Vorhautverengung - ab wann problematisch?

bearbeitet 31. 08. 2022, 19:32 in Gesundheit & Pflege
Hallo!

Mein Sohn ist jetzt 3,5 Jahre alt. Der Kinderarzt hat gesagt, dass wir immer nach dem Baden die Vorhaut zurück ziehen sollten, um sie zu dehnen.

Bei uns ist das 2x pro Woche, wobei wir leider eine Zeit lang drauf vergessen haben :( jetzt möchte mein Sohn das nicht mehr und sagt, dass es ihm weh tut. Aber man muss ja dehnen, sonst wirds immer schlimmer oder? Er tut mir leid.

Ich will eine Beschneidung wegen einer Verengung so gut ich kann vermeiden. Wie macht ihr das bei euren Buben? Ab wann muss man sich da Sorgen machen? Nur deswegen gehen wir jetzt in der Corona Zeit nicht zum Arzt. Danke für eure Erfahrungen!

Lg

Kommentare

  • Hallo :) also mein Sohn hat auch eine vorhautverengung..wurde beim Urologen festgestellt. Wir haben extra einen aufgesucht dabich generell lieber zu Fachärzten geh wenn es konkrete Probleme gibt.
    Mein Sohn war da ca 3 Jahre.
    Er meinte damals auf gar keinen Fall was machen also dehnen oder sonstiges das soll absolut vermieden werden. Bei uns ist es jetzt so das mein Sohn ca 1 bis 2 mal im halben Jahr eine Entzündung hatte.. Sprich da konnte er nicht mehr gehen oder pinkeln also das tat ihm richtig weh. Wir haben eine Salbe verschrieben bekommen und wenn es akut wird wird die ca 3 tage geschmiert und dann ist der Spuk auch wieder vorbei.
    Mein Arzt hat zu uns gesagt das er ca 60% sagt er wird wahrscheinlich eine OP brauchen, würde diese aber derzeit noch nicht durchführen und auch nur wenn die Entzündungen sich häufen.

    Also ich würde dir wirklich ans Herz legen zu einem Urologen gehen, einfach mal ansehen lassen und den Arzt das einschätzen lassen wie dringend eine OP ist. Einfach so machen sie die auf keinen Fall und erst recht nicht jetzt
  • @sunha13 bei welchen Urologen warst du den da?
    Mein Sohn hatte auch schon 2x eine Entzündung wegen der Vorhautverengung.
    Der Kinderarzt hat uns auch an einen Urologen im Krankenhaus empfohlen.
    Nur mit dem Covid sind wir bisher nicht dazugekommen was zu machen.
  • Wir sind bei Dr. Hasenzagel in mödling. Er hat dort eine Praxis und ist wirklich sehr sehr lieb und einfühlsam mit meinem Sohn umgegangen
  • Am besten sollte das nur das Kind selbst machen. Denn dann tut es nicht weh bzw das Kind hört auf sobald es weh tut. Beim Baden und Duschen animieren, die Vorhaut zu bewegen. Auch Ziehen/Zupfen/Zwirbeln etc wird ja oft gern gemacht von den kleinen Buben :D ich bin oft erstaunt dass das nicht weh tut. ;) Jegliches Spielen dort dehnt die Vorhaut.
    Hat dein Kind Probleme?
  • Hallo!

    Mein Sohn hat es auch, allerdings ist er erst 15 Monate alt. Und unser Kinderarzt und die Nachbetreuungshebamme sagen auf keinen Fall etwas machen. Phimose bildet sich meist zurück. Eine OP wird nur geraten wenn das Kind oder der Erwachsene wirklich stark beeinträchtigt sind.

    Bei Entzündungen nur eine Salbe schmieren! Kein Babypuder!

    LG und alles Gute!
  • @sunha13 was hast du gezahlt bei ihm und wie hast du ihn erreicht?
    Wir wurden von unserer Kinderärztin auch zu ihm geschickt bzgl Phimose aber ich hab den ums verrecken nicht erreicht. Katastrophe... Dann waren wir wo anders.

    Mein Sohn hat eine starke Phimose und er wird im späteren Alter nicht drum herum kommen diese korrigieren zu lassen. Da er aber jetzt mit fast 4 noch keine Probleme hat damit, müssen wir auch nix machen und es brennt auch nicht der Hut. Gott sei Dank!
    Er hat auch gesagt, dass man auf keinen Fall etwas "herumschieben" soll. Wenn er von selbst "spielt" passt das. Aber wir als Eltern sollen nichts machen. Versteh ich auch und wir machen auch nix. Haben wir auch nie.

    Später.. Wenn er dann mal von selbst sagt das es ihn stört, müssen wir uns natürlich was überlegen. Oder er bekommt Probleme dadurch... Dann natürlich so und so auch!
  • @Kate_87 ich hatte da gar kein Problem bzw haben sie mich damals dann glaub ich zurück gerufen und jetzt machen wir uns immer schon wenn wir dort sind einen termin für den nächsten besuch aus. Aber auch wenn es mal zwischen durch schlimmer gewesen wäre hätte er uns einfach reingeschoben, also das war nie ein Problem.. Hoffe ihr habt trotzdem einen guten anderen Arzt gefunden
  • Danke für eure Erfahrungen! Ich habe das etwas unglücklich formuliert: mein Sohn hat keine diagnostizierte Vorhautverengung. Ich habe den zu kleinen Ausgang laienhaft als solchen bezeichnet. Er hatte bisher auch noch keine gravierenden Probleme. Ich mache mir nur Gedanken, dass er Probleme bekommen könnte. D.h. man soll gar nichts machen? Der Urologe weiß es wahrscheinlich besser als der Kinderarzt. Lg
  • Kate_87Kate_87

    8,873

    bearbeitet 30. 03. 2021, 05:54
    @sunha13 ich hab dort sicher 30x angerufen an verschiedenen Tagen und Uhrzeiten. Zurückgerufen wurde ich auch nie! War dann echt schon sauer!

    Was habt ihr da gezahlt beim ersten Besuch?


    @KrümelchenMC nein, nichts machen! Durch das herumfummeln können Risse entstehen und diese können sich entzünden und dadurch dann erst recht zu Problemen führen!
    KrümelchenMC
  • @Kate_87 oh nein das tut mir echt leid, ich glaube es waren so 120 Euro
  • Hallo. Schauen eure Kinderärzte das genau an? Mein Sohn ist 4,5 und bis jetzt achtet keiner darauf, also keine extra Tätigkeiten wie dehnen oder so. Wie merkt man, wenn der Bub da Probleme hat? Schmerzt es und melden sich die Kinder dann selber?
  • Also da ich durch den Thread ein bisschen Panik gekriegt hab hab ich heute beim Kinderarzt gleich das Thema angesprochen und er meinte sie Vorhaut von meinem Sohn ist sehr eng und es ist gut das er jetzt selbst dran rum fummelt um es langsam aufzulockern. Er ist 19 Monate.
  • @monkeyking , unser Kinderarzt hat bei der 3-jahres-untersuchung nur gemeint dass er es sich gar nicht genau anschaut weil eine Verengung und Verklebung normal ist in dem Alter.
    Merken tut man es so, dass man ja sieht ob sich die Vorhaut zurück ziehen lässt oder nicht. Das kann man, oder am besten das Kind (idealerweise nach Erklärung und Veranschaulichung durch den Papa), ja vorsichtig probieren.
    Wenn es sich entzündet schmerzt es natürlich und ist rot etc.
  • @YvonneH @monkeyking Mein Kinderarzt hat auch immer gesagt: nicht anrühren. Eben erst nach der Untersuchung zum 3. Geburtstag meinte er nach dem Baden vorsichtig zurück ziehen. Aber die Urologen sehen das offenbar anders. Am Anfang ist das eigentlich immer zu eng. Ist also normal. Irgendwann sollts halt rückziehbar sein. Ich weiß aber nicht ab wann. Ich hatte mal einen 10 jährigen Schüler, der musste dann leider doch beschnitten werden. War aber eben erst mit 10 Jahren. Das ist vermutlich auch individuell.
  • Ich borge mir mal diesen Thread aus, da meine Frage damit zusammen hängt ☺

    Ich vermute (mit Hilfe von Dr. Google 😆), dass mein Sohn (2,5) eine leichte Vorhautentzündung haben könnte. Sein Penis ist etwas gerötet und minimal geschwollen. Schmerzen beim Harn lassen oder generellhat er offensichtlich keine. Nur als ich leicht gedrückt habe, hat er Aua gesagt.

    Kann man da mit rezeptfreien Mitteln (Salben, Sitzbad,...?) gleich entgegenwirken und schauen ob es besser wird? Wenn ja, womit und wie?

    Oder sollte ich damit auf jeden Fall morgen zum Kinderarzt?

    Will natürlich nichts übersehen, aber im Moment wirkt es noch nicht so akut.
    Habe natürlich keinerlei Erfahrung wie schnell sowas stärker und schlimmer werden kann...
  • @Bibi1988 lokal Bepanthen und Kamillosangliedbäder
  • @schnoggele
    Danke für die schnelle Antwort.
    Bepanthen habe ich sogar schon geschmiert und Kamillosan werde ich morgen gleich besorgen 😊
  • @Bibi1988 kannst auch Kamillentee nehmen.
    Gute Besserung
  • Inotyol Salbe hilft auch, falls ihr die zuhause habt @Bibi1988
  • Ich borgen den Thread noch einmal aus 😅

    Kann jemand einen Urologen für Kinder in Wien 21, 22 oder Bezirk Gänserndorf empfehlen?
    Mein Sohn hat mittlerweile in 9 Monaten die 5. Entzündung und das sollte sich vl. doch mal ein Facharzt anschauen....
  • Also mein Sohn hatte die erste Entzündung mit nicht mal 2 Jahren - da haben wir die erste Kur gemacht. Mit 4J. dann die zweite Kur und mit 6,5 Jahren wird er jetzt operiert, weil seine Verengung trotzt erneuter Kur wirklich massiv ist.
    Sein Penis bläst sich extrem auf und die Haut sieht hauchdünn aus... Aufgrund seiner verkürzen Arme kommt er selbst nicht so gut hin, im Vergleich - sein Bruder 3J greift ständig hin...

    @Bibi1988 wir habens ganz normal beim Kinderarzt anschauen lassen und waren dann samt Überweisung im AKH (mein Sohn ist risikopatient, daher können wir den Eingriff nicht in einer Ordi durchführen lassen).
    Meine Nachbarin hat Ihren Sohn bei einem privaten Chirurgen in Gr.Enzersdorf anschauen und operieren lassen - der Bub war 4J alt, der Eingriff dauerte nicht lange und er durfte sofort nach Hause
  • Ja also wir sollen jetzt anfangen zurück zu schieben da er sich auch aufbläst (3 J) aber irgendwie habe ich das Gefühl so wirklich angenehm ist das nicht für ihn 🤷🏻‍♀️ versuche es mit Öl ganz langsam
  • Ziehen eure Jungs beim Wickeln auch immer an als sei da ein Gummiwurm zwischen den Beinchen??
    Mein Mann sagt immer, das muss ja wehtun. Also wenn sich da nix lockert bei ihn weiß ich auch nicht
  • NastyNasty

    11,134

    bearbeitet 6. 09. 2022, 12:16
    @sara2709 ist normal. Einer macht das bei mir , einer nicht. (Jungs sind fast 5 J) .
    Der der das Vorhautproblem länger hatte zieht dran. 😊

    Da passiert nix.

    @YvonneH ich habs meinen selber machen lassen. In der Badewanne wenn die Haut schon ein bissl aufgeweicht ist. Hab gesagt nur so weit wie es ohne weh tun klappt. Bei S. war das schon recht früh, noch vor dem 2. Geburtstag. Bei R erst weit nach dem 3.

    Kann auch sein das es schon mal klappt, dann denkt man nicht dran und schon ist wieder alles verklebt. Wir achten da drauf es regelmäßig beim Baden gemacht wird.
  • @YvonneH wir haben im Oktober einen Termin beim Urologen, da mein Mini (2,5) auch eine Phimose hatte. Er hatte im Frühjahr 2x hintereinander eine Entzündung und danach noch Schmerzen geäußert beim pipi machen in der Früh, hat auch balloniert.
    Wir haben eine Cortison Therapie gemacht und es war aber dann wieder verengt und im Sommer hat der Mini dann plötzlich angefangen sich für seinen Penis zu interessieren und hat sich nach dem Schwimmen, als alles schön aufgeweicht war, die Vorhaut selbst gedehnt und seitdem spielt er jetzt auch regelmäßig daran herum 😊
  • Ja also er spielt er damit und sagt auch nie das was weh tut. Er hat sogar mal so arg gespielt damit das es geblutet hat 🤷🏻‍♀️

    Werd es heute in der Badewanne probieren mit dem zurückziehen ganz vorsichtig und danach gut Ölen …
  • Da es gerade Thema bei uns ist, leih ich mir den Thread mal aus


    Mein Sohn ist 4, 5 Jahre alt und hat seine erste und hoffentlich letzte HWI.
    Er blutet richtig aus dem Penis, furchtbar

    Laut AKH hat er eine Vorhautverengung.
    Hat mir davor nie ein Arzt gesagt.

    Wie war bei euch die Therapie? Wurde operiert?

    Danke
    YvonneH
  • @minx Phimose heißt das glaub ich. Haben wir auch. Bei der nächste MuKi (meiner ist jetzt 4) kriegen wir eine Salbe - die kann man angeblich laut Arzt erst haben wenn er Windel frei ist weil die muss man jedes Mal nach Lulu auftragen oder irgendwie so hab ich es verstanden.

    Wenn die nicht fruchtet muss er wohl beschnitten werden - vor der Volksschule anscheinend macht man dass dan ?!
    minx
  • Wir sind morgen zur Kontrolle beim kinderarzt und Chirurgen. Da kann ich mal nachfragen.
  • @YvonneH wir haben die Creme (mit Cortison) schon 2x angewendet trotz Windel. Es kann etwas weniger effektiv sein, aber möglich. Wir warten jetzt noch, es ist besser geworden. Da es aber nur noch einen kleinen Teil betrifft wäre es mit lokaler Betäubung nur ein Lösen mit Wattestäbchen.
  • @krümel05 Klingt gut. Bin eh schon gespannt wie das bei uns wirkt. Er hat so keine Problem eigentlich. Es kommt halt dieser Ballon beim Pinkeln. Bisher keine Entzündung oder Infektion dadurch 🤷🏻‍♀️
  • Mein Sohn hatte die Creme 3 mal, leider hielt die Wirkung bei ihm nicht an. Er wurde schließlich mit 6 Jahren operiert. War total komplikationslos und er hatte auch kaum schmerzen ☺️
    minx
  • @YvonneH also bei uns auch ganz leicht, auch kein Ballon oder so…
  • Mein Neffe ist 1,5 und hatte auch eine. Er hat dann eine Cortisonsalbe drauf bekommen und es war schnell wieder gut.
  • So wir waren beim Arzt, für 8 Wochen muß er Cortison schmieren. Laut Arzt ist er zuversichtlich.

    Ich hoffe die OP bleibt uns erspart.

  • @minx bei uns ist es leider auch noch immer Thema (Mini fast 4), die Urologin in Mögling, bei der wir vor ca einem Dreiviertel Jahr waren, hat mich nicht überzeugt, ich will mir noch eine zweite Meinung einholen. Kannst du einen Urologen empfehlen?
  • minxminx

    1,939

    bearbeitet 4. 12. 2023, 21:43
    @Flipp wir waren bei keinem urologen.

    der kinderarzt von uns dr.voitl in wien, ist eine gruppenpraxis, da arbeitet auch dr. wiener.

    dr. wiener ist kinderchirug im akh und auch spezialisiert für hodenhochstand, wasserbruch und auch eben vorhautverengung.

    laut ihm hilft meistens die cortisontherapie.

    https://www.kinderarzt.at/gruppenpraxis-ordination/team/caspar-wiener

    was ich mitbekommen habe, wird erst ca. mit 4 überhaupt an therapie gedacht, da zum teil das auch ganz normal sein kann und von allein zurückbildet.
  • @minx danke für die Info 👍 hatten schon Cortison Therapien gemacht, die auch immer kurzzeitigen Erfolg gebracht haben, aber es verengte sich dann immer wieder. Mal weiter schauen. Ich drück euch die Daumen 😊🍀
  • Ab 4 erst zu therapieren find ich fast etwas spät, kann ich aber auch nur deswegen jetzt sagen, weil wir schlechte Erfahrungen machten.

    Bei uns hätte Kortison nix gebracht, haben wir auch gar nicht versucht, war alles viel zu sehr verwachsen. Also hieß es mit ca. 3 schon er wird die OP brauchen. Damals hab ich gesagt nein jetzt noch nicht, viel zu früh, da warten wir noch bis kurz vor der Schule...heute sag ich hätten wirs nur gleich gemacht.
    Allerdings gab's bei uns halt leider Komplikationen, hätte es diese nicht gegeben dann wäre das Alter vermutlich auch eher egal gewesen (also weil ja umso älter umso mehr bekommen sies mit).
  • Hallo,

    Wollte auch kurz hier was rein werfen :-)
    Mein Sohn hat auch eine Vorhautverengung.... uns wurde empfohlen nächstes Jahr mit einer Cortison Therapie zu beginnen, da wird er 5 Jahre. Aber wie ich hier mitbekommen habe, hilft das eher nur mittelmäßig....?!!
    Bin ich gespannt, bis jetzt hatte er Gott sei Dank keine Probleme...
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum