Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Pollenallergie in der Stillzeit

Hallo liebe Mamis!
Ich habe eine ziemlich schwere Pollenallergie und stille. Letztes Jahr in der Schwangerschaft ging es mir super und ich brauchte nicht mal Nasenspray. Dieses Jahr ist es ganz anders. Meine Augen tränen, meine Nase ist verstopft und mein Hals ist geschwollen. Trotzdem graust es mich davor Medikamente zu nehmen. Ich weiß, dass es Medikamente gibt, die in der Stillzeit zugelassen sind, aber habe trotzdem Angst meinem Kleinen damit zu Schaden.
Wie sind eure Erfahrungen mit Pollenallergie in der Stillzeit?
Was macht ihr um sie zu lindern?
Nehmt ihr Medikamente dagegen?

Kommentare

  • bearbeitet 1. März, 09:29
    Hallo!
    Ich häng mich da bitte auch gleich an! ;-) mir geht es ganz gleich: voriges Jahr hatte ich gar keine Probleme, heuer reagier ich wieder ganz schlimm! Ich hab vor Jahren eine Hyposensibilisierung machen lassen, die jetzt ca 6 Jahre wirklich gut geholfen hat.
    Ich möchte jetzt während dem Stillen auch keine Medikamente nehmen.. zur Not hab ich Desloratidin daheim, das soll man lt meinem FA nehmen dürfen. Ich Versuch es jetzt wieder mit den "Hausmittel": am Abend Haare waschen, viel trinken und eher nur ganz in der Früh Lüften, damit nicht zu viele Pollen ins Schlafzimmer kommen..
  • Ich leide auch unter der pollenallergie. Ich der SS war es ganz schlimm und jetzt in der stillzeit genauso. Ich stille jetzt schon das 3.Jahr und leider wird die Allergie von Jahr zu Jahr schlimmer.
    Ich wasche jeden Tag die Haare, nehme antiallergische Augentropfen und mache mindestens 3 mal täglich Nasendusche. Die Nasendusche ist wirklich spitze, wenn es ganz schlimm ist Spüle ich bis zu 5 mal täglich.
    Medikamente würde ich persönlich nur nehmen wenn es gar nicht mehr geht.
  • Danke euch für eure Antworten.
    Schön dass man nicht allein ist. Da kann man sich gar nicht so richtig auf den Frühling freuen. 🙈Nasendusche hab ich noch nie gemacht, werd ich aber ausprobieren.
  • Ich habs letztes Jahr während der SS auch gespürt und Cetiristad genommen. Heuer hab ich bisher noch keine Beschwerden. Liegt vielleicht daran, dass ich Caps Immu von Ringana nehme?!
  • Vlt bist du nicht mehr allergisch @VillacherinEine SS kann eine Allergie auslösen, oder aber sie kann auch danach verschwinden.
    Ich hab meine Allergie erst seit meiner ersten SS, mein HNO-Arzt hat gemeint eine SS kann der Auslöser einer Allergie sein, aber es geht eben auch umgekehrt das jemand immer allergisch war und dann in bzw. nach einer SS nicht mehr allergisch ist.
  • Mich würde auch interessieren, welche Medis man während der Stillzeit nehmen darf 😊.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland