Kinderwagen - Entscheidungshilfe

Cookie1985Cookie1985

8,747

bearbeitet 14. Januar, 19:37 in Tragen, Fahren & Unterwegs
Wir waren heute beim Babyone. Fehler.
Denn eigentlich hatten wir uns ja schon für den ABC Salsa Air entschieden. So, dann kam die gute Verkäuferin mit dem Joie Versatrax ums Eck - und jetzt haben wir den Salat 😅🙈
Mein Mann ist keine Hilfe, von dem kommt nur: "entscheide du" 🙄

ABC Salsa Air:
+ Neuestes Modell (2020)
+ Lufträder
+ "Richtiger" Kombi-Kinderwagen
+ Bremse besser plaziert

- der Preis: 799€
- das Chromgestell, wo man Kratzer sicher eher sieht


Joie Versatrax:
+ der Preis: 399€ (Kombi-Angebot bei Smythtoys)
+ als Buggy lange nutzbar
+ Ein-Hand-Falt-Mechanismus
+ riesiger Korb
+ super Federung/Dämpfung

- ist halt eher ein Buggy
- Instabil wenn eine Wickeltasche montiert wird (wobei ich eher zu einem Rucksack tendiere, der notfalls auch im Korb Platz hätte)

Irgendwie sehen wir den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
Gebraucht ist übrigens keiner der Beiden zu bekommen, da zu neu - das fällt also weg.

Hat jemand Erfahrung mit einem der Modelle?

Oder für was würdet ihr euch entscheiden?

Kommentare

  • Also da schließe ich mich an. Hab mir heute den Versatrax angesehen - sehr ansprechend auf jeden Fall, sehr zart und eher auf der leichteren Seite wenn ich mich nicht täusche. Das einzige was mir aufgefallen wäre ist, dass man den Sportsitz nicht komplett flach machen kann (das geht beim Salsa), sondern eine leichte Schräge bleibt, so dass man mit "frischem" Baby nicht gleich den Sportsitz nutzen könnte und eher auf die Wanne angewiesen ist. Der Versatrax hat auch keine Luftreifen sondern schaumstoffgefüllte - das macht ihn nicht so anfällig für Pannen (deswegen hätte ich aber auch eher zum normalen Salsa 4 gegriffen und nicht zum Air).

    Ich hab in meiner Entscheidungsliste noch zusätzlich den Cybex Balios S drin (Klappfunktion klemmt leider ständig, auch beim Testen im Geschäft) und die Überlegung einen gebrauchten Cybex Priam zu kaufen. Der Mutsy Nio macht auch irgendwie eine gute Figur, den hab ich aber noch nicht testen können.

    Ich freu mich auch über noch mehr Meinungen, ist echt nicht leicht sich für einen Wagen zu entscheiden...
  • Also rein von diesen Hardfacts her würde ich mich für den Joie entscheiden.

    - deutlich günstiger (man weiß ja auch nie ob das Baby überhaupt den Kinderwagen mag)
    - Buggy braucht man länger als Babywanne
    - Luftreifen bräuchte ich persönlich im Alltag nicht dringend
    - Wickeltasche hatte ich auch als Rucksack bzw hatte ich die nie so mega schwer beladen (hab gestillt; Windeln und Wechselgewand hat notfalls auch in der Handtasche Platz)

    Wie sieht's mit den beiden Modellen vom Platzbedarf im Auto aus?
  • Platz ist bei uns egal, in unseren Kombi passt alles 😅
    ricz
  • Ich kann nur sagen, ich persönlich würde mir keinen neuen KombiKinderwagen mehr kaufen, sie sind so teuer und spätestens nach einem Jahr steigt man erst auf einen Buggy um, weils einfach praktischer sind dann.
    Aber vom robusten her sieht der ABC besser aus.
    Bist du beide richtig Probe gefahren im Geschäft, hast alles ausprobiert?
  • Ja, sind mit Beiden herumgefahren. War eigentlich kein Unterschied. Eben weil der ABC Luftreifen hat, der Joie dafür eine Dämpfung.

    Der ABC geht übrigens bis 22kg, der Joie bis 25kg. Also Beides lange verwendbar.

    Aber ich glaube ich tendiere eher zum Joie, allein schon wegen dem Preis-Argument von @ricz
  • Ich hab den joie chrom in Verwendung, also fast gleich wie der Versatrax! Ich liebe Ihn, weil er wendig, leicht und zu allem anderen Kombikinderwagen einer von der günstigen Sorte 😊
  • Ich habe einen Kinderwagen von ABC Design (den Tereno 4) und den Joie Versatrax und würde mich mit den jetzigen Erfahrungen nie mehr für den ABC Design entscheiden.

    Der Joie ist deutlich wendiger und leichter, viel besser zum zusammenklappen und zum transportieren (braucht viel weniger Platz als der ABC Design) und ist auch bequemer im Handling (z.b. beim Stiegen rauftragen). Außerdem Ist der Korb deutlich größer. Das einzige Manko des Versatrax ist das Verdeck. Da muss man sich in der Liegeposition oft mit einer Stoffwindel zusätzlich behelfen, da es ziemlich kurz ist. Das Problem fällt aber ab dem Sitzen weg.
    lasuse
  • So, nach einer neuerlichen Besichtigung haben wir uns jetzt doch für den ABC entschieden.
    Der ausschlaggebende Grund war, dass sich der Joie nicht in Liegeposition stellen lässt und das Kind immer etwas erhöht drin liegt.
    Der 2. Grund ist das Verdeck, welches beim ABC deutlich größer und abschirmender ist.
    Und ich hätte jetzt so keinen Unterschied bemerkt, aber mein Mann meint der ABC wirkt stabiler.
  • Hätte dir auch eher zu. ABC geraten, da die Babys bis sie halbwegs sitzen können, nicht in einem Buggy sein sollten, der nicht total flach stelle. Geht. Wir haben auch einen abc, war zwar nicht billig, aber ich bin mega zufrieden damit. Mein kleiner lag bis vor kurzem in der Schale und ist jetzt mit 9 Monaten im Buggy, der auch ganz flach stellen geht. Ich gehe übrigens fast jeden Tag spazieren mit ihm, er geht super zusammenklappen und ich würde ihn nicht mehr hergeben. Lediglich den „Maxi cosi“ von abc design, den wir mitgekämpft haben, würde ich nicht mehr nehmen. Da saß mein kleiner immer so aufrecht drin und der Kopf fiel vor beim schlafen. Das lag aber scheinbar an den schrägen sitzen von unserem vw
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum