Tipp - Schlafprobleme

Meine Tochter, 15 Monate hat vor ein paar Monaten ganz gut geschlafen. Ich hab sie abends ins Bett gebracht, sie hat sich zu mir gelegt und ist eingeschlafen. Danach bin ich aus dem Zimmer und sie hat ohne Probleme weitergeschlafen.
Seit ca 1-2 Monaten ist das schlafen abends total mühsam. Sie weigert sich oft gegen das schlafen, wenn ich das Zimmer verlasse schreit sie nach einer Weile total, wenn ich dann zu ihr gehe und sie beruhigen möchte kann ich das zimmer nicht mehr verlassen. Sie schläft dann nur mehr direkt neben mir. Ich darf dann nicht mehr rausgehen. Sie hält dann meine Hand.
In der Nacht wird sie dann alle 1-2 Stunden wach und weint und schreit mama. Sie lässt dann auch nicht mehr meine Hand los.
Sie schläft generell seit der Geburt bei uns.
Hat jemand einen Tipp bzw. eine ähnliche Erfahrung gemacht? Danke und lg

Kommentare

  • Möchte noch ergänzen: mich stört es überhaupt nicht dass sie die Nähe braucht etc. (Nicht dass ich es vielleicht falsch ausgedrückt habe)
    Sie schläft ja auch immer noch bei uns da ich die Zeit und die Nähe solange sie das noch möchte natürlich genieße.
    Ich mach mir jedoch einfach Sorgen, da sie alle 1-2 Stunden wach wird und soviel weint und nach mir schreit.
    Da ich das von ihr einfach nicht kenne..
  • @Hope19 das kann vieles sein. Ein Schub, Zähne die Plaggen, Phase etc etc.

    Bei unserer Tochter 24 Monate haben wir das auch immer mal wieder. Sie schläft zwar im eigenen Zimmer seit sie 13 Monate ist aber kommt dann in der Nacht mal früher mal später mal gar nicht zu uns ins Bett. Meistens früher wie später 🙈 ich würde ihr einfach die Nähe geben die sie braucht. Wir Menschen sind nicht fürs alleine sein gemacht. Das liegt außerhalb der Natur.

    Vielleicht geht ihr zu früh oder zu spät ins Bett. Das spielt auch oft eine Rolle. Das sie entweder übermüdet sind oder eben gar nicht müde. Habt ihr ein fixes Abendritual? Wenn nicht führt eines ein das macht es auch oft einfacher.
  • Mein erster Tipp wäre auchh gewesen, dass sie bei euch schlafen will. Aber wenn sie, wie du sagst, eh bei euch ist liegt es vermutlich nicht daran. Ich kenn das von unsrem garnicht. Im Gitterbett wird er alle 1-2 Stunden wach, weint dann heftig und lässt sich zuerst mal schlecht beruhigen und dann kaum wieder reinlegen
    Bei uns wird von 20 bis 2 Uhe durchgeschlafen, dann will er jemanden zum Kuscheln, aber auch ohne weinen. Kurz hinsetzen, schauen wer von uns ihn zu sich zieht und Ruh bis 6 Uhr früh.
    Ganz wenige Nächte gabs bis jetzt wo er öfter geweint hat, dann war das meistens ein Schub oder die Zähne.
    Ich würde mal ein paar Tags probieren einfach wirklich mir ihr schlafen zu gehen. Vielleicht daneben dann ein Buch lesen oder so. Aber auf jeden Fall da sein wenn sie wach wird. Vielleicht fühlt sie sich einfach unwohl wenn sie wach wird und allein ist.
    Bei uns wird oft zu Mittag geweint. Da schläft er allein und weint fast immer wenn niemand da ist wenn er munter wird.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum