Kopf nicht optimal im Becken

bearbeitet 11. 04. 2023, 14:17 in Schwangerschaft
Hallo ihr Lieben,

Ich hab da mal eine Frage an euch Erfahrenen:

ich bin gerade bei 39+4 und mein Baby ist etwas klein, daher wird überlegt die Geburt bald einzuleiten. Natürlich wäre mir eine spontane Geburt aber viel lieber und hier kommt unser Problemchen:

Baby ist schon lange brav in Schädellage und der Kopf ist auch fest im Becken, aber scheinbar nicht ganz optimal in Position. Er sieht sozusagen "diagonal" nach links oben. Tiefe Hocke und Vierfüßlerstand haben das Problem bisher nicht gelöst, kann das die Geburt hemmen bzw. hat hier jemand Tipps für mich?

Danke und ganz liebe Grüße 🌸

Kommentare

  • jennyrrjennyrr

    1,747

    bearbeitet 3. 04. 2023, 14:35
    Mein Sohn lag auch nicht so wirklich optimal mit dem Kopf bzw. hat etwas zu schräg auf den Muttermund gedrückt, das hat sich dann während der Geburt von selbst erledigt. Die Hebamme hat mich immer wieder zu gewissen Bewegungen angeleitet und mir geholfen die Beine mal nach links, mal nach rechts zu schwenken um den Kopf schön gerade nach unten zu bekommen. Ich hatte übrigens einen Blasensprung, wurde dann aber ebenfalls mit Bändchen eingeleitet und es hat alles gut geklappt 🙂 alles Gute !
    petrolSteirerMama28
  • Mein Kleiner war ein Sterngucker und wollte sich partout nicht drehen - im Endeffekt wars ein KS, weil er mit dem Kopf dann im oberen Teil des Beckens stecken geblieben ist 🤦‍♀️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum