Kein Vormittagsschlaf = keine Beikost = kein Abstillen in Sicht

xJuliaxJulia Symbol

3,143

bearbeitet 15. 04. 2013, 22:18 in Ernährung & Stillen
Hallo.
Es ist etwas verzwickt seit einer Woche habe ich den KiWa umgebaut weil er in der Wanne einfach nicht mehr sein wollte. Nun schläft er aber vormittags nicht mehr auch wenn ich den Sportsitz ganz flach stelle der vormittag ist dementsprechend aaaanstrengend. Mittags ist er für die Beikost dann zu müde und verweigert komplett. Ich bin das stillen untertags schon so leid, sorry i mag nimma.
Habt ihr Tipps was ich machen kann? Hab mir schon überlegt ob ich die Beikost nach seinem Mittagsschlaf (da schläft er sofort im Bett aber nur mittags) gebe. Was meint ihr habt ihr Erfahrung diesbezüglich? Ach ja er ist 7,5 Monate.

Kommentare

  • Das Essen würd ich nach dem Schlafen füttern, wenn dein Kleiner ausgeschlafen ist.....da funktioniert es meist besser. Nur dann wird es deinem Sohn leichter fallen, dass er paar Löffel ißt. Du kannst ihm auch was in die Hand geben zum abkiefeln, das macht ihnen besonders in diesem Alter schon meistens Spaß.
    Bis du eine ganze Mahlzeit ersetzt dauerts ein bisschen noch. Aber da er schon älter ist, kanns auch schneller gehn....aber unbedingt dabei schaun, dass es nicht ZU schnell geht wegen deiner Milch.
    Wünsch euch Alles Gute und dass du bald ein wenig entlastet wirst !
  • Mit 7,5 Monaten hat meine auch eher erst zu Mittag dann geschlafen und den vormittagsschlaf waren wir dann los ;-)

    Ich geb auch immer das essen nach dem schlafen,... Sonst werde ich mit dem essen beworfen :D
  • @pdsp24....hat deine Kleine mit 7 Monaten dann nur mehr einmal geschlafen ? Meiner fängt nämlich auch bisschen an, hinauszuzögern.
  • Wann habt ihr denn mit beikost begonnen?
  • Mit 7, 5 Monaten hat meiner noch max 1h geschlafen am Tag ;) ist er denn wenn ihr esst, neugierig aufs essen? Das er nachschaut, hingreift oä?
  • WAS? meine schläft tagsüber noch immer 3 stunden und nachts 12 stunden. aber wir hatte durchaus auch phasen, wo sie nicht ordentlich schlafen wollte.

    also meine steht so um 08.00 uhr momentan auf, da wird sie gestillt oder sie isst ein brot. dann so gegen 10.00 uhr isst sie einen obstbrei. dann geht sie schlafen. probier vl mal, dass du ihr auch schon am vm einen brei gibst? dann hat sie einen vollen magen und schläft vl vormittags auch besser bzw. überhaupt.
    wenn meine kleine dann nach 2 stunden munter wird, bekommt sie bei zeiten ihren mittagsbrei.

    vl schläft meine kleine auch soviel, dass sie aufs wachsen vergisst =))
    sie ist immer noch ein kleiner zwerg ;)
  • Meine hat mit 12 Monaten noch 2 mal geschlafen. Mit 7,5 Monaten hat sie glaub ich sogar noch 3 mal geschlafen. Aber die Kleiner von meiner Cousine schläft mit 8 Monaten auch nur 2x max. eine Std.
    Das ist auch von Kind zu Kind verschieden.
  • Jetzt schläft er wieder mehr :) aber so Phasen gibts halt einfach!!
  • @Helimaus ne sie hat so zwischen 11:30 - 12.00 das erste mal geschlafen und dann schläft sie meistens am Nachmittag noch ne halbe Stunde oder so... Aber meistens schläft sie wenn wir dann von Irgendwo nachhause fahren so zwischem 17-18 Uhr :-)
    Manchmal schläft sie aber auch wirklich nur zu Mittag... Dann ist sie aber um 19-20 Uhr KO :D
  • Danke für eure Tipps. Werde es nun wirklich so machen wenn er vormittags nicht schläft dann geb ich ihm den Brei nach seinem Mittagsschlaf. Jetzt schläft er, anscheinend muss ich länger aushalten bevor ich mit ihm rausgehe.
  • Wir haben jetzt auch nicht mehr zwei lange Schläfchen. Entweder einen langen und einen kurzen oder zwei kurze....das ist zur Zeit verschieden bis er irgendwann nur mehr einmal schlaft.
  • Furchtbar das man sich da auf nix verlassen kann. Das einzige auf das ich mich verlassen kann ist das jeder Tag anders ist.
    Heut hat er am vormittag geschlafen nur trotzdem den Brei verweigert. Wenn das so weitergeht still ich ihn noch Jahre =P~
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 16. 04. 2013, 22:23
    Ja so sind die Kids und wenn man irgendwas als angenehm empfindet, weil grad z.B. das Schlafen gehen seinen Rhythmus hat und ruhig abläuft, ist es abrupt wieder ganz anders.
    Das Einzige was bei uns immer gleich ist, ist um 18:30 - 19 Uhr Schlafenszeit.

    @xJulia...und wie reagiert er, wenn du ihm was in die Hand gibst oder mal etwas kleingeschnittenes fütterst ? Mag er das auch nicht ? Viell mag er keinen Brei. Manche Kinder wollen bald beim Mittagstisch mitessen, so wie kleingeschnittenes Fleisch oder Faschiertes, Fisch, Nudeln, Reis, kleingeschnittenes Gemüse.....Kartoffel, Karotten, Zucchini,...
    Butterbrot, Brot mit Frischkäse in kleinen Stücken geben, wo er sich auch selber was nehmen kann.
    Vielleicht klappts mit soetwas....einfach alles nacheinander einführen und ausprobieren, was er mag.
  • @Helimaus BLW haben wir ein paar Tage versucht nur es ist ehrlich gesagt nicht meins. Kartoffeln, Karotten, Fisolen, Birnen alles war dabei und jedes mal hat er kleine Stücke abgebissen und wäre zweimal fast erstickt. Nach gefühlten tausenden grauen Haaren hab ich es dann sein lassen. Auch muss ich gestehen find ich es doof dass so viel essen am Boden und dann im Müll landet und nicht weit entfernt verhungern Menschen.
    Auch will ich ja bald abstillen und Fingerfood zögert das ja raus. Hin und wieder geb ich ihm dennoch zb Nudeln das nimmt er mit Begeisterung. Karotten interessieren ihn interessanterweise nicht mehr. Vielleicht sind ihm Pastinaken und Karotten schon zu wider. Hmmm.
  • Ich mach ja es auch nicht so, dass ich dem Kleinen alles in die Hand gib....ich mach das so, damit es gar nicht auf den Boden kommt. Z.B. Nudeln....nacheinander oder Butterbrot....Stück für Stück.....Gemüse und Obst in Stücken und sonst bekommt er das Essen mit Löffel, was er mag.
  • Ich geb lea auch schon von Anfang an alles in die Hand was geht... Es gefällt ihr soooo gut!!!
    Ich mach's auch so, Stück für Stück...
    Und ich hab auch so abgestillt... Ich denke nicht, dass es das hinauszögert... Die essen ja trotzdem ... Es dauert zwar länger und es schaut danach meistens Ur aus... Aber das macht mir nichts :-)
    Obwohl ich ein sehr (fast krankhaft) reinlicher Mensch bin :D
  • Ich werd das weiter versuchen denn im Moment verweigert er komplett den Brei auch im munteren Zustand. Er bringt mich im Moment zur Verzweiflung. :((
    Sagt puncto untertags abstillen da könnt ich zusätzlich Milchflascherl anbieten, oder?
  • Kommt drauf an was du möchtest... Möchtest du abstillen und durch Pulvermilch ersetzen oder möchtest du an Tag abstillen und durch normales essen ersetzten...

    Meine Erfahrung ist es, dass Lea nur ganz wenig gegessen hat wenn ich ihr zu Mittag zum schlafen eine Milchflasche gegeben hab... Weil sie ja noch satt war...
  • Nun am liebsten wäre mir abstillen untertags und durch essen ersetzen nur seit Wochen nimmt er die Beikost nicht wirklich an. Eigentlich hat er nur einmal den Brei aufgegessen. Dabei koch ich soo brav [-(
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 17. 04. 2013, 23:40
    Wenn du untertags nicht mehr stillen möchtest, kannst ihm ein leichtes Milchflascherl machen, dass er dann trotzdem noch Hunger hat. Aber das müsstest du mal probieren, ob das klappt und ob er die Flasche statt Brust nimmt.

    Es ist halt dann so, dass du ihm die Flasche angewöhnst, wo man nachher wieder was abzugewöhnen hat.

    Leichter wäre halt durch Essen ersetzen.
  • Da hast du recht @Helimaus das würde ich mir schon gerne ersparen. Danke. Seufz i glaub i mach es mir grad net so leicht.
    So viele haben mir gesagt ich soll alles nehmen wies kommt und mich einfach drauf einlassen. Nicht so leicht für mich. Bin zu sehr Kopfmensch :-??
  • Ja ich denk auch, dass du zu sehr grübelst.
    Aber denk dran, diese Zeit kommt nicht mehr. Ich kann mir schon vorstellen, dass es schon auslaugt....aber was hätt ich dafür gegeben, länger zu stillen.
    Du hast die Chance, gib deinem Baby diese Nähe und sehe es als was ganz Besonderes ! Der Rest kommt ganz von alleine, wirst sehen.

    Vielleicht helfen dir meine Worte, aber bitte denk nicht, dass ich dich da belehren will. Das möcht ich auf keinen Fall !
  • Ich würde festere Sachen probieren lassen, Nudeln, Brot usw...
    Lea hat vielleicht 4-5 mal so einen richtigen Karottenbrei oder was auch immer bekommen... Sie möchte das auch nicht...
    Und ich würde keine Flasche geben wenn du das Stillen durch essen ersetzten möchtest...
  • HelimausHelimaus

    3,364

    bearbeitet 18. 04. 2013, 23:20
    Ja ich denk auch, dass das helfen könnte, wenn man den Kleinen festeres gibt.
    Ich habs bei meinem Kleinen so. Er wollte keinen GemüseFleischbrei, nur immer paar Löffel....wenn dann nur den Hirsebrei mit den Flocken.
    Ich find auch, dass es so um vieles einfacher ist, weil sie dann schneller beim Familientisch mitessen und da gibts immer was, was die Kleinen essen können. Eine tolle Zeitersparnis :-)
  • Ja stimmt :-)
    Lea isst auch schon lange bei uns normal mit :-) eigentlich alles, außer wenn's scharf ist oder so... Aber ich Würze immer sehr mild und dann geht das schon... :D
    Helimaus
  • Danke @Helimaus und @pdsp24 für eure Tipps bin für jeden dankbar. Ich werde mal kinderfreundlicher kochen und ihm immer wieder etwas geben. Auch werde ich ihm Brei weiterhin anbieten wenn er es nicht will ess ich es halt. ;)
  • Na dann Mahlzeit :D
  • Hallo. Also das mit dem Brei funktioniert nun. Scheinbar muss ich ihn etwas hungern lassen damit er den Brei als
    Nahrungsaufnahme akzeptiert. Auch gebe ich ihm immer wieder essen welches ich auch esse das schmeckt ihm besonders.
    Ich geniesse es sehr von 8x am Tag stillen es nur mehr 3-4x zu machen. Nur leider hatte ich heute den ersten Milchstau hab ständig angelegt erst jetzt hat er soviel getrunken dass es nicht mehr schmerzt. Dementsprechend war der Tag schlimm für mich der Schmerz war echt heftig. Ausmassieren war eine Qual und half gering abstreifen sowieso.
    Wie kann ich in Zukunft Milchstau vermeiden? Abstillen will ich nicht zu Gänze zumindest in der Nacht will ich weiterhin stillen.
  • Hast du das vielleicht zu schnell reduziert? Dein Körper braucht Zeit sich umzustellen und von 8 mal auf 3 mal ist schon ein ganz schöner Sprung
  • xJuliaxJulia Symbol

    3,143

    bearbeitet 29. 04. 2013, 21:38
    Nun das dachte ich auch nur sind wir seit 2 Wochen bereits auf nur mehr 3x. Muss dazusagen, dass er bei den 8x nie so viel getrunken hat. Stillen in der Nacht ist weiterhin alle 2 Stunden.
  • Keiner einen Tipp? :-S
  • Ich hatte zum Glück noch keinen Milchstau, aber dass du evtl schon vorsorglich ein wenig ausstreichst wenn du merkst sie werden wieder so voll? :-/
  • @mokey Danke. Ich denke auch das ich das machen muss und gar nicht lange warten sondern gleich handeln.
  • Ich habe schon wieder einen Milchstau. Ich verstehe es nicht am Stillverhalten habe ich nichts geändert auch 30min ausstreifen half nichts. Und leider ständig anlegen auch nicht obwohl er genug getrunken hat. :((
  • Und sonstige Tricks die beim abstillen helfen? Also wenig trinken, bestimmte Tees oder so? Aber wenn dir dann ganz die Milch weg bleibt obwohl du noch stillen magst wärs auch blöd. Vielleicht hat sonst noch jemand Rat?
  • Nun das ist ja das Dilemma ich will gar nicht abstillen. Ich versteh es einfach nicht ich hab in den letzten 2 Wochen nichts geändert am stillen. Das tut echt weh sowas :-(( es betrifft immer nur die rechte Seite. Weiß jemand Rat?
  • Heißes Wasser fördert den Milchfluss und kaltes reduziert ihn. Aber wie sich das kalte wasser auf das weitere stillverhalten auswirkt weiß ich leider auch nicht.
  • Ich sags euch.... musste ins Krankenhaus heute. Die Schmerzen waren echt heftig und heute früh hatte ich leichte Temperatur. Antibiotika konnte ich noch abwenden nun stille ich unter Schmerzmittel. Der Clou ist das ich das zufüttern im Moment sein lassen soll bis es mir wieder besser geht. Das wirft uns für Monate zurück ich muss es halt akzeptieren anscheinend will mein Körper nicht fühl mich genauso 8-}
  • Wünsch dir eine gute Besserung. %%-
  • Ich wünsche dir auch gute Besserung du arme :(
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland