Geplanter KS bei BEL

Halli Hallo.

Wer hatte denn einen geplanten Kaiserschnitt bei BEL? Wann wurde der gemacht? Also wie weit vor EGT oder gar nicht vorher?

Frei mich über Antworten.
«1

Kommentare

  • Ich!! EGT 6.7 / KS am 24.06 wegen BEL
  • Ich hab mich zwar gegen den geplanten ks entschieden, aber meiner wäre heute gewesen.. genau eine Woche vor ET
  • @Mini0112 dh du entbindest normal trotz BEL?
  • Da lese ich auch gerne mit, da bei uns die letzten 2 Termine auch BEL war.
    Mittlerweile glaub ich aber das sie sich gedreht hat.
    So oder so will ich wirklich gerne natürlich entbinden.
  • @Besö Würde für dich eine spontane Entbindung trotz BEL in Frage kommen? Ich weiß nicht, woher du bist, aber es gibt ja einige Spitäler die es mittlerweile wieder natürlich machen.
    Geplanter Kaiserschnitt wird vermutlich 1-2 Wochen vor ET durchgeführt.
  • @Besö; Ich hab mich zumindest dazu entschlossen es zu versuchen :)
  • @Bibi1988 ich hab keine Ahnung. Meine Frauenärztin meinte auf jeden Fall Kaiserschnitt. Also geh ich nicht davon aus das mein KH das macht, weil sie dort auch Oberärztin ist.
  • Die Steirer machen glaub ich nur Kaiserschnitt bei BEL, in Wien und NÖ schaut’s schon anders aus.

    Eine Freundin von mir hätte am 5.10. ET, ihr Kind wird am 20.9. geholt wegen BEL
    im LKH Graz
  • Ich bin in OÖ, in Wels und ich glaub ehrlich gesagt das die auch nur KS machen. 🤔
    Naja, am DI weiß ich dann mehr.
  • Anscheinend machen die Salzburger BEL🤔
  • @Besö; Ich weiß nur, dass in Linz BEL spontan entbunden werden .. würde es denn für dich überhaupt in frage kommen?
  • @Mini0112 für mich kommt kein anderes KH in Frage.
    Mit meiner Vorgeschichte bleib ich in Wels und auch wegen meiner Frauenärztin.
    Also eher nein.
    Und ich vertrau da auch auf meine Frauenärztin, wenn die sagt KS, dann KS.

  • Mein KS bei BEL war 10 Tage vor ET! :)
  • @Besö; Kann ich gut nachvollziehen .. einfach auf dein Gefühl hören, dann machst du sicher alles richtig :) alles gute
  • @Mini0112 alles wird gut 😊 Freu mich eh schon auf die kleine 😍
    Danke.
  • EGT laut MuKi-Pass war der 7.9. laut Nackenfaltenmessung im KH der 9.9. und geholt wurde sie am 4.9.

    Also je nach Rechnung kam sie entweder bei 39+2 bzw. 39+4 ☺️
  • Ich hatte den geplanten Kaiserschnitt genau 1 Woche vor EGT.
  • Ich hatte ebenfalls geplanten Kaiserschnitt wegen bel u hatte ihn nur 2 Tage vorher et. Alles super gelaufen! @Besö was sagt die Ärztin. Darfst du auch so nah ran an et?
  • Ich hatte damals am 18.10. ET. Ich durfte mir ab 11.10.-14.10. einen Tag aussuchen.
  • Ich hab heute entbunden. Bei 34 4.
    Happy89Reyhania
  • Gratuliere! Darf ich fragen warum so früh? Alles Gute euch!!
  • @saai ich hatte in der 28te.woche schon einen Fruchtblasenprolaps. Haben uns jetzt eh noch tapfer geschlagen.
  • Uiii ja, toll hinbekommen!! :)
  • Unsere kleine Maus musste auch aufgrund BEL mittels Kaiserschnitt geholt werden. Sie wurde 10 Tage vor ET geholt!

    Es gibt ein paar KH die darauf spezialisiert sind auch bei BEL natürlich zu entbinden. Mir wurde zb Wr. Neustadt genannt.
  • Exakt 1 Woche vor ET. Hatte aber seit der 25. SSW wehen, war 2x stationär im KH, strenge Bettruhe usw. Viel länger hätt ich es auch nicht mehr geschafft. Hatte die letzten Wochen vor der Entbindung alle 15 min Sehen. Und da wonicj stationär war alle 5 min
  • Hallo, wir haben derzeit auch BEL, ich bin jetzt in der 31. Woche also noch Zeit, dass sich das Bany dreht. Ab wann stand bei euch fest, dass es ein KS wird? Ich mein an wann ist es eher unwahrscheinlich, dass sich das Baby noch dreht?
    Ich glaub auch nicht, dass unser KH natürlich entbindet bei BEL.
  • @Mabel29 Es heißt ab der 37. Woche ist es eher unwahrscheinlich, da der Platz dann langsam zu wenig wird.
    Dein Baby hat also noch genug Zeit und Platz sich zu drehen 😊
    Du kannst mit der indischen Brücke oder moxen versuchen dein Baby zu motivieren 😉
  • @Mabel29 bei uns war's glaube ich auch um die 37. Woche. Mein 2. hat sich glaube ich in der 35. richtig gedreht. Da der Große aber ein KS wegen BEL war, war ich richtig "geschockt", dass er sich richtig gedreht hat 🙈
  • @Bibi1988 Danke für die Info und den Tipp. Ich werds mal versuchen, vlt dreht es sich dann 😊
    @Reyhania Haha, dass glaube ich, dass du damit gar nicht mehr gerechnet hast, wenn der Große wegen BEL ein Kaiserschnitt war. Wie war für dich der Kaiserschnitt? Also tat die Narbe danach sehr weh? Hast du dein Baby gleich danach auf die Brust gelegr bekommen, wie bei einer natürlichen Geburt?
  • Also mein eigentlicher Termin wäre 7.2. gewesen. Mit Kaiserschnitt,weil meine Tochter BEL war,kam sie am 30.1 🥰
  • @Mabel29 ich hab ihn während des Zunähens schon zu mir gelegt bekommen. Gestillt hab ich ihn aber im OP noch nicht, erst später. Der Stillstart war überhaupt holprig, er war trinkschwach und hatte ziemlich Gelbsucht, aber nach 2 Wochen Stillen, zufütterm und abpumpen konnte ich voll stillen.

    Im Nachhinein tat die Narbe nicht sonderlich weh. Allerdings vergisst/verdrängt man viel 🙈
  • @Reyhania vielen Dank für deine Erfahrungen. Nimmt mir irgendwie auch die Angst vorm Kaiserschnitt. Hatte noch nie einen Eingriff, nicht mal Mandeln oder Blinddarm, und die Vorstellung vom OP-Saal ist schon bisschen beängstigend 😅🙈 aber wir haben ja auch noch Zeit....
  • @Mabel29 In der 34. Woche, in der 37. dann bestätigt und in der 39., einen Tag vor dem KS hatte sie sich gedreht und ich habe den KS abgesagt. Gekommen ist sie dann trotzdem per KS (von den Ärzten dringend empfohlen) 10 Tage nach dem Termin.
  • Ich hatte auch BEL und wurde vermessen und von Spezialisten betreut und wollte auch normal aber es wurde dann doch leider ET+10 ein KS weil die herztöne nicht mehr so toll waren und auch das fruchtwasser grün war. Außerdem hatte sie die Nabelschnur um die Hand gewickelt deswegen konnte sie sich nicht drehen und auch nicht weiter runter rutschen
  • Ich hatte einen geplanten Kaiserschnitt bei BEL...
    Er wurde eine Woche vor ET gemacht.
    Spontane Geburt wurde mir von meinem Frauenarzt abgeraten...auch vom KH...war in Salzburg und die sind darauf spezialisiert..als dann aber Kopf und Hüfte von meinem Baby vermessen wurde, meinten sie ein Kaiserschnitt wäre für das Baby sicherer. Ich hatte es irgendwie im Bauchgefühl und bin froh mich für einen Kaiserschnitt letztendlich entschieden zu haben..
  • @Mabel29 ich verstehe deine Sorgen und Ängste sehr gut, denn mir ging es wie dir. Noch nie eine op gehabt, geschweige denn einen op Saal von innen gesehen! Aber unsere kleine wollte sich bis zum Schluss einfach nicht drehen und der KS wurde bei der letzten KH Untersuchung bestätigt und fixiert. War da mitte/ ende 36.ssw.
    Bei 38+5 oder 6 mussten wir früh morgens im KH sein und es wurde nochmals US gemacht ob sie sich nicht doch noch gedreht hat. Leider nein.
    Ich war obwohl ich mich gedanklich schon lange mit einem KS abgefunden hatte zwar sehr nervös, aber dennoch überwiegte die Vorfreude auf unsere Prinzessin.

    Ich kann dich beruhigen, es geht alles so dermaßen schnell, dass ich jetzt noch immer ganz erstaunt bin 😅 kaum im OP, kam der Kreuzstich, kam mein Mann in d en Saal, setzte sich neben mich und die Krankenschwester neben uns hielt uns immer am laufenden. „Der schnitt wurde gesetzt; oh da sehen wir schon den popo“ und in der nächsten Sekunde hörten wir unsere Maus sho. Weinen♥️. Das Ganze dauerte nicht mal 5 Minuten.
    du spürst wirklich nichts während der OP, außer einen leichten Druck, wenn sie nachhelfen müssen um das Baby rauszubekommen.

    Danach bekam ich die kleine gleich kurz zu Gesicht, danach gleich kurz zum ersten Check zum Kinderarzt. Paar Minuten später haben sie sie zu mir und meinen Mann gelegt. Nach ca zehn Minuten, durften papa und Maus kuscheln gehen und ich kam nach der op in den aufwachraum. Dort musste ich solange bleiben bis ich halbwegs meine Beine wieder spürte. Dauer ca 1-1,5h.

    Ich hoffe mein Bericht hilft dir etwas und wünsche dir alles alles Liebe und Gute! Und nicht vergessen: die Hoffnung stirbt zuletzt. Und falls sich dein kleines nicht mehr drehen sollte, hat es seinen Grund 😉 falls du noch fragen hast, kannst du mir gerne auch schreiben!

    Alles Liebe :)
  • @Tanschl vielen, vielen lieben Dank fpr deinen detailierten Bericht. Ich muss sagen, deine Erfahrungen helfen mir echt weiter und nimmt mir schon die Angst.😊
    Ja ich hoffe auch noch, dass sich das Baby noch dreht.
    Wie lange musstest du dann im Krankenhaus bleiben?

  • TanschlTanschl

    556

    bearbeitet 25. 09. 2020, 21:05
    Sehr sehr gerne, @Mabel29 :)
    Ich war auch froh als mir einige ihre Berichte mitgeteilt haben!

    Ich habe Donnerstag früh entbunden und konnte Montag Vormittag wieder heim. Sonntag wäre auch gegangen, jedoch hat unsere kleine zuviel Gewicht verloren gehabt laut der einen Kinderärztin 🤦🏻‍♀️

    Kleiner Tipp: abends darfst bzw musst du das erste mal aufstehen mit Hilfe der Krankenschwestern natürlich. Ab dem nächsten Tag immer wieder aufstehen. Auch wenn es schmerzt. Aber jedesmal was du dich mehr bewegst umso besser wird es. Und immer gleich nach schmerzmittel fragen.

    Wünsche dir alles gute! :)
  • @Tanschl vielen Dank. 😊 wird sicher alles gut gehen. Ich hab dann schon ein Kind zu hause, daher hoffe ich auch, nicht zu lange im KH bleiben zu müssen.🙈
  • An alle Mamis die schon einen geplanten KS hatten. Wir haben BEL und daher ist für Freitag der KS geplant. War gerade beim Narkosearzt, der grad so getan hat, als wäre es sehr ungewöhnlich beim geplanten KS bei Bewusstsein zu sein. Und von den schlimmsten Sachen erzählt, was man dabei alles spürt zb wenn. Jetzt bin ich richtig verunsichert.
    Wart ihr bei eirem KS bei Bewusstsein? Habt ihr viel gespührt?
  • @Mabel29 ja bei einem KS ist man üblicherweise bei Bewusstsein, außer Notkaiserschnitt oder andere wichtige Gründe.
    Ich hab nicht viel mitbekommen, hatte davor aber schon wehen von einer Einleitung und sehr froh keine Schmerzen mehr zu haben.
    Es ruckelt ein bisschen und einigen wird übel, weil ja der Magen, Darm etc sich plötzlich wieder ausbreiten, aber da würdest du sofort etwas bekommen.
    Alles Liebe
  • @Mabel29 genau so wie @Kathyxox beschrieben hat. Ich war auch bei Bewusstsein. Warum eine Narkose, wenns ned nötig ist... komischer Narkosearzt. Es ruckelt ein bisschen. Ich hatte auch BEL 😉
    Notkaiserschnitt ist für normal im. Vollnarkose, weil da oft keine Zeit mehr bleibt.
  • @Kathyxox @Besö ja ich dachte auch, dass es so üblich ist und ich will ja auch alles mitbekommen, der Arzt hat mich echt verunsichert. Er hat gemeint, dass man jede Berührung spürt und spürt wenn sie einem Tücher in den Bauch legen und was weiß ich noch alles. Es hat sich jedenfalls schrecklich angehört. Er ist auch trotz geplanten KS von Vollnarkose ausgegangen.
    Habt ihr den KS auch als schönes Geburtserlebnis empfunden?
  • @Mabel29 ich war fix und fertig, bis zu dem Zeitpunkt wo sie da war. Muss aber auch sagen, das es spontan war sie eine Frühgeburt war und wir nur hofften das alles gut geht.
  • Ich war auch bei Bewusstsein beim Kaiserschnitt wegen bel. Bei mir hat gar nix geruckelt. 😅 Ich hab null gespürt, nur plötzlich mein Baby quieken gehört 😊. Aber das mit der Übelkeit hatte ich auch, bitte gleich sagen sobald du das merkst, die geben dir was und dann wars sofort weg.
  • Ahja.. mir war auch schlecht und bekam plötzlich keine Luft mehr 🙈
  • Ich hatte ja auch einen geplanten KS wegen Beckenendlage. Man spürt ein Ruckeln und einen Druck, aber Berührungen, etc. habe ich überhaupt nicht gespürt. Ich empfand die Geburt trotzdem sehr schön, vor allem, weil ich mich auf die Maus gefreut habe. Außerdem waren alle im OP sehr bemüht!

    Bitte lass dich durch diesen seltsamen Arzt nicht verunsichern!
  • @Mabel29

    Mein 2. Kind lag auch in Bel ab der 28. Ssw.
    Habe ab der 32. Ssw ca mit moxen und indischer brücke angefangen. Leider alles nix geändert, baby lag weiterhin in bel!
    Ich entschied mich dann für eine äußere wendung, die leider auch nichts gebracht hat, meine maus wollte sich einfach nicht drehen!

    Habe dann in der 39.ssw einen Kaiserschnitttermin ausgemacht, wenn es vorher los gegangen wäre hätte ich die kleine maus in bel natürlich geboren!

    Leider ging es nicht früher los, so fuhren wir an einem sonntag, 1 tag vorm kaiserschnitt ins kh und unterschrieben alle notwendigen zettel! Dann wurde ich am ctg angeschlossen und zu aller letzt noch einen ultraschall vor dem kaiserschnitt.. Hätte nämlich im kh bleiben müssen weil ich am montag die erste im op gewesen wäre..

    Dann auf zum ultraschall, der arzt hat ganz viel erfahrung mit bel und hat mich die ganze zeit über schon untersucht, seit der 30 ssw.
    Er hat auch die äußere wendung probiert!
    Als er mit dem ultraschall auf meinem bauch herumfuhr, traute er seinen augen nicht mehr, er war soooooo positiv schockiert weil sie sich 1 tag vor dem kaiserschnitt noch gedreht hat und sich aber bei der äußeren wendung keinen mm drehen hat lassen!

    Ich war so glücklich, also alles ist möglich!

    40 5 wurde ich dann eingeleitet, weil der arzt panik hatte dass sie sich wieder in bel zurückdreht 🙈

    Der wehentropf wurde angeschlossen und 35 minuten später war die maus schon da 😍

    Mit bitte fast 4 kg und 54cm😱 und ich habe von der drehung im bauch 0 bemerkt🙈

    Hast du über äußere wendung nachgedacht?
  • @Mabel29
    Bitte lass dich von so einem komischen Arzt nicht verunsichern.
    Wie die anderen schreiben ist Vollnarkose eigentlich das letzte Mittel der Wahl, da die Narkose auch aufs Baby über geht und alles daher sehr schnell gehen muss.

    Mein Kind lag auch in BEL, ich habs zwar natürlich probiert, es wurde dann aber leider doch ein KS - ohne Vollnarkose.
    Ich habe übrigens wirklich nichts während der OP gespürt.
    Ich hatte so viel Angst vor dem Kreuzstich und sogar der war im Endeffekt gar nicht schlimm.

    Ich würde das im KH noch einmal hinterfragen...
  • @Mabel29 ich war auch bei Bewusstsein...
    Also richtige Berührungen habe ich nicht gespürt, aber man merkt natürlich, dass etwas gemacht wird. Nur ohne Schmerzen! Bei mir ging der Blutdruck etwas runter, das habe ich aber nicht bemerkt... es ging ratz fatz und schon hörte ich meinen Sohn schreien 💙
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum