Setzt sich nicht auf/ Krabbelt nicht

Mein Sohn ist 11 Monate alt.
Er kann sich drehen, tut es aber nicht. Weil er einfach nicht mag.

Er kann super sitzen, sich selbst aufsetzen kann er gar nicht. Er versucht sich von der Rückenliegeposition aufzusetzen. Was nicht klappt. Ich hab bereits mit ihm das Aufsetzen von der Bauch Position geübt, aber naja.. Er ist kein Fan davon.

Krabbeln, mag bzw kann er nicht, da er Bauchliegen absolut nicht mag.

Sich hochziehen, dass tut er gerne an mir. Er hat einen festen Stand und versucht schon die ersten Schritte.

War das bei wem von euch auch so?


Kommentare

  • Unsere Große ist zb erst mit 13 Monaten gekrabbelt, hat’s dann aber gelassen und ist lieber am Po vor und zurück gerutscht.
    Gelaufen ist sie erst mit knapp 18 Monaten! Dafür hat’s halt schon mit nicht ganz 10 Monaten gesprochen 🤷🏻‍♀️

    Unsere kleine krabbelt wie ein Weltmeister und zeigt am laufen so gar kein Interesse bisher. Stehen kann sie auch und heut ist sie 1 Jahr geworden.

    Jeder hat da sein eigenes Tempo
    sista2002
  • @kathi87 ja er versucht sich auch schon mit 2 Wort Sätzen mitzuteilen.

    Man macht sich einfach nur Gedanken <3
  • @minx mein kind geht seit er 1 ist. Aber hat noch nie etwas von sich gegeben was nach einem wort klingt. 😂

    Jedes kind hat seine "stärken" in der entwicklung und am ende können sie alle das selbe 😊
  • @minx Gedanken machen kannst du dir ja, aber mach dir keine Sorgen ;) du kannst es beim nächsten kiA Besuch ansprechen.
    Meine nichte war auch so ein Faultier, als sie dann mit ca 20 Monaten gegangen ist, dann gleich so als ob sie es schon ewig tun würde. Gekrabbelt ist sie nur kurz, davor ist sie mit dem Hintern am Boden gerutscht zur vortbewegung. Im Alter deines Sohnes war sie ähnlich, wenn ihr großer Bruder ruhe wollte, hat er sie auf den Rücken gelegt und sie is liegen geblieben... Meine Schwägerin war mit ihr bei einer physiolotherapeutin, die hätte aber erst mit 2 mit ihr begonnen und das hat sich dann ja e erübrigt. Die meinte, manche Kinder beobachten erst genau, bevor sie etwas ausprobieren...

    Meine Tochter ist mit 9 Monaten die ersten Schritte frei gegangen, krabbeln und aufsetzen ging mit 5,5 Monaten. Dafür war ihr Wortschatz bis vor kurzem sehr klein, erst jetzt mit fast 2 spricht sie ein wenig. Also ja, anscheinend hat jedes Kind wo anders Stärken und Schwächen...
    minx
  • @minx
    Generell würde ich das „Aufsetzen üben“ unterlassen. Kinder lernen selbst sich zu bewegen, alles was nicht aus eigener Kraft hinzugeführt wird ist nicht sonderlich hilfreich und kann sogar das Gegenteil bewirken, nämlich dass sie das nicht lernen was man ihnen gerne beibringen will.

    Wenn er die Bauchposition nicht so mag könntest du ihm ja ein paar Spielsachen in greifbarer Nähe hinstellen. Bauchlage finde ich persönlich sehr wichtig wg der Stärkung der Rückenmuskulatur (also zumindest hat mir meine KiÄ das erklärt).

    Sitzt denn dein Kleiner stabil oder kippt er manchmal zur Seite?
  • @stolze_mami Er sitzt sehr stabil. Ja wir legen ihn immer wieder auf dem Bauch und versuchen spielerisch in dabei zu ermuntern. Funktioniert für 1-2 Minuten. Danach fängt er an zu weinen.

    Mir kommt schon vor, als würde er sich gerne mehr fortbewegen können. Kann es aber nicht.

    Kann man sich von der Rückenlage aufsetzen? Ich lese immer nur das Babys sich aus der Bauchliegeposition aufsetzen.
  • @minx kann man, ist aber für die Bauchmuskeln anstrengender und soll man laut rückbildungskurs auch selber nicht... Also so richtig gerade/nach vor aufsetzen wie beim sit up, Das dauert noch, bis er das kann.

    Trainieren würd ich das aufsetzen nicht, aber vorzeigen. Also wenn du dich selber aus der rückenlage aufsetzt, dann dreh dich dabei über die Seite. Weißt du was ich mein? Wenn nicht, such in Youtube danach. Dein Kind beobachtet dich ständig und wirds genauso probieren, wie es das bei dir oder anderen sieht.
  • Bei meiner war es so da hab ich mir auch zuerst Gedanken gemacht. Sie wollte nie am Bauch liegen. War ein totales spei Kind und sobald ich sie am Bauch gelegt habe kam was hoch. Glaub deswegen hat ihr Bauch nicht gefallen. Hat lang gedauert bis sie sich selbst auf den Bauch drehen konnte. Krabbeln wollte sie auch nicht oder wie man von anderen kennt so robben. Sie hat auch lang versucht über Rücken aufsetzen. Mit 9 Monaten hat sie dann von einen Tag auf den anderen gekabbelt und sich immer auf den Bauch gedreht. Kurz drauf hochziehen anfangen und an Möbeln lang laufen mit 11 Monaten ist sie frei gelaufen. Es ging alles dann so schnell. Kann auch bei deinem kleinen sein dass es von heute auf morgen los geht. Kenne andere die ewig gekabbelt sind aber gelaufen dann erst mit 16 Monaten.
    minx
  • Mal schauen wie lang es dauern wird. o:)
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum