Teuerungen - das fällt mir auf! 🤑🤑🤑

1457910

Kommentare

  • @melly210

    Ich kann mir kaum vorstellen, dass das jetzt noch was bringen würde.
    Wie @MamaLama schon sagt, da entstehen a Kosten und günstiger werdens derzeit sowieso ned.
  • Dorli85 schrieb: »
    @Lametta leider dann immer zu Lasten der kinder

    In unserem Fall nicht. Meine Kinder gehen schon länger bis 15 Uhr in den Kindergarten, nach eigenem Wunsch und sie lieben es, sonst würde ich das nicht tun. Ich arbeite somit jeden Halbtag bis 14 Uhr und einen Tag in der Woche arbeite ich bis 19 Uhr, das ist schon lange vor der Arbeit der Papa-Tag gewesen, weil er da ab Mittag frei hat. Für die Kinder ändert sich bei uns also gar nichts. Manchmal arbeite ich an Wochenenden, aber auch das kennen sie von meiner Samstagsstelle als Zuverdienst in der Karenz. Darum leiden die Kinder in unserem Fall nicht darunter, aber nicht jeder kann es so gut einteilen wie ich, das weiß ich. An den 30 statt 20 Stunden leide eher ich, die sich schon ausgemalt hat, wie schön es wird, ein bis zwei freie Vormittage mit Me Time zu haben :#:D
    sista2002
  • @Dorli85 @MamaLama wenn wir Pech haben, werden sich die Zinsen aber in Richtung 10 % bewegen, und das schnell. Angesichts dieses Szenarios sind 3 % fix traumhaft. Aber ja noch besser wäre da natürlich gewesen der Bank schon letztes Jahr auf die Zehen zu steigen und ihnen zu sagen wenn sie die Verlängerung der Fixzinsphase nicht durchwinken wird ungeschuldet. Letztes Jahr waren die Konditionen noch besser als jetzt. Wir haben im Dezember 2020 1,5 % fix bis ans Ende der Laufzeit bekommen (30 Jahre).

    Mein Mann ist Sozioökonom und hat schon damals gesagt daß da jetzt eine gröbere Inflation und stark steigende Zinsen kommen werden. Das auch schon ohne Ukrainekrieg. Hat man eh gesehen, die Strompreise sind schon ab Mitte 2021 deutlich gestiegen, dh lange vor dem Ukrainekrieg. Der hat die Sache dann natürlich noch beschleunigt
    winnie
  • Ich stehe wohl grad auf der Leitung.
    Wenn 1 kg 31,90€ kostet dann können 80g doch ned 3,19€ kosten, oder?!421161b0-1591-11ed-8b3a-d3be034ce2d5.jpeg
    Papaya
  • @MinaTaliesin sollten dann 100g sein bei dem Preis
  • MinaTaliesinMinaTaliesin

    1,876

    bearbeitet 6. 08. 2022, 15:17
    @BiKa Danke, dann kann ich doch noch rechnen. Werde ich nächste Woche mal beim interspar nachfragen. Ich fürchte nur, ich hab den kassazettel nimmer (hab 2 Packungen gekauft und die Verpackung der anderen schon entsorgt).



    Edit: Kassazettel doch mich gefunden im Mistkübel.
    BiKasista2002
  • @MinaTaliesin Hast auch die 3,19 am Bon?
    Würde mich da auch direkt an Handl Tyrol wenden. Der Interspar druckt denen ja nicht die Etiketten auf die Ware.
    Wäre sehr frech wenn das nicht einfach nur ein Fehler ist und ein zu niedriger kg Preis angegeben ist (wäre auch interessant ob am Preisschild auch ein kg Preis steht)
  • @Jacky92 Ja, der Preis steht sich am kassazettel oben.
    Mir gehts da drum, dass sie es zukünftig korrekt auspreisen. Mit ist’s auch nur rein zufällig aufgefallen. Wollts wegschmeißen und hab’s dann mal kurz auf den Preis geschaut.

    Ich gehe morgen mal zum interspar, dann sehe ich eh was sie sagen.
    Jacky92
  • @MinaTaliesin Würde mich auch an handl und spar wenden. Ich persönlich (aus Erfahrung) würde ne mail schreiben. Die verkäuferinnen können da oft nicht viel machen…

    Erst letztens bei tedi gesehen, am produkt der alte preis in der kassa der neue, verkäuferin meinte dann zur kundin sie selbst haben schon mit der Zentrale geredet, nutzt aber nix, sie soll sich bitte selbst an due zentrale wenden 🤷‍♀️
  • @MinaTaliesin würde auch ein Mail schreiben. Meist gibt es dann Gutscheine oder kleine Aufmerksamkeiten von den Firmen
    Lametta
  • @Wienerin1982 @ballerina Danke für den Tipp. Dan schreibe ich ein Mail und hänge die Fotos dazu. Mal schauen was zurück kommt.
    LamettaWienerin1982
  • MinaTaliesin schrieb: »
    @Jacky92 Ja, der Preis steht sich am kassazettel oben.
    Mir gehts da drum, dass sie es zukünftig korrekt auspreisen. Mit ist’s auch nur rein zufällig aufgefallen. Wollts wegschmeißen und hab’s dann mal kurz auf den Preis geschaut.

    Ich gehe morgen mal zum interspar, dann sehe ich eh was sie sagen.

    Bringt nichts, außer dass sie dir jetzt für die beiden Packungen die Rechnung stornieren und mit dem geringeren Preis (für 80g) geben dh du bekommst etwas Geld zurück. Aber es löst das Problem nicht - diese Art Etiketten ist tatsächlich schon drauf, wenn die Lieferung vom Produzenten in den Handel geht. Die Verkäufer, aber auch die Marktmanager haben schon genug zu tun, extremer Personalmangel, die sind froh, wenn sie nicht jedem Käse noch hinterher gehen müssen. Es wäre also sinnvoll, wenn du Handl eine Mail schreibst, wenn es dir eh wichtig ist. Und eine Entlastung für die Verkäufer. Ich weiß, wovon ich spreche. War während der Elternzeit bei Rewe an der Kassa :D Bin ich froh, nicht hauptberuflich im Handel zu sein, kann ich euch nur sagen...
  • Also von Handl Tyrol kam jetzt die Nachricht:ee869110-16ed-11ed-8b3a-d3be034ce2d5.jpegSie kennen das Problem aber machen nix, oder verstehe ich das falsch und die schienens einfach auf den Einzelhandel ab?
    Hab eh Intetspar gestern auch angeschrieben.
  • 🤦🏻‍♀️ kundenservice??? Die großen firmen werden immer kundenunfreundlicher….
  • MinaTaliesin schrieb: »
    Also von Handl Tyrol kam jetzt die Nachricht:ee869110-16ed-11ed-8b3a-d3be034ce2d5.jpegSie kennen das Problem aber machen nix, oder verstehe ich das falsch und die schienens einfach auf den Einzelhandel ab?
    Hab eh Intetspar gestern auch angeschrieben.

    Der Ton! "Sie müssen...!" 🤦🏼‍♀️

    "Tut uns leid. Bitte wenden sie sich... usw", wär angebracht.🙈
  • Die Mail ist wirklich nicht sonderlich freundlich geschrieben 😅 aber wahrscheinlich wird Interspar in dem Fall die Differenz auszahlen und im Nachhinein den "Schaden" mit der Fa Handl gegenrechnen.. so ist es ja auch bei Rückholaktionen etc.
  • Das ist meiner Meinung nach aber schon ein (gröberes!) Problem der Firma handl und nicht vom Interspar. Immerhin macht die Verpackung Handl und verstößt dies gegen einige Grundsätze des unlauteren Wettbewerbs, also sich einfach so abzuputzen und zu sagen wenden Sie sich an Spar als Verkäufer ist mehr als fraglich.
    winniericzLametta
  • Da ist halt ein Fehler passiert. Falsch bedruckt, falsche Verpackung oder was auch immer. Wenn das Problem bekannt ist dann sind die fehlerhaft etikettierten Waren schon längst aus den Regalen genommen worden und zurück bringen kann man es halt nur dort wo man es gekauft hat. 🤷🏻‍♀️ Mit Absicht macht das keine Firma, da kommt man eh nicht durch.
    Eine freundliche Entschuldigung bzw ein Danke für die Aufmerksamkeit wär halt nett gewesen. Und die Spar bekommt den Schaden sehr wohl von der Firma die es betrifft ersetzt. Das ist gar kein großes Thema.

    Und ich war lange genug im Handel, sowas in ähnlicher Form passiert halt tagtäglich.
    suseballerinaLametta
  • Sie waren immerhin schnell, Spar hat sich noch nicht gemeldet.

    Muss ich Ende der Woche, wenn ich wieder einkaufen gehe, schauen ob es solche Packungen noch gibt. Einfach aus Interesse heraus.
  • hf6cncb0bnxe.jpg

    So eine Meldung braucht man beim Strom ablesen in Zeiten wie diesen 🙈🙄
  • @Jigsawdani Seid ihr erst vor kurzem umgezogen? Oder hast du eventuell einen Kommafehler (oder muss man „.“ statt „,“ eingeben)?

    Bei uns war das dieses Jahr auch und ich hab dann bei der Hotline angerufen, weil ich wissen wollte, ob der Verbrauch zu hoch oder zu niedrig im Vergleich ist. Es war der Wert für den Wasserverbrauch und ich hab mir Sorgen gemacht, ob irgendwo ein Rohrbruch ist und das Wasser versickert. Das Problem war aber scheinbar nur, dass unsere erste Verbrauchsperiode sehr kurz war (ca ein Monat nach dem Umzug musste ich schon die Zählerstände ablesen) und der Wert dadurch noch nicht mit dem Ganzjahreswert zusammen gepasst hat.
  • @Dodolein nein, wir wohnen schon lange im selben Haus. Bei uns ist der Abrechnungszeitraum dieses Mal 10 Monate und ich habe die Daten sehr oft kontrolliert. 😅 Wir haben gut 4500kwh verbraucht in diesen 10 Monaten... Das wird so oder so eine Wucht. 🙈

    Aber scheint wohl öfters vorzukommen, Freunde haben das heuer auch stehen gehabt. Die verbrauchen im Jahr ca 7500kwh. Unsere Prognose ist ja leider nicht viel besser. Und dann kommt so eine Meldung, da wird einem ganz anders 🙈
  • @Jigsawdani Und dass es an den 10 Monaten liegt statt 12? 🤔 Falls diese „Kontrolle“ nicht zeitlich aliquotiert überprüft?

    Ich hoffe mal für euch mit, dass sich die Nachzahlung in Grenzen hält. Der Großteil des Abrechnungszeitraums fällt ja vermutlich noch in den alten Strompreis.
  • @Dodolein ja, das kann natürlich sein. 😊 Danke für deine Erfahrung, bestimmt liegt es daran.
    Ja, wir hatten letztes Jahr aufgrund jahrelangem Fehlers schon eine Nachzahlung von 2000€. Hab dann schnell den Anbieter gewechselt weil wir auf über 200 Euro eingestuft worden wären monatlich. So hab ich beim neuen Anbieter nur eine monatlichen Betrag von 90 zu bezahlen.

    Hab da zum Glück noch einen guten Vertrag bekommen für dieses Jahr aber jetzt wird ja sowieso alles anders. 😕 Aber da sind jetzt ja leider eh sogut wie alle Haushalte betroffen.
  • MinaTaliesin schrieb: »
    Also von Handl Tyrol kam jetzt die Nachricht:ee869110-16ed-11ed-8b3a-d3be034ce2d5.jpegSie kennen das Problem aber machen nix, oder verstehe ich das falsch und die schienens einfach auf den Einzelhandel ab?
    Hab eh Intetspar gestern auch angeschrieben.

    Ich schätze, sie meinen, dass sie im Nachhinein an den falschen Etiketten nix ändern können, da kann nur der Handel wie beschrieben stornieren und nochmal billiger verrechnen. Die Etiketten neu machen ist für den Handel extra Arbeit, für die eigentlich keine Zeit ist, manche Filialen werden es machen, andere nicht. Auch möglich, dass die Kassiere Bescheid wissen und bei dem Produkt gleich Handeingabe machen trotz falschem Etikett.
  • Grade gelesen in wien is die Fernwärme teuerung mit 92% jz fix... Ubd ich frag mich ob die nen vogel haben das kann sich ja niemand mehr leisten ..
    MamaGlück20melly210
  • @Salo24 is eh schlimm. Aber Fernwärme wird hauptsächlich aus Gas erzeugt in Wien. Und der Gaspreis is im letzten Jahr um ca das Zehnfache gestiegen.
    Da is eine Preiserhöhung auf das doppelte eh sehr, sehr human.
  • @kea @Salo24 Wir in Linz haben 15,5% Erhöhung bekommen, da haben wir wohl echt Glück gehabt.
  • schlechter scherz 😅de10uykx4mvg.jpg
    riczKa48BiKaAira
  • CeliCeli

    1,396

    bearbeitet 11. 08. 2022, 15:03
    Gerade gelesen

    Krank oder? Ich fürchte die Spartipps der Gewessler kann sie sich einpanieren... das wird den Normalverdiener nichts mehr bringen und ich bin Gott dankbar, dass wir in den letzten 4 Jahren kein passendes Haus oder Grundstück gefunden haben 🙏 c5ea81c0-197d-11ed-9e20-6d310c22d295.jpeg
  • @Celi was meint er denn da mit Systemreform?
  • Gestern kam hier der Brief das unser Gas 3,5x teurer wird. 😐 Und wir zahlen bisher schon 142 Euro/Monat.
  • CeliCeli

    1,396

    bearbeitet 11. 08. 2022, 15:36
    @kea keine Ahnung, das wird spannend und schrecklich zu gleich

    @jigsawdani das ist eine Katastrophe die viele noch nicht begreifen, da wird es so richtig krachen
  • @Jigsawdani Oh Gott 😕 Wie soll man sich das noch leisten 🤦🏻‍♀️ Auf wie viel qm zahlt ihr wenn ich fragen darf
    Sabinchen85
  • @MamaGlück20 wir haben 200m2 die beheizt werden (müssen). Unser Haus hat aber leider auch keinen Vollwärmeschutz 🙄
  • Celi schrieb: »
    Gerade gelesen

    Krank oder? Ich fürchte die Spartipps der Gewessler kann sie sich einpanieren... das wird den Normalverdiener nichts mehr bringen und ich bin Gott dankbar, dass wir in den letzten 4 Jahren kein passendes Haus oder Grundstück gefunden haben 🙏 c5ea81c0-197d-11ed-9e20-6d310c22d295.jpeg

    @Celi
    Wir haben vor 4 Jahren Haus gekauft/Kredit bekommen. Bin jetzt auch hin und her gerissen ob es so gut war. Vor allem weil gerade die alte Ölheizung raus kommt (letztes Jahr wurde Dach erneuert). Mir graust schon vor dem Winter 😱 aber Strom und Gas hatten wir in der alten Mietwohnung auch. Das wird ja sowieso alles teurer. Jetzt schaffen wir uns noch pv Anlagen an. Aber damit decken wir auch nicht unseren gesamten Energieverbrauch. Echt 💩 alles. Und besser wird es sicher nicht mehr
    Aira
  • CeliCeli

    1,396

    bearbeitet 11. 08. 2022, 21:13
    Vor vier Jahren waren aber die Hauspreise eh noch human im Gegensatz zu jetzt oder? Da habt ihr bestimmt noch ein Schnäppchen erwischt, seit Corona drehens alle durch mit den Preisen 🤦

    Wir haben in den letzten 4 Jahren gesucht und dazwischen unsere Wohnungen generalsaniert und zum Glück so energieeffizient wie nur möglich umgebaut, aber in meiner ist halt trotzdem das Wasser mit Gas und der Strom ein Preistreiber den wir nicht umstellen können 😐 haben erst heute wieder alles durchgerechnet. Eine PV Anlage ist leider nur in Absprache mit den anderen Wohnungseigentümern möglich und sehr schwierig zu installieren. Da seit ihr zum Glück unabhängig im Haus!

    Und ein Elektroboiler fürs Wasser macht halt bei den Strompreisen auch wenig Sinn

    Die Immobilienblase wird jetzt eh bald platzen, die zu großen Häuser werden auf Willhaben schon spürbar mehr. Lt. Remax Immobilienmarklerin warten jetzt schon sehr viele ab und sind sehr vorsichtig beim Kauf wegen den Energiechaos und auch Aufgrund der geänderten Kreditregeln.
  • Ich bin auch froh das wir vor 3 Jahren unser Haus gekauft haben. Im Gegensatz zu jetzt ein Schnäppchen! Auch den Kredit haben wir mit 10 Jahre Fixzins bekommen. 👍

    Heute wärs für uns unmöglich ein Haus zu kaufen.

    Unser Haus hat keine Zentralheizung. Nur 2 Holzöfen. Lange haben wir überlegt ob wir eine nachrüsten aber momentan bin ich froh das wir das nicht getan haben. Wald haben wir selber um an Brennholz zu kommen. Somit kostet das heizen „nix“. (Rauchfangkehrer, Kreissäge usw mal abgesehen)

    Aber bald kann man sich echt keine Klima und Pool mehr leisten bei den Strompreisen...
    Strom brauchen wir zu 4 relativ viel... mal schauen. Ende August kommt die Endabrechnung bzw Neuberechnung.

    Sonst steigen wir halt um auf Kerzen und kochen draußen über der feuerschale. 🤣
  • @Celi
    Ja, war schon ein Schnäppchen aber halt wieder recht viel an Geld in die Modernisierung gesteckt und immer noch dabei. Platz haben wir genug und dachte halt dass wir die Ölheizung (mit der wir echt zufrieden waren) noch länger behalten können, aber bei den Ölpreisen😱😱😱letztes Jahr haben wir 5.000 Liter gebraucht, das können wir uns nicht mehr leisten.
    Vielleicht geht ja ein Balkonkraftwerk bei euch?
    Bei den Immobilienpreisen hab ich gerade nicht so den Überblick, mir ist nur aufgefallen, dass alle leerstehenden Immobilien bei uns in der Nähe letztes Jahr aufgekauft wurden.

    @Waugi777

    Super mit dem Fixzins und dem Wald. So gesehen bin ich auch froh, weil es echt schon unmöglich wird einen Kredit zu bekommen. Ich glaub jetzt braucht man 30 Prozent Eigenkapital.

  • Wenn es die 30% Eigenkapital schon vor 4 J. gegeben hätte, hätten wir kein Haus bauen können u. damals wars aber noch billiger als heute! Wenn man jetzt davon ausgeht man braucht 400.000 € fürs Haus, wer hat bitte 30% Eigenkapital?! Bzw. werdens schon einige haben, aber sicher nicht der Großteil oder???? Und ich bin mir nicht mal sicher ob man 2022 mit 400.000 € auskommt.....
    CherrykissVillacherin
  • winniewinnie

    2,541

    bearbeitet 12. 08. 2022, 09:05
    Es sind doch 20% oder nicht 🧐

    Man braucht sie auch nicht als "Geld" sondern wenn man z Bsp eine Eigentumswohnung hat oder den Grund schon hat zählt das auch glaub ich.

    Aber dennoch schwierig. (winnie, nixbesitzer 😂)
    tweety85
  • rgs6wle2bngt.jpg
    @winnie

    Recht hast mit den 20%. Vor rin paar Wochen hab ich irgendwo 30 Prozent gelesen. Aber wenn man bedenkt dass es auch mal ganz ohne Eigenkapital möglich war...🙊🙉🙈
  • Ganz ohne EK ist aber grob fahrlässig….
    winnieLisi87Talia56sosokeaitchifysuse
  • @mydreamcametrue kann sein, war aber normal bei den Banken und dank den niedrigen Leitzins hättens uns auch ohne EK einen Haufen Geld nachgeworfen. Da waren wir bestimmt nicht die Einzigen, nur habens wir halt nicht genutzt.
    Für die Jungen wirds auf alle Fälle unleistbar.
  • Ganz ohne EK ist aber grob fahrlässig….

    Also ich hab meine erste Wohnung gekauft sobald ich mit dem Studium fertig war. Da hatte ich auch genau nix, aber meine Eltern haben halt gebürgt. Und ja, beim Hauskauf danach hatten wir den Kauferlös von der Wohnung (dank gestiegener Immopreise weitaus mehr als der damalige Kaufpreis) sowie den Grund dann als Eigenkapital angerechnet. Ob Bürgen statt EK jetzt auch noch erlaubt ist, weiß ich nicht, aber vielleicht.
  • @melly210 puh, bürgen ist halt auch so ne Sache. Im worst case verlierst du als Bürge alles weil jemand anders seine Schulden nicht auf die Reihe kriegt...
    Stand jetzt für mich persönlich ist, ich will niemals für irgendjemand bürgen 🙈

    Aber natürlich cool wenn das bei euch so gut geklappt hat 👌
    itchify
  • Ka48 schrieb: »
    Wenn es die 30% Eigenkapital schon vor 4 J. gegeben hätte, hätten wir kein Haus bauen können u. damals wars aber noch billiger als heute! Wenn man jetzt davon ausgeht man braucht 400.000 € fürs Haus, wer hat bitte 30% Eigenkapital?! Bzw. werdens schon einige haben, aber sicher nicht der Großteil oder???? Und ich bin mir nicht mal sicher ob man 2022 mit 400.000 € auskommt.....

    Grund zählt tatsächlich auch. Ich habe Grund geerbt und zusammen mit dem gesparten Geld war es kein Problem, super Konditionen bei der Bank zu bekommen. Wir hatten nur das Pech, dass das Haus erst heuer fertig wurde und wir mit einigem Material noch drauf zahlen mussten.
  • Ka48 schrieb: »
    Wenn es die 30% Eigenkapital schon vor 4 J. gegeben hätte, hätten wir kein Haus bauen können u. damals wars aber noch billiger als heute! Wenn man jetzt davon ausgeht man braucht 400.000 € fürs Haus, wer hat bitte 30% Eigenkapital?! Bzw. werdens schon einige haben, aber sicher nicht der Großteil oder???? Und ich bin mir nicht mal sicher ob man 2022 mit 400.000 € auskommt.....

    Aso und mit 400k wären wir auch nie ausgekommen, obwohl wir den Grund schon hatten. Wir haben summa summarum ca. 550k für Haus, Garage, Terrasse, Hof, Keller, PV und Einrichtung hingelegt.
  • Ohne EK ist nicht fahrlässig, haben auch mit null finanziert - dafür war die Bewertung vom Haus so gut, bzw das Haus so günstig, dass dieser gap geschlossen wurde.
    Alle die luxusbuden um 600k aufwärts finanzieren mit dementsprechend hohen Raten könnte es aufstecken, aber die Bank rechnet im Hintergrund bei der leistbarkeit eh mit 4-6% Zins, also wenn man da nicht org schwindelt geht sich’s aus.
    tweety85KFP
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum