Tipps schub wachsstumsschub.. gibts das echt?

Hallo ihr lieben. gibts vielleicht eine mama die auch am 18.3.2022 ET hatte und auch da geboren hatte und vielleicht gleich ist wie wir ich bin hilflos.. meine kleine is so brav aber laut app sind wir im schub und sie ist mega anstrengend ich kann nichts tun. wenn ich ihr die brust weg nehme dann wacht sie sofort auf.. sonst würde sie weiter schlafen ich kann sie nicht ablegen sie will nur bei mir sein. normal schläft sie um diese uhrzeit 22 uhr schon bis 4 uhr morgens jetzt kommt sie mehrmals und schläft unruhig kann mir jemand tipps geben bitte..

Kommentare

  • Hallöchen, meine Tochter kam am 11.3 auf die Welt! Das mit dem Schub hab ich auch gehört!!
    Wir haben das Glück und spüren noch nicht viel davon! Es gibt Tage da ist sie auch „anhänglicher“ und lässt sich kaum ablegen!
    Einschlafen tut sie meistens an der Flasche und es kommt ab und zu vor das sie weint wenn ich versuche sie ihr aus dem Mund zu ziehen!! Ich schau das ich gleich den Schnuller bereit habe und biete ihr den gleich an das klappt meistens ganz gut und sie schläft weiter! Am besten schläft sie natürlich auf einen von uns und lege ich sie ab ist sie meistens nach 15 Minuten wieder wach! Nachts haben wir keine Problem und untertags hilf auch manchmal die Wippe ganz gut!
    Halt die Ohren steif 😉
    mi.kr
  • Abwarten, es wird wieder besser (und auch wieder mal anstrengender) werden 💪🏻😉

    Das Schlafverhalten, das ein Neugeborenes hat, bleibt nicht für immer, ganz unabhängig von den Entwicklungssprüngen.
  • danke ihr lieben. ja sie is a totales brustbaby kein schnuller flaschen verweigert sie mir und wippe ja da bleibt sie zum spielen drin aber auch ned für mehr ich hoffe der 4 sprung war der ärgste den sie tut mir auch leid das alles aufeinmal
    kommt
  • @mi.kr Ich kann dir hier eher aus erfahren sagen, dass kein „schub“ „Phase“ „Sprung“, wie man es auch nennen mag, der anderen gleicht und es auch sicher noch viel viel anstrengender wird aber auch wieder leichter. Das ist ganz normal und gehört einfach dazu. Man hört nur leider meist nur die schönen tollen Seiten von anderen Mamas und nicht die anstrengenden und harten Seiten! Die gibt es aber zur Genüge und das ist ganz normal und auch gut so. Da müsst ihr beide wohl oder übel durch. Sehe es als Entwicklungsprozess und genieße jede Phase wie sie ist. Sie kommt und sie wird wieder gehen. Liebe Grüße von einer Mama eines 1,5 jährigen Boys der seit er 2 Monate ist nachts bis zu 30 mal wach wird. Jetzt aktuell sind wir bei ca. 6x. 😉 Durchatmen, kaffee trinken und meditieren oder Yoga machen 🧘🏻‍♀️ Alles Liebe!! 🥰
  • Lies mal "oje ich wachse".
    Gibts auch als App glaub ich.

    Es soll eine Orientierungshilfe sein, stimmt nicht immer zu 100Prozent, aber macht vieles leichter, weil man der Anstrengung mit mehr Verständnis entgegen treten kann.

  • Möglich dass sie grad wächst, oder was Neues lernt, neue Entwicklungsschritte macht. Da brauchen die Kleinen oft erstmal einfach mehr Nähe, und sind "anstrengender" . Und dann läufts von einem Tag auf den anderen plötzlich wieder.

    Halte durch! Nimm dir so gut es geht Auszeiten, bzw. gestalte den restlichen Tagesablauf vorerst für dich so stressfrei und einfach wie möglich.
  • Meine Tochter war mit 19 Wochen wie ausgewechselt sie wollte nicht mehr trinken bzw. hat beim trinken ständig den Kopf weggedreht dann doch getrunken (Flaschenbaby). Oder sie hatte wirklich Hunger konnte ich einschätzen da die letzte Flasche 4-5 Stunden her war und sie einfach nicht getrunken hat. Ich hab literweise Pre weggeschüttet. Das ging 4 Wochen so das war echt eine harte Zeit für mich da sie immer so gut getrunken hat und ich einfach ned wusste was los ist sie war sonst eine schnelle und gute Trinkerin. Hab dann gelesen dass es der 19. Wochen Schub sein könnte. Aufjedenfall ist es besser geworden aber sie hat ihr Flaschi ab da nie mehr richtig gemocht. Mit 13 Monaten hat sie überhupt keine Pre mehr getrunken und jetzt auch nicht mehr sie isst halt viel Joghurt oder Käse aber Milch hasst sie da bekommt sie das würgen 😅 Ich hab sie damals aber nie gezwungen oder bin ihr auch nie auf die Nerven gegangen und ein schlechte Erinnerung die sie haben könnte hätte ich auch nicht auf dem Schirm da wirklich alles supi war sie hat mir einen Tag bevor der Spuck anfing jede Flasche ausgetrunken und dabei mit mir gekuschelt also das kam aufeinmal. Zähne waren es auch nicht sie bekam ihren ersten Zahn mit 7 Monaten also ich denke das war einfach der Schub 🤷🏻‍♀️ Mim Schlafen hatte ich gsD nie Probleme sie hat von Geburt an durchgeschlafen. Mein Sohn hingegen trinkt wie ein verrückter aber schläft „nicht so gut wie sie“.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum