Welches Laufrad könnt ihr empfehlen?

SANDRA8160SANDRA8160 Symbol

1,077

bearbeitet 24. Mai, 15:34 in Freizeit & Spaß
Wir möchten unserem sohnemann zum 2. Geburtstag ein Laufrad schenken. Nun hab ich schon ein bisschen im Internet recherchiert. Scheinbar ist das ja eine Wissenschaft 😂
Was hält ihr vom Puky Laufrad? Ist das nicht zu schwer? Und wie ist das mit den Größen? Wenn ich jetzt ein M Kauf, muss ich dann später auch noch eins in der Größe L kaufen bevor er auf ein Fahrrad umsteigt?
Ich bin ehrlichgsagt nicht sehr überzeugt vom Puky, kenn aber zu wenige Alternativen, die preislich auch ok sind. Wir haben ein kokua getestet. Das ist wirklich top, aber leider doch sehr teuer.
Bin gespannt auf eure Empfehlungen!

Kommentare

  • Haben das Pucky, man kanns gut höher stellen, glaub also nicht, dass du dann noch ein anderes brauchst! Wegen dem Gewicht: Tochter fährt gut damit, da stört das Gewicht nicht; wenn wir's mal tragen müssen ist das dann eher das Problem - da ist dann Kokua, Woom und wie sie alle heißen sicher im Vorteil! Wenn du also das Rad für längere Strecken, zum Einkaufen o.ä nutzt, würde ich ein leichtes empfehlen, als Spielzeug reicht das Pucky!
    Was für Kokua und Co spricht: der Wiederverkaufswert!
  • Ich habe ein gebrauchtes kokua um 100 Euro gekauft und werde es dann wieder weiter verkaufen. Ich denke es verliert dann kaum mehr an Wert. Ich muss es schon öfter tragen und das ist wesentlich angenehmer als beim Puky. Das hatte mein Großer. In 2 Größen. Das Kleine war dann nicht mehr passend.
    Beim kokua bekommst 2 sattelrohre, das geht dann sehr lange.
  • Will teilen: Wunderschönes Laufrad grün von Kokua

    https://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/d/wunderschoenes-laufrad-gruen-von-kokua-312478205/

    Gibt es schon recht günstig.
  • Also wir haben ein Puky. Haben erst das LRM gekauft. Neu um 56 Euro. Das haben wir dann sobald er 3,5 war wieder verkauft, um 30 Euro auf willhaben, und um 35 Euro ein ein Jahr altes, kaum gefahrenes Puky LR1br gekauft. Wenn er dann aufs Fahrrad umsteigt werden wird das wohl dann auch wieder um ca 30 reinstellen, so daß wir dann im Endeffekt sowas 25-30 Euro fürs Laufrad ausgegeben haben. Das Gewicht stört weder unseren Sohn noch uns. Allerdings trage ich es auch nicht längere Strecken, unser Sohn weiß genau, daß wenn er das Laufrad mitnehmen will muß er es auch fahren.

    Die Kokuas sind noch leichter, das stimmt, aber da bleibt einem selbst wenn man es für 80-100 Euro wieder verkaufen kann (ca aktueller Gebrauchtpreis auf Willhaben) eben immer noch ein Realverlust von 100 Euro...Eventuel käme es für euch in Frage ein gebrauchtes zu kaufen und dann eben auch gebraucht wieder zu verkaufen ?
  • Wir haben ein Rockybike von laufrad.at
    Kostet neu ca 90 Euro wenn ichs in Erinnerung hab. Es wirklich sehr leicht, wenn man's öfter tragen muss. Das Puky ist im Vergleich schon recht schwer.
    Es ist bei uns seit 1 1/2 Jahren fast täglich in Gebrauch. Leider ist die Farbe schon recht ausgeblichen, weil's natürlich viel in der Sonne gelegen ist :/
  • Wir haben ein sehr teures Wishbone aus Holz; kann man auch mit 3 Rädern fahren und dann mit 2 und super Größenmässig anpassen.
    Von Pinolino gibt es auch tolle aus Holz um 70 Euro und die sind auch sehr leicht!
  • Wir haben auch ein Puky. Gewicht stört nicht, tragen muss ich es nicht, weil wir immer mit Bollerwagen unterwegs sind.
    Nur wegen dem Gewicht würde ich kein Teures kaufen.
  • 🙋🏼‍♀️ wir sind auch Puky-Fans. Hatten für den Großen zuerst das LRM-plus und seit Ostern das LR1L Br. Das LRM-plus fährt aktuell unsere Kleine seit sie 20 Monate alt ist. Trage das Laufrad sehr selten, Gewicht war kein Entscheidungskriterium.
  • SusiEVSusiEV Symbol

    510

    bearbeitet 24. Mai, 14:16
    Hallo!

    Wir haben jeweils 2 mal das Woom 1.

    Direkt über den Hersteller bezogen kostet es ca. 180 Euro. Wir haben einige Modelle getestet/probiert/uns ausgiebig erkundigt - und sind vom Woom absolut überzeugt. Total leicht, super verarbeitet und meine zwei Boys (25 Monate alt) staksen damit unermüdlich durch die Gegend.

    Der Sattel lässt sich mit fortschreitender Körpergröße immer höher stellen.
    Ihre Cousine (3 Jahre) fährt auch immer noch begeistert mit ihren roten Flitzer.

    Liebe Grüße Susi mit Alexander und Andreas
  • Das Gewicht war bei meinem Großen auch kein Kriterium, er hat viel Kraft und fährt mi so ziemlich allem. Daher hat das damals geliehene puky gut gepasst.

    Der Kleine ist viel zierlicher gebaut. Er kommt mit dem kokua wesentlich besser zurecht. Es ist gut gefedert und er kann damit schon sehr sportlich fahren.

    Das Woom gefällt mir auch sehr gut. Da ist ausserdem der Wertverlust derzeit auch noch sehr niedrig. Die woombikes für Größere sind auch toll. Mittlerweile fährt der Große damit.
  • YordaYorda Symbol

    4,040

    bearbeitet 24. Mai, 14:38
    Wir haben ein Puky gebraucht von einer Freundin um 35 Euro gekauft, als Svenja 2 Jahre war. Seitdem fährt sie damit und sie liebt es. Jetzt mit 3,5 bekommt sie ein Fahrrad zum Treten und Sirius (bald 2) bekommt das Laufrad.
  • Ich habe es auch schon über weitere Strecken getragen und finde es nicht so schlimm vom Gewicht her ;)
  • Gebraucht kaufen ist da generell eine gute Idee. Es gab bei vielen Marken immer wieder Probleme mit Schadstoffen, besonders in den Griffen. Da ist es von Vorteil, wenn es nicht neu ist. Und weder das Puky noch das kokua werden schnell kaputt. Nur der Lack leidet irgendwann.
  • Wir haben ein Puky m für die Große mit bisserl über 2 Jahre gekauft. Jetzt mit 3,5 Jahren hab wir das größere gekauft, vom Sattel wäre es sich noch ausgegangen aber die Räder sind halt auch sehr klein, das größere wäre allerdings anfangs noch zu groß gewesen.
    Ich habe beide gebraucht gekauft und wenn sie den kleinen Bruder überleben werd ichs wieder weiter verkaufen.
  • Noch Punkte die man vielleicht bedenken sollte: Diebstahl und Wetter. Ad Diebstahl: unser Sohn fährt zb mit dem Laufrad zum Kindergarten. Dort stehen die Räder dann zwar schon im Hof und sind von außen nicht zu sehen, aber abgesperrt ist da tagsüber nicht. Ich sage mal bei einem gebrauchten Puky (Wiederverkaufswert ca 35 Euro) wäre mir weniger leid falls es doch wegkommt als bei einem Kokua oder Woom mit einem Wiederverkaufswert von 100 Euro, für daß ich vielleicht neu fast 200 hingelegt habe. Selbiges gilt auch für überall anders wo man das Rad vielleicht kurz abstellt. Klar gibt es Schlösser, aber die sind wenn man nicht die über ein Kilo schweren Bügelschlösser nimmt recht leicht knackbar. Das wird sich für ein Puky vielleicht nicht auszahlen, für ein 200 Euro Fahrrad dann schon.
    Aber ja, wenn man es jeden Tag eine weitere Strecke tragen würde und es sehr selten wo abstellt, spricht sicher auch viel für ein Kokua oder Woom.

    Ein Holzrad wäre bei uns wegen der Nässeempfindlichkeit nicht in Frage gekommen. Wenn man die im Garten vergisst oder sie sonst wo draußen stehen und es regnet dann tut es dem Rad nicht so sehr gut.
  • Wir haben für Lukas das Woom 1 und für Emely momentan noch das Woom 2. Ich bin total begeistert von den. Überhaupt kein Eigengewicht. Vorallem merkt man es wenn man beim Fahrrad zb das Woom nimmt und ein normales.
  • @tanja1993
    Ja, bei den Fahrrädern ist der Unterschied noch viel größer. Eine Freundin hat das Fahrrad der 5 jährigen von puky auf woom umgestellt. Die fährt seither viel lieber und besser. Ich glaube, dass das bei zarten Kindern entscheidender ist.

    Das mit dem Diebstahl stimmt sicher. Wir sperren das Rad beim Kindergarten mit einem guten Schloss ab.
  • @Maxi01 Das stimmt. Emely ist sehr zart. Habe sie letztens auf einem normalen Fahrrad fahren lassen. Sie ist nicht einmal gescheit vom Stand weggekommen 🙈 und sie hat selber gesagt das es ihr zu schwer ist.
  • Wir haben auch ein gebrauchtes Puky kurz vor dem 2. Geburtstag geholt und mein Zwerg konnte damit nicht fahren, glaub es war zu groß und schwer (er hatte damals ca 10kg und unter 85cm) Er kam nicht mal mit den Füßen auf beiden Seiten runter, nur auf Zehenspitzen. Haben dann so mit 27 Monaten ein Woom gekauft und da ging es sofort. Jetzt ein halbes Jahr später und wo er es schon kann haben wir das Puky wieder rausgeholt und er kann damit auch fahren :)
    Mein LG meinte es ist als Elternteil angenehmer weil er damit viel langsamer ist (kleinere Reifen, keine Luftreifen). Mit dem Woom kommen wir ihm nicht mehr nach 😆
  • @itchify
    Ich, eigentlich überzeugte und beinahe süchtige Radlerin, habe mir deshalb einen Scooter zugelegt. Da kann ich am besten folgen.
  • ich bin auch absoluter woom-fan 🤗
    (wir haben zwar noch nicht viele ausfahrten, aber die wenigen waren wirklich super).
    meine zarte maus (26. monate - 10 kg, 83cm) hat zum vergleich bei den omas ein puky und das ist ihr zu schwer.

    würde es auch von der statur des kindes abhängig machen und ausprobieren.
  • Mein neffe hat ein Kettler Fahrrad und ist sehr glücklich damit....
  • Laufrad meinte ich
  • Meine Tochter hatte mit zwei Jahren auch erst 10 kg und 85 cm und hatte mit dem Puky von Anfang an keine Probleme :)
  • Wir haben uns jetzt für ein banana bike entschieden. Is auch eher leicht und gefällt uns auch optisch sehr gut. Und von der sattelhöhe her passts auch
  • @Maxi01 ich war ja hochschwanger und jetzt mit Kind in der Trage oder KiWa. Da musste er sowieso warten lernen ;)
  • @itchify.
    So geht es natürlich auch. Bei uns wars umgekehrt. Ich habe gelernt schneller zu sein :D :p
    itchify
  • @SANDRA8160.
    Das schaut auch toll aus! Hab ich bisher noch nie gesehen.
  • @SANDRA8160 wow, dass ist echt ein schönes Laufrad... Bin schon länger auf der Suche nach einem, aber irgendwie hat mir noch keins zugesagt! Danke für den Tipp

    Hast du das online bestellt, oder gibts die in einem Geschäft auch?

    Wie alt und groß ist denn dein Kind?
  • @AureliasMum ich hab’s bei Amazon bestellt. In einem Geschäft is mir das noch nicht untergekommen.
    Unser Zwerg wird Ende Juni 2 und er ist 87 cm groß. Der Sattel ist auf der niedrigsten Stufe 31 cm hoch, das Maximum is 43 cm.
    Er hat’s heute schon kurz probiert. Die Höhe passt auf alle Fälle
    AureliasMum
  • @SANDRA8160 wir sind seit einer Woche auch stolze Besitzer eines Banana Bikes 👍 hab vorher noch nie davon gehört, das hat die Großtante als Geschenk mitgebracht und wird begeistert benützt. Der Großcousin (4) ist auch schon Probe gefahren und wenn man den Sattel ganz raufstellt passt es sogar noch ihm 😊
  • @SANDRA8160 super, unsere wird auch im Juni 2 und ist in etwa so groß!!
    Dann werde ich das Mal bestellen!! 😊
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland