Fläschchen in der Nacht abgewöhnen

Hii :)
unsere Kinderärztin meinte heute, wir sollen unserem Sohn (gerade 10 Monate alt geworden) das Fläschchen Nachts abgewöhnen.

wann seid ihr das „Projekt“ angegangen & wie?

Danke👶🏼😀

Kommentare

  • Schon etwas früh. Gar nicht. Also mal probiert Wasser zu geben, da wurde die Flasche weg geschleudert haben es dann gelassen un mit ca 1,5 hat sie einfach durchgeschlafen, somit auch keine Flasche mehr.
  • Mit 10 Monaten finde ich das auch noch sehr früh.
    Kinderärzte haben da manchmal echt komische Ansichten, denen man auch nicht immer blind vertrauen darf...

    Ich hab mit ca. 18 Monaten begonnen, das Fläschchen langsam zu verdünnen. Also mal ein Löffel weniger, 2 Wochen so geben, wieder ein Löffel weniger. Zum Schluss hab ich sogar nur um halbe Löffel reduziert bis er nur mehr Wasser getrunken hat.
    War ein langsamer Prozess, der für uns gepasst hat.
    Letztendlich war es, wie ich vermutet habe, mehr Durst als was anderes, weil er hat dann noch recht lange warmes Wasser in der Nacht getrunken 😅
    JudithM
  • Warum solltet ihr das denn jetzt schon abgewöhnen?
    Gibt Kinder, die nachts mit 2 auch noch Pre trinken und das passt auch.

    Ich würd da vorerst gar nix abgewöhnen wenns für ihn und euch noch so passt. Würdest ja auch keiner stillenden Mama raten, mit genau DEM Alter abzustillen.

    Ich sag immer, dass es 2 Themen gibt über die Kinderärzte keine Ahnung haben und das ist Ernährung und Schlaf. Frag 10 Ärzte und du wirst 10 Meinungen aber keine auf Fakten basierte Antwort bekommen. Da sagt halt jeder das, was er für richtig hält und du kannst somit getrost das machen, was sich für dich und dein Kind richtig anfühlt!
    Jigsawdanitweety85JudithM
  • Auch meine Kinderärztin meinte bei der letzten Untersuchung das mein Sohn (jetzt 9,5 Monate, damals so 7 Monate) nachts ohne Nahrung auskommen sollte. Er ist aber auch auf der obersten Perzentile und ihrer Meinung nach zu dick... 🙄 (War immer seine Perzentile)

    Hab es einfach Mal ignoriert. Er trinkt nach wie vor Nachts ab und an ein Flaschi. Es kommt aber auch manchmal vor das er nichts verlangt. Aber ich würde es ihn niemals verwehren!

    Ich mag meine Kinderärztin sonst wirklich gern, bei Impfungen sind wir gleicher Meinung und bei Krankheit hat sie uns bisher immer sehr gut geholfen. Aber was Babys Gewicht und die Ernährung betrifft... Einfach nein. 🙈
  • 10 Monate finde ich auch früh. Mich wundert auch das mit dem Nachtflaschi. Bei uns meinte der KiA bei der 1Jahresuntersuchung, sofort aufhören mit Tagflaschi und nur noch 2x200ml maximal halt 1x Abend 1x Früh.

    Tagsüber ok haben wir aufgehört aber nachts kriegt er soviel er will mal mehr mal weniger. Isdt er (vorallem abends) gut ist es weniger sonst mehr. Solange er das noch will/braucht habe ich auch weniger Besorgnis wegen Nährstoffen.
  • Abgewöhnt haben wir ihm das nicht. Er hat sich das nachtflaschi quasi selbst mit 2 Monaten abgewöhnt, da er da angefangen hat, durchzuschlafen. Ein abendflaschi trinkt er aber jetzt mit 16 Monaten noch immer
  • tweety85tweety85

    2,179

    bearbeitet 26. 10. 2022, 07:25
    Meine Kinder haben es sich auch selber abgewöhnt sobald sie von alleine durchgeschlafen haben. Ich seh das überhaupt nicht so arg. Als ob man eine Kind damit mästen könnte😏da spielt die Ernährung untertags wohl mehr Rolle. Und selbst da lass ich sie auch mal naschen und hat niemand irgendwelche Gewichtsprobleme. Meine Kleine ist 19 Monate und trinkt jede Nacht noch ihren Kakao, ist sicher auch nicht optimal aber mit Wasser austricksen lässt sie sich da nicht.
  • Warum abgewöhnen, nur weil es ein Arzt sagt?
    Frag mich immer ob diese Ärzte in der Nacht noch nie Hunger oder Durst hatten? 🙈🙊
    So wie es @Kaffeelöffel schon gesagt hat, von Ernährung und Schlaf haben Ärzte echt oft komische Ansichten 😅
    Lila2022
  • Also manchmal zweifel ich echt an den Kompetenzen mancher Kinderärzte..
    Find ich mit 10Monaten auch zu früh..
    wenn sie es brauchen, brauchen sie es eben.

    Der Oberarzt in der Kinderambulanz meinte auch mal zu uns, bzgl ihres Gewichts( ist ebenfalls auf der oberen Perzentile) „jetzt darf sie aber nicht mehr zu nehmen“
    Ich stand nur da und dachte mir „aha und wie? Darf sie nun nichts mehr essen?!“

    Manchmal muss man die Meinung der Ärzte leider etwas anzweifeln..
    Mommy_of_a_Girl
  • @Mimi1997
    Was für eine dämliche Aussage von dem Arzt😅🙈
  • @tweety85 und macht sie der Zucker da nachts nicht wach?
    Ich hätt da außerdem Bedenken wegen der Zähne... Ich nehme Mal an, dass ihr dann nachts nicht Zähne putzen geh?! 🤔
  • Leni220619Leni220619

    1,998

    bearbeitet 26. 10. 2022, 08:36
    Für Tipps wäre ich ebenfalls dankbar. Mein Sohn wird im Jänner 2 und trinkt nachts immer
    Noch 3-4 Flaschen nachts. Er war noch nie ein guter Schläfer, wacht immer noch ca 5x auf und verlangt da auch die Flasche. Sonst ist er wach. Verdünnen haben wi versucht. Artet dann so aus, dass er wieder ca 8x aufwacht nachts. Wäre Einfach keine mehr geben und hoffen dass es besser wird eine Lösung? Ich hab ehrlich gesagt Angst, dass der Schlafhorror wieder anfängt wie früher..
  • @Kaffeelöffel

    Nein, die putzen wir in der Früh. Die paar Stunden machen die Zähne ja nicht kaputt, untertags putzt man ja auch nicht stündlich 😅
  • @leni220619 isst er am Abend genug so das du sagst er müsste in der Nacht satt sein? Viell ist es dann nur die Gewohnheit. Wir haben es so gemacht, daß wir immer weniger in das fläschchen hinein getan haben, also am Anfang auch erst versucht mit Wasser zu verdünnen, aber das mochte sie nicht, also dann nur die milchmenge reduziert. Allerdings war es die gute nacht Flasche mit knapp 2 jahren. Da hat sie aber in der Nacht schon lange keine mehr bekommen.
  • bearbeitet 26. 10. 2022, 09:18
    @tweety85 das weiß ich nicht, ob das einen Unterschied macht. Das müsstest du einen Zahnarzt fragen. Würd gar nicht auf die Idee kommen, einem Kind nachts Kakao zu geben. Milch lass ich mir ja noch einreden aber wie gesagt, da ist ja jede Menge Zucker drin der das Kind im doofsten Fall dann total wach macht. Aber jeder wir er glaubt...

    @Leni220619 ja bei euch ist guter Rat teuer... 🥴
    Also wenn du es abgewöhnen willst würd ich mich erstmal auf ein paar harte Nächte einstellen. Kann natürlich auch sein, dass das Drama ausbleibt (war bei uns z.B. so) aber besser drauf einstellen und positiv überrascht werden. Zunächst würd ich ihm tagsüber erklären, dass es heute in der Nacht kein Flaschi mehr gibt, dass du aber trotzdem für ihn da bist und bei ihm sein wirst. Und dann würd ich, wenn er aufwacht ruhig "shh shh" machen oder leise singen oder was ihn halt sonst gut beruhigt.
    Gibt's irgendwas, was ihn definitiv immer beruhigt, wenn er sehr weint? Z.B. tragen oder Schnuller oder...? Ich würd schauen, dass du sowas parat hast und im schlimmsten Fall (also wenn du merkst, es eskaliert) eürd ich dann eben genau DAS machen. Ist natürlich kein langfristiger Ersatz aber diese Sachen wird man dann relativ schnell wieder los wenn die Assoziation "aufwachen und trinken" erstmal weg ist. Aber wie gesagt, würd ich erst andere Sachen probieren. Und vielleicht selbst auch ein Mantra zurecht legen damit du ruhig bleibst.

    Also ich würde "kurzen Prozess" machen und tatsächlich einfach keine Flasche mehr geben.
    Entscheidend ist dabei natürlich, wie immer, deine eigene Klarheit, dass auch wirklich zu wollen.
    Viel Glück!
    Leni220619
  • @Kaffeelöffel

    Man kann Kakao auch ohne Zucker machen😉 und genau, jeder wie er glaubt. Hab jetzt auch nicht um Rat gefragt sondern halt eine ehrliche Erfahrung ausgetauscht mit dem Zusatz, dass ich weiß, dass es nicht optimal ist.
    ninoni97
  • @tweety85 ja, wenn du Backkakao nimmst. In den meisten fertigen Kakaos (Benko und so weiter) ist nämlich schon von Haus aus Zucker drin.
    Aber ist ok. Ich lass es jetzt bleiben.
  • Kann man backkakao ohne Zucker trinken? Das schmeckt ja extrem bitter oder?
  • als unsere Kinderärztin uns das 1. Mal ans Herz gelegt hat wir sollten die Fläschchen nachts abgewöhnen war er knapp 8 Monate alt. Dachte mir eben auch, dass es sehr früh ist..
    er kommt halt alle 2,5 - 3 Stunden (das ist schon zäh) & trinkt dann „nur“ 90ml nicht mehr.
  • Meine Kinderärztin hat damals gesagt super wäre es, wenn meine Tochter bis 3 vom flascherl weg wäre. Sie hat dann am Abend mal nach Milch verlangt dann haben wir vereinbart, dass sie dann kein flascherl zum einschlafen mehr braucht. War für sie in Ordnung, da war sie aber schon über 2. Und in der Nacht hab ich ihr dann ihr trinkflasche zum schlafen mitgegeben. In den ersten nächten, gar sie dann zwar nach einem Flascherl verlangt. Habe ihr dann gesagt, dass sie Wasser trinken kann wenn sie durstig ist. Hat dann gut funktioniert. Macht sie heute oft noch mit über drei. Muss aber auch sagen, dass bei ihr alles problemlos ging, Schnuller abgewöhnen oder auch trocken werden. Mit unter 1 Jahr kein flascherl mehr geben finde ich zu früh.
  • Meine Tochter wird 4 und trinkt zum Einschlafen noch PRE 🤣🤣🤣 mein Sohn wird 2 und trinkt auch zum Einschlafen PRE. Nachts schlafen beide durch, aber ich denk mir, warum sollen sies nicht trinken
  • tweety85tweety85

    2,179

    bearbeitet 26. 10. 2022, 12:32
    @Kaffeelöffel

    Peace😄 🏳

    @fraudachs
    Ist Gewohnheitssache. Man darf nicht zu viel Pulver nehmen und gut verrühren dann geht es, In Milch ist ja sowieso Milchzucker. Ich wollt von dem 3er milupa wegkommen, das wir bis zum 15. Monat hatten und normale Milch wollt sie nicht, da hab ichs probiert und seit dem trinkt sie es halt so.

    @Leni220619
    Bei uns ist keins mehr geben keine Option weil sie extrem schreit und weint und "kakao" ruft. Da hab ich schon alles mögliche versucht, rumlaufen, singen, beruhigen, kuscheln , sie schläft ja sowieso im Familienbett, da kann es an der fehlenden Nähe nicht liegen. Ich vermute einfach sie braucht die Kalorien weil sie wächst und eben das Verdünnen oder Wasser geben reicht ihr auch nicht. Sie wacht auch noch zusätzlich mal auf unter Nacht, da reicht es ihr wenn ich sie streichle und sie schläft weiter , also merke ich schon, dass es manchmal Hungerbedürfnis und manchmal nur Nähe ist.
    Macht Lio Mittagsschläfchen?
    KaffeelöffelLeni220619Mommy_of_a_Girl
  • Hast du mal Hafer oder mandelmilch probiert? Die schmecken ja auch leicht süßlich.
  • Lio macht noch Mittagsschlaf. Ca 1,5 Stunden.

    @Kaffeelöffel danke dir! Aktuell warten wir
    Noch etwas zu. Sind noch nicht bereit für erneute Horror Nächte 😁😁

    @kolibri91 er isst so lala. Wir sind froh dass er überhaupt schon fest ist. Brei ginge immer, festes . Naja 😁 Er war aber noch nie ein guter Esser und war früher auch als
    Baby mit den Flaschen ziemlich trinkfaul.
    Also kann schon sein dass er noch hinter hat. Jedoch denke ich nicht 3-4 Flaschen. Die sind dann schon eher Gewohnheit.
  • @tweety85 weil du meinst die 3er macht nicht satt. Hast du schon probiert vorm schlafen gehen noch einen Getreidebrei zu geben zb griesbrei?
  • Unsere kleine ist 3,5 und trinkt noch immer ihre Milch (1 Flasche) in der Nacht.
    Manchmal ist’s in der Früh noch halb voll und manchmal leer aber ich finds jetzt auch nicht verwerflich, dann ist’s halt so.
    tweety85
  • tweety85tweety85

    2,179

    bearbeitet 26. 10. 2022, 18:32
    @frsudachs

    Danke für die Tipps. Pflanzliche Milch hab ich noch nicht ausprobiert.
    Essen tut sie ja eh voll brav die kleine Raupe Nimmersatt🐛am Abend gibt es meistens Jause oder Suppe. Getreidebrei probier ich mal aus🙂

    @Leni220619
    Valentina schläft auch meistens 1,5 bis 2 Stunden😊 machst du ihm die Milch warm? Vielleicht sättigt ihn das mehr. Glaub ich dir, dass das anstrengend ist mit dem ständigen Aufwachen 🤦‍♀️ und du bist ja noch so eine Frühaufsteherin.
    Mommy_of_a_Girl
  • @tweety85 hab heute grad hafermilch vom hofer aufgemacht die ist sehr süß.

    Ich hab eben immer abends noch griesbrei gegeben dann abendflasche kurz vorm Bett gehen. Dann hat sie angefangen durchschlafen.
    tweety85
  • Ich persönlich find 10 Monate auch sehr früh. Unser alter Kinderarzt war da auch immer so schlimm mit seinen Ratschlägen.

    Unser Sohn war immer ein guter Esser & hat trotzdem bis er 1,5 war in der Nacht eine Flasche verlangt, plötzlich wollte er keines mehr und seitdem hat er eine auslaufsichere Flasche mit Wasser in seinem Bett.

    Unsere neue (und vieel bessere!) Kinderärztin sagt bei Thema essen nur; die Kinder holen sich das was sie brauchen 🙈

    tweety85
  • ich habe auch ewig überlegt ob ich es versuchen soll abzugewöhnen. sie ist nun 1,5 J. und zum Einschlafen bekommt sie so ca 180ml 1er Milch. dafür lässt sie sich danach total easy hinlegen und schläft sofort ein. Hatte aber nie Problem mit den Schlaf aber war auch immer ans Fläschchen/Einschlafstillen gekoppelt. das geben wir ihr auch sicher weiterhin.

    Mittlerweile will sie nur 1-2 Fläschchen in der Nacht und da gibts dann einfach nicht mehr ein ganzes sondern nur mehr 120-150ml. sie bemerkt, dass es dann halt leer ist und akzeptiert es und schläft weiter. wenn ich es ihr nicht gebe schreit sie immer lauter, da hilft Rückenstreicheln dann auch nicht mehr und ganz ehrlich, 0,5h - 1h Rückenstreicheln durch die Gitterbettstäbe der Kleinen hindurch ist auch zäh. Hie und da holen wir sie dann auch zu uns in Bett gerade wenn sie jammert wegen den Zähnen oder wie aktuell schnupfen hat

    spannend fand ich aber: letztens als ich im Dusel das Pulver eingefüllt hab, hab ich anscheinend nur ca einen Löffel davon eingefüllt weil der Rest beim Portionierer kleben blieb, sprich sie hat nachts da nur 1 Löffel 1er Milch auf 150ml Wasser bekommen. sie hat zwar komisch dreingeschaut (eh klar warum🤦)hats dann aber getrunken und hat weitergeschlafen 🙈 am nächsten Tag beim Wiederauffüllen hab ich dann gesehen, dass noch fast komplett voll war der Portionierer ;) also ist es doch eventuell Durst oder Nuckeln.
  • Also unsere, jetzt 28 Monate, trinkt noch 2mal hipp in der Nacht. Sie isst tagsüber meistens wie ein Scheunendrescher, da gibt's kein Halten für sie. Als wir vor kurzem im Kh waren, bekam sie ihre Flaschen von den Nachtschwestern, keine hat sich da gewundert oder was gesagt. Eine Ärztin meinte mal jedes Kind hat andere Bedürfnisse.

    Von einer Freundin sind die Kids 3 und 4 Jahre und trinken beide immer noch Flasche.
  • Ich hätte auch mal eine Frage, mein Sohn ist 13 Monate, isst tagsüber wirklich sehr gut, wollte aber noch 3-4x seine Pre nachts.. er wacht 4-6x nachts auf 😵‍💫 jetzt müssen wir aus gesundheitlichen Gründen 4 Wochen auf(Kuh) Milch verzichten, da ich ihm die Nachtflasche(n) eh abgewöhnen wollte, verdünnen wir seit einiger Zeit die Milch und aktuell gibt er sich nachts mir warmen Wasser zufrieden und in der Früh und zum Einschlafen gibts eine Flasche mit pflanzlicher Milch, klappt ganz gut.. ich würde ihm gerne nachts bzw allgemein keine Saugerflasche mehr geben, er ist richtig süchtig danach und ich weiß von meiner Großen, dass umso älter, umso schwieriger das Abgewöhnen.. bei ihr hat mir geholfen, radikaler Entzug 🫣 und dann hat sie auch etwas besser geschlafen. Also hat wer Tipps aus was für eine Flasche/Becher der Kleine trinken könnte?
  • Ich hab dem Kleinen mit 10 Monaten den Magic Cup in der Nacht mit Wasser angeboten. Er ist jede Nacht wach geworden wollte sein Flascherl um die gleiche Zeit und ist dann im Idealfall wieder eingeschlafen.
    Ich wollte dann wissen, ob es Hunger, Durst oder Routine war.
    Die erste Nacht hat er ihn rausgeschmissen und war grantig, hat sich aber dann sehr schnell wieder hingelegt und geschlafen. Die 2. u 3. Nacht hat er ein paar Schluck getrunken und ab der 4. Nacht durchgeschlafen.
  • @Mommy_of_a_Girl wir sind auf Flaschen mit Sportverschluss umgestiegen. Glaub aber erst mit 18/20 Monaten. Hat bei allen 3en recht gut funktioniert.
    Zuerst Tagsüber bis sie gut draus trinken konnten.

    Wir hatten bei Bechern immer das Problem dass sie sich zum trinken aufsetzen mussten- da warens dann meist zu munter zum weiterschlafen.

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum