Frühkarenz 2019

Hallo.. Ich bin neu hier und habe ein großes Anliegen..

Ich bin DGKS.. seit nun gut 6 Jahren im Krankenhaus tätig... Interdisziplinär.. Sprich ich betreue sozusagen jede Altersgruppe sowie jedes Krankheitsbild.
Mein Beruf ist sehr hart, aber ich habe ihn immer geliebt.. Nun habe ich in der 6. Ssw bekanntgegeben, dass ich ss bin. So früh deshalb, weil ich es zu gefährlich empfand weiterhin 12 Stunden Dienste Tags sowie nachts zu machen! Nun wird mir seither von meiner Leitung das Leben schwer gemacht.
Ich arbeite im sogenannten geteilten Dienst (tgl 90 Minuten mit dem Auto 4 mal die selbe fahrt) da mir in der 3 h Pause keine Möglichkeit geboten wird mich auszurasten(zu erwähnen, es gäbe da ein klappbett in der wäschekammer!!! )
Des weiteren bin ich am nm zuständig alleine mit einer Auszubildenden für ca 14 Patienten zuständig. (die anderen 14 werden von einer nicht schwangeren betreut) nun wurde mir im personal Büro eine Liste gegeben, welche ich unterschreiben musste. Dort wird erläutert, ich sollte die Arbeit am Patienten meiden! Arbeite jedoch OHNE JEGLICHEN UNTERSCHIED als NICHT schwangere!!?
Jetzt in ssw 11 wendete ich mich an die betriebsärztin, diese war absolut meiner Meinung, dass die Bedingungen schlecht sind!
Die pflegedirektion war darüber sehr verärgert und konnte mir keine Lösung geben. Im Gegenteil machte sie mir deutlich ich müsse dies so hinnehmen.
Bin nach einem Kollaps nun krank geschrieben.

Denkt ihr, jemand erbarmt sich mit mir und gibt mir die frühkarenz?? Ansonsten werde ich kündigen, da ich dieses diskriminierende Verhalten nicht mehr ertrage...
GLG
«1

Kommentare

  • Ich denke nicht, dass dich dein FA in den vorzeitigen Mutterschutz schicken kann. Es gibt eine Liste von gründen. Nur wenn du einen der Punkte hast, dann geht’s. Du solltest dich eher an die AK wenden. Du dürftest gar keinen Kontakt zu Patienten haben. Der AG muss dir Arbeit verschaffen, die du machen darfst ansonsten muss er dich freistellen
    Frieda0201
  • Arbeitsinspektorat wäre ne Möglichkeit. Freistellung vom Arzt ohne medizinische Notwendigkeit gibt's zum Glück nicht mehr so einfach. Bei dir wird es aber so sein, dass du entweder nur mehr organisatorische Dinge fern vom Krankenbett machst oder vom Dienstgeber freigestellt wirst.
    Frieda0201
  • Bloss nicht kündigen, da schadest dir ja auch nur.. Ich würde auch rechtlich vorgehen, mach einen termin bei der ak aus und lass dir deine optionen aufzeigen. Der ag kann nicht einfach sagen, dass du dies so akzeptieren musst... Gibt ja klare rechtliche Regelungen, die er einhalten muss.. Wenn ers nicht tut, anzeigen beim Inspektorat...
    Frieda0201
  • Ans arbeitsinspektorat wenden. Ich arbeite im altersheim und bin jetzt ssw30. Ich habs in der 11 ssw gemeldet, bis zur 15ssw normal am bewohner gearbeitet und nach einer heftigen streiterei mit meiner pdl wurden mir dann endlich andere arbeiten zugeteilt, ich hab ihr mit ak und inspektorat gedroht, wobei die mir gesagt haben sie seien für mich nicht zuständig da ich gemeindebedienstete bin. Seitdem funktionierts ganz gut. Mein FA hat auch nur gemeint „sie müssen sich daran halten“. Ich wollte mein recht auf eine andere arbeit und keine frühkarenz.
    Frieda0201
  • Wow.. Voll lieb eure Anteilnahme...
    Hmm... Ich war ja schon fleißig.. Hatte bereits nachher ssw Meldung Streit mit der stationsleitung.. War auch dann bei der AK.. Der sagte mir ich sollte mit krankenstand und zwischendurch arbeiten überbrücken.. Und frühkarenz anstreben..
    Arbeitsinspektorat wurde bereits von meinem Partner vor 2 Tagen per Mail informiert... Es ist so, dass ich bei allen Instanzen war... Und bislang ist mein Schutz gewährleistet durch krankenstand.
    Hinzu kommt dass wir generell unterbesetzt sind, das kennt eh jeder in der Pflege... Pflegedirektion redet sich damit raus, dass ja quasi die zweite dgks alles machen kann... Was natürlich absolut nicht der Realität entspricht... Also schon so ziemlich alles versucht... Bin jetzt 4 Wochen krank geschrieben... Mein HA hat sehr viel Verständnis..
    Aber wenn ich jetzt im Betrieb wäre, würde ich NUR am Patienten arbeiten... 😢

    Danke danke dass ihr euch für mein problem interessiert 💖
  • Hatte bereits 3 mal herzalarm.. Sprich kollabierende Patienten und ich mittendrin.. Also ich übertreibe nicht... Zum Teil betreue ich intensivpflichtige Patienten und potentiell infektiöse... Davon abgesehen herrscht extremer Stress.. Habe vor der pflegedirektion mehrmals erwähnt ÜBERFORDERT zu sein... Und die lässt das kalt....
  • @Frieda0201 aber den Schrieb, dass du das alles nicht machen darfst (Kontakt infektiöse Patienten usw) hast du bereits unterschrieben oder? Da musst aufpassen. Damit arbeitest nämlich auf eigene Gefahr, denn dir wurde ja gesagt, dass du das nicht machen darfst. Sprich stichst du dich mit einer infektiösen Nadel bist selber Schuld...ich denk jetzt an versicherungstechnische Dinge.....
    Frieda0201
  • Und aufpassen bei zu langem Krankenstand riskierst du womöglich deinen Anspruch auf das einkommensabhängige Kinderbetreuungsgeld!
    Frieda0201
  • @schnoggele ja den habe ich unterschrieben daher wehre ich mich jetzt ja auch.. Bzw ich streiken... Wenn die mir keine Büro arbeiten oder anderes geben.. Müssen sie halt als Ersatz für mich andere Leute reinholen... Bin ja auch nicht zusätzlich eingeteilt...

    @IreneG ich weiß von einer Krankenschwester Kollegin bescheid... 10 Wochen sinds.. Komm jetzt auf 6 ca..dann bin ich ssw 16 und hoffe auf frühkarenz.. Irgendwer muss doch helfen..Das geld ist mir mittlerweile schon am unwichtigsten.... 😔

    Mittlerweile ist es für mich UNMÖGLICH nochmal dort hinzugehen.. Zu viel ist passiert... 😭😞
  • @Frieda0201 bitte hoffe nicht auf Frühkarenz sondern auf ne Freistellung! Nen echten Grund dafür willst nämlich nicht haben.
  • @IreneG was ist der Unterschied zwischen Freistellung und frühkarenz?? Natürlich... Das hoffe ich klarerweise nicht.. Hatte bereits einen abort im Vorjahr..
    Aber lieber gehe ich in frühkarenz oder sonst was... Ohne grund (liste) als mich komplett fertig machen zu lassen und damit mein Baby zu gefährden.... 😢
  • Der vorzeitige Mutterschutz kann bei folgenden Gründen in Anspruch genommen werden:
    https://www.wko.at/service/arbeitsrecht-sozialrecht/Beschaeftigungsverbot.html

    Runter scrollen , dann findest du die Gründe.
    In dem Fall würdest du dein geld von der Krankenkasse kriegen.

    Freistellung: wenn der DG dir keine geeignete Arbeit geben kann muss er sich auf seine Kosten freistellen. (AK, inspektorat)

    Der vorzeitige Mutterschutz (viele nennen ihn früh Karenz ) ist ausschließlich dann gegeben wenn dein oder das Kindeswohl nachweislich gefährdet sind) Überforderung im Dienst gehört nicht dazu.

    Ich versteh dich und deine Lage, aber dir hilft nur rechtlich dagegen vorzugehen.
    Frieda0201
  • Der Unterschied: vorzeitiger Mutterschutz (umgangssprachlich frühkarenz): gesundheitlich begründet, es gibt da auch eine liste; Krankenkasse zahlt Wochengeld statt deinem Gehalt.
    Freistellung: dein AG findet keine zumutbare Aufgabe für dich (zb büroarbeit statt infektiöse Patienten), du musst nicht arbeiten und bekommst weiterhin dein Gehalt vom AG.

    Da in deinem Fall keine medizinischen gründe vorliegen, ist dein AG am Zug.

    Ich wünsche dir alles gute für die weitere Schwangerschaft und dass dein AG in deinem Interesse handelt!
    Frieda0201
  • @Nasty danke für die schnelle Antwort🙂 ok also die Freistellung würde dann sozusagen über das Arbeitsinspektorat laufen?
    Das Problem ist, dass die wohl immer ein schlupfloch finden in den Krankenhäusern... Ansonsten kann ich mir nicht erklären, dass die das so selbstverständlich verlangen...
    Oder wahrscheinlich bin ich eine der ersten, die sich wehren.. 😣
    Danke für dein Verständnis 🙂
  • @wölfin auch dir danke...
    Ja der AG ist am Zug... Aber ich selber setze keinen Fuß mehr zu diesen korrupten geldgeilen Deppen von dem Krankenhaus.. Hoffe das Arbeitsinspektorat hilft...
    Danke für deine Antwort und lieben Worte 🙂
  • Diese Selbstverständlichkeit rührt daher, dass viele Arbeitnehmerinnen sich einfach alles gefallen lassen.
    Wenn dein AG dir keine geeignete Arbeit geben kann, wird er dich freistellen müssen. Da kann er sich nicht razswinden. Einfach den Arbeitsinspektor informieren sollte erneut gegen Mutterschutzbestimmungen verstoßen werden. Alles Gute!
    Frieda0201
  • Vielleicht frag einmal nach, ob einer vom Arbeitsinspektorat vorbei kommen würde, wenn du Dienstantritt hast. Zur Kontrolle, Erhebung der Situation direkt vor Ort. Dem Betrieb droht auf jeden Fall auch Geldstrafe, wenn dagegen verstoßen wird...oder frag vielleicht auch bei der Auva nach, ob die einen Tipp haben wie du vorgehen sollst....
    Frieda0201
  • @krümel05 ja das mit der auva ist a guter tipp👌

    Prinzipiell ist es so, dass das betreffende KH ein kleines bezirksKH ist.. Sie gehen seit Jahren gleich vor.. Hinzu kommt, dass die interdisziplinäre Station, auf der ich arbeite erst seit etwa 7 Jahren existiert..
    Schritt 1 bei Bekanntgabe die schwangere unterschreiben lassen... Somit trägt man selbst die Verantwortung.
    Schritt 2 ist dann, dass sie dir zwar eine zweite Diplomkraft zuteilen (diese zweite ist aber auch da, wenn ich nicht schwanger bin )
    So und nun können die sich immer darauf berufen, dass ich nun bei jeder "verbotenen Tätigkeit " schreien müsste und diese zweite nun doppelte Arbeit leisten sollte!!! Mit dem Modell fahren die nun recht gut,weil ja keiner was sagt... Meine Kollegen sind bei mir... Wehren tu ich mich jetzt.. Ob ich rechtlich durchkomm weiß ich nicht... Aber ich Kämpfe.. Für mich und mein Baby und für alle anderen Mädels, die dort vorhaben schwanger zu werden!!!! Ich hoffe die österreichischen Behörden helfen mir...
    Weiters werde ich, wenn das alles vorbei ist bei einer lokalen Zeitung alarm schlagen... Mir reichts!!!!
  • Ganz so ist es nicht. Dein AG kann die Verantwortung nicht auf dich ab wälzen. Der kann dich auch später im absoluten Beschäftigungsverbot nicht freiwillig und auf deine Verantwortung arbeiten lassen. Sag dem Arbeitsinspektor, dass dein AG sich nicht an Mutterschutzbestimmungen halten möchte. Da hat dein AG keine Chance, da brauchst du wirklich keine Angst haben.
    Frieda0201
  • @Dele danke du stärkst mich. Ich warte nur noch auf einen Termin beim Arbeitsinspektorat. Ich werde die auffliegen lassen... In den Dienst gehe ich nicht mehr... Ich will mich diesen Personen nicht mehr aussetzen..
    Ich hoffe ich kann die Zeit überbrücken und letztendlich in ssw 16 bis 20 doch in frühkarenz gehen... ALLES nur dort hingehen nicht mehr.. Habe mich schon zu viel gewehrt und würde das nur zu spüren bekommen. Ich bin eine gute Krankenschwester und finde wieder eine gute Stelle. Jetzt steht mein Kind im Vordergrund 💖
    lenchen86
  • Es wurde zwar schon erwähnt, aber nochmal - vorzeitiger Mutterschutz wird nur erteilt, wenn das Leben der Mutter oder des Ungeborenen in Gefahr ist! Auch wenn deine Arbeitssituation richtig bescheiden ist, so ist das dennoch kein Listengrund für den vorz. MuSchu! Genau wegen solchen Gründen wurde die besagte Liste auch eingeführt, weil das damals viele Schwangere "ausgenutzt" haben.
    Wenn es arbeitstechnisch nicht Schwangerengerecht ist, dann gibt es dafür die Freistellung, aber nicht die Frühkarenz!
    Ich hoffe für dich, dass eine Freistellung durchgesetzt wird.
    He2901Frieda0201
  • @Frieda0201 nur noch falls du einkommensabhängiges KBG anstrebst dann solltest du nicht kündigen oder zu lange im Krankenstand sein (irgendwas über 6 Wochen, AK fragen).
    Sowas gehört nicht mit Frühkarenz/vorzeitigem Mutterschutz gelöst weil dann zahlt die Allgemeinheit für Firmen die sich nicht an die Regeln halten. Finde es gut dass du dem Arbeitsinspektorat Bescheid gibst
    Frieda0201
  • Genau, kündigen würde ich auf keinen Fall. Es sei denn dir wird etwas angeboten, das es für dich zu einem guten Geschäft macht. Aber das wird wohl eher nicht der Fall sein. Hast du einen Betriebsrat?
  • @Dele ja eben wurde ja von der pflegedirektion gerügt dafür, dass ich den Betriebsrat informierte.Da sie ja dann blöd dastehen. Also eine lächerliche Frechheit.
    Hab wirklich schon jeden informiert. Naja die Sache ist noch frisch.. Ich warte derzeit auf die Reaktion des Arbeitsinspektorats.
  • Wenn du einen anständigen Betriebsrat hast, kann der auch ruhig anwesend sein wenn der AI kommt. Lass dich nicht unterkriegen!
    Frieda0201
  • Update... Ssw 12..gestern beim Ultraschall... Baby ist gesund.. Arme und Beine waren schon ganz aktiv.. Die US Bilder waren sooooo schön anzusehen.
    Mein FA hat mir nun gesagt ich muss zum amtsarzt... Am Montag habe ich ein Gespräch mit dem Arbeitsinspektorat. Bin gespannt... Habe aber das Gefühl, dass ich mir keine Unterstützung erwarten kann..
    Habe von einer Kollegin erfahren, dass die stations leitung richtig gehässig auf mich reagiert. Naja, kein Zurück!!
    Hoffe auf Freistellung.. Ansonsten muss ich nach dem krankenstand kündigen...

    Lg😘
  • du darfst auf keinen fall kündigen ... du machst massive verluste!!!! schau, dass du das so gut es geht überbrückst und dann machen einen mutterschaftsaustritt.

    das ist einfach eine masche von deiner stationsleitung um dich in die kündigung zu treiben um dich finanziell nicht tragen zu müssen. BITTE halte dir zu liebe durch ;)
    Frieda0201
  • @ConnyRu hallo🙂
    Ich komm mir jetzt ganz blöd vor, aber habe mich ja noch nie mit dem ganzen beschäftigt...
    Was ist ein Mutterschaftsaustritt?? 🤭
    Danke dir... Ja ich weiß, dass Kündigung die letzte Alternative ist... Aber ich kann unmöglich nochmal in den Dienst... Ich schaffe es ehrlich gesagt seelisch nicht mehr... Vor allem bin ich der Teufel, da ich alle Instanzen in Kraft gesetzt habe.
    Lg
  • Ab zum Psychologen, der schreibt dir was und ab damit zur Amtsätztin, dann wirst sehen ob du die Frühkarenz bekommst.
    Frieda0201
  • @Frieda0201 Hallo! Ich bin momentan auch schwanger und arbeite im Sozialbereich mit sehr schwierigen/aggressiven Klienten. Da es keinen anderen Weg in den frühzeitigen Mutterschutz gab und die Arbeit für mich in der SS sehr belastend war, gab mir mein Frauenarzt eine Überweisung zum Psychologen. Der hat mir dann ein Attest geschrieben und ich musste damit nur mehr zum Amtsarzt.. somit wars erledigt!
    Frieda0201
  • @sweetpotato89
    OK.. Oje. Ja da kann ich dich auch gut verstehen. Ist ebenso eine unpassende Umgebung für eine schwangere Frau. Ja ich hoffe.. Ich bekomme schnell einen Termin beim psych.?! Da mir viele raten, dies zu tun, würde ich das gleich zum amtsarzt mitnehmen. Mal sehen..
    Welche ssw war es bei dir, als du frühkarenz gegangen bist?? 😊 Danke
    Glg
  • Auf gar keinen Fall kündigen! Du verlierst alle deine Ansprüche z. B. Elternteilzeit nach der Karenz! Das ist vll keine Option mehr, wenn du wirklich nicht mehr dort arbeiten möchtest, aber in 2 Jahren kann sich viel ändern auch die Stationsleitung und dann bist du froh drum, dass du nicht gekündigt hast.

    Arbeitsinspektor lässt dich normalerweise nicht hängen.

    Halt durch.
    Frieda0201
  • Auf gar keinen Fall kündigen! Du verlierst alle deine Ansprüche z. B. Elternteilzeit nach der Karenz! Das ist vll keine Option mehr, wenn du wirklich nicht mehr dort arbeiten möchtest, aber in 2 Jahren kann sich viel ändern auch die Stationsleitung und dann bist du froh drum, dass du nicht gekündigt hast.

    Arbeitsinspektor lässt dich normalerweise nicht hängen.

    Halt durch.
    Frieda0201
  • @Dele danke dir.. Ja ab nächste Woche weiß ich mehr... Und ich versuche positiv zu denken 🙂 werde euch aber auf jeden Fall informieren dann😘
  • @Frieda0201 Ich hab bis zur 17. ssw gearbeitet, muss aber auch dazu sagen dass ich super Kollegen habe die mich immer unterstützt haben.. ohne den Rückhalt hätte ich sicher nicht so lange durchgehalten.
  • Hallo liebe Mädels und Frauen
    Bei mir ist es genauso
    Ich arbeite im Pflegeheim und die Vorschriften sind schlimmer als Grundlage zum Frühkarenz. Arbeitsgäber hat mir KS empfohlen aber alle Ärzte meinen dass Alter (42) präklamsie riziko, und schlechte Plazenta Durchblutung ist kein Problem bei Arbeit. Nur lt Arbeit Inspektorat darf ich nicht nur Rollstuhl schieben oder Wagen mit essen. Und Gefahr von Agersionen der Klienten, mit Bioabfal darf ich nicht arbeiten. Aber ich will im Arbeit sein. Was ist MRSA oder Clostridien für Risiko 😇
  • Ich finde es ehrlich gesagt nicht richtig, dass hier die Frühkarenz so schamlos ausgenutzt wird. Die ist nämlich dazu da Mutter und Baby mit medizinischer Indikation zu schützen! und das ist ja bei dir nicht der Fall.
    Es gibt einen Grund warum es diese Liste gibt, nämlich weil das genau so in den letzten Jahren ausgenutzt wurde. Und was haben wir davon? Mütter mit anderen medizinischen Problemen, die die Frühkarenz viel notwendiger hätten werden abgelehnt. Hängt dann halt vom Amtsarzt ab.


    Dein AG muss dir eine schwangerengerechte Arbeit geben oder dich freistellen. An deiner Stelle würde ich einfach nichts mehr anrühren, was auf dieser Liste draufsteht.
    Ja ev werden deine Kolleginnen darunter leiden, aber dann sollen sie sich gleich beim AG beschweren und sie werden deine Situation hoffentlich verstehen. Wenn du jetzt den Schwanz einziehst wirds den nächsten Schwangeren genauso gehen und nichts wird sich ändern!
    Stell dich auf die Füße, bestehe auf die Dinge auf die du rechtlich Anspruch hast! Unterstütze deine Kolleginnen in dem Rahmen der möglich ist!
    Und lass dich nicht klein machen und unterkriegen!

    Aber bitte nutze nicht das System aus, nur weils in der Arbeit momentan oder dann halt ungemütlich ist!
    YvijisosoFrieda0201
  • @PrincessSunshine hallo..

    Erstmal.. Ja ich weiß, dass es viele frauen gibt, die das system ausnutzen und aufgrund von nichtigen gründen frühkarenz beantragen oder einfach keine lust mehr haben!!
    Dazu zähle ich nicht. Ich arbeite nun seit Jahren in der Pflege. Habe jeden Tag mit tot kranken Menschen zu tun. Frisch operiert Patienten mit BLUTUNGSGEFAHR AKUT!! sprich nicht ein blutender Finger, sondern vielleicht eine Bauch OP die platzt, Patienten, die sich ergeben - schwallartig!! Blutigen Stuhl absetzen und vieles mehr! Demente Patienten, die denken, sie wären wieder im ersten Weltkrieg und ich eine Gefahr, somit reagieren sie AGGRESSIV zum Beispiel auch schläge austeilen!!

    Mein AG nutzt nun seit Jahren, die Frauen aus, die die Klappe halten und das einfach mitmachen. Keine zusätzliche Schwester eingeteilt wird und die schwangere somit OHNE EINE WAHL ZU HABEN in unmögliche Situationen geraten!!! Die Pflege muss geschützt werden!!
    Was das Kämpfen für mich aber ja auch für meine weiteren Kolleginnen angeht. Ich kämpfe bereits an allen Instanzen... Alle!! Pflegedirektion, AK, Arbeitsinspektorat usw. Jetzt ist das Land Österreich an der Reihe. Mir und allen andren potenziellen schwangeren auf dieser Station zu helfen!! Dem AG geht es nur darum personal einzusparen und Kohle zu machen! Traurig aber wahr!
    Egal was für mich resultiert.. Frühkarenz od Freistellung.. Es wäre jeder einzelne Dienst für mich und für mein BABY EINE GEFAHR!!!

    LG
  • @Frieda0201 es ist echt unglaublich, was Frauen in Gesundheitsberufen während ihrer SS mitmachen müssen - gerade in einem Bereich in welchem eigentlich das Wohl und die Gesundheit eines Menschen an oberster Stelle stehen müsste...

    habe selbst ähnliches erlebt und von vielen Kolleginnen auch ähnliche Geschichten erfahren - leider ist das System so überlastet, dass das wichtige Thema des Mutterschutzes völlig ignoriert wird... und auf politischer Ebene interessiert sich sowieso kaum jemand für Frauenanliegen...

    ich finde es sehr toll, wie sehr du kämpfst und hoffe sehr, dass du Erfolg für die Frauen hast, die nach dir dort schwanger werden müssen!

    Eine Frühkarenz wg psychischer Belastung finde ich keine Ausnutzerei des Systems und ich wünsche dir, dass es genehmigt wird!
    Andere gehen wegen weniger in KS oder FK


    Ich halt dir die Daumen! Vielleicht bringst eine du Welle ins Rollen, die allen im Gesundheitssystem tätigen werdenen Müttern hilft!
    Frieda0201
  • In diesem Fall wird es wohl auch eher auf eine Freistellung durch den Arbeitgeber hinauslaufen, die vom Arbeitsinspektorat initiiert und durchgesetzt wird, wenn der AG die Bedingungen nicht ändert. Das wird vom AG bezahlt.
    Frieda0201
  • @Fefi DANKE!!! ❤️ Es bedeutet mir viel Verständnis zu bekommen..
    Und ja ich kämpfe... Es ist traurig, dass ich zum Schutz für mich und mein Kind den krankenstand aufbrauchen muss.. Habe durch Kollegen erfahren, dass eine weitere Frau schwanger ist und nun zum Teil krankenstände nicht mal mehr ersetzt werden und wir sogar in extremer unterbesetzung arbeiten sollten. Habe heute ein wichtiges Telefonat mit dem arbeitsinspektorat und hoffe es wird mir... Uns.. geholfen😊

    Lieber würde ich in einem erträglichen Bereich arbeiten gehen, als mich wochenlang zuhause im krankenstand zu verstecken und mich mit den ganzen Zukunftsängsten zu quälen...
  • @Frieda0201 gibts schon neue infos? was ist beim telefonat mit dem arbeitsinspektorat rausgekommen?
    Frieda0201
  • @ConnyRu also die haben die Station im Auge!! Waren sehr nett und werden dem ganzen folgen.
    Also ich hoffe, die unternehmen was dagegen 👍👍
    wölfin
  • das hört sich ja schon mal gut an ^^ bitte halte uns auf dem laufenden (bzw. mich, da ich so eine neugierige nudel bin)
  • @Frieda0201 als Schwangere hast du viele Rechte.
    Frühkarenz wirst du nicht bekommen.
    Aber der Arbeitgeber ist zb. verpflichtet dir einen Raum zur verfügung zu stellen wo du dich ausruhen kannst (Wäschekammer ist kein Raum dem diesem entspricht).
    Als Schwangere kannst du dich jederzeit ausruhen & wenn das 12h Arbeitszeit sind, dann ist das so.
    Kann dein Arbeitgeber die gesetzlichen Regelungen nicht einhalten, dann muss er dich bis zur Karenz bezahlt Freistellen (passiert aber so gut wie nie).

    Informiere dich bitte gründlich über deine Rechte!
    Bin auch aus der Pflege & da gibt es sogar über die AK kostenlose Rechtsberatung & nur wer gut informiert ist kann seinem Arbeitgeber die Stirn bieten.
    UND BITTE BITTE Unterschreibe nichts mehr...dazu kann dich keiner zwingen.
  • Hallo meine Lieben,

    War heute mit psych. Gutachten beim amtsarzt und mir wurde endlich geholfen.
    Habe gehört, dass die bösartige Chefin mit Ende des Jahres verschwindet.
    Die zustände sollen mittlerweile noch schlimmer sein.
    Das Arbeitsinspektorat war bereits zur Kontrolle dort. Jedoch geben die zum Zeitpunkt keine Infos.
    Ich bin stolz. Habe gekämpft und hoffe, dass es für alle weiteren werdenden Mamis nicht mehr so schwer wird.
    Lg
    Nejunoinsecure
  • @Frieda0201 Hallo Frieda!

    Wie geht es dir? hast du schon informationen bezüglich deines falls und der kontrolle durch das arbeitsinspektorat?
  • Hallo Ihr lieben, ich habe da Mal eine Frage. Ich habe eine Mitralklappen Insuffizienz und Hypertonie habe von meiner Gyn die Freistellung bekommen und muss aber zum Amtsarzt weil die Noegkk dies ablehnt (es steht nicht auf der Liste).
    Hat jemand Erfahrungen damit?
    Liebe Grüße
  • Spezielle Diagnosen brauchen noch immer eine Begutachtung durch den Amtsarzt, weil eben nicht auf der Liste. 😊
    Nati08
  • @Nati08.
    Ich glaube nicht, dass der Amtsarzt bei der Diagnose die Frühkarenz ablehnt. Aber es muss immer geprüft werden, wenn es ein Grund ist, der nicht auf der Liste ist.
    Nati08
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland