Vegan for fit (Attila Hildmann)

Hat jemand von euch Erfahrung mit der 7-Tage-Detox-Diät oder der 30-Tage-Challenge? Wäre über Berichte dankbar. Ich hab jetzt beide Bücher zu Hause und möchte gerne am Aschermittwoch starten.
Hat vielleicht jemand Lust mit mir diese Challenge gemeinsam zu machen? Ich würde zuerst die 7-Tage-Kur und anschließend die 30-Tage-Challenge machen 😁

Kommentare

  • Wir haben bei der Arbeit mal die 30 Tage Challenge versucht,es hat immer abwechselnd jemand von uns gekocht. Wir waren nicht besonders begeistert, die Rezepte waren für uns auch jeweils recht fad. Also die Idee find ich weiterhin gut, aber ich würde mir einige mehr vegane Rezepte organisieren, dass dir die Lust aufgrund des fehlenden Geschmacks nicht vergeht...
  • Ich habe mit der 30 Tage Challenge gute Erfolge immer verbucht. Habe gut abgenommen damit und meinen Körper entsäuert. Meine chronischen gelenksschmerzen würden damit immer besser.
  • @ella87 das hört sich ja mal spannend an! Magst du ein wenig mehr darüber erzählen? Ich kenne nämlich weder Attila Hildmann noch seine Bücher 🙈
  • @shibby86 Danke für deinen Bericht. Ich bin schon gespannt wie das wird. Hab heute jedenfalls schon ziemlich viel Geld für die Lebensmittel liegen lassen :#
    @sam200
    Das klingt ja sehr gut. Ich möchte gar nicht abnehmen, es geht mir nur darum, endlich wieder gesünder zu leben und mich wieder wohler zu fühlen.
    Hast du die 30 Tage gut durchgehalten? War es manchmal nicht ein bisschen aufwendig mit der Kocherei?
    @mamaloni
    Naja, ich hab das auch erst über eine Arbeitskollegin erfahren. Er hat ganz verschiedene Bücher, aber die Rezepte sind alle vegan. Die, die ich habe, sollten der Entgiftung dienen. In der Challenge-Zeit soll auf Kaffee und Alkohol verzichtet werden. Kaffee wird durch Matcha-Getränke ersetzt. Ich Schlaumeier, hab mir stattdessen Maca gekauft :D Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Egal, dann gibt es eben morgen einen Maca-Shake.
    Bei dieser Detox-Kur hat man immer zwei Rezepte für morgens, mittags und abends zur Wahl.
    Du kannst sogar online die Rezepte auswählen, die du nachkochen willst und es spuckt dir eine Einkaufsliste aus, wobei ich heute festgestellt habe, dass die nicht so ganz einwandfrei ist.
  • was mich bei seinen rezepten unglaublich stört ist, dass er immer zutaten verwendet die in österreich das doppelte kosten als in deutschland. und auf längerer sicht ist das für jemanden der für 3-4 leute kochen muss nicht leistbar.

    er ist ja so der superveganer.. als vor kurzem perfektes promidinner lief, hat er mitgemacht und da zeigte man seinen tollen porsche mit lederbezügen.. aha vegan also 😆
    Melydelphia680
  • @ohmy ja bei ihm ist nur das Essen vegan... und wahrscheinlich auch nur für seinen Körper.
    ohmy
  • ella87ella87 Symbol

    541

    bearbeitet 4. März, 22:10
    Das hab ich nicht gesehen, fragwürdig...
    Ich hab solche Veganer auch im Bekanntenkreis, mühsam 🙈

    Ich möchte es jetzt aber trotzdem einfach mal ausprobieren. Vielleicht fühl ich mich dann wirklich fitter 😊
  • Ja hab's immer gut durchgehalten. Ansonsten wäre es schade uns Geld :D hab meistens nur für mich gekocht, da ich damals noch nicht Mütter war und mein Mann sich selbst was gemacht hat. Hab Buch geführt und immer genau aufgeschrieben, was ich wann koche. Somit war das einkaufen leichter.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland