TdW - Naturkosmetik:
 Masken, Seifen & Co.

AdminaAdmina

57

bearbeitet 30. Oktober, 13:58 in Freizeit & Spaß
8sif0jlvmp7p.jpg


Hallo zusammen!

Es müssen nicht immer fertige Tiegel und Tuben sein, bei denen wir nicht wissen, was drinnen steckt. Mit dem, was in unseren Kühlschränken, Laden und Gärten zu finden ist, lassen sich auch oft fabelhafte Cremen, Kuren und sogar Kosmetika mischen. Oftmals sind diese Alternativen auch um einiges günstiger als konventionelle Produkte und kommen ohne Plastik oder fragwürdige Zusatzstoffe (z.B. Aluminium) aus. Ob Lavendel-Fußbad, Topfen-Gesichtsmaske oder Bierspülung: was sind eure tollsten Naturkosmetikrezepte?

- Welche Hausmittel sind deine “Klassiker”? Teile deine Rezepte mit uns.
- Natron, Heilerde und Co: worauf schwörst du?
- Welche Hausmittel benutzt du regelmäßig? Welchen Effekt erzielen sie?
- Was hältst du generell davon, deine Kosmetik- & Hygieneprodukte selbst zu machen?
- Fernab von Körperpflege - machst du in deinem Haushalt auch Dinge wie Seifen oder Waschmittel selbst?


Übrigens: Admina schwört auf selbstgemachtes Deo aus Speise-Natron, Stärke und Zitronenöl.

Wie immer sind diese Fragen als Impulsgeber zu verstehen. Ihr könnt diese gerne beantworten oder wie gehabt auch frei schreiben was euch dazu einfällt. Wovon ihr berichten wollt, obliegt schließlich euch. Spannende, lustige und schöne, vielleicht manchmal auch nicht so schöne Geschichten, wollen wir hier lesen. Zu vermeiden sind Grabenkämpfe, Vorurteile und Co. wie in den Forenregeln beschrieben.

Ich freue mich auf spannenden Erfahrungen und Storys,
Admina

#ThemaDerWoche #TdW
getaggt:
sternchen2016

Kommentare

  • ui sehr spannendes Thema der Woche.

    ich kann leider nicht viel mitreden, bin aber auf eure "Rezepte" gespannt.
    Vielleicht werd ich ja auch das ein oder andere ausprobieren - hab mich bis jt noch nicht so wirklich drüber getraut.
  • Interessantes Thema 🙂

    Ich siede seit etwas mehr als einem Jahr Seifen. Diese verwende ich mittlerweile für Haare, Gesicht, Körper und zum Putzen. Dazu gekommen bin ich, weil ich im Bad Plastik vermeiden wollte. Und das ganze Glumpert, was in Duschgels und Co so deinnen ist. Daraus ist dann ein schönes Hobby geworden.

    Cremes etc. hab ich noch nicht selbst gerührt - ausser wasserfreie Rezepturen wie Deo, Lippenpflege und Sheasahne. Cremes, Lotionen und Co zu rühren erfordert doch einiges an Wissen und ich bin dabei, mich einzulesen. Mal sehen, wann ich mich da drübertraue.

    Verwende zur Gesichtspflege gerne reine Öle wie z.B. Arganöl oder Traubenkernöl. Nach der Reinigung in die noch feuchte Haut einmassieren. Im Winter auch toll für die Körperpflege, z.B. mit einer Mischung aus Mandelöl/Avocadoöl/Olivenöl/Jojobaöl. Kein Plastik, keine hormonell wirksamen Substanzen, frei von Mineralölen 🙂

    riczAdminarti000
  • Babsi123Babsi123

    1,589

    Symbol
    bearbeitet 29. Oktober, 20:29
    Ich lese mal mit.
    Haarshampo: Ich habe eine Bekannte die schwört auf Mehl zum Haare waschen. Ich hab es probiert und es war echt nicht mein Ding. 1. War es immer eine ziemlich matschige Sache die dann überall auch in der Dusche klebte und die Haare waren nach 2 Tagen genauso fettig noch dazu fehlte mir der Frische Duft. Und irgendwie fand ich es auch komisch ein Lebensmittel für meine Haare zu verschwenden....
    Ich bin aber so zum Umdenken auf Naturkosmetik gekommen und verwende jetzt Lavera Produkte. Die riechen gut, halten was sie versprechen und sind auch nicht extrem teuer.

    Deo: da kauf ich Nadeo Deocreme aus der Apotheke. Andere "naturdeos" wie zB dieser Kristallstein hat mich auch nicht überzeugt.
    Wenn ich viel schwitze und nix zur Hand habe nehme ich im Notfall auch Babypuder (zuhause) oder Desinfektionsmittel (unterwegs auf vielen Toiletten )

    Seifen hab ich als kleine Weihnachtsgeschenke mal mit meiner Tochter gemacht. Ich fand aber die Düfte die man in den Bastelgeschäften zum Seife machen bekommt nicht so toll und irgendwelche anderen ätherischen Öle so dazu mischen hab ich mich nicht getraut (die meisten haben ja auch ein Gefahrenzeichen für Hautreizungen drauf)

    Meine frühere Nachbarin hat sich bei unserem Hausbau vom Erdaushub immer am Lehm bedient. Sie meinte das ist super für rheumatische Beschwerden
  • Finde ich auch ein tolles TdW 🤗 leider kann ich zu den selbstgemachten Produkten nichts beitragen, da ich schlicht keine Zeit habe, mir da etwas anzurühren o.ä. 🙈 aber vielleicht stoße ich hier ja auf einen tollen Tipp!

    Bei Kosmetikprodukten ist es mir aber sehr wichtig, dass sie vegan sind, daher bestelle ich schon seit einigen Jahren das meiste bei Manna.
    Einzig für die Haare hab ich noch nichts passendes gefunden...

    Ein selbstgemachtes Zitronen-Deo von meiner Schwester hab ich auch, ist echt toll 😃
  • Ich hab mal mit dem. Gedanken gespielt, mir alles selber anzurühren und hab teilweise schon dafür eingekauft. Aber am Ende wurde es halt leider immer teurer und ich dann damals schwanger usw. Bin also nie dazu gekommen (und die Kräuter liegen seit 4 Jahren in meiner Speis 🙈) .
    Hab sogar tolle Bücher zu dem Thema daheim (vom Freya-Verlag - - > kann ich nur empfehlen).

    Ich kaufe halt meine Naturkosmetikprodukte mehr oder weniger im Handel, achte aber schon darauf was ich kaufe. Verwende sowohl Ringana, wie auch Alverde.

    Aber mal schauen, vielleicht kann ich mich dann in der Karenz endlich mal dazu aufraffen und selber was machen :)
  • Ich hab einige Bücher zuhause für Naturkosmetik unter anderem auch eines für die Babypflege & nachdem ich einige Aromaseminare und Kräuterkurse besucht habe mach ich ein paar Sachen selbst.
    Hautpflege, Lippenpflege, Badezusätze,...aber das meiste das ich mache ist eher Hausapotheke da ich mehr Augenmerk darauf lege uns nicht von der Pharmaindustrie wegen Kleinigkeiten „abhängig“ zu machen.
  • Also ich werde hier mal eifrig mitlesen da ich mich mit dem Thema selbst beschäftige.

    Verwende selbst eigentlich ausschließlich Kosmetik von alverde oder lavera aber würde irgendwie gerne mehr Plastik vermeiden und daher auch gerne anfangen Sachen selbst herzustellen.

    Vor allem da mein Kleiner so viel Probleme mit der Haut hat möchte ich weg von dem ganzen „künstlichen“ Zeugs und zurück zur Natur.

    @Cassi
    Hast du irgendwelche Rezept- oder Literaturempfehlungen zum Thema Seifen sieden?
  • Sehr spannendes Thema.

    Ich mache schon lange meine Putzmittel, Waschmittel, Geschirrspülmittel, Zahnpasta, Mundspülung, Deo etc selbst.

    Haarwäsche habe ich mal mit Roggenmehl probiert, bin aber wieder umgestiegen.
    Mit dem selbst gemachten Duschgel war ich leider auch nich zufrieden.

    Seitdem verwende ich die Produkte von alverde - mir gefällt aber der plastikverbrauch bei duschgels und co nicht.

    Deswegen würde ich gern Seife selbst herstellen. Hat jemand Erfahrung damit bzw ein Rezept?
  • CassiCassi

    1,695

    Symbol
    bearbeitet 30. Oktober, 08:37
    @Nina_1 : schwierig. Es gibt kein Buch, das ich uneingeschränkt empfehlen kann. Das von Petra Neumann „Seife selber sieden“ fand ich ganz gut, oder schau mal wegen den Büchern von Brigitte Bräutigam. Ansonsten war ich viel in diversen Facebookgruppen unterwegs, da bekommt man auch viele Infos.

    @Julia92 : ich siede meine Seifen seit über einem Jahr selbst. „Ein“ Rezept gibt es da nicht. Es gibt unheimlich viele verschiedene Möglichkeiten. Und man muss sich vorher ausreichend einlesen und informieren, das ist nichts, was man auf die Schnelle machen kann. Man arbeitet dabei mit hochätzender Flüssigkeit (Natronlauge).
  • Oh. Spannendes Thema!
    Ich verwende eigentlich nur Naturkosmetik Produkte.
    Beim Haare waschen wechsel ich ab. Eine Zeit lang habe ich mit Natron und Essig Haare gewaschen. Das wär toll, allerdings mit Kind bis dato zu zeitaufwendig. Dann hab ich Ringana probiert. Im Moment hab ich ein Alverde Shampoo, weil ich nicht zu meiner Mama ins Geschäft gekommen bin.
    Meine Mama stellt nämlich selbst tolle Naturkosmetik her! 💕 (Falls es wen interessiert: www.lebenswerkstaetten-stainz.at )
    Was ich selbst mache sind Zahnöl mit Kokosöl: Kokosöl 10g, 1 EL Xylit, 5Tropfen reines Lavendelöl in Bio Qualität, 5 Tropfen reines Zitronenöl in Bio Qualität. „Erste-Hilfe-für-alles-Creme“ (auch für roten Baby-Popo): 20g Kokosöl, 30 Tropfen CBD-Öl (mind. 5%), 10 Tropfen reines Lavendelöl in Bioqualität.
    Statt Kokosöl kann man allerdings Ghee (geklärte Butter) auch verwenden, das hat die selben Eigenschaften! 😊Achja! Selbstgemachte Feuchttücher! 🥰

    So ein tolles Thema! ❤️
  • @Cassi ja, ich weiß. Das ist auch der Grund warum ich mich noch nicht ran getraut habe.
    Nutzt du deine Seife auch für die Haare?
  • @Julia92 : ja, auch für die Haare 🙂
  • Ich verwende überwiegend Ringana - ist auch von der Verpackung her umwelttechnisch gut überlegt und in meinem Fall ist der Produktionsstandort sogar in der Nähe.
    Sonst auch gerne Alverde und Weleda
  • Naturkosmetik ist für mich absolutes Neuland.

    Was ich auch schon probiert habe:
    * Zitronen-Deo - riecht wie Manner Zitronenwafferl 😆 macht aber leider gelbe Flecken (hatte weiße Arbeitskleidung)
    * Roggenmehl-Shampoo - hat super funktioniert. Meine Friseurin hat allerdings die Augen verdreht, eh klar, daran verdient sie ja nix 🤷‍♀️
    * Hanföl gegen Akne: keine Wirkung

    Sonst bin ich nicht so bewandert und kann mir teilweise auch nicht vorstellen, dass die Wirkung passt. zB Kalkentfernung im Bad - hab da so ein hardcore Mittel 🙈 und selbst damit geht nicht alles weg (altes Bad, das lange leer stand).

    Generell verwend ich sowieso kaum Kosmetik.

    Was mich beim DIY noch interessieren würde: Waschmittel, Gesichtspflege (Pickel), Kalkentferner.
  • Naturkosmetik benutze ich nur noch Cbd Balsam 6% sonst hat alles andere für mich auch keine Wirkung.. aber den Cbd Balm geb ich nicht mehr her 😍 kann ich auch empfehlen gegen Akne und Pickeln 👍 @Mohnblume88
    Mohnblume88
  • Ich mache auch einiges selber

    Peelings
    Feuchttücher
    Deostick
    Und Sonnencreme hab ich auch schon gemacht :)
  • @Mohnblume88 also für mich ist Essig der absolute Held bei kalkentfernung!

    Sonst hab ich auch eher wenig Erfahrung damit. Mich würde vor allem ein gutes Waschmittel interessieren, hat hier jemand Erfahrung?

    Eine Freundin von mir macht zb auch Geschirrspülermittel selbst, dass möcht ich auch machen sobald ich meine letzten tabs verbraucht habe ☺️
  • @Mohnblume88 & @Mini1993 Waschmittel aus Efeu wäre ne Möglichkeit...beansprucht wenig Zeit & ist genauso effektiv wie anderes Waschmittel.

    Dunkle Blätter des Efeu sammeln (etwa 10Stk.) & entweder über Nacht in Wasser einlegen und dann wie flüssig Waschmittel verwenden oder die Blätter in ein Wäschenetz und direkt zur Wäsche.
    wölfinCoCoMaMa
  • Ich probiere mich gerade in Naturkosmetik.
    Bis jetzt habe ich mir ein Lavendelschampoo gemacht.
    Probiere gerade das Geschirrspülmaschinenmittel und habe eine Gesichtscreme gemacht.
    Ich verwende gerade viel mit Natron und Zitronensäure zu arbeiten, was den Haushalt betrifft.
    Einen allzwegreiniger habe ich mir gemacht, jedoch stinkt er ordentlich, obwohl er hilft.😉

    Ich würde gerne meine gesamte Kosmetik umstellen, mit dem Sohnemann wird es aber etwas schwieriger die Zeit zu finden.
  • Seifen bekomme ich immer selbstgemachte von einem Bekannten. Werden aber nur zum Hände waschen verwendet.

    Selber mache ich Badesalze und Badepralinen. Je nach Anwendungsfall mit verschiedenen Aromaölen. Natron, Shea Butter, Kakaobutter sind die Hauptbestandteile. Ich liebe die Badepralinen, riechen gut und hinterlassen einen angenehmen Film.

    Hab noch ein Buch für Naturkosmetik zu Hause aber irgendwie hab ich noch nicht die Zeit dafür gefunden.
  • @Mini1993 Das ist cannabidiol, aus der Cannabispflanze 👍
  • Kann es sein, dass wenn jemand von „Hanföl“ spricht, das cbd-Öl meint? Ich schmier mir hier glaub ich Salatöl ins Gesicht 😆🤪

    Ist schon was andres oder?
  • @Mohnblume88 gegen pickel könntest du hauswurz probieren. Blatt abbrechen und den pickigen Saft auf die pickel schmieren und einwirken lassen.

    Ich verwende generell wenig kosmetikartikel und komm immer ewig damit aus. Daher problematisch bei naturkosmetik, weil die Sachen schneller hin sind...
    Alverde nehme ich schon, wenn ich mich doch mal schminke.

    Hausmittel eigentlich nur, wenn man sie direkt verwenden kann, also nix herstellen sondern direkt aus dem Garten bzw Blumentopf auf die Haut. Zb eben hauswurz oder aloevera.

    Im Haushalt greif ich gern zu essig und Natron.
  • bearbeitet 4. November, 14:11
    Ui, das ist mal ein Thema für mich.💕

    Ich bin berufsbedingt eine kleine Hexe 🕸geworden. Habe 15 Jahre in der Apotheke gearbeitet und stelle nun auch daheim für meine Familie und mich diverse Naturkosmetik usw her.

    Meine Tochter macht gerne mit mir Badekugeln, Lippenpflegen (in diesen runden EOS Kugeln) verfeinert mit Young Living Ölen, Hautpflege. Einen Engelwurzbalsam für die Erkältungszeit, Nasenstifte (wie diese von Wick, nur milder) usw nehme ich demnächst wieder in Angriff.

    Haarshampoos und Duschgels mache ich ich mit einer neutralen Basis (Naturkosmetikshop) und erweitere mit meinen Zutaten die ich möchte.
    Für meinen Bauchzwerg suche ich schon Projekte wie Feuchttücher mit Kokosöl und Popospray zusammen.

    Es gibt da ganz tolle Rezepte und Videos online wenn man mal ein bisschen rein lest und auch das Buch "Balsam aus der Natur" ist ein heißer Tipp mit Rezepten.
  • @sanxtay woher hast du den cbd Balsam? Bzw welchen hast du da? Gerne auch PN
    CoCoMaMa
  • winniewinnie

    850

    bearbeitet 4. November, 15:10
    @sanxtay Oh ich wüsste das bitte auch gern welchen balm du da hast 🤗@Novembernüsschen cbd ist eh der nicht- illegale Bestandteil der Pflanze 😁 nur falls du deswegen das mit der pn geschrieben hast 😉
  • @winnie das ist ja erst mit einer Gesetzesänderung illegal geworden. Cbd Öl kann man ja immer noch legal kaufen. Es geht soweit ich das verstanden habe darum, dass cbd nicht mehr künstlich Cremen zugesetzt werden darf. Wenn es also ein Hersteller Schaft, das cbd in der Produktion natürlich in die Creme zu bringen, ist es nicht illegal.
    Zumindest könnte meine Apotheke eine cbd haltige Gesichtscreme bestellen. 🤷
  • Zu schnell abgeschickt 🙈 deshalb wollte ich den Namen und Hersteller wissen. :) vlt ist das ja diese Firma
  • winniewinnie

    850

    bearbeitet 5. November, 08:14
    @Novembernüsschen Ich hab eh geschrieben nicht-illegal 😊 und ich glaub auch, dass cbd weiterhin/immer noch legal ist. Die Öle gibt es ja auch in Geschäften zu kaufen. Der Verkäufer darf nur nicht "beraten".
    Eine Apotheke hat mich an ein solches kleines Geschäft verwiesen 👍 Stand ca heuer im Frühjahr, aber wer weiß was die Politik sich inzwischen wieder ausgedacht hat 🙄
  • In meiner Eile habe ich deinen ersten Post natürlich falsch gelesen @winnie .
    In so einem Shop wurde mir das mit den Cremen gesagt. Deshalb hab ich @sanxtay gefragt wie ihr balm heißt
  • ich verwende gerne Heilerde als Gesichtsmaske oder für die Haare. Auch festes Haarshampoo u Duschgel kommt bei mir zum Einsatz. Sonst im Haushalt verwende ich gerne Zitronensäure zum Entkalken (Kaffeemaschine, Wasserkocher, Amaturen, etc)
  • AdminAdmin

    4,779

    Symbol
    bearbeitet 20. November, 17:12
    Admin als Mann achtet nur beschränkt auf Pflegeprodukte, aber auf Wochenmärkten oder speziell jetzt bei den Weihnachtsmärkten werden meine Augen ganz groß bei "liebevoll verpackten Schafmilchseifen" und Co. Meine Partnerin macht ja auch Deo selbst und ein paar Sachen und ich muss sagen, DIY-Stuff in Glas und Papier macht mich happier morgens und Abends im Bad, als Plastikverpackungen aus dem Drogerieladen.

    Speziell die meisten Männerprodukte sind ja meist ein graus eigentlich. Riecht wie Chemie, fühlt sich auch nicht sonderlich gut an und die Verpackung trieft vor Macho-Allüren und Rambo-Fantasien – jo beim Duschen bin I ned so da Rambo, da ist auch mir der Rosenduft lieber als der "Axe Alien-Frisk Shower". 🤷‍♂️

    Bis jetzt ist das übrigens meine liebste TDW-Illustration.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Folge BabyForum!