Bitte um Tipps für Milchstop

bearbeitet 19. November, 11:24 in Ernährung & Stillen
hallo,
ich habe eine 9 wochen lange Tortur hinter mir, ich hoffe es kann mir jemand helfen....
werde auch morgen noch mit meiner hebamme telefonieren.

unser kleiner sonnenschein ist jetzt 9 wochen alt, ich hatte einen notKS unerwartet, keinen bis wenig milcheinschuss u habe mich wochenlang mit wunden brustwarzen u nahrungsergänzungsmittel die ich von der hebamme bekommen habe um milch zu "produzieren" durchgequält, hatte in der 2. woche gleich milchstau mit fieber, dann eine wo drauf nachdem ich silberhütchen genommen hatte die toll waren u geholfen haben bei den brustwarzen, jedoch ich einen von vorn weg riesigen busen, den busen natürlich nicht locker im bh haben kann, das silberhütchen so in den warzenhof eingeschnitten ca 2 mm rille, das ich wieder brustentzündung milchstau bekam diesmal andere brust mit höherem fieber als zuvor...der kleine mann nur 40 dann 150 gr zugenommen hatte die hebamme dann in der 4. woche endlich happy war u sagte er hat endlich 200g zugenommen, 4.bis 7. woche eigentlich ok war, dann vamm 7.woche mastitis.. ganze brust betroffen war wie ein massiver basketball mit 40 grad fieber schüttelfrost schmerzen kopfweh gebrochen,... bekam antibiotika die erst nach 3 tagen zu wirken begonnen haben.... ich war am ende hab in diesen wochen viel geweint
mein kleiner hat die brust massiv angeschrien die letztn 2 wochen u weggedrückt wollte warze einfach nicht nehmen ... waren dann bei unserer kinderärztin die meinte sie kann mich beruhigen er ist kerngesund er hat einfach mega hunger... ich gleich wieder geweint was für eine furchtbare mutte ich bin mein kind da hungern zu lassen... fingen gleich, das war am montag, abends mit der flascherl pre an... er ist viel ruhiger u trinkt brav, manchmal zu viel der kleine schlinger, aber so weis ich er kriegt genug

fazit nach 3x kranksein mit fieber, der Lebensqualität zusehen wie sie schwindet sind wir nicht traurig die brust nicht mehr geben zu können....

ABER und jetzt kommts... wie stoppe ich die Milchproduktion... auch wenn ich weniger milch habe produziert mein körper ja noch milch....
habe gerade salbeitee geschlürft..

kann mir da jemand einen tipp geben und mir helfen????????
vielen dank und sorry für meine lange geschichte 😅😅

Kommentare

  • Pfefferminztee hilft auch sehr gut beim Abstillen, ca 3 Tassen am Tag.
    Wenn die Brust viel spannt grad so viel Milch ausstreichen dass es wieder halbwegs angenehm wird.
    Kalte Krautblätter kannst auch auflegen probieren - soll auch bei Entzündungen helfen.
  • Viel Salbeitee trinken hilft auch. Und so wenig wie möglich die Brustwarzen stimulieren.
  • Enge BHs tragen hilft laut meiner Hebamme auch 😉
  • Ich kann dir auch noch Tee's empfehlen die zum abstellen gut helfen können.
    Wenn es gar nicht gut bzw zu langsam geht, gibt es auch tabletten.
    Da kannst du aber dann noch mit deiner Hebamme reden...

    Ansonsten bin ich froh für dich und dein Kind das ihr einen Weg gefunden habt.
    Pre Milch ist heute auch schon SEHR gesund für dein Baby..
    Du hast somit jetzt einen Vorteil für dich gewonnen. Du bekommst um einiges mehr schlaf als Mütter die stillen..

    Ich habe ein Kind gestillt (voll) das andere nur Flasche.
    Und ich werde NIE wieder voll stillen (aktuell bin ich schwanger wieder)
    Flaschenbabys sind in der Nacht viel ruhiger und entspannter. Und die Mama hat auch mehr Kraft tagsüber..

    Alles Gute für euch :-)
    whataboutme
  • @Hallö;chen das is ehrlich gesagt ein sehr fraglicher Tipp deiner Hebamme, sowas ruft doch nur eher Milchstau und Brustentzündungen hervor, also ob das so gsund is bezweifel ich, gibt definitiv mildere Arten als die Michdrüsen zu quetschen und einzuengen

    bitte vorsichtig mit solchen seltsamen Tipps umgehen, ne Hebamme is auch nur ein Mensch, meine hat mir auch teilweise seltsame Tipps gegeben, sollte man immer auch bissl hinterfragen und grade wenn eine Frau schon Milchstaus hatte und Entzündungen würd ich noch weniger solch eine Methode empfehlen

    @abendstern probiers mit den Tees und dem Ausstreichen, nicht abpumpen! das förderts nur wieder, bitte enge deine Brüste nicht unnatürlich ein, zieh weiterhin passende bequeme BHs an
    es dauert einfach seine Zeit und geht nicht von heut auf morgen, die Tees wirken aber man muss konsequent und regelmäßig trinken, und nicht nur ein Heferl am Tag
    ricz
  • Das sind auf jeden Fall teils interessante neue Tipps
  • @Mondi

    Sorry aber das ist Blödsinn. Jedes Kind ist anders und auch jedes Stillkind bzw. jedes Flaschenkind verhält sich anders.

    Kyla ist auch ein Flaschenkind und kam 18 Monate lang im 1-2h Rhythmus nachts.
    ricz
  • @Mutschekiepchen

    Natürlich ist jedes Kind anders ;-)
    Das wird sie wohl selber auch wissen dass man sowas nicht verallgemeinern kann.

    Ich finde Stillkinder (in den meisten Fällen!) Trotzdem unruhiger und Flaschenkinder entspannter.

  • @Mondi ich muss mich @mutschekiepchen anschließen.
    Ich hab meinen Großen relativ schnell abstillen müssen weil die Milch weggeblieben ist und er hat "nur" 8h durchgeschlafen mit dem Fläschchen.

    Meine Kleine hab ich 6 Monate vollgestillt und die hat 12-14 h durchgeschlafen ab ihrer 4ten Lebenswoche.

    @abendstern hast Du schon mit einem Arzt (Frauenarzt denk ich) darüber gesprochen? Neben den natürlichen Möglichkeiten wie Tee und nur ausstreichen wenn es nötig ist gibt es auch Tabletten oder Spritzen soweit ich weiß und das ist bei Dir wohl sogar angeraten, wenn Du schon so viele Entzündungen hattest. Nicht das Du jetzt wieder einen Milchstau bekommst, wenn Du versuchst die Milchproduktion sanft ausschleichen zu lassen.
    ricz
  • @Sorakisu

    Wow, das finde ich toll.
    Kenne solche Geschichten zugegeben wirklich nicht von Stillkindern.
    Aber gut zu hören, da ich noch ein Baby erwarte und leider nicht mehr so positiv gestimmt bin für das vollstillen.

  • @Mondi kann dir auch noch einen Erfahrungsbericht von mir geben. Meine 1. Tochter war ein Flaschenkind und meine 2. jetzt wird gestillt. Die Große kam 2-3x Nachts und die kleine kommt aktuell 2-3x Nachts also kein Vorteil der stillenden gegenüber ABER ich muss nicht aufstehn und ein Flascherl richten, muss kein Wasser abkochen, brauch keinen Flaschenwärmer, kein Milchpulver usw... 👆🏼 Vorteil stillen 🙂Wenn du ein Kind hast, dass generell schlechter und unruhig schläft, wirds mit der Flasche nicht besser schlafen.
    ricz
  • @abendstern mir kommt deine Geschichte so bekannt vor. Beim ersten Kind hatte ich das auch. Massiv viel Milch. Ich kann dir empfehlen Milchauffangschalen zu kaufen (ich hatte die von Medela) und den ganzen Tag über zu tragen. Bei der Öffnung habe ich immer Stilleinlagen gelegt damit nicht alles nass wird. Und die Milch in den Schalen regelmäßig entleeren.
    Mein Problem war, dass ich bei jeder kleinsten Berührung der Brüste den Milchspendereflex ausgelöst habe. Ausstreichen hat bei mir nichts geholfen. Du musst schauen dass du deine Brüste so wenig wie möglich stimulierst, aber trotzdem die Milch rausbekommst. Vielleicht hilft ganz warmes Wasser unter der Dusche drüberlaufen zu lassen und gaaanz vorsichtig ausstreichen. Anschließend gut kühlen. Ich hab mit speziellen Thermopads von Avent gekühlt die zuvor im Gefrierfach waren.
    Wenn du merkst dass sich wieder ein Milchstau bildet schmier dir Topfen rauf! Das hat bei mir immer am besten geholfen und sogar eine Mastitis beseitigt.
  • Achja eine Alternative wäre abpumpen und mit Flasche füttern. Wie wärs damit? Ich habe 12 Monate abgepumpt weil so viel Milch da war.
  • ihr seit alle sooooo der hammer
    vielen liebe dank fuer alles was ihr hier schreibt....
    also zuviel milch hab ich ja nicht sondern zi wenig deswegen müssen wir ja mit der flasche zufüttern...
    leider
    ich hätte gerne abgepumpt u zugefüttert es kommt hald nichts u nur so wenig das es grad noch die brust spannt... hatte es jetzt probier öfters abzupumpen und dazuzufüttern jedoch kommt so wenig wenn ich 300 mal pumpe, ich hab mitgezählt kommt ca 10 ml milch raus

  • Achso, dann hab ich das wohl falsch verstanden. 🙈

    Kann vielleicht der BH Schuld am Milchstau sein?

    Mach dir keine Vorwürfe, ich bin mir sicher du hast alles getan damit dein Baby deine Muttermilch bekommt.

    Wg der Milch. Ich würd einfach gar nichts mehr machen. Bei 10ml versiegt die Milch eigentlich von selber. Falls du spürst dass sich da was staut, nimm Topfen. Und sonst kühlen kühlen kühlen. Je mehr du an der Brust manipulierst, desto länger dauert es bis die Milch komplett weg ist.

    Viel Glück!
  • @Sandra_Bi
    Danke für deinen Bericht.
    Wie gesagt, finde ich gut zu wissen :-)
    Meine Erfahrungen und die Erfahrungen in meinen Bekanntenkreis (und deren Erfahrungen im Bekanntenkreis usw usw) waren immer wie meine fast oder ziemlich ähnlich , was ich ja sehr schade finde.
    Ich war trotzdem über jeden Tropfenmuttermilch froh was meine Bubis getrunken haben...
    Ich sag aber auch ehrlich, ich steh lieber 3x auf und richte ein Flaschi als ich stille 10x die Nacht (war bei mir ganz schlimm)

  • Puh, ich stehe zum Beispiel nur im äußersten Fall auf - Windel geht über oder ich muss pipi. Für mich ein Alptraum, wenn ich Flascherl machen müsste. Da stille ich lieber stündlich im Halbschlaf. Ich bin aber auch jemand, der mit wenig Schlaf auskommt und der sich durch das häufige Aufwachen nicht gerädert fühlt.

    Wollte auch noch hinzufügen, je mehr man an der Brust drückt, massiert und streichelt, desto mehr wird sie angeregt, weiter Milch zu produzieren. Wenn sich harte Stellen bilden, warm drauf duschen, vielleicht rinnt es dann schon raus, ansonsten nur ein bisschen wegmassieren.
  • Ich hab Salbei Tee getrunken, Topfenwickel gemacht und ausgestrichen. Aber was bei mir wirklich erst was gebracht hat waren die Tabletten die ich genommen habe um die Milch Produktion zu stoppen. Danach kam noch ein paar Tage etwas Milch von alleine raus aber das wars dann.
  • ahhhhh ich denke ich hol mir morgen auch tabletten
    ich hab so schiss... die rechte brust ist so massiv hart u ich massier zwar raus aber da kommen nur so bissi tropfen u ich hab so angst vor einem weiteren stau.... werd jetzt pumpen u mir morgen vll vom hausarzt tabletten für den milchstop holen weil ich so schiss hab
  • @abendstern ich bin normal echt kein Mensch der unnötig irgendwelche Tabletten nimmt aber in dem Fall wars einfach besser. Meine Brust war auch schon ziemlich hart und meine Hebamme meinte ich muss extrem aufpassen das es keine Brustenzündung wird. Die anderen Sachen wie Salbei Tee und Topfenwickel hab ich auch trotz Tabletten weiterhin gemacht. Aber nach den Tabletten (sind 2 Stück und man nimmt alle 12 Std eine halbe) wars in kurzer Zeit weg und eben auch nach paar Tagen hatte ich keine Milch mehr.
  • @sesha ah ja ich metk auch wies hart werden und vorallem nach der geschichte das ich in 9 wochen 3x eine entzündung hatte hab ich einfach schiss...
    kannst du dich noch erinnern wie die geheißen haben??
  • @abendstern ja also in deinem Fall würd ich mich nicht lange spielen wenn du sowieso erst Entzündungen hattest. Dostinex glaub ich. Aber ich hab einfach beim Hausarzt angerufen und der hat mir das ohne mich zu sehen verschrieben.. Hab ihm einfach erklärt warum und das war überhaupt kein Problem.
  • jaaaaaa absolut... i hab den shit mit 3x fieber gehabt
    puuuu der busen ist eh gscheid hart i ruf fix in d früh gleich beim hausarzt an...
    es bringt nämlich ausstreichen a nix und ich schludere schon d ganze zeit den salbeitee

  • @abendstern oje das hört sich aber nicht gut an. Eins ist auf jeden Fall klar, die Milch muss raus. Probier mal in einem Fläschchen heißes Wasser reinzugeben und die Stelle Richtung Brustwarze mit der Flasche zu massieren bzw hinzurollen. Vielleicht hilfts. Ich hab mal den Tipp bekommen mit der Rückseite einer elektrischen Zahnbürste die harten Stellen zu massieren. Habs noch nie probiert aber soll anscheinend helfen 🤷🏻‍♀️
    Brustentzündung ist das allerletzte! Ich hab immer geweint vor Schmerzen
  • Aber stimmt die harten stellen musst los werden da helfen auch die Tabletten nicht. Die unterstützen nur das nix mehr produziert wird und es sich somit beruhigt. Bei mir hat geholfen das ich lange heiß duschen war und das Wasser über die Brüste rinnen hab lassen..Und dann dabei ausgestrichen hab. Nachdem duschen hab ich dann die Topfenwickel gemacht Nach 2 Tagen wars erledigt.. Und das 2 mal am Tag also früh und abends. Aja und ich fand ohne bh wars besser.. Da konnte die Milch besser abrinnen. Auch wenn ich es hasse ohne bh herum zu laufen 🙈 hat es echt was gebracht.
  • hab heute schon brav mit topfen eingestrichen.....
    wie lang lasst ihr oder habt ibr das draufgelassen.??

    und dostinex bekommen u schon ne halbe genommen lol ich soll eine halbe alle 12h nehmen wie du gesagt hast... lol die sind so klein habs grad auseinanderbrechen können

    vorsichtshalber ein rezept fuers weekend falls wieder fieber bei milchstau kommt das kann ich mir in der notapotheke holen wenns sein muss

    han so angst dass es nicht ausgeht aus dem busen, weils jetzt schon so knotig ist und weh tut puuuu
    bin froh wirklich froh wenn das mit dem busen endlich erledigt ist
  • @abendstern haha ja ich weiß, die sind so mini das man sie fast nicht brechen kann 😂
    Probier das mit der Dusche.. Der Tipp war von meiner Hebamme und das hat dann echt wunder gewirkt 😉

    Ich hab den topfen oben gelassen bis er warm war also so 20 - 30min.
    Ja glaub ich dir.. War ich auch..
  • ja topfen lass ich aich so ca oben... und in der dusche das geht eh auch

    das dostinex hab ich fertig genommen und jetzt? produziert mein körper jetzt keine milch mehr?
    ich werd den busen so gut wue möglich in ruhe lassen um net wieder was anzukurbeln...
    meine mum meinte sie hatte jahre nach dem stillen noch wenn ein baby irgendwo geplerrt hat die brust ziehen gespürt... arg
    das hatte ich nie

    wie bei vielen ist das so dass man es nicht sagen kann.
    event der kaiserschnitt, ich spürte nie so richtig einen milcheimschuss, die entzündungen mit fieber, oder oder oder oder...
    ich bin froh dass es mit dem fläschchen so gut geht
    unser kleiner ist so ein begeisterter trinker (hatte ja von mamas busen bis jetzt net genug kriegt) der saugt alles rein hahahahahaha

    die kinderärztin sagte als sie ihm mit einer spritze eine schluckimpfung gegeben hat
    na bumm ich muss die spritze gscheid festhalten der saugts mir aus der hand 😂😂😂

Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum