Altersunterschied 2 Jahre

Hallo ☺️Ich würde gerne mal wissen welchen Altersunterschied eure Kinder haben und ob ihr es wieder genauso machen würdet.
Unser Kind ist nun 14 Monate und wir wünschen uns gerne ein zweites Kind.
Und an die Mamis die Kinder haben die 2 Jahre auseinander sind, findet ihr es sehr anstrengend?
Ich glaube ja den "perfekten" Altersunterschied gibt es nicht.. oder?
Liebe Grüße und ein gutes neues Jahr ❤️

Kommentare

  • Hey 🤗 bei uns sind es 2 Jahre und 10 Monate Altersunterschied, ob dies pauschal ein guter Altersunterschied ist lässt sich schwer sagen denn jedes Kind ist anders und jeder hat andere Sichtweisen, Vorstellungen, Wünsche im Leben 🤗 und jeder Wird natürlich anders darüber denken, ob und wann es der perfekte Zeitpunkt ist um ein Geschwisterchen zu planen , wenn es denn den perfekten Zeitpunkt wirklich gibt ?! Ich wollte zb keine zwei Wickelkinder und mir war wichtig dass das erste Kind schon in einem Alter ist wo es sich auch schon Mal kurz alleine beschäftigen kann.. viele sagen immer kürzerer alterabstand heißt auch dass die Kinder mehr miteinander spielen aber da seh ich zb aktuell in meinem Umfeld wenige bei denen es so ist, aber das verändert sich ja auch oft mit den Jahren 🤗 und ganz egal wann ihr dann am basteln seid für ein Geschwisterchen es Wird für euch der richtige Zeitpunkt sein und dass allein zählt 🙂 alles Gute!!
  • Wir haben 22 Monate Altersunterschied! :)
    Mittlerweile sind sie aber schon 4 und 6 Jahre alt.

    Ich habe es mir so gewunschen und würde es auch wieder so wollen, auch wenn ich das erste Jahr schon sehr anstrengend fand. Sie haben ähnliche Interessen, was bei der Planung von Aktivitäten und Ausflügen sehr angenehm ist und sie spielen toll miteinander, wodurch ich auch mal schnell und ohne schlechtem Gewissen was im Haushalt erledigen kann.

    Natürlich ist aber vieles auch Charaktersache und so genau kann man es dann auch wieder nicht planen. ;)

    Ein gutes Neues Jahr! 🍀
  • Meine Tochter wurde im Dezember 2 u in den nächsten 2 Wochrn kommt der kleine Bruder auf die Welt :) sie sind dann genau 25 Monate auseinander :) ich wollte es immer genau so. Mein Bruder u ich sind auch genau 25 Monate auseinander u ich fands immer super. Meine Mama hat gesagt, das erste Jahr mit 2 ist hart, aber dann ists super :) glaub aber auch, dass man das pauschal nicht sagen kann :)
  • Meine Tochter war 1,5 als ihr Bruder auf die Welt kam! Wir würden es jederzeit wieder so machen. War definitiv die beste Entscheidung!
  • @Kate_87 wir sind da momentan auch am Überlegen ob es nicht sinnvoll wäre gleich nach der Karenz das zweite Kind anzuhängen (bin aktuell schwanger) weil es in meinem Beruf blöd ist kurz arbeiten zu gehen und dann falle ich wieder aus, hab aber doch Respekt davor zwei kleine Kinder zu haben. Kann es halt momentan noch gar nicht einschätzen weil erst der erste Zwerg kommt - wie geht / ging es dir mit zwei eher kleinen Kids?
  • Unsere beiden sind 2 Jahre und 9 Monate auseinander. Vorteile sind, dass man mit dem Großen schon sehr gut alles besprechen kann und dementsprechend auch die Vorbereitung aufs Geschwisterchen gut gelaufen ist. Außerdem war er schon windelfrei und auch so sehr selbstständig.
    Aber natürlich waren die ersten Wochen sehr anstrengend bis wir uns neu geordnet haben. Und auch wenn unser Großer seine kleine Schwester wirklich sehr gerne mag, war und ist natürlich Eifersucht da.

    Viel mehr Altersunterschied wollten wir auch nicht; weil wir glauben dass wir so mehr gemeinsame Aktivitäten als ganze Familie machen können.
    Ob sich die beiden dann gut verstehen und gerne zusammen was machen wird sich dann zeigen - da gibts keine Garantie dafür.

    Ein Erfolgsrezept wird’s da leider nicht geben; alle Abstände werden bestimmte Vor- und Nachteile mit sich bringen
  • Meine 2 sind 22 Monate auseinander. Das erste Jahr war mega anstrengend weil die Große sehr Eifersüchtig war und man ihr vieles natürlich noch nicht so erklären konnte.
    Mittlerweile sind sie 3 und 5 und einfach ist es noch immer nicht. Sie streiten sehr viel. Seit kurzem spielen sie auch mal miteinander aber meistens muss ich mitspielen bzw bin der unterhalter.

    Ich hatte 1 Jahr lang 2 Wickelkinder, empfand ich aber nicht so schlimm. Anstrengend find ich eher auch das ganze anziehen vorallem im Winter wenn man beide komplett anziehen muss und sie noch nichts selbst können.
  • Meine beiden Mädels sind 23 Monate auseinander.
    Es ist schon anstrengend, weil ein Kind mit 2 auch noch nicht so selbstständig ist, aber ich finde 2 Jahre dennoch perfekt. 3 Jahre Unterschied ist allerdings sicher einfacher, vor allem im ersten Jahr.
  • @jennyrr wir kamen da recht gut klar eigentlich. Unsere Tochter war ein klassisches Anfängerbaby/Kleinkind weshalb wir auch gesagt haben das für uns der eher geringe Altersabstand super passt. Und der kleine war auch recht ruhig und gechillt! Auch die Nächte waren super weil meine Tochter zu dem Zeitpunkt schon sehr sehr lang durchgeschlafen hat und auch der Kleine dann nach wenigen Monaten schon durchschlief.
    Aber das war halt tatsächlich echt reine Glückssache glaub ich 😅
  • @Kate_87 Glück ja, uns ich denke man kann es immer irgendwie arrangieren.

    Unsere Große war/ist eher ein Grumpy und die Kleine von anfang an sehr brav.
    Sie hat 7 Monate fast besser geschlafen als die Große und so haben sie sich fasr immer ausgewechselt, jetzt schläft die Große meist durch (aber nur weil ich nachts nun abgestillt hab) und die Kleine ist im Zahnungs-Modus 😬

  • Meine Mäuse sind 17 Monate auseinander, die Kleine ist jetzt 5 Monate alt und da ich viel Unterstützung von meinem Mann hab find ichs ok 😊
    Klar ist es anstrengend, obwohl ichs weniger anstrengend nennen würde, sondern eher ein nur noch für die Kinder leben zZ.
    Man ist halt extrem im Alltag drin und jeder Tag ist seeeehr ähnlich, aber es ist trotzdem sehr schön 😍😊 ich bereue es keine Sekunde, vorallem weil ich dann mit einem Aufwaschen fertig bin, was mir sehr wichtig war. 🙈
  • Meine sind 21,5 monate auseinander. Sicher is manchmal anstrengend, aber es gibt so viele schöne Momente da vergisst man das negative ( ähnlich wie den Schmerz bei der Geburt).

    Ich muss dazusagen, dass ich von Anfang an mit beiden Zwergen unterwegs allein war und 3 Wochen nach der 2 Geburt schon den heurigen offen hatten ( eig wären gute 5 Wochen Abstand gewesen, aber der Zwerg wollte
  • Also mein Sohn ist jetzt 1 Jahr und wir haben gerade zu basteln begonnen 😍

    Meine Schwester und ich sind 16 Monate auseinander und ich fand das zu knapp. Haben als Kinder viel gespielt aber auch viel gestritten. Ich glaub aber, dass wir charakterlich zu verschieden sind.

    Ich könnte mir alles von 2 bis 3 Jahre Unterschied gut vorstellen, aber ich möchte gerne ‚in einem Aufwasch‘ in Karenz bleiben und nicht dazwischen kurz arbeiten.
    Altersunterschied über 3 Jahre wäre mir zu viel, da gehen die Interessen schon sehr auseinander. Aber auch da gibt es Ausnahmen.

    Es kommt wsl auf den Charakter der Kinder an und womit du dich wohl fühlst 😊
  • Meine beiden sind 23 Monaten auseinander. Unbestritten ist das erste 1/2 Jahr brutal anstrengend, va der Schlafmangel. Mittlerweile ist mein zweites Kind 18 Monate, es ist jetzt schon so schön. Sie können gemeinsam spielen, auch ohne dass ich permanent mitspielen muss, beaufsichtigen ja, aber sie spielen im Grunde selbstständig miteinander. Für uns der perfekte Abstand, würde ich immer wieder so machen!
  • Danke für eure ganzen Nachrichten 🤗

    Wieviele Monate vorher soll man den eigentlich mit dem Arbeitgeber mal sprechen falls man in den Beruf zurückkommt?
    Ich möchte ja gerne schwanger werden, aber man kann es ja nicht planen. Und dann muss ich ja in den Beruf zurück. Möchte ihm ja nicht sagen dass wir gerade am basteln sind und ich eventuell doch noch nicht komme 😄
  • Hallo meine Großen sind 26 Monate auseinander war für uns damals perfekt. Jetzt sinds 13 und 11 und pausenlos am streiten 🙈 Ich find den Abstand immer noch super. Die beiden Kleinen sind ned ganz 15 Monate auseinander, aber auch super, versuchen schon zu spielen, sind jetzt 2 und 1 😁
  • Meine sind einmal 22 und einmal 20 Monate auseinander. Wir wollen die Kinder immer in kurzen Abständen haben. Was man Bedenken muss, jede Schwangerschaft und Stillzeit verlangt dem Körper einiges ab. Mir ging es in der ersten Schwangerschaft, bis auf die Übelkeit, sehr gut. Die zweite war beschwerlicher und die dritte eine Katastrophe. Meine Hebamme hat mir dann von einem weiteren Kind in dem Abstand abgeraten (es waren ohnehin nur drei geplant). Man geht halt dann oft direkt von einer Stillzeit in Ruhe Schwangerschaft über und der Körper hat keine Zeit zur Regeneration.
    Was den Abstand zwischen den Kindern anbelangt ist es super. Alle drei können miteinander spielen und das machen sie auch ausgiebig.
  • Meine beiden großen sind 17 Monate auseinander! War für uns bis jetzt perfekt, weil die große schon sehr selbstständig ist für ihr Alter und ich hab die Anfangszeit mit beiden geliebt! Wenn der kleine Zwerg dann auch beginnt eine Persönlichkeit zu entwickeln, wird kurz mal anstrengend, aber Mittlerweilen gehts mit beiden sehr gut. Jetzt sind sie 2,5 und 1 Jahr alt. Im Mai kommt Nummer drei. Nummer zwei und drei sind dann 19 Monate auseinander und Nummer 1 und drei genau drei Jahre! Bin schon gespannt ob es für sie mit drei schon schwieriger wird mit noch einem Geschwisterchen, überhaupt weil sie gerade unsere Grenzen total austestet und auch mal sehr trotzig sein kann!

    Prinzipiell find ich 1,5 bis 2 Jahre u zerschösse eigentlich perfekt! 👍🏼👍🏼👍🏼
    Paulena
  • Meine sind 2 J 4 Monate auseinander und ich fand es sehr anstrengend. Aber das liegt auch viel am Kind. Unsere sind auch keine guten Schläfer, es sind jetzt grad beide wieder mehrmals nachts wach obwohl der Große 4 ist. Eifersucht ist auch stark und sie streiten mehr als sie miteinander spielen. Vielleicht einfach schauen ob man zur Not Hilfe hat. Wir haben eine Oma aber die war in der harten Zeit monatelang krank und dann kam Corona.

    Übrigens find ich 2 Wickelkinder nicht so anstrengend wie wenn einer sauber wird 🙂 (Baby in der Trage und den Großen untetwegs aufs Klo heben oder aus der Gatschhose am Spielplatz und dann erst recht umziehen wenn was daneben ging)
  • Ich hab meinem AG nix gesagt. Ich war damals noch in Karenz als wir wieder zu "basteln" begonnen haben und es ist sich genau ausgegangen das ich dazwischen nicht mehr arbeiten gehen musste sondern von Karenz gleich in den Mutterschutz ging.
    mydreamcametrue
  • Unsere sind fast 25 Monate auseinander, sie spielen auch miteinander, aber meistens sind sie am streiten oder rauffen. Wenns drauf an kommt haltens aber scho zam.
    Vom Großen zur Kleinen sinds jetzt 7 Jahre,.. er spielt lieb mit ihr und passt voll auf sie auf,.. aber später wirds wohl nur „nerven“ - mal sehn.
    Von der Mittleren zur Kleinen, 5 Jahre... daweil spielts a no mit ihr aber sie schimpft scho dauernd, dass alles hin macht.
  • Hope19 schrieb: »
    Danke für eure ganzen Nachrichten 🤗

    Wieviele Monate vorher soll man den eigentlich mit dem Arbeitgeber mal sprechen falls man in den Beruf zurückkommt?
    Ich möchte ja gerne schwanger werden, aber man kann es ja nicht planen. Und dann muss ich ja in den Beruf zurück. Möchte ihm ja nicht sagen dass wir gerade am basteln sind und ich eventuell doch noch nicht komme 😄
    Kate_87 schrieb: »
    Ich hab meinem AG nix gesagt. Ich war damals noch in Karenz als wir wieder zu "basteln" begonnen haben und es ist sich genau ausgegangen das ich dazwischen nicht mehr arbeiten gehen musste sondern von Karenz gleich in den Mutterschutz ging.

    Du gibst deine Karenz bekannt und Elternteilzeit meldest du 3 Monate vorher (also wieviel Stunden, welche Tage, welche Zeiten). Ich würde das 3 Monate vorher eingeschrieben schicken und davor kurz ein FYI-Mail. Im Regelfall setzt man sich dann halt noch kurz zusammen und bespricht Position, Gehalt, etc.

    Solltest du da noch nicht schwanger sein würde ich das schicken.

    Wenn du schwanger bist dann die Bestätigung vom Arzt sobald du die bekommst schicken.

    Durch die Karenzmeldung weiß der AG eh genau wann er frühestens mit dir rechnen kann.
  • Bei uns sind es auch fast 2 Jahre Unterschied, für uns passt das aber perfekt. Wir haben großes Glück, denn sie sind beide sehr gute Schläfer und Eifersucht gibt es auch keine. Ich glaube, dass das schon sehr viel wert ist. Da war für mich das erste Jahr mit einem Kind viel schlimmer. Mit zweien hat es sich nach kurzer Zeit toll eingespielt, das Familienleben macht so echt total Spaß 🤗

    Ich selbst habe einen großen (fast 6 Jahre Abstand) und einen kleinen Bruder (2 Jahre Abstand). Mit beiden verstehe ich mich sehr gut, aber die Bindung zum Kleinen ist viel inniger und mit ihm habe ich als Kind deutlich mehr gespielt als mit dem Großen.
  • Meine Schätze sind 17 Monate auseinander.
    Ein Spaziergang ist es nicht im Alltag, das muss man schon klar sagen.. aber wenn man sich darauf einstellen und es auch so erwartet dass ist es wohl in Ordnung.
    Weil wenn man einen knappen Abstand möchte, dann möchte man das ja auch bestimmten Gründen.

    Ich wollte immer das meine 2 lange miteinander spielen können und lange die selben Interessen teilen mal.
    Als Familie selbst ist es auch einfacher etwas zu unternehmen wo man weiss das beide Kinder noch was davon haben.

    Bei meiner Schwester war es immer so dass sich der ältere Bruder (4 Jahre Unterschied) dann schon ganz oft auf Spielplätzen oder so gelangweilt hat...

    Sowas möchte ich halt dann auch nicht.

    Und es ist ultra süss wenn sie so klein sind wie meine jetzt ( 1,5j und 3 Jahre) und schon so lieb miteinander spielen können.

    Was mich aber zurzeit sehr sehr belastet ist die Phase in der mein 3jähriger steckt.
    Er glaubt die Welt dreht sich nur um ihn und macht aus allem einen Konkurrenzkampf.
    Nimmt seinen kleinen Bruder sehr viel weg und will bei allem der 1.sein usw..
    Das gibt jeden Tag mega viel Streit.
    Hat ca mit 2,5j begonnen.

    Sowas ist natürlich sehr sehr schwer wenn man so einen Altersunterschied hat und die Kinder noch so Mini sind..

    Wir hoffen ja sehr stark dass sich das bald legt... aber nichts desto trotz, wir haben es damals so geplant mit den beiden und bereuen es nicht :-)

    Ihr braucht als Eltern nur ein starkes Nervenkostüm und es geht wirklich intensiv die ersten 2 Jahre NUR um die Kinder.
    Das wird eine Probe für jedes Paar.

    Überlegt es euch gut...:-)
  • Meine zwei Mäuse sind 1,5jahre auseinander. Und ja es ist wirklich sehr anstrengend, obwohl ich finde das ich recht pflegeleichte Kinder habe. Nächsten Monat wird die kleine 1 Jahr u ich finde es wird langsam einfacher. Sie haben schon so eine gute Bindung zueinander u fangen langsam an zusammen zu spielen und aufeinander zu schauen. Aber trotz dem ganzen Stress, der schlaflosen Nächte und die Tage wo ich wirklich an meine Grenzen komme, würde ich es jederzeit wieder so machen. 🥰❤ ich bereue es keine Sekunde den kurzen altersabstand geplant zu haben. 🌼
  • dasbinichdasbinich

    1,989

    bearbeitet 3. Januar, 01:30
    Ich kenn es nur von meinen Bruder seine Söhne die sind 18 Monate auseinander und da wird gestritten was das Zeug hält. Sie sind jetzt 4 und 2 1/2

    Hab erst zu Weihnachten mit meiner Schwägerin geredet und sie meinte es verging
    bis jetzt nicht 1 Tag wo sie sich nicht in die Haare haben (fing schon an als der kleine noch ein Baby war das der große nur gemein zum kleinen war) 🙈

    Muss sagen mein Bruder muss leider viel arbeiten (damit sie sich den Kredit .... leisten können ) und sie ist beim kleinen daheim.
    Sie ist restlos überfordert mit den Jungs, gut das sind auch keine Engerln 🙈

    Sie hat sich das auch einfach vorgestellt und dachte die Kinder werden miteinander spielen ..... aber da musst dahinter sein das nicht einer weint 🙄
  • Meine Eltern haben auch gemeint, sie bekamen meine Schwester, damit ich jemanden zum Spielen habe 😅

    Ich bin sehr froh darüber, wir haben uns immer gut verstanden und waren/sind beste Freundinnen. Ich könnt mir ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Wir sind 2,5 Jahre auseinander. Also vom Altersabstand ideal. Wobei meine Mama auch oft erzählt, dass die ersten Jahre sehr anstrengend waren. Später hatten wir großteils dieselben Interessen und auch teilweise einen gemeinsamen Freundeskreis.
  • Finde 2 Jahre ideal und auch nicht besonders anstrengend, aber es kommt auf den Charakter der Kinder an, wie sie schlafen, wie sie spielen...
  • Meine zwei sind 26 Monate auseinander.
    Sie hatten auch Phasen wo kein Tag verging ohne streiten. Mittlerweile sind sie 7 und 5 Jahre und können sich auch Stundenlang gemeinsam spielen.
    Ich finde den Abstand ideal. Auch wenn es manchmal anstrengend war.
  • Bei meinen beiden Jungs ist der Altersunterschied 2 Jahre 9 Monate. Mittlerweile sind sie 10 und 7,5 und die beiden ergänzen sich perfekt. Auch wenns Streitereien gibt, die sind richtig zusammengeschweißt.
    Jetzt kommt ganz bald Baby Nr 3 und naja, ich bin schon gespannt auf unser Nachzügler-Kind.
    Vor allem was es wird, denn die Buben wünschen sich "ausschließlich" wieder einen Bruder. 😂 Mir wäre weibliche Unterstützung auch ganz recht. 💕

    Generell glaub ich dass man das nicht so pauschal sagen kann, welcher Abstand am Besten ist. Das muss jeder für sich selber erkennen. 🍀
  • Bei uns sind es 26mon und es ist wirklich perfekt, sie ist jetzt 5 und er 3 und langsam will sie ihre Ruhe von ihm aber vor allem seit der Geburt bis jetzt war es echt entspannt und sie hat mir sehr geholfen und sich liebevoll um ihren kleinen Bruder gekümmert, bin jez wieder ss und diesmal ist der Unterschied größer: 3,5j, bin gespannt 🤩
  • Bei uns sind es schon knapp drei Jahre, also genau zwei Jahre und 11 Monate. Der Große hat die Kleine sofort ins Herz geschlossen und er ist auch sehr brav und hilft viel mit. Kuschelt viel mit ihr, bringt mir Windeln oder hilft beim Flascherl machen. Da ist er ganz stolz, wenn er so etwas machen darf.
    Während sie bei mir trinkt, spielt er sich auch alleine und kan sich auch schon gut allein beschäftigen.
    Anstrengend ist es natürlich auch, vor allem weil der Große schon immer ein schlechter Schläfer ist. Aber ansonsten ist er Altersunterschied für uns ideal. 😊
  • Vielen Dank für eure ganzen Antworten ☺️
  • Wart ihr alle durchgehend in Karenz oder dazwischen wieder arbeiten?
  • Ich war nicht dazwischen arbeiten da ich vom kinderbetreuungsgeld in den vorzeitigen MuSchu geschickt worden bin
  • Ich war dazwischen arbeiten; hab angefangen als der Große 15 Monate alt war. Altersunterschied unserer Kinder ist 2 Jahre und 9 Monate
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum