Kinderwunsch mit 23 - zu früh?

bearbeitet 15. September, 09:54 in Kinderwunsch & Babynamen
Hallo:) ich weiß nicht ob ich hier richtig bin aber ich suche nach Leuten denen es vielleicht ähnlich geht wie mir.

Also.. Ich bin fast 23 Jahre alt und habe seit ca. 2 Jahren einen Kinderwunsch.
Ich bin mit meinem Freund (30 J.) seit 4 Jahren zusammen und wohne gemeinsam mit ihm in einer Eigentumswohnung. Wir arbeiten beide Vollzeit. Mein Freund ist vom Wunsch auch nicht abgeneigt. Von daher also kein Problem :)

Allerdings bekomme ich von allen Seiten zu hören, dass es doch viel zu früh ist bzw. Ich noch zu jung wäre und wir sollten noch verreisen und die Zweisamkeit genießen.
Sogar meine Frauenärztin meint, dass man heutzutage doch erst mit 30 Jahren schwanger wird und ich mir ruhig noch ein paar Jahre Zeit nehmen soll da ich noch zu jung bin.

Solche Aussagen verunsichern mich. Vor allem diese unangenehme Aussage der Frauenärztin hat mich zum Nachdenken gebracht ob wir nicht doch noch warten sollen.

Vielleicht finde ich ja auf diesem Weg Menschen denen es ähnlich geht und meine Situation verstehen können.

Freue mich auf Antworten :)

Kommentare

  • cosycosy

    117

    bearbeitet 15. September, 07:35
    Ich bin auch mit 23 schwanger geworden, wir haben alles gehabt - große Wohnung, Autos, Jobs... es war ein guter Zeitpunkt und ich hätte nicht gewusst worauf ich warten soll!
    Habe jetzt mit 34 das zweite Kind bekommen und bin jetzt in guter Gesellschaft, gefühlte 100 bekannte haben dieses Jahr auch ein Baby bekommen / bekommen es noch! Wir haben natürlich auch wesentlich mehr Einkommen, wobei es meinem großen auch an nichts gefehlt hat!
    Und du lässt dich noch schnell verunsichern, das passiert in 10 Jahren nicht mehr 😅 aber ob das so relevant ist?
    Ich bin noch voller Hormone weil mein Baby noch keine Woche alt ist aber das ist das absolut beste Ereignis in einem Leben und ich würde noch 10 Babys wollen wenn ich nicht schwanger sein müsste dafür 😂 diese Freude und Liebe ist wirklich einzigartig und ich würde jede Reise dagegen eintauschen ;)
  • Hab zwar erst mit 29 meine Kleine bekommen, aber ich finde nicht dass du zu jung bist. Man sollte dann Kinder bekommen, wenn man bereit dafür ist. Dass man auf ein paar Sachen verzichten muss oder zumindest zurück stecken ist eh klar. Also wenn ihr beide es wollt ist das das Wichtigste 😊

  • Wenn ihr euch einig seid würd ich mich nicht davon abhalten lassen.
    Ihr habt ja eh auch schon ein gutes Fundament mit Arbeit und Wohnung.

    Dabei sagen die meisten Ärzte doch schon dass es früher besser wäre mit dem Kindee bekommen zu beginnen; oft wird’s ab 30 ja nicht einfacher 😉

    Ich hab mein erstes Kind mit 30 bekommen und für uns war’s perfekt; hätte es mir früher nicht vorstellen können.
    Aber das ist so eine individuelle Entscheidung!
  • Ich bin 21 und aktuell mit Baby Nr. 1 schwanger und es ist sogar ein Wunschkind 😉 für sowas gibt es definitiv keine Richtlinien und wenn ihr wie du sagst ein stabiles Umfeld habt warum nicht? Bei vielen klappt es länger nicht und und und da würd ich nicht auf Meinungen anderer spekulieren. Wir haben uns voriges Jahr ein Haus gekauft, haben beide einen guten Job und fanden dass es gut passt, ich z.B. kenne auch sehr viele junge Mamas bzw. Bekannte also wie gesagt, wenn ihr euch dazu bereit fühlt lasst euch da nichts reinreden
  • Ich finde nicht das du zu jung bist, die Voraussetzungen sind doch auch super für ein Kind! Lass dich nicht verunsichern, reisen kann man später auch noch.
    Ich bin 20 und habe zwei Wunschkinder mit meinem Mann (29) ☺️
  • dasbinichdasbinich

    1,771

    bearbeitet 15. September, 09:29
    Du bist sicher nicht zu jung dafür und wenn du dich reif für ein Kind fühlst wieso nicht .

    Ich hab meine große mit 23 bekommen wir haben damals schon alles gehabt großes Haus mit großen Garten, beide ein Auto, gute Jobs somit stand für uns nichts in Wege.
  • Das Alter zwischen 20 und 30 ist optimal um Kinder zu bekommen. Rein körperlich betrachtet. Ich hab mein erstes Kind mir 21 bekommen, Baby 2 kam mit 22, Baby 3 mit 26 und unser letztes Baby kam mit 29 😊

    Lass dir nicht dreinreden, wenn er euch ein Kind wünscht dann legt los 🙂
    SunshineGirl
  • Die "Reife" um Mutter zu werden haben manche schon mit 20 und andere mit 40 noch nicht. Also von daher...
    Außerdem, von den "Rahmenbedingungen" - also Beziehung, berufserfahrung, wohnsituation - hast du mehr als manche andere mit 30 😅.

    Ich war beim ersten Kind 30 und erwarte jetzt mit 33 mein zweites. Passt für uns, früher wollte ich nicht trotz langer und gefestigter Beziehung. Ich wollte zuerst studieren, ein paar jahre arbeiten und ein bisschen reisen und fühlte mich eigentlich erst mit 29 bereit.

    Aber wenns für dich und deinen Partner jetzt schon passt, dann legt los!
  • Also ich finde auch absolut nicht das du zu jung bist! Wenn du und dein Freund euch bereit dazu fühlt spricht doch nichts dagegen, es ist euer Leben also auch eure Entscheidung und da sollte man sich von niemanden dreinreden lassen 😉!
    Ich hab meine mit 18,19,22,24 und 34 bekommen, und würde es jeder Zeit wieder so machen!
  • Ich finde es überhaupt nicht zu früh. Bin 36 und habe leider erst mit über 30 den richtigen Partner gefunden und jetzt ist es fast schon zu spät, man wird ja auch nicht fruchtbarer. Wenn du jetzt schon so stabile Lebensverhältnisse hast, dann mach es bevor du zu viel wertvolle Zeit verlierst ❤️ Alles Gute!
  • Ich finde auch nicht, dass du zu jung bist! Ich habe mein erstes Kind mit 25 bekommen und war auch bei weitem die erste im Freundeskreis. Mittlerweile bin ich 31 und erwarte mein 4.Kind, also ich hab es definitiv nicht bereut;-) Und wie @Milla26 schon schreibt, es ist mit über 30 überhaupt nicht unbedingt einfacher, ein Kind zu bekommen...ich habe einige im Bekanntenkreis, die erst so ab 32 das erste Kind wollten und fast alle haben Probleme schwanger zu werden. Manche haben es sogar jahrelang probiert und dann aufgegeben! Also lass dich nicht verunsichern...ich finde, es hat sehr viele Vorteile jung Mutter zu werden!:-)
  • Da frag ich andere ja gar nicht. Wenn ihr dazu bereit seid, passt das doch.
    Ich war beim ersten 20, beim zweiten 25, beim dritten 31 und beim vierten 33.
    Und je jünger desto leichter war alles, finde ich persönlich :#
    SunshineGirlsoso
  • :D warum lässt man sich da von irgendjemanden verunsichern?
    Ich bin mit 24 Mama geworden und für mich persönlich war das spät...
    Hab mich viele Jahre früher auch schon mehr als bereit dafür gefühlt und hat weh getan drauf warten zu müssen denn jeder hat nicht so ein riesiges Glück sich aussuchen zu dürfen wann man seine Kinder bekommen will.. Wenns einem nicht egal ist von welchem Mann...
    Ich hätt schon seit Jahren 2 Kinder hätt ichs mir aussuchen dürfen und mich hat da noch NIE irgendjemand auch nur iiiirgendwie verunsichern können.. Genauso wenig wie mir irgendeine Mehrfachmama jemals auch nur iiirgendwie damit Angst machen könnte wie anstrengend es nicht mit mehreren Kindern ist...
    Wenn man sich richtig bereit fühlt lässt man sich von nichts und niemandem verunsichern find ich..
    Alles Liebe
  • Bitte lass dich nicht verunsichern! Wenn ihr euch bereit dazu fühlt, dann legt los 😁 Es ist euer Leben und eure Entscheidung! Reisen kann man mit Kindern auch, und wenn man alleine reisen will dann geht das problemlos wenn die Kid wieder draußen sind. Ich hab meine mit 27,29,38 und 39 bekommen. Euer Leben, eure Entscheidung und ich persönlih finde, Kinder machen das Leben erst zu etwas besonderem
  • Ich bin ein paar Tage nach meinem 24 Geb das erste mal Mama geworden und im KH hat man mich damals gefragt ob es ein Hoppala war weil die meisten heut zu Tage über 30 sind. Das ist mir auch bei diversen Kursen oder jetzt im KiGa schon aufgefallen das einige älter sind. Für mich hat es trotzdem so gepasst. Ein Monat vorm 26 Geb kam dann mein zweites Kind.
    In unserem "alten" Freundeskreis sind wir allerdings noch immer die einzigen Eltern nach jetzt bald 5 Jahren (bis auf ein Paar das fast gleichzeitig Kinder bekam aber da ist sie 5 Jahre älter als ich), mit manchen haben wir nun auch gar keinen Kontakt mehr. Aber dafür haben wir durch die Kinder neue Freunde gefunden.
  • Hi!
    Ich bin auch eine junge Mami. Mit 21 das erste, mit 22 das zweite - vorweg gleich - beide sind gewünscht und geplant. Für uns persönlich die beste Entscheidung - wir sind jung, haben gute Grundlagen und haben seit wir Eltern sind auch irsinnig viel erreicht (neue Wohnung, Unternehmen gegründet, eine schöne Familienkutsche, viel Reisen, Neues entdecken was man evtl ohne Kinder nicht entdecken würde). Ich persönlich wünsche mir noch Kinder, aber erst später.
    Es gibt nur einen "Nachteil" am jung Eltern werden; du wirst zu einem großen Teil nicht ernst genommen, ständig bekommt man zu hören, dass die Kinder ja nur Hopplas sind, und wir ja bestimmt nur zu jung und zu blöd zum Verhüten waren 😅 Man passt halt so jung nicht ins klassische Eltern-Bild. Was für mich aber Quatsch ist, die einen sind mit 20 reif genug, manche mit 35 noch immer nicht, was soll's 🤷🏻‍♀️
    Aber wenn du und dein Parnter euch danach sehnt, euch sicher seid Kinder haben zu wollen, dann macht das, ohne Rücksicht auf jegliche Meldungen Dritter.
    Kinder sind einfach wunderschön und bereichern einem das Leben 🥰💕
  • Wenn du und dein Freund bereit seid Eltern zu werden, warum nicht....
    War damals 23 und 26 und ich bereue es keinen Tag.
  • Ich bin grad 24 geworden, und unser erstes Wunschkind kommt im Jänner
    Bei uns hat von den Rahmenbedingungen auch alles gepasst, wobei wir erst jetzt dann umziehen in ein Haus, aber wir haben für uns selbst gesagt, dass es so oder so nie den perfekten Zeitpunkt gibt, und haben somit das Universum entscheiden lassen
    Das mit den Reisen ist für uns garkein Problem, weil alles, das wir noch sehen möchten, auch mit Kind noch super geht
    Die Aussage von deiner FÄ find ich überhaupt nicht angebracht, ist ja nicht ihre Entscheidung
    Lass dich nicht verunsichern
    Einzig und alleine für euch beide muss es passen
    Letztes Jahr meinten auch einige, dass ich mir Zeit lassen soll (die wussten allerdings nichts vom Kinderwunsch), und genau die Personen sind jetzt die, die sich am Meisten auf den Nachwuchs freuen 😂
  • Meine Schwiegermama hatte mit 23 bereits 3 Kinder und war mit der Familienplanung bereits fertig. :) Sie haben das trotz des sehr jungen Alters prima hinbekommen, alle Kinder sind wohlgeraten und haben ein enges Verhältnis zur Familie.

    Ich habe dafür als ich selbst 30 war noch eine Babyschwester von meinem Papa und seiner neuen Frau bekommen. <3 Die Mutter war etwas über 40 bei der Geburt, der Papa noch ein Stückchen älter. Sie haben sich halt erst spät im Leben gefunden.<br>
    Was ich damit sagen will: Ein richtiges oder falsches Alter gibt es nicht. Perfekte Umstände auch seltenst. Bei dir klingt es nach einer stabilen Beziehung, einem sicheren Umfeld und einem beiderseitigen Kinderwunsch. Spricht also nüchtern betrachtet rein gar nichts dagegen.

    Biologisch gesehen sind die 20er für's Kinderkriegen am Besten. Ab Anfang 30 ist bereits jedes zweite Paar mehr oder weniger leicht in der Fruchtbarkeit eingeschränkt. Wobei es auch Paare gibt, bei denen es mit 40 noch so schnell klappt wie mit 20. Auf welcher Seite der Statistik man landet, weiß man vorher nicht. Fruchtbarkeitsprobleme in den 20ern sind aber weit seltener als in den 30ern. Auch das Fehlgeburtsrisiko bei Müttern in den 20ern ist signifikant niedriger.

    Wenn "die Natur" nicht gewollt hätte, dass man mit 20 rum Kinder bekommen kann, würden wir erst weit später in die Pubertät kommen und würden bis dahin kindlich-unfruchtbar bleiben. ;)
  • Ich hatte mit dem Alter auch bereits einen Kinderwunsch, wir haben aber dann doch gewartet weil die Rahmenbedingungen bei uns einfach nicht ideal waren. Ich bin jetzt froh, dass wir gewartet haben, es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt für Kinder. Meine Große ist das auf die Welt gekommen als ich 27 war.

    Ich würde sagen wenn du selbst Zweifel daran hast (und nicht nur weil die anderen blöd reden) ist es besser noch zu warten. Wenn du dir aber sicher bist, dass es für euch der richtige Zeitpunkt ist, lass dir nichts von anderen einreden.
  • Meinen großen habe ich auch mit 23 bekommen die kleine jetzt mit 27. Hätte sicher schon früher meine Kinder bekommen wenn ich meinen Mann früher kennengelernt hätte 😊
    Beim "Bastelstart" hatten wir noch nicht geheiratet, nicht ausgebaut und meine Arbeit war alles andere als stabil aber es dauerte über 1 Jahr bis ich endlich schwanger wurde da ich pco hatte. Für uns war der kinderwunsch wichtiger als das drum herum. Es war zwar schwierig mit baby dann auszubauen und nebenbei ne neue Arbeit zu suchen aber es hat sich alles iwie ergeben und ich würds immer wieder so machen 😊

    Lass dich nicht verunsichern wenns für euch passt dann ist es die richtige Entscheidung 🤗
  • Ich selbst bin mir 21 das erste Mal Mutter geworden (mein Freund war fast 30). Wir hatten beide einen festen Job, Wohnun, Auto und Geld auf der Seite. Jeder hat genug gefeiert (ich brauchte das eh nie) und war bereit. Mit 24 (und mittlerweile verheiratet) habe ich Baby Nr. 2 bekommen.
    Ich hoffe mit meinen 26 Jahren noch Baby Nr. 3 erwarten zur dürfen (und je nachdem wie mein Kaiserschnittnarbe aussieht, schließe ich Baby Nr.4 nicht aus)
    ... ich bin mit meiner Familienplanung fertig, in einem Alter, in dem meine Freundinnen noch nicht einmal angefangen haben 🤷‍♀️ und es ist einfach mehr als perfekt für uns ❤️
  • Ich bin momentan auch mit 20 mit unserem Wunschkind Schwanger, es gibt nicht das perfekte Alter um ein Kind zu bekommen 😊
  • Sorry aber was ist das denn für eine Frauenärztin.
    Bitte frag nicht andere nach deren Meinung. Ihr seid erwachsen und es ist ganz allein EURE Entscheidung.
    Ich wurde mit 25 das erste Mal Mama und bekomme jetzt mit 27 (fast 28) das zweite Kind. Wir haben bei beiden Malen vorher keinen informiert oder gefragt 😅 wenns so ist wie es ist, freut sich eh jeder drüber ;) und wie gesagt, andere geht das gar nix an.
  • Ich würde auch vor allem auf euch selbst hören!

    Allerdings würde ich auch über den Rat anderer zumindest nachdenken. Hier sind sehr, sehr viele positive Beispiele von Frauen, die jung Mütter geworden sind und für die das auch im Nachhinein betrachtet die richtige Entscheidung war; aber ich kenne leider auch einige, die ebenso jung Mutter wurden und sich ein paar Jahre später gedacht haben, dass sie lieber noch etwas gewartet hätten, da nun einige Dinge nicht mehr gingen wie früher: spontan abends (!) FreundInnen treffen, auf Feiern gehen, reisen (ja, das ist mit Kind gut möglich, aber es kommt auf die Art der Reise an; aber auch Geld spielte oft ein Thema, weil das dann in andere Bereiche ging), Karriere machen (ist leider immer noch so, dass Frauen da gebremst werden, v.a. wenn sie erst kurz vorher in den Beruf eingestiegen sind), usw. Aber das Einschneidenste war oft, dass diese Frauen oftmals die einzigen geblieben sind, die in der Zeit Mütter geworden sind, während ihre Freundinnen noch einige Jahre gewartet haben - dadurch gab es viel Einsamkeit, einige Freundschaften haben sich langsam aufgelöst durch wenig Zeit/veränderte Prioritäten/Lebensrealitäten, usw. Und als dann die Kinder groß waren und man wieder mehr Zeit und Luft hatte, begannen die übrig gebliebenen Freundinnen mit der Familienplanung. Klar gewinnt man in der Zeit neue Freundinnen, aber gerade bei jenen, die am Land lebten, gestaltete sich das öfter schwieriger und die neuen Freundschaften drehten sich oftmals nur um Kind und Familie.

    Das waren für mich schon immer auch Mitgründe, die wir bei unserer Familienplanung auch beachtet haben. Sicherlich geht es letztlich darum, ob man sich bereit fühlt und ob die Lebensumstände passen, aber ich glaube, dass es gut ist, wenn man sich auch das Rundherum gut anschaut.

    Ich bin jetzt mit 32 das erste Mal schwanger und bei mir bzw. uns hat es (abgesehen von den Überlegungen zu den obenstehenden Themen) bisher aus verschiedensten Gründen noch nicht gepasst, obwohl ich mit meinem Mann schon sehr lange zusammen bin: Studium fertig machen, ins Berufsleben einsteigen und dann ein längerer Auslandsaufenthalt; haben kurz überlegt, schon im Ausland ein Kind zu bekommen, aber die Lebensverhältnisse und Situation für Kinder in diesem Land (auch Karenz & Co.) waren nicht passend für uns (Österreich ist ein Schlaraffenland im Vergleich zu anderen Ländern!). Nun sind wir einige Zeit wieder zurück, haben uns hier wieder ein gute Leben mit neuen Jobs, usw. aufgebaut/uns eingewöhnt, und es passt für uns jetzt gut.

    Also kurzum: ich würde sagen, ja, hört auf euch selbst und ob ihr bereit seid und eure Lebensumstände passen, aber denkt vielleicht auch darüber nach, welche möglichen Konsequenzen ein Kind haben könnte und ob diese für euch ein Thema sind (oder theoretisch werden könnten).
  • Ich glaube es gibt kein richig oder falsch. Ich persönlich hatte anderes im sinn und wollte in dem alter keine kinder.
    Andere haben in jungen jahren mehr kraft und geduld.
    Meine Mutter war bei meiner geburt 26 und hats nicht auf die reihe bekommen. Meine 15 jährige Freundin damals hingegen schon. (Zugegeben bei ihr wars nicht geplant. ) sie ist jetzt mit 40 halt schon oma, ihr sohn 25.

  • Ich bin 22 und habe eine 9 Monate alte Tochter. Als ich Schwanger wurde hatte sogar meine Hebame (sie kannte mich nicht) große zweifel wie wir das mit unserem alter hinbekommen sollen. Als sie uns nach der Geburt zu Hause besuchen kam war sie direkt überrascht und auch etwas beschämt da wir es laut ihren aussagen besser gemeistert haben als manch einer mit 35!! Wenn du es möchtest und dich bereit fühlst mach es! Ich bereue es nicht und bin sehr froh eine junge Mama zu sein 🥰
  • ich find auch, man kann das so nicht sagen. manche frauen sind mit 35 noch nicht so reif, wie manche mit 20 🤷🏻‍♀️
    ich hab mit 23 mein erstes kind bekommen (nach 1 jahr bastelzeit). für mich hätts auch vorher schon gepasst, aber mein mann war noch nicht bereit.
    für euch muss es passen. die leute reden immer 😁
  • Ich bin mit 22 das erste Mal Mama geworden und würde es immer wieder so machen. Klar, am Anfang hat man Zweifel, ob und wie das alles funktionieren soll und ob man wirklich bereit dazu ist, aber die hat man denke ich auch, wenn man mit Ü30 zum ersten Mal Mutter wird. ☺️Bin nun 24 und wir basteln an Kind Nr. 2.
    Wenn es für euch passt, dann nur zu. Hätten immer alle darauf geachtet was die anderen davon halten würden, wäre die Menschheit wohl vermutlich irgendwann ausgestorben. 😅
  • Ich selbst bin für mich persönlich zu spät schwanger geworden, nämlich erst mit 32. Und das 2. ist noch immer nicht in Sicht. Aber: mein Mann hat sich sehr lange gewehrt obwohl wir schon Jahre zusammen sind. Und ich wollte nie ein Kind auf biegen und brechen bekommen, wo mir dann im Nachhinein der Vater davon läuft. Ich finde es muss für BEIDE passen. Dann hat die Beziehung auch in Baby-&Kleinkindzeiten eine Überlebenschance ;) Mir war immer wichtig, dass mein Kind mit Mutter und Vater aufwächst. Bis jetzt klappt es sehr gut. Wenn es für euch beide passt, macht es. Ihr seid dafür "früher" fertig. Reisen könnt ihr danach immer noch und mehr Geld habt ihr dann auch. Und ich würde die Frauenärztin wechseln. Eine Frechheit ist das was die zu dir gesagt hat!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum