Finanzielle Unterstützung während Studium

bearbeitet 19. 12. 2020, 14:44 in Karenz & Rechtliches
Hallo!

Ich bin derzeit Kindergartenpädagogin und mit meinem ersten Kind schwanger. Ich kann mir nicht vorstellen, nach der Karenz wieder in einer vollen Kindergartengruppe zu stehen. Deswegen (und weil ich schon oft darüber nachgedacht habe) würde ich mich gerne für das Jahr 2022 ins Volksschullehramt einschreiben.

Meine kleine Maus ist dann bisschen mehr als ein Jahr alt, Unterstützung bei der Betreuung haben wir zum Glück durch die Familie sehr viel. Allerdings würde ich gerne wissen, wie es mit der finanziellen Unterstützung seitens des Staates aussieht. Ich werde das einkommensabhängige Modell nehmen, das ist bis dahin aber schon hinfällig. Ich weiß, dass ich ein Selbsterhalterstipendium beantragen kann.

Welche Möglichkeiten gibt es noch?
Für ein Kind bekommt man ja auch noch etwas, nicht wahr?

Ich möchte nur Für und Wider ganz genau abwägen, es wäre eine große Entscheidung, da ich neben dem Vollzeitstudium nicht wirklich arbeiten kann. Vielen Dank schonmal im Vorraus :)
getaggt:

Kommentare

  • @KatharinaBambina Von der AK gibt's eine jährliche Beihilfe von ca. 250 Euro die du bekommst, wenn du die Studienbeihilfe beziehst. Möglicherweise ist das selbsterhalterstipendium höher, wenn man Kinder hat, da bin ich jetzt aber überfragt.
  • Hallo Katharina,

    Ich bin auch gerade in Karenz und studiere nebenbei Volksschullehramt, wobei ich aber nur die Schwerpunkt mache, weil ich den Bachelor schon hab und aufstocke, damit ich den Master machen kann.
    Dieses Erweiterungsstudium ist leider nicht gefördert, somit keine Studienbeihilfe.

    Aber beim normalen Bachelorstudium bekommst du (meines Wissens) das Selbsterhalterstipendium, für Kinder gibts nix zusätzlich, außer halt Familienbeihilfe.
    Aber frag doch mal bei der Studienbeihilfsstelle nach, die können dir da sicher weiterhelfen.
    (https://www.stipendium.at/)

    Wo möchtest denn studieren?

  • Danke für eure Antworten :) @PrincessSunshine in Wien im 10., zumindest hab ich mich dort schon mehr umgeschaut. Aber guter Tipp, vielleicht sollt ich mich mal mehr erkundigen 😅
  • Mein Mann hatte das Selbsterhalterstipendium im ersten Lebensjahr unserer Tochter. (2019/2020)
    Er bekam sehr wohl mehr Geld wegen dem Kind.
    Ich glaube es waren gesamt so ca. 920€/Monat.
  • @Hallöchen na das wär ja super 😅 wobei, 800 auch schon toll sind.
  • @KatharinaBambina wenn dein AG zustimmt könntest du ein Jahr Bildungskarenz machen. Die muss aber genau am Tag nach dem KBG Ende beginnen und du musst dem AMS ECTS nachweisen.
  • Frag mal bei der Hochschülerschaft (ÖH) bzw studentenvertretung nach. Die wissen normalerweise, was es so an Forderungen gibt, auch die unispezifischen stipendien, zb stiftungsstipendien (setzt meist auch einen gewissen studienerfolg voraus), usw.
  • @itchify das wäre die erste Idee gewesen, leider ist es bei meinem AG so, dass er Bildungskarenzen nicht zulässt, wenn wir uns damit "umschulen". Weil wir dann irgendwann weg sind 😅 das möchten sie vermeiden, weil wir schon so argen Personalmangel haben.
  • Wieviel ist Familienbeihilfe?
  • Danke euch auf jeden Fall 🥰 da wir gerade am Haus bauen sind, ist es nochmal bisschen schwieriger zu entscheiden, Kredit und so 😅
  • @KatharinaBambina ich glaube in deinem Fall steigst du mit dem Selbsterhaltstipendium + Familienbeihilfe am besten aus, weil Bildungskarenz würdest du eh nur für 12 Monate bekommen und das Stipendium ja länger 😊 würd mich auf jeden Fall interessieren wie du das dann löst. Geht mir ähnlich wobei ich 1,5 Jahre in Karenz gehen werde und danach die Bildungskarenz in Anspruch nehmen werde - Kredit etc. haben wir auch zu zahlen weil wir 2019 ein Haus gekauft haben und da versteh ich dich total dass man alles gut durchplanen muss
  • @KatharinaBambina Familienbeihilfe bekommst du fürs Kind (ca. 170 Euro) ,für dich selbst nicht mehr.
    Falls dein Mann arbeitet und Steuern zahlt kann er den Familienbonus beantragen und kriegt damit bis zu 1500 Euro jährlich.

    Selbsterhalter Stip sollte laut dem Link bei dir bis 953 Euro sein falls du Abspruch hast. Aber Vorsicht wenn du verheiratet bist wird der fiktive Unterhalt vom Mann abgezogen!
    https://www.stipendium.at/stipendien/studium-beruf#c67

    @jennyrr 100% verlassen würde ich mich nicht auf die Bildungskarenz. Es gibt schon eine parlamentarische Anfrage die BK nach Karenz abzuschaffen oder zu verschärfen. Mir wurde jetzt im Herbst z.B. die Bildungsteilzeit nicht mehr in der Länge die beantragt war genehmigt.
  • @itchify sie wollen sie verschärfen ja weils so viele Kurse gibt die da „ausgenützt“ werden, aber in meinem Fall ist es ein Studium welches mich in meinem Berufsfeld weiterbringt und ich hab schon eine Vereinbarung mit meinem Arbeitgeber 🙂 sollte es tatsächlich zu Problemen kommen habe ich aber natürlich einen Plan B
  • @itchify super, danke, das hilft mir schon weiter beim ausrechnen 😅
  • @jennyrr was willst du dann machen? Du warst auch im Kiga oder? :)
  • @KatharinaBambina ja in einer Krippe bin / war ich Kleinkindpädagogin und möchte aber die Berechtigung mit 3-6 jährigen Kindern arbeiten und eine Gruppe führen zu dürfen😅 werd also berufsbegleitend das studieren / Aufbaulehrgang machen
  • @jennyrr bei mir ist es auch ein Studium in meinem Bereich.
  • @jennyrr möchtest du das Studium machen oder das Kolleg? Ich hab vor fünf Jahren das Kolleg gemacht. Ich weiß ja nicht, woher du kommst. Kann dir nur sagen, dass du durch das Studium im Beruf selbst keine Vorteile hast (mehr Geld oder weniger Stunden oder so), zumindest bei unserem städtischen Kindergarten. Wir schütteln im Team alle den Kopf, dass es dieses Studium gibt, weil es nicht mehr Anreize bietet als das Kolleg, außer dass man halt studiert hat. Das ist sehr schade! @itchify wie ist das so, sich neben dem Kind noch weiterzubilden? Davor hab ich halt auch bissi Bammel. Vor allem, wann der richtige Zeitpunkt ist, mit dem Studium anzufangen. Bei mir wärs halt im zweiten Lebensjahr des Kindes super. Weil ich da sonst kein Geld bekommen würde. Allerdings ist mein Zwutschgerl da noch sooo klein und ich freu mich sooo darauf, Mama zu sein und meine Zeit mit der Kleinen zu verbringen 🥰🥰🥰
  • jennyrrjennyrr

    1,029

    bearbeitet 20. 12. 2020, 12:04
    @KatharinaBambina ich meine eh das Kolleg ja und bin aus NÖ, geht darum dass ich aktuell Pädagogin für 1-3 Jährige bin und ich aber eben die Berechtigung möchte mit 3-6 Jährigen als Pädagogin zu arbeiten 😅 hab zwar in Wien auch schon in einem Privatkindergarten gearbeitet da war das aber als „Pädagogin mit Nachsicht“ geregelt oder irgendwie so.
  • @jennyrr ah, ja super! Taugt dir sicher. Die Schule ist gewöhnungsbedürftig, die Lehrer dort sinds nicht gewohnt, mit Erwachsenen zu arbeiten, sondern halt mit den Oberstufenschülern, dementsprechend hat man teilweise sooo viel unnötiges zu tun 😂🤦‍♀️🤦‍♀️🤦‍♀️ nach den 2,5 Jahren war ich so froh, da draußen zu sein und im Beruf voll zu starten :) Aber wenn du eh schon im Beruf arbeitest, hast dus bestimmt nochmal leichter
  • @KatharinaBambina ich schaff direkt neben den Kindern nichts, durch Corona ist aber alles online und ich kann nachts/am Wochenende was machen. Ein Vollzeitstudium würde ich aber nicht schaffen (letztes Semester 12 ECTS)
  • @itchify oje, meins gibt's nur als Vollzeit 🙈 na, mal sehen 😅😂
  • Das 1. Jahr könntest du evtl. in Form einer Bildungskarenz machen wenn dein AG zustimmt. Müsste direkt an die Elternkarenz anschließen und du würdest Arbeitslose erhalten.
  • @mydreamcametrue wurde oberbei schon besprochen und man bekommt nicht Arbeitslosen sondern 80% vom Einkommen vor der Karenz 🙈
  • jennyrr schrieb: »
    @mydreamcametrue wurde oberbei schon besprochen und man bekommt nicht Arbeitslosen sondern 80% vom Einkommen vor der Karenz 🙈

    Nein das stimmt nicht. Ich bin nämlich gerade in Bildungskarenz 😅
    In der Elternkarenz mit eaKBG gab es 80% vom Wochengeld und jetzt bekomm Ich genauso viel wie ich Arbeitslose bekommen würde, ca 55% vom Gehalt vor der Elternkarenz.

    Aber dass es schon besprochen wurde hab ich überlesen, sorry 😅
  • @mydreamcametrue danke für deinen Input 🥰

    Hab grad mit meiner Leitung meines Kindergartens telefoniert. Wahrscheinlich sinds die Hormone, aber ich vermiss alle jetzt schon so. Auf Dauer ist die Schule aber sicher besser 🙈🙈🙈
  • @mydreamcametrue ah okay also mir wurde am Telefon erklärt dass es 80% vom Letzteinkommen sind, hab aber grad gegooglet und jetzt steht in Höhe vom Arbeitslosen also dürfte sich geändert haben - echt komisch.
  • bearbeitet 21. 12. 2020, 17:10
    jennyrr schrieb: »
    @mydreamcametrue ah okay also mir wurde am Telefon erklärt dass es 80% vom Letzteinkommen sind, hab aber grad gegooglet und jetzt steht in Höhe vom Arbeitslosen also dürfte sich geändert haben - echt komisch.

    Wurde dann mit dem eaKBG verwechselt.

    Bei meiner Freundin vor 5 Jahren war’s auch schon wie die Arbeitslose 🤷‍♀️

    Leider reden da aber oft viiiiiele Leute am Telefon die sich null auskennen 🙈🙈
  • @jennyrr Selbsterhalterstipendium ist höher mit Kind. Du darfst auch mehr dazu verdienen und hast länger Zeit für Studium & länger Anspruch.

    Achtung, wenn du verheiratet bist, dann zählt das Einkommen von deinem Mann auch und hat Einfluss auf Höhe/Anspruch.

    Deswegen haben mein Freund und ich noch nicht geheiratet. Er hätte sonst nichts bekommen, weil ich zu gut verdient habe.
  • @krü;mel05 das kommt bei mir aber nicht in Frage weil ich nicht auf die Arbeitsjahre der Voraussetzung komme, ich bin „erst“ 22😅 außerdem ist es ein Kolleg und kein Studium was ich machen möchte!
  • @jennyrr wenn du das Kolleg im 21. machst, bekommst du vom AMS Geld, weil du diese Ausbildung machst. Das waren vor fünf Jahren so ca 800 Euro, ich konnte dann noch auf die Mindestsicherung aufstocken. Im zweiten Jahr arbeitest du dann zwei Tage die Woche im Kiga, die anderen drei bist du in der Schule und bekommst ca 1200, wenn ich mich recht erinnere
  • @KatharinaBambina da hab ich mich schon informiert aber da verpflichtet man sich für gewisse Jahre bei der Stadt Wien und ich möchte absolut nur in NÖ arbeiten, kann mit Kind halt absolut nicht mehr so weit pendeln (1h)😅
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum