CMV negativ - wie verhält ihr euch?

Hallo an alle,

ich erwarte mein 2. Baby und wurde in dieser SW auch auf CMV getestet. Leider bin ich negativ und habe somit keinen Schutz vor diesen Viren.

Unsere Tochter ist 11 Monate alt, sie ist zwar nicht in fremdbetreuung aber wir besuchen regelmäßig Krabbelgruppen und auch eine Musikstunde was ihr sehr gefällt und ich ihr nicht vorenthalten möchte.

Könnt ihr mir sagen wie ihr euch verhalten habt und ob ihr VL sogar den Kontakt mit bekannten/Freunden mit Kindergartenkindern vermieden habt?

Meine FA war Recht entspannt, meinte nur ich soll das Besteck mit meiner Tochter nicht teilen und mir regelmäßig die Hände waschen. Insb. nach dem Kontakt mit anderen Kleinkindern.

Kommentare

  • Ich war 4x schwanger u wurde nie auf CMV getestet 😅 hatte das auch gar nie so am Schirm, obwohl ich Krankenschwester bin.
    ellielli_lauramartha
  • Ja hab gelesen dass die Testung recht "neu" ist...
    Parvo und CMV wurden getestet. Parvo hatte ich offenbar schon Mal.
  • @ellielli

    Also ich war bis diesen August schwanger u wurde das nicht getestet. Würd mich da nicht verrückt machen ehrlich gesagt.
  • Ich bin eigentlich froh dass es jetzt getestet wird. Kleinkindpädagoginnen werden ja sogar freigestellt deshalb oder? Hab mal einen Spendenaufruf gesehen für ein Kind das behindert war dadurch (Mutter hatte auch schon ein älteres Geschwisterkind) und ich hab mich gewundert dass man da selten was drüber hört.
    @ellielli ich würd mich nicht verrückt machen deshalb. Vielleicht öfter Händewaschen wenn du mit Speichel, Urin, Tränen in Kontakt kommst und bei den Spielgruppen ein bisschen vorsichtiger sein dass du sie halt nicht alles in den Mund nehmen lässt.
    Zum Glück ist es ja hauptsächlich im ersten Trimester gefährlich.
    ellielli
  • Wenn du jetzt negativ bist kannst du alle 4 Wochen Blut testen lassen und solltest du während der SS positiv werden gibt es eine Therapie damit dem Kind im Bauch nichts passiert.
    Eine Freundin hat sich mit CMV 5 Wochen vor oder während der SS angesteckt (das wurde relativ genau ermittelt anhand der steigenden Werten). Sie war dann im AKH zur Abklärung und nach Abwägung des Risikos haben sie sich gegen eine Therapie entschieden. Am Ende kam die Kleine gesund zur Welt.
    Sie meinte dann, am liebsten hätte sie es nie gewusst, dann hätte sie sich all diese Sorgen gespart.
  • Also meine Kinder sind 2021 und 2023 auf die Welt gekommen und ich wurde nie getestet?! 🤔
  • FefiFefi

    1,848

    bearbeitet 18. 10. 2023, 10:50
    @ellielli ich bin jetzt in der 3. SS immer noch CMV negativ - habe mich an die Empfehlung meiner Gyn gehalten - in der 2.ten SS für das große Geschäft mit Handschuhen gewickelt, gerade nach Windelkontakt oder Speichel/Nasensekret vom Kind ordentlich Hände mit Seife gewaschen, kein Besteck/Gläser geteilt und keine Essensreste vom Junior gegessen... Wickeln hat wenn möglich mein Mann übernommen...

    Die Übertragung geschieht hauptsächlich durch Wickelkinder - deshalb würd ich hier auf gute Händegygiene achten... die ersten 14. Wochen der SS sind bzgl. Fehlbildungen/schweren Schäden die Kritischsten, ab der 20. SSW ist es scheinbar nicht mehr so tragisch... sollte doch eine Ansteckung passieren, gibt es eine Therapieoption mit Immunglobulinen nach Abwägung der Risiken...

    Unsere Betriebsärztin hat allerdings gemeint "Wenn du dich in den letzten 40 Jahren nicht angesteckt hast, wird das wohl auch nicht in den nächsten 9 Monaten passieren" - das fand ich recht beruhigend 😉

    Wünsche dir eine gesunde Schwangerschaft!!
  • Ich bin aktuell in der 3.SW und musste googeln was das überhaupt ist 🙈
  • Ka48 schrieb: »
    Ich bin aktuell in der 3.SW und musste googeln was das überhaupt ist 🙈

    Same 🫣🤣
    Ka48
  • Danke euch allen für eure Antworten!

    Ich Versuch mich so gut wie möglich nicht verrückt zu machen.
    Allerdings gehen wir in Krabbelgruppen und zu einer Musik Gruppe und haben in unserem Bekanntenkreis Mamas mit Kindern die eben schon in den kiga gehen.

    Letztens hab ich ein angesabbertes Spielzeug von einem Kind in der Hand gehabt. Natürlich keine Ahnung gehabt... Keine Ahnung ob ich mir die Hände gewaschen hab direkt danach oder vorher noch auf die Nase gegriffen 😵😵‍💫🤯

    Ach Gott, das ganze Leben ist einfach gefährlich. Kaum ein Kind gesund zur Welt gebracht und X Viren abgewehrt, kommt schon die nächste Challenge auf einen zu 🥴
  • Mir wurde das auch nicht abgenommen, Gyn hat auch nichts erwähnt obwohl ich schon einen Sohn habe. Ich glaube wäre das etwas was häufig vorkommt in der Schwangerschaft, dann würde das jeder abgenommen werden und zum Teil öfter im laufe der SS und der Frauenarzt würde einen sicher darüber aufklären.

    Nach dem Wickeln geh ich z.b. immer Händewaschen.
  • @Linna es kann aber sein dass es bei allen/vielen getestet wird aber es wird dir nur gesagt wird wenn du noch keine Antikörper hast. Ist bei Toxoplasmose, Röteln usw ja eigentlich auch so. Mir wurde z b. auch gesagt dass mein Varizellen Status nicht eindeutig war und ich nochmal zur Blutabnahme musste. Viele wussten nicht dass das getestet wird.
  • @itchify ja sicher kann natürlich auch sein, das man nur die Info bekommt wenn man negativ ist.
    Mich hats nur gewundert, das es nicht wie Toxoplasmose oder Röteln im Muki Pass steht.
    Ja Varicellen hat er mich gefragt, ob ich das schon mal hatte.
  • @itchify Varizellen wurde bei mir zb auch nicht getestet. Wusste auch nicht ob ich sie schon mal hatte. Hatte das erst am Schirm als ich zufällig Kontakt mit einem Kind hatte, das an Windpocken erkrankt ist. Hätte zwar eh nicht viel gebracht, weil man sich ja in der Schwangerschaft nicht impfen lassen darf, aber wäre wichtig zu wissen gewesen ob ich Antikörper hab. Dann hätt ich mir viele Sorgen erspart. 🙈
  • @itchify Varizellen wird nicht überall automatisch getestet …ich hatte zB in meiner dritten SS Kontakt mit einer Person und habe extra gefragt ob es getestet wurde, weil es bei mir in der Kindheit nicht so ganz sicher war und nein, es wurde nicht getestet, ich musste dann alleine gehen. Normalerweise steht alles was getestet wurde im Muki Pass@ellielli Ich war 3 mal schwanger und habe 3 gesunde Kinder (2019, 2021, 2023), ich musste auch googeln was das überhaupt ist, noch nie was davon gehört …und ich bin auch der Meinung wenn das sooo oft der Fall wäre, würden die Ärzte alle Schwangere darauf aufmerksam machen 🤷‍♀️🤷‍♀️ ich finde das einfach eine Angstmacherei …so kann man ja nicht leben ständig nur darauf zu denken ja nichts anzufassen 🤷‍♀️ ich habe in jeder Schwangerschaft Spielgruppen besucht, meine Große geht in der Kindergarten, auch in der Corona Zeit habe ich meine Kinder nicht zu Hause eingesperrt oder Kontakte mit Verwandten vermieden, weil ich einfach auf sie angewiesen bin …meine Kinder sind nicht geimpft und bin da überhaupt nicht hakelig, dass sie hier und da was in den Mund stecken …und meine Kinder sind wirklich wenig krank …meine Tochter wird im Jänner 5 und hatte heuer zum ersten Mal einen Magen-Darm Infekt 🤷‍♀️🤷‍♀️ also wenn man sich schon jetzt so verrückt macht 🤷‍♀️
    Und soviel ich zB von Parvo von einer Freundin weiß…wenn man es noch nicht hatte wird man da halt engmaschiger kontrolliert und falls man dann wirklich positiv im Laufe der SS werden sollte wird dann halt mehr geschaut (aber ich glaube gelesen zu haben, dass zB Parvo in seehr seltenen Fällen dann auch aufs Baby übergeht. Würde eher versuchen die SS zu genießen und sich nicht verrückt zu machen.
    ellielliForumianerinKa48
  • @Sarah6 wenn es so selten wäre wäre es wohl nicht so dass schwangere Kindergartenpädagoginnen nicht mehr direkt mit den Kindern arbeiten dürfen.

    Zitat: . Der Cytomegalievirus (CMV) führt zur häufigsten vorgeburtlich relevanten Infektion mit kindlicher Schädigung, noch vor Röteln und Toxoplasmose. In Deutschland sind etwa 0,2 % aller Neugeborenen betroffen, in Österreich werden ebenfalls zwischen 2-3 von 1.000 Kindern (0,2-0,3%) mit dieser Infektion geboren. Diese kann für geistige Retardierung, aber auch Hörschäden bis hin zur Taubheit im Kindesalter verantwortlich sein.

    Man muss sich ja nicht verrückt machen. Aber öfter mal Hände waschen tut auch nicht weh.
    Fefi
  • @itchify Ich habe schon geschrieben, dass ich nicht mal gewusst habe, was das für ein Virus ist, also kenne ich auch die Statistiken dazu nicht(mir persönlich sind solche Statistiken auch egal, weil sie für mich persönlich jetzt nicht wirklich was aussagen …mein Kind kann eins von diesen 2-3 sein oder auch eins von 998 die es nicht sind 🤷‍♀️ … bin immer noch der Meinung, dass die Ärzte es testen würden, wenn es so oft vorkommen würde
    …außerdem ist sie ja auch keine Kindergartenpädagogin und putzt nur ihre eigenen Kinder was ja auch einen Unterschied macht, deswegen muss sie jetzt aber doch keine Spielgruppen und etc. meiden oder sich im Haus einsperren, weil draußen ja überall die bösen Viren lauern 🤷‍♀️und von nicht Hände waschen hat ja niemand geredet (sie hat ja selbst geschrieben, dass sie ständig Hände wäscht, was soll sie denn sonst noch machen), man muss sich aber nicht die ganze SS verderben und sich ständig wegen irgendwelchen Viren verrückt machen 😒😒
    Forumianerin
  • @Sarah6 es hat keiner gesagt dass sie Spielgruppen meiden soll. Ich hab gesagt dass sie halt schauen soll dass die Kleine nicht alles in den Mund nimmt und danach Hände wäscht.
    Und es geht ja auch nicht um die ganze Schwangerschaft, am gefährlichsten ist das 1. Trimester und das hat sie wahrscheinlich eh bald um.
  • @itchify Das passt eh alles so, wie du es gesagt gast 😁 vielleicht hast du dich von mir angegriffen gefühlt, weil ich dich markiert habe?? Ich habe dich eigentlich nur markiert, weil du geschrieben hast, dass viele nicht wissen, das Varizellen für die MuKi auch getestet werden, dem ist aber nicht so …die Varizellen werden für die Muki nicht automatisch getestet …nur das wollte ich sagen, ansonsten bin ich eh deiner Meinung 😄 sie sagt eh sie schaut auf die Hygiene, was anderes kann man in dem Fall eh nicht machen :)
  • @sarah6 und @itchify

    Ihr habt beide Recht. Man kann eigentlich nur versuchen zu vermeiden. Es ist nicht die super gängige Krankheit, aber kann halt vorkommen und kann schwerwiegende Konsequenzen haben.

    Ich war letztens wieder in der Krabbelgruppe U konnte es 0 genießen!! Ich war permanent angespannt, musste ihr alles entreißen weil 99% der Babys einfach automatisch alles einschleimen.

    Und Zuhause vermeiden ist sooo schwer. Mit einem kleinen Kind Zuhause kommt man quasi permanent mit Speichel U Tränen in Berührung.
    Klar nachm Windel machen, Hände waschen...

    Also ob ich will oder nicht, ich werde es jetzt meiden bis zur 14. Woche in Gruppen zu gehen. Was eh schon in 3 Wochen ist 🙏🙏🙏

  • Wenn man negativ ist, bedeutet das doch dass man sein Leben lang nie damit in Berührung gekommen ist.
    Ich hatte immer viele Katzen, auch Freigänger, Rauflustig und Liebesbedürftig, und war Toxoplasmose negativ, was mich sehr gewundert hat. Ich hab jetzt auch bei meinen Katzen nix anders gemacht als vorher.
    Man müsste schon enormes Pech haben genau in den drei Monaten diese Krankheit abzukriegen.
    Wenn es dich aber schon so verrückt macht, dann ist es für dich und dein Baby natürlich am Besten du wartest bis die kritische Zeit um ist um dann ganz entspannt den eingespeichelten Spielzeugen und auslaufenden Rotznäschen zu begegnen. :)

    Alles Liebe
    ellielli
  • AnnaSchmidt schrieb: »
    Wenn man negativ ist, bedeutet das doch dass man sein Leben lang nie damit in Berührung gekommen ist.
    Ich hatte immer viele Katzen, auch Freigänger, Rauflustig und Liebesbedürftig, und war Toxoplasmose negativ, was mich sehr gewundert hat. Ich hab jetzt auch bei meinen Katzen nix anders gemacht als vorher.
    Man müsste schon enormes Pech haben genau in den drei Monaten diese Krankheit abzukriegen.
    Wenn es dich aber schon so verrückt macht, dann ist es für dich und dein Baby natürlich am Besten du wartest bis die kritische Zeit um ist um dann ganz entspannt den eingespeichelten Spielzeugen und auslaufenden Rotznäschen zu begegnen. :)

    Alles Liebe

    Jaa, ich bin auch toxo negativ U hatte seit meiner Kindheit immer wieder Katzen.

    Stimmt, wäre echt extremes Pech. Allerdings möchte ich mich eben nicht auf Glück und Pech verlassen. Zumal ich mit Speichelnden Kindern bisher einfach wirklich seit der eigenen Kindergartenzeit nicht mehr beisammen war.

    Zum Glück besteht das 1. Trimester nur aus netto 8 Wochen, oder so 😅🙏🥴
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum