Wohin Baby zum Schlafen tagsüber

bearbeitet 10. 11. 2020, 13:45 in Entwicklung & Erziehung
Hallo,
ich weiß nicht ob das Thema im richtigen Thread ist. Sorry falls nicht.

Jetzt habe ich eine evtl. seltsame Frage.
Derzeit bin ich in der 15. Woche schwanger und ich mache mir so meine Gedanken was wir alles kaufen müssen und wie die Zeit mit Baby wird (1. Kind).
Dabei bin ich dann auf das Thema Schlafen gekommen.
In der Nacht wird das Baby in einem Beistellbett schlafen, aber was mache ich unter Tags?

Ich möchte das Kind eigentlich nicht unbeaufsichtigt schlafen lassen. Mir ist total unwohl bei dem Gedanken, auch wenn ich ein Babyphone dazu stellen würde (mit oder ohne Kamera).
Deshalb dachte ich daran das Baby im Wohnzimmer schlafen zu lassen tagsüber wo ich es jederzeit im Blick habe.
Nur weiß ich nun nicht wie ich das ganze anstelle.

Stubenwagen hat man ja nicht so lange, daher möchte ich den nicht.
Gitterbett ins Wohnzimmer und dann irgendwann einmal ins Schlafzimmer wenns größer ist, zum Schlafen?
Oder lieber ein Laufgitter ins Wohnzimmer und dort das Baby schlafen lassen?

Wie handhabt ihr das?

Danke für eure Antworten.

Liebe Grüße
Steffi


EDIT: Das Baby alleine irgendwo hin legen funktioniert bei uns nicht. Wie zb. ein Nestchen auf der Couch oder ins große Bett mit Absicherung (in Form von Decken oder Stillkissen) das es nicht runter fällt. Wir haben eine Hündin und diese darf alles. Sie darf überall rauf und ihr möchte ich das auf ihre alten Tage nicht abgewöhnen jetzt.
Deshalb fällt auch eine Wippe flach die ich kurz am Boden stelle damit ich schnell aufs Klo gehen könnte.

Kommentare

  • Unser Kleiner schläft in unserem Bett, im Beistellbett, in so einem Laufgitter mit Matratze, auf der Couch und in seiner Wippe. Natürlich alles absturzgesichert.
    (Ach, die letzten 3 stehen im Wohnzimmer. Wippe manchmal auch in Küche oder Bad.)

    Im Gitterbett selbst liegt er manchmal wenn wir mit ihm spielen oder wenn nachm Wickeln jemand von uns noch schnell aufs Klo muss 😂🙈
  • Kommt ganz auf das baby drauf an. Bei mir war der stubenwagen (gsd ein gebrauchter) total unnötig. Meine Tochter hat nur 1x darin geschlafen.
    Meistens wollte sie nur auf mir schlafen in der trage oder im Kinderwagen in Bewegung.
    Manchmal hab ich mich mit ihr ins große Bett gelegt und daweil selber gerastet oder gelesen. Manche legen stillkissen aufs Sofa und da das Baby rein. Oder so einen Laufstall den man erst hoch stellt und später wenn sie stehen und krabbeln runter stellen kann.
  • wir haben sie zB anfangs im Laufstall im Wohnzimmer hingelegt. Haben aber darauf geachtet, eine gute Matratze drinnen zu haben....
    Steffi_H
  • Wie hatten einen laufstall - anfangs hat das baby unter tags oder auch abends bis ich ins bett gegangen bin drinnen geschlafen. Da ist wichtih dass du den boden vom laufstall in der höhe verstellen kannst. Wie er älter und mobiler war habe ich den kleinen unter tags zum spielen reingesetzt dass ich zb mal kurz aufs wc konnte oder er hat sichgespielt während ich schnell was gekocht hab.
    War für uns die perfekte lösung!
  • Unser Kleiner hat oft in unsrem Bett mit 2 Stillnudeln und Decken rundherum geschlafen, noch keine 5 mal in seinem Gitterbett 😅
    Für den Bauchzwerg besorgen wir ein Nestchen fürs Wohnzimmer.
  • LisaLisa schrieb: »
    Wie hatten einen laufstall - anfangs hat das baby unter tags oder auch abends bis ich ins bett gegangen bin drinnen geschlafen. Da ist wichtih dass du den boden vom laufstall in der höhe verstellen kannst. Wie er älter und mobiler war habe ich den kleinen unter tags zum spielen reingesetzt dass ich zb mal kurz aufs wc konnte oder er hat sichgespielt während ich schnell was gekocht hab.
    War für uns die perfekte lösung!

    genau so habe ich mir das auch vorgestellt.
    Da ich eben auch etwas brauche wo ich das Baby kurz ablegen kann damit ich aufs Klo gehen kann :D


    Ich frage mich nur ab wann dann der Zeitpunkt gegeben ist das ich es dann alleine ins Schlafzimmer in ein Gitterbett lege.

    Soooo viele Sachen die man bedenken muss :D
  • Stubenwagen und Laufstall hätten wir nicht gebraucht. Kind wollte ausschließlich in der Trage oder auf mir schlafen :D Das lässt sich nicht planen glaub ich.
  • insecureinsecure

    4,132

    bearbeitet 10. 11. 2020, 13:44
    Unser Beistellbett hatte Räder und man konnte eine Seite öffnen und schließen.
    Somit wanderte das Beistellbett am Tag in den Wohnbereich und dort schlief sie.
  • Unsere kleine hat oft in einer Wippe geschlafen die man recht flach stellen konnte
  • insecure schrieb: »
    Unser Beistellbett hatte Räder und man konnte eine Seite öffnen und schließen.
    Somit wanderte das Beistellbett am Tag in den Wohnbereich und dort schlief sie.

    Habe ich auch überlegt, aber da wir ein eher enges Schlafzimmer haben und ich nicht auf der Türseite schlafe wäre das echt unpraktisch
  • ab wann Zwerglein dann alleine im SZ liegt. entscheidet euer Gefühl! Wenns nach mir gegangen wär hätt ich mit 2M schon alleine schlafen gelegt, mein Mann hat sich damit nicht wohl gefühlt. Geeinigt haben wir uns auf Abends ab 4M ins SZ und jetzt 11M alleine in ihrem Zimmer 🙂 ihr müsst euch damit wohl fühlen!
    Steffi_H
  • Wir haben ein großes Laufgitter mit höhenverstellbarem Boden und Rädern, das wird großteils zum Schlafen tagsüber in der Küche genutzt. Später wird’s dann halt zum Spielen genommen.
    Wenn der große Bruder zu laut ist schläft die Kleine aber auch manchmal in ihrem Gitterbett, das bei uns im Elternschlafzimmer steht - da stell ich halt das Babyphone dazu.
    Manchmal schläft sie auch auf der Terrasse im Kinderwagen.
  • insecureinsecure

    4,132

    bearbeitet 10. 11. 2020, 14:58
    @steffi_h oh ok, dann ist dass natürlich nicht die beste Lösung 😊
  • Vielen lieben Dank für eure Antworten. :)
    Ich glaube meine Entscheidung steht nun fest und es wird ein Laufgitter :)
  • Also unser Sohn hat tagsüber fast immer im Tragetuch oder im Kinderwagen geschlafen, sicher bis er 6 monate alt wurde war er meist im Tragetuch oder Trage eingenickt.

    Bis 2. Monat, wenn nicht im Tragetuch, hat er im Wohnzimmer in einem Reisebett vom Hauck geschlafen, weil ich die gleichen Bedenken hatte wie du @Steffi_H. Wenn mein Mann am Abend heim gekommen ist, hat er auf meinem Mann beim TV schauen geschlafen. Das geht so bis 2. Oder 3. Monat gut. Glaube mir danach wirst du dein Kind in ein Extra Zimmer legen. Da nehmen sie immer mehr wahr. Ohne Babyphone kommt man ab 3. Monat leider nicht aus. Alles Liebe!
    Steffi_H
  • Wir hatten für unsere Erstgeborene ein Laufgitter, welches sie von Anfang an gehasst hat. Es wurde vorübergehend als Wäschekorb genutzt und irgendwann wieder verkauft :D geschlafen hat sie entweder im Tragetuch oder im Kinderwagen. Manchmal ging es auch auf der Couch, aber da ist sie trotz Nestchen viel eher wieder aufgewacht. Jetzt haben wir ein zweites Kind, bei dem wir es ebenso handhaben werden mit Tuch und Kinderwagen. Couch und Co sind diesmal gar keine Optionen, da unsere Tochter jetzt schon gerne an ihm zieht oder ihn herumtragen will.

    Laufgitter und Gitterbett waren bei uns die größten Fehlkäufe. Wobei das Gitterbett jetzt mit einer abgenommenen Gitterseite als Beistellbett fungiert, in dem unsere Tochter schläft, wenn sie mal nachts aufwacht und nicht mehr in ihrem Zimmer bleiben will. Seit der Kleine da ist, haben wir somit außerdem auch zu viert gut Platz im Ehebett.
  • Mein Kind ist jetzt 14 Monate alt und schläft untertags entweder
    - auf mir (ich sitze im Stillstuhl)
    - im Kinderwagen beim Spaziergang
    - auf meiner Mama, die im Stillstuhl sitzt

    Ich hätte es in der Schwangerschaft eigentlich auch anders geplant, aber so passt es für uns beide. Ich nutze die Zeit dann zum Entspannen, Lesen, Stricken, streamen oder einfach nur um meinen Schatz zu beobachten und zufrieden zu sein 🥰

    Leg dich am besten nicht zu sehr auf etwas fest. Vielleicht gefällt dir und deinem Baby ja dann eine ganz andere (Schlaf)Möglichkeit 😉
  • @Julia_090
    Also mein kleiner Schatz ist 14 Monate alt und wir haben immer noch kein Babyphon 😉
  • @Hallöchen ok, wie macht ihr das dann?
  • @Nadine_ darf ich fragen wieso eine gute Matratze bei den Kleinen so wichtig ist? Muss zugeben wir haben nur im Beistellbettchen eine Träumeland Matratze, in Maxis Bett und im Laufstall eine günstige von Amazon 🙈
  • @Feelinara da bei unserem Laufstall zB ein Brett als Einlage ist. Da hab ich auf eine etwas dickere Matratze geachtet da meine zz das gehen übt und regelmäßig mit dem Kopf aufkommt 🙃
  • @Nadine_ ja das ist bei uns auch so, unsere ist auch schön dick aber eben eine NoName 🙈
    Die vom Großen war ein Fehlkauf.. die ist leider sehr dünn, aber zurzeit reichts noch bis ich eine Neue kaufe 😊
    Bei dem Fliegengewicht kann man beim Kreuz noch nichts verhauen denke ich
  • @Feelinara mir gings auch rein um die "Dämpfung" wegen dem Rücken braucht man in dem Alter noch nicht sonderlich achten, hat zumindest unsere Physio im KH gesagt 🙃 mir war die Marke auch schnuppe, hauptsache schön dick 😊🙈
  • @Nadine_ okay, super danke :D
    (mir sind nämlich 200€ für eine kleine Gitterbettmatratze zu viel 🤫)
  • @Feelinara finde ich auch! 🤫🤭😅
  • Meine drei Kinder haben entweder auf mit geschlafen, in der Trage oder im Bett in Schlafzimmer. Wenn das kleine wach wird macht es sich schon bemerkbar. Babyphone habe ich nur eines besseren.
    Ich würde dir raten mache dir nicht zu viele Gedanken und lasse die Dinge einfach auf dich zu kommen. Haustiere sind im Bezug auf Babys meist sehr vorsichtig. Ich denke nicht, dass sich der Hund aufs Baby legen würde. Weder unsere Hunde noch unsere Katze wollen das.
    Kami_123Steffi_H
  • Meine tochter hat die ersten Monate nur auf mir gelebt. Selbst wenn ich aufs Klo gegangen bin hatte ich sie am Arm. Nir ab und an fürs Duchen hat mein Freund sie übernommen oder ich hatte sie in der Wiege liegen. Die Wiege war später auch das beistellbettchen. Aber das wurde fast nie gebraucht. Sie brauchte anfangs immer immer Körperkontakt mit mir. Geschlafen hab ich aufrecht mit Stilkissen hinter dem Rücken. Kind auf mir. Babywanne am Kinderwagen hätten wir uns sparen können. Da hat sie nir gebrüllt. Also trage. Sie wird auch heite noch gerne im tragetuch getragen, auch an und an zu Hause wenn sie es ganz nah braucht. Mit mittlerweile über 15kg schon etwas schwer... hätte mir auch anders gedacht. Also als Tipp kann ich dir nir sagen, warte bis dein Kind da ist und schau welche Bedürfnisse es hat. LG
  • Es gibt Beistellbetten mit Rollen,wo du eine Seite hoch klappen kannst. Dann kannst du es tagsüber im Wohnzimmer und Nachts im Schlafzimmer verwenden. Wir haben so eines und es war bei Kind 1 nur Deko weil es tagsüber nur auf meinem Mann oder mir bzw. in der Trage geschlafen hat.
  • Ah und ich hatte damals noch 3 Katzen, jetzt nir mehr 2 leider. Und die dürften eigentlich auch alles. Waren aber ganz vorsichtig
  • Ich glaub es kommt auch drauf an bei einem Sommer Baby wie meinem könnte ich immer spazieren gehen oder im Kinderwagen im Garten sitzen. Bzw ich hab sie auf die Terrasse geschoben und bin ins Haus gegangen. Kommt drauf an wie man wohnt. Mit 6 Monaten kam die Herbstzeit und ich hab sie drin nieder gelegt. Erst daneben und dann irgendwann alleine mit babyphone mit Kamera. Bin aber trotzdem manchmal rein nachschauen.
  • @Julia_090
    Nachts hat unser Schatz zuerst bei uns im Bett geschlafen, ab ca. 3 Monaten dann im Beistellbett, das aber 120x60 groß ist (Sonderanfertigung). In den ersten 6 Monaten hab ich immer gemeinsam mit dem Baby geschlafen, da war ein Babyphon also nicht nötig.

    Unser Schlafzimmer ist direkt neben dem Wohnzimmer. Wenn das Baby schläft lasse ich die Türe immer einen Spalt offen, da höre ich es sofort sobald Krümelchen sich rührt zwecks stillen.

    Tagsüber schläft sie eben auf mir oder im Wagerl beim Spazierengehen.
  • Ich würde in deinem Fall eh auch ein Laufgitter nehmen was höhenverstellbar ist, so hast du dauerhaft was davon ☺

    Ansonsten verstehe ich auch deinen Gedankengang. Bei meinen 1.Kind dachte ich auch dass ich es selbst beim schlafen nicht aus den Augen lassen will...

    Beim 2. Kind dachte ich nur noch "welches Zimmer ist das ruhigste wo keiner Babys schlaf stört" 🤣


    Mit der Zeit vertraut man einfach darauf dass es dem Baby auch gut gehen wird im Schlaf... selbst wenn Mama's Augen nicht darüber wachen :-)

    Ich wünsch dir alles Gute für deine SS!
    Steffi_H
  • Sie schläft am Sofa im Nest, haben jetzt einen chicco Baby hug (stubenwagen und hochstuhl in einem) unten stehen, vielleicht möchte sie dort mal schlafen aber eigentlich genieße ich die Zeit mit ihr / neben ihr solange es geht! Es ist bald vorbei und der Haushalt rennt bestimmt nicht weg!
  • Meiner schläft auch überall.. Wir haben so eine Wippe die man super am Tisch stellen kann dort liegt und schläft er gerne. Sonst mach ich ihm halt so ein Nästchen auf der Couch wenn wir dort sitzen, weil wir haben auch Katzen und Hunde die überall rauf springen. Das Beistellbett vom Schlafzimmer haben wir in der Küche stehen, so lange wir es in der Nacht nicht verwenden wird es auch untertags zum schlafen legen genommen.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum