläfchen lege ich mich bei ihm zur couch dazu, das sind meist so 2,3 schläfchen á 30 min. Nachts schläft er von halb 11,11 bis ca 9:00 ziemlich gut durch ausser hald stillpausen. und ich habe auch das gefühl das er jetzt entspannter und irgendwie ausgeglichener wirkt. :)
  • die trage mag er im moment nicht so gerne, wobei er gestern mal eine halbe stunde auch in der trage geschlafen hat, je nachdem wie er grad drauf ist :)
  • Ich habe drei Kinder und bei meinen war das weg gehen nach dem Einschlafen nie ein Problem. Ich kennen das auch von Freundinnen nicht, dass die Kinder nur mit Körperkontakt schlafen 🤷‍♀️vielleicht haben wir aber nur Glück gehabt 😄😄Ich persönlich könnte auch keinen Haushalt schmeißen, wenn ich ein Kind vorne in der Trage habe 🤷‍♀️ bin da irgendwie zu ungeschickt 😄😄Alle meine Kinder waren sehr gute schläfer, in der Nacht gleich durchgeschlafen und auch am Tag :) wir haben quasi ein Familienbett und die Kinder schlafen alle bei mir (bzw. die Große ist jetzt in ihr Zimmer ausgewandert 😊) …ich habe meine Kinder zum einschlafen gestillt und meistens so lange bei ihnen geblieben, bis sie aufgehört haben zu nuckeln, dann war kein Problem zu gehen. Wenn sie nicht von selbst aufgehört haben, habe ich so ca. 15-20 Min noch gewartet und sie dann abgedockt …man sagt ja, dass die Kinder nach 15 Min am tiefsten schlafen?? 🤷‍♀️🤷‍♀️ bei mir hat es in 95% so geklappt und ich konnte meine Sachen erledigen :) meine Tochter war bisschen empfindlicher und wollte bei Licht nicht so richtig schlafen, habe mir das angewöhnt alles dunkel zu machen 😄😄 oder wenn sie irgendwie abgelenkt waren, wollten sie nicht schlafen, war alles andere mehr interessant …sonst haben wir auch diesen Ewan den Schaf 😂😂 er macht so Geräusche wie in Mamas Bauch …das hörten meine zum einschlafen oder wenn sie aufgeregt waren auch gerne 🤷‍♀️😄😄 aber bei drei Kindern haben ich nie erlebt, dass sie ohne Körperkontakt nicht schlafen könnten 🤷‍♀️🤷‍♀️😊
  • @Sarah6 Wow Glück gehabt sag ich da nur 😅😅
  • @Sarah6 Da hast du echt Glück gehabt, wenn alle drei so waren.
  • Da kommen sie ganz nach mir, ich schlafe auch sehr tief und fest 😅😅 Ich hätte wahrscheinlich keine drei Kinder, wenn es mit dem Schlafen nicht gut funktioniert hätte 😄😄 wir hatten dann aber ziemlich große Probleme beim Einschlafen, als sie nicht mehr gestillt worden sind …das hat immer so lange gedauert bis sie einmal eingeschlafen sind …aber immerhin dann durchgeschlafen :) als Babys konnte ich sie umziehen, herumtragen, …ist keine aufgewacht 😅😅
    behappy
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum