Familienbett

Hallo an alle!
Habe eine frage bezüglich familienbett (270×200)
Meine situation sieht so aus, mein sohnemann schläft bei mir im bett obwohl sein gitterbett dass auf einer seite offen ist und an meiner seite des bettes anschließt und der gleichenhöhe entspricht.
Probelm ist aber dass ein 5 cm spalt ist zwischen den matratzen. Jetzt wollte ich wissen zahlt sich ein familienbett aus? wie lange wurde es benutzt oder sollte ich abwarten bis er bereit ist in seinem bett zu schlafen und mir keines kaufen (ps habe absolut kein problem dass mein sohn bei mir schläft 😁)
Danke 🥰

Kommentare

  • Wir haben seit über 2 Jahren ein Familienbett und ich bereue einzig, dass wir es nicht schon von Geburt an hatten. Meine Tochter schläft aber seit ein paar Monaten meistens in ihrem Bett in ihrem Zimmer.
  • Meine bald 4,5-jährige schläft auch noch bevorzugt im familienbett (ist bei uns aber ein normales doppelbett) bzw kommt in der nacht dann rüber wenn sie zunächst im Kinderzimmer einschläft. Also ich denke schon, dass es sich grundsätzlich auszahlt 🤔. Wir hätten vielleicht auch eins, wenn das Schlafzimmer breiter wäre.

    Alternativ könntest du versuchen, den Spalt mit zb schaumstoff auszustopfen und ein leintuch so (um)zunähen, dass es über deine Matratze, die gitterbettMatratze und den Spalt drüber geht. Das wäre vermutlich billiger 🙃.
    rblume
  • Wir haben auch ein Familienbett, weil unsere Große ab u zu noch zu uns ins Bett kommt nachts :) wir lieben es :) auch zu zweit, da wir im Schlaf unseren Freiraum brauchen 😅
  • Wir haben unser Familienbett (240 cm) schon länger, als unser Sohn auf der Welt ist - da war ich noch nicht mal schwanger (aber Kinderwunsch war bald mal Thema natürlich). ☺️ Derweil haben wir halt nur eine Hälfte benutzt. Sofern der Platz eh vorhanden ist (uns ists egal, ob wir einen Meter mehr oder weniger zur „freien“ Verfügung haben, wo meist eh nur ein Nachtkästchen steht), wieso nicht.

    Ich denke, wir werden unseres noch lange haben. Selbst wenn er irgendwann ins eigene Zimmer zieht, wird es immer wieder Nächte geben, wo er doch lieber bei uns schläft. Ich selbst bin seeehr lange zu meinem Papa ins Bett geschlichen. 🤭
  • FlippFlipp

    1,441

    bearbeitet 8. 09. 2022, 13:24
    Wir sind auch Team Familienbett, allerdings schlafen wir aufgrund von kleinem Schlafzimmer so: zum Einschlafen verlangt der Mini beide Elternteile. Wenn er eingeschlafen ist, schleicht sich mein Mann aus dem Bett und ich bleibe (oder steh nochmal auf, je nachdem wie spät es ist) dann schlaf ich mit dem Mini im Schlafzimmer so lange bis mein Mann schlafen geht. Mein Mann ist eine Nachteule, der geht kaum vor 01:00 ins Bett. Wenn mein Mann schlafen geht, geh ich ins Kinderzimmer u schlaf dort in Mini's Bodenbett weiter. Er ist jetzt 2,5
  • Wir haben momentan ein 180er Bett und schlafen zu dritt darin (Maus ist fast 4 Monate). Werden uns demnächst noch ein 90er Bett dranstellen, um mehr Platz zu haben und den Spalt halt irgendwie stopfen. So ein Familienbett wird sicher lange genutzt, sofern es für alle passt ☺️
  • Es gibt Bettbrücken oder Topper um eine nahtlose Schnittstelle zu schaffen!
    Wir haben 270 und ich liebe es. Haben es um 650 Euro aus Vollholz machen lassen :)
  • @lisarella Wir haben auch nen spalt zwischen bett und gitterbett… einfach ne bettschlange dazwischen gelgt.

    Zur Sicherheit haben wir das gitterbett noch mit kabelbinder und winkel mit unserem bett verbunden, unser gitterbett hat rollen mit bremsen, hatte trotzdem bedenken dass mal wegrutscht - daher die winkel eingehängt.
  • Ich liebe unser Familienbett und trotzt 270cm könnte es noch mehr sein 😂 alle 3 Kinder schlafen noch 6 von 7 Tage bei mir und es wird sicher auch noch länger so bleiben...

    Beste Entscheidung überhaupt!
  • Nachdem unser Kind seit ein paar Wochen fast die ganze Nacht bei uns schläft. Meistens kommt sie jetzt schon gegen 23-24 Uhr. Dann wandert einer in ihr Zimmer. Gestern hat sie mir paar mal eine gegeben, strampelt so rum. Klebt immer ganz auf meiner Seite ich hab vielleicht 40 cm zum schlafen. Hat jemand eine Idee wie wir ein boxspringbett vergrößern könnten? Ein ganzes Bett passt daneben nicht hin.
  • Wie viel platz bzw cm hast du zur verfügung?
  • Ca 50-60 cm. Da steht dann eine kommode die bekomm ich sonst nicht mehr auf wenn das so hoch ist wie das boxspringbett.
  • Wir haben mit Platten, Stehern und Winkeln an unser Malm Bett angebaut. Praktischerweise steht das Bett in einer Nische. Neben dem Bett sind auf beiden Seiten 70 cm Platz gewesen. Mein Nachtkasterl steht jetzt wo anders. Unter der Matratze von meiner Tochter ist noch massig Stauraum, den wir für Kinderklump nutzen, da wir noch nicht sicher sind, ob sich zu uns noch jemand gesellen wird, oder nicht.
    Ich liebe es, Liegefläche ist bei 260 cm und das Kuschelkind sucht auch nachts häufig Körperkontakt. 🥰

    War und bin immer noch gerne für mich, aber das Kuscheln ist mir sehr ans Herz gewachsen und irgendwann wird sie es eh nicht mehr brauchen...
  • Das blöde am boxspringbett ist auch, es ist aus Stoff. Da kann man nix anschrauben.
  • @fraudachs Hat es vielleicht Füße, wo du die Füße des zusätzlichen Betts mit Kabelbinder fixieren könntest?
  • Ha wohl metalfüse. Muss mit meinem Freund reden wie wir machen. Oder anderes Bett für ihr Zimmer. Und er schläft dann dauerhaft dort weil er steht unter der Woche schon um 6 auf und weckt sonst alle.
  • Also hätte ich gewusst, dass unsere Tochter mit 6 immer noch bei uns schläft, hätt ich mir statt nem neuen Ehebett ein Familienbett gekauft. Leider war es sündhaft teuer sodass ein Austausch nicht in Frage kommt.
  • Ich würd auch die Situation mal testen wenn der Spalt gestopft ist und dann weiterschauen. Anderes Bett geht immer noch.
    Wir haben auch eine Bettwurst reingetan, aber nicht zwischen unsere und seine Matratze, sondern wir haben seine Matratze an unsere geschoben und ganz aussen dann die Wurst. Also beim äusseren Gitter. Lol, macht das sinn? Dann ist der Übergang "glatter".
  • Wir haben auch ein großes Gitterbett an das Ehebett gestellt. Bis vor kurzem schlief er bei uns (2Jahre). Wir haben den Spalt mit mehreren Decken gefüllt. Ging bei uns weil der Bettrand so breit ist.
    Prinzipiell wollte Sohnemann auch nur in Mamas Bett auf Mamas Polster liegen.
    Da er viel wetzt, hab ich ihn sobald er schläft in sein Bett gelegt. Hat er es gemerkt ist er sofort zurück zu mir gekrabbelt. Ging ihm aber nie um kuscheln/Körperkontakt. Oft legte ich ihn mit meinem Polster ins Beistellbett, das hat er dann nicht bemerkt.
    Jetzt wo wir seit ein paar Monaten im Haus leben, haben wir ihm bei befreundet Kindern gezeigt, dass sie in ihrem Kinderzimmer ein Bett haben und dort schlafen. Wir haben ihm ein 1,40er Bett gekauft und er liebt sein „großes“ Bett. Er wollte anfangs nicht mal in unserem Bett Buch lesen am morgen.

    Bin auf jeden Fall für Familienbett, wenn es die Kinder brauchen. Bin trotzdem sehr dankbar für ruhige platzreiche Nächte 😊. Er wollte einfach auch mehr Platz.
  • @fraudachs bei uns ist die Situation so, dass ich zuerst mit Mini.im Elternbett schlafe und dann, wenn mein Mann schlafen geht, wander ich ins Kinderzimmer aus 😁 ist für uns die beste Lösung. Für ein großes Familienbett ist im Schlafzimmer leider kein Platz. Im Kinderzimmer haben wir ein 90x190 Bodenbett und wenn um 05:00 mein Wecker läutet bekommen es die Männer nicht mit 😁
  • Also wir haben uns jetzt entschieden das dass gitterbett wegkommt und ein 90x200 bett dazua, man kann es so zusammenbasteln dass allle 3 matratzen direkt neben einander sind ohne spalt, ich glaube dass es sich auszahlt 🥰 danke für die antworten 😊
  • Hallo, ich hoffe es ist okay, wenn man hier auch andere Themen bezüglich des Familienbettes anspricht :)

    Wir haben nämlich ein Familienbett und sind an sich damit wirklich sehr zufrieden. 2x2 Meter + Baby beistelbett (wo aber keiner drin liegt, sondern wir lediglich es als Rausfallschutz und Nachtisch verwenden :D
    Ich stille meinen 13 monate alten Sohn auch noch und da sind wir natürlich über die Zeit beim klassischen Einschlafstillen gelandet. (Es ist für mich auch okay, bzw. stört mich gar nicht. Genieße es solagne es anhält und lass ihn das selber steuern).
    ABER ich versuche nun schon eine Weile morgens vor ihm aufzustehen und krieg es einfach nicht hin.
    Manchmal bemerkt er es und will gleich mit aufstehen, häufig allerdings wird er kurz wach und während ich ihn mit Einschlafstillen wieder zum schlafen bringe, schlafe auch ich wieder ein...
    Es ist ein bisschen zum Haare raufen für mich, weil im Juni das 2. Kind kommt und ich derzeit wirklich gerne diese Morgenstunden ein bisschen für mich hätte (1-2 Stunden).
    Habt ihr Tipps für Aufstehen aus dem Familienbett ohne die Kinder wach zu machen bzw. selber wieder einzuschlafen während des Begleitens?
  • Ich bewege mich wie Pocahontas 😄


    Meine Taktik:

    Stell mir den Wecker auf der Uhr, so werd ich durchs vibrieren wach (im besten Fall nur ich und keines meiner 2 Zwergis 😅)

    Danach greife ich ganz langsam und leise die Decke und versuche die Kinder mit der warmen Seite einzukuscheln - dann zieh ich meinen Pyjama aus und leg denn noch dazu 😆 (merk grad selber wie lustig das eigentlich klingt)

    Ja und dann heißts ganz langsam und leise vom Bett abrollen und es unbemerkt aus dem Raum schaffen 😅

    Es ist eine 50/50 Chance würd ich sagen 😊
  • @MarieTheres stells mir grad bildlich vor 😂🤣
  • @Selina1234 Ich warte manchmal ab, bis vor dem Fenster was Lautes vorbeifährt (befahrene Straße), dann hört er mich weniger beim Aufstehen.

    Hab selbst auch eine Frage an diejenigen mit Boxspringbetten und Kind drin: Könnt ihr Rausfallschutz empfehlen? Oder habt ihr das anders gelöst? Noch baue ich Barrikaden aus Sofapölstern und an einer Seite steht das einsame Gitterbett, aber demnächst wird er krabbeln ... Das beschert mir ein bisschen Kopfzerbrechen. 🤭
  • Bei uns is das rausschleichen teilweise auch Mission Impossible.

    @puffin
    Rausfallschutz konnte mich bei unserem Boxspringbett irgendwie keiner überzeugen bzw. hab ich auch kaum einen gefunden der hält.
    Wir haben das Bett umgedreht, damit das Kopfteil unten ist und eine Seite an der Wand. An der offenen Seite hat mein Mann geschlafen und dort stand auch noch das Babybett dran. 🤣 Ein richtiges Gefängnis aber es hat bis ich beide in ein Zimmer gesiedelt habe gut funktioniert.
  • @puffin ich hab mir erst vor ein paar Tagen einen Rausfallschutz beim Kika gekauft. Der ist auch extra hoch für Boxspringbetten. An und für sich nicht schlecht, allerdings ist der Klappmechanismus SO laut. Auf der anderen Seite steht das Gitterbett. Fußende ist ungesichert... 😕 Die Polstermauer hält auch nicht mehr dicht. Mein Sohn robbt zum Glück erst dann los wenn er jemanden von uns sieht. Sind wir ebenfalls im Bett gibt's auch kein Problem. Letztens hat mein Kleiner seinen ersten "Segelkurs" aus dem Bett auf den Boden gemacht 🙈 zum Glück nichts passiert.

    Ich suche jetzt verzweifelt eine Lösung, ich möchte nicht mehr das er alleine im Boxspringbett schläft.
  • Kein Boxspringbett, aber wir haben am Fußende zwei kurze Rausfallschutze (lol Mehrzahl??) statt eines langen. Mit elfengleicher Grazilität kann sich ein Erwachsener da durch-/drüberwursteln, ohne dass man den Mechanismus betätigen muss. Kind kommt nicht durch, aber wir sind halt beide mitten in der Nacht nicht immer die elfengleichsten 🤣
    sara2709
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum