Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Umzug von OÖ nach Kärnten - Brauche Infos!

lidPeslidPes

14

bearbeitet 3. Februar, 19:57 in Kärnten
Hallo ihr Alle :)

Ich lebe in OÖ und möchte aber nach kärnten übersiedeln. (War schon paar Mal auf Urlaub hier und meine beste Freundin arbeitet seit Jänner in Villach, die war vorher auch in OÖ!)

Nun kenn ich mich aber nicht aus mit den ganzen Bezirken. Wo ist es gut zu leben mit zwei Kindern? (Nr. 1: 7 Jahre, Nr.2: 4 Monate)....

Ich bin auch alleinerziehend.

Für ganz viele Tipps und Infos über euer Bundesland würde ich mich sehr freuen, da ich alles vorher gut planen muss und nicht einfach auf gut Glück in irgendeinen Bezirk ziehen möchte.

Danke,

Lidija

Kommentare

  • zebrazebra

    96

    bearbeitet 3. Februar, 19:56
    Hallo!
    Schwierig zu sagen! Warum zieht es dich nach Kärnten?

    Grundsätzlich ist es gut wenn man in der Nähe einer Stadt wohnt, am Besten eben Villach, Klagenfurt oder Spittal. Hier sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel am besten aufgestellt. Wenn du ländlicher wohnst, zB. Hermagor, benötigst du einen PKW.
    Ansonsten sind die Kindergruppen vor allem Klenkindbetreuung in den Städten sehr überfüllt. Bei den Kindergärten bekommt man schneller einen Platz.
    Weiters hast in der Nähe jeder Stadt gleich mal einen See.
    Spielplätze und Parks haben Villach und Klagenfurt zu bieten.

    Wohnungen kosten in der Stadt natürlich mehr als in ländlicher Gegend.

    Wenn du noch etwas wissen möchtesr, einfach fragen. Ich bin in Spittal aufgewachsen, wohne aber in der Nähe von Villach. Somit erreiche ich in 15 Min. beide Städte. Für uns perfekt.

    LG

    Achja: im Sommer zahlt sich echt die Kärnten Card aus. Da zahlt man als Erwachsener einmalig um die 60€ und man kann viele Ausflugsziele in ganz Kärnten den ganzen Sommer nutzen. Da sind Tierparks, Museen, Bergbahnen usw. dabei.
    lidPesKathiS
  • NanilenaNanilena

    423

    bearbeitet 3. Februar, 20:12
    Hallo 👋

    Ich bin gebürtige Villacherin und wohne der Liebe wegen seit 13 Jahren in Klagenfurt.
    Mir gefällt Villach besser, es ist mir immer noch sympathischer, alleine im Sommer an der Drau spazieren, spielen, picknicken. Villach ist einfach eine tolle Stadt. Wohnen kostet in Klagenfurt und Villach ziemlich gleich. Der Vorteil an klagenfurt sind die wirklich tollen Busverbindungen, die hat man in Villach noch nicht so. Europapark ist in Klagenfurt auch ein großes Plus. Schulen und Kindergärten sind in klagenfurt sowie Villach top (in Villach bin ich zu Schule gegangen, kiga und VS in Klagenfurt kenn ich durch meine Kinder)

    Kärnten ist einfach ein tolles Bundesland vor allem durch die vielen Seen - im Sommer zum Baden und im Winter zum Eislaufen.
    Vielleicht Schreibst uns noch ein paar Kriterien auf die dir wichtig sind. Dann können wir dir noch besser weiterhelfen 😊

    Edit: bezüglich Bezirke je mehr es in den Süden geht desto „grossstädtischer“ wird’s. Spital ist an ländlichsten, in der Mitte ist Villach uns am „grossstädtischsten“ ist Klagenfurt. Es gibt natürlich noch andere Kleinstädte wie St.Veit oder Völkermarkt, aber da musst du halt schauen was ihr für euch braucht 😊
    lidPesKathiS

  • Nanilena schrieb: »

    Hallo 👋

    Ich bin gebürtige Villacherin und wohne der Liebe wegen seit 13 Jahren in Klagenfurt.
    Mir gefällt Villach besser, es ist mir immer noch sympathischer, alleine im Sommer an der Drau spazieren, spielen, picknicken. Villach ist einfach eine tolle Stadt. Wohnen kostet in Klagenfurt und Villach ziemlich gleich. Der Vorteil an klagenfurt sind die wirklich tollen Busverbindungen, die hat man in Villach noch nicht so. Europapark ist in Klagenfurt auch ein großes Plus. Schulen und Kindergärten sind in klagenfurt sowie Villach top (in Villach bin ich zu Schule gegangen, kiga und VS in Klagenfurt kenn ich durch meine Kinder)

    Kärnten ist einfach ein tolles Bundesland vor allem durch die vielen Seen - im Sommer zum Baden und im Winter zum Eislaufen.
    Vielleicht Schreibst uns noch ein paar Kriterien auf die dir wichtig sind. Dann können wir dir noch besser weiterhelfen 😊

    Edit: bezüglich Bezirke je mehr es in den Süden geht desto „grossstädtischer“ wird’s. Spital ist an ländlichsten, in der Mitte ist Villach uns am „grossstädtischsten“ ist Klagenfurt. Es gibt natürlich noch andere Kleinstädte wie St.Veit oder Völkermarkt, aber da musst du halt schauen was ihr für euch braucht 😊

    Danke liebe Nanilena für deine nette und hilfreiche Nachricht!

    Also da ich alleine lebe mit den Kids, müsste es aufjeden Fall auch eine Nachmittagsbetreuung wie zB einen Hort geben.. für meinen Großen. Denn ich werde ja dann nach der Karenz wieder arbeiten. Dann bräucht ich auch bevorzugterweise eine Tagesmutter für den Kleinen. Habt ihr sowas? Bzw. gibt es da einige?
    Wenn nicht dann bräucht ich eine Krabbelstube.
    Würd den Großen auch später mal ins Gymnasium geben... also eher keine Mittelschule.

    Am liebsten wärs mir eher ländlich und ruhiger
    Da ich hier in der Stadt seit 27 jahren lebe und ich genug hab vom Lärm, der Hektik und der unfreundlichkeit.
    Ich möchte einfach einen Neuanfang und Kärntnen gefällt mir einfach sehr.
    Wir sind auch voll die Wanderer... von daher würd Kärntnen da auch sehr gut passen.

    Mietpreise sind hier in wels extrem gestiegen, wenn ich mir Villach ansehen ist es sehr ähnlich
    Von daher kommt für mich eher ein Vorort in Frage

  • zebra schrieb: »

    Hallo!
    Schwierig zu sagen! Warum zieht es dich nach Kärnten?

    Grundsätzlich ist es gut wenn man in der Nähe einer Stadt wohnt, am Besten eben Villach, Klagenfurt oder Spittal. Hier sind auch die öffentlichen Verkehrsmittel am besten aufgestellt. Wenn du ländlicher wohnst, zB. Hermagor, benötigst du einen PKW.
    Ansonsten sind die Kindergruppen vor allem Klenkindbetreuung in den Städten sehr überfüllt. Bei den Kindergärten bekommt man schneller einen Platz.
    Weiters hast in der Nähe jeder Stadt gleich mal einen See.
    Spielplätze und Parks haben Villach und Klagenfurt zu bieten.

    Wohnungen kosten in der Stadt natürlich mehr als in ländlicher Gegend.

    Wenn du noch etwas wissen möchtesr, einfach fragen. Ich bin in Spittal aufgewachsen, wohne aber in der Nähe von Villach. Somit erreiche ich in 15 Min. beide Städte. Für uns perfekt.

    LG

    Achja: im Sommer zahlt sich echt die Kärnten Card aus. Da zahlt man als Erwachsener einmalig um die 60€ und man kann viele Ausflugsziele in ganz Kärnten den ganzen Sommer nutzen. Da sind Tierparks, Museen, Bergbahnen usw. dabei.

    Danke Zebra für deine nette Antwort! :smile:" alt=":smile:" height="20" />

    Also die Kinderbetreuung ist überfüllt sagst du?

    Genau das ist schlecht für mich...
    Ich muss ja dann bald wieder arbeiten gehen
    Da brauche ich Krabbelstube oder Tagesmutter für den Kleinen und für den Großen einen Platz im
    hort nach der Schule!

    Also ist es in einem Vorort noch nicht so überfüllt, kommt man da leichter rein?
  • Es ist ja seit Herbst so, dass sie Kinderbetreuung bei uns in Ktn stark gefördert wird. Deshalb steigt die Nachfrage an Kinderbetreuungsplätzen stark an. Wenn man nicht direkt in der Stadt wohnt, gibt es zwar weniger Kinderbetreuungsplätze aber die sind nicht so gefragt.
    Weiters ist es bei unserer Gemeinde so, dass Alleinerziehende die berufstätig sind eher einen Platz bekommen als nicht Berufstätige.
    Tagesmütter gibt es schon, aber die haben teilweise Wartezeiten. Aber wenn man vorausschauend plant, kriegt man das schon hin.
  • Ja mit der Betreuung ist es einfach so das man früh genug (mein Sohn war glaub ich 3-4 Monate alt da musst ich ihn schon anmelden damit er jetzt dann mit 19 Monaten anfangen kann) schauen muss (Krabbelstube bzw. Tagesmutter) Kindergärten hätt ich jetzt noch nie gehört das es da Probleme gibt. Wird ja immer im feber vorgemerkt, wenn im wunsch kiga kein Platz ist, wird wo anders geschaut. Tagesbetreuung in der Schule ist auch überhaupt kein Problem, da gibt es Plätze genug.
    nurse_90

  • zebra schrieb: »

    Es ist ja seit Herbst so, dass sie Kinderbetreuung bei uns in Ktn stark gefördert wird. Deshalb steigt die Nachfrage an Kinderbetreuungsplätzen stark an. Wenn man nicht direkt in der Stadt wohnt, gibt es zwar weniger Kinderbetreuungsplätze aber die sind nicht so gefragt.
    Weiters ist es bei unserer Gemeinde so, dass Alleinerziehende die berufstätig sind eher einen Platz bekommen als nicht Berufstätige.
    Tagesmütter gibt es schon, aber die haben teilweise Wartezeiten. Aber wenn man vorausschauend plant, kriegt man das schon hin.

    Okay, alles klar!
    Wo genau wohnst du wenn ich fragen darf?

  • Nanilena schrieb: »

    Ja mit der Betreuung ist es einfach so das man früh genug (mein Sohn war glaub ich 3-4 Monate alt da musst ich ihn schon anmelden damit er jetzt dann mit 19 Monaten anfangen kann) schauen muss (Krabbelstube bzw. Tagesmutter) Kindergärten hätt ich jetzt noch nie gehört das es da Probleme gibt. Wird ja immer im feber vorgemerkt, wenn im wunsch kiga kein Platz ist, wird wo anders geschaut. Tagesbetreuung in der Schule ist auch überhaupt kein Problem, da gibt es Plätze genug.

    Puh das ist bald...
    Meiner wird jetzt 4 Monate, müsst ich ja jetzt vormerken lassen
    Meine Karenz endet Ende Dezember
    Würde dann Jänner oder Februar wieder arbeiten hoffentlich...

    Was sagst du zur Gemeinde Arriach?
    Dort hätt ich eine leistbare Wohnung gefunden
  • In arriach war ich persönlich noch nie. Ich weis nur das es in der Nähe von Villach ist 🤷🏽‍♀️😀
    lidPes
  • Ganz ehrlich: ich halte deine Herangehensweise an das Thema Umzug etwas "Blauäugig".....du schreibst, dass du nach der Karenz wieder arbeiten musst - dann würd ich an deiner Stelle schauen, wo du Arbeit bekommst und darauf dann aufbauen! Weil: was bringt dir eine leistbare Wohnung und Kinderbetreuungsplätze wenn dein Arbeitsplatz dann wo ganz anders liegt?!?
    Kinderbetreuung und Schulen hast in allen Bezirkshauptstädten ausreichend, mehr Auswahl natürlich in den "großen" (Klgf, Villach); Feldkirchen liegt nicht uninteressant - man ist in 20 Min in Villach, St.Veit und Klgf; zu Arriach: der Mittelpunkt Kärntens, allerdings in einem Tal, fahren wirst da immer müssen (Einkaufen, Arbeit, Schule)
    Wie schauts in OÖ mit Unterstützung bei den Kindern aus (Oma/Opa, Verwandte)? Wie mit dem Freundeskreis? Würd mir das gut überlegen wo hin zu ziehen wo du niemanden kennst und dir alles neu aufbauen musst.....und nach Wels sinds dann doch min 3 Std, da kann dann auch nicht einfach so schnell wer vorbei kommen!
    Klar - wir leben da wo andere Urlaub machen, der Freizeitwert ist riesig, wirtschaftlich (also auch Arbeitsplatztechnisch) ist Kärnten aber leider Welten von OÖ (vor allem vom Zentralraum) entfernt, das solltest bedenken!
    Ich bereue den Umzug von OÖ nach K nicht - wäre mein Mann aber nicht von hier und hätte ich nicht schon vor dem Umzug einen fixen Job gefunden, ich wäre in OÖ geblieben!
    lidPesJulie79
  • Arriach ist schon etwas abgelegen! Da findest wsl. nur Einheimische.

    Du solltest dir das schon genauer anschauen. Vor allem hängt dein Vorhaben schon von deinem Job ab. Also zuerst nach einer Arbeit Ausschau halten und dann nach Whg und alles andere planen.

    Ich muss @lolle Recht geben, was die Infrastrukturen und Arbeitsplatzmöglichkeiten betrifft. Da ist hängt Kärnten schon hinterher.

    Alles Gute für dein Vorhaben!
    lidPes

  • lolle schrieb: »

    Ganz ehrlich: ich halte deine Herangehensweise an das Thema Umzug etwas "Blauäugig".....du schreibst, dass du nach der Karenz wieder arbeiten musst - dann würd ich an deiner Stelle schauen, wo du Arbeit bekommst und darauf dann aufbauen! Weil: was bringt dir eine leistbare Wohnung und Kinderbetreuungsplätze wenn dein Arbeitsplatz dann wo ganz anders liegt?!?
    Kinderbetreuung und Schulen hast in allen Bezirkshauptstädten ausreichend, mehr Auswahl natürlich in den "großen" (Klgf, Villach); Feldkirchen liegt nicht uninteressant - man ist in 20 Min in Villach, St.Veit und Klgf; zu Arriach: der Mittelpunkt Kärntens, allerdings in einem Tal, fahren wirst da immer müssen (Einkaufen, Arbeit, Schule)
    Wie schauts in OÖ mit Unterstützung bei den Kindern aus (Oma/Opa, Verwandte)? Wie mit dem Freundeskreis? Würd mir das gut überlegen wo hin zu ziehen wo du niemanden kennst und dir alles neu aufbauen musst.....und nach Wels sinds dann doch min 3 Std, da kann dann auch nicht einfach so schnell wer vorbei kommen!
    Klar - wir leben da wo andere Urlaub machen, der Freizeitwert ist riesig, wirtschaftlich (also auch Arbeitsplatztechnisch) ist Kärnten aber leider Welten von OÖ (vor allem vom Zentralraum) entfernt, das solltest bedenken!
    Ich bereue den Umzug von OÖ nach K nicht - wäre mein Mann aber nicht von hier und hätte ich nicht schon vor dem Umzug einen fixen Job gefunden, ich wäre in OÖ geblieben!

    Liebe Lolle, danke für deine hilfreiche Antwort!

    Ich bin aus der Rechtsbranche, meines Wissens ist die in ganz Österreich gut vertreten (Anwälte, Anwaltsgemeinschaften)
    Oder irre ich mich da?

    Oma und Opa sind keine Option, kein Thema, da beide getrennt leben, alt und krank sind.
    Ich habe 5 Geschwister und die leben verteilt in Österreich bzw USA.

    Freunde habe ich hier nicht viele.
    Und eben meine beste Freundin ist im Jänner nach Slowenien gezogen (der Liebe wegen) und arbeitet in Villach. Daher - unter Anderem - mein Gedanke an Kärnten/Villach, da sie quasi auch meine Familie ist.

    Das was ich hier ins Forum geschrieben habe waren einfach meine ersten Überlegungen. Natürlich schaue ich auch wo es Jobs für mich gäbe...
    Deswegen würd ich gern in der Nähe einer Stadt leben (Villach oder Klagenfurt). Auch wegen den weiterführenden Schulen später.

    Ich brauche einen Neuanfang und da ist es mir schon bewusst das ich von 0 anfangen muss.

    LG
    KathiS
  • Ok, in der Branche sollte es nicht so schwer sein!
    Wie gesagt: Feldkirchen liegt da ziemlich zentral, St.Veit ist auch nicht so klein - in beiden gibt's auch weiterführende Schulen bzw. gute Verbindungen zu den Nachbarstädten!
    Maria Saal wär auch eine Option Nähe Klgf
    Spittal kenne ich zu wenig, die Umgebung (wandern, Skifahren) ist aber sehr schön!
    Ob Villach oder Klgf ist Geschmacksache - beides schön - die echten Kärntner werden mir aber widersprechen: spätestens beim Eishockey muss man hier klar eine Position "rot" (Klgf)und "blau" (Villach) beziehen!

    Alles Gute!
    lidPes
  • @lidPes sorry hab ich überlesen: ich wohne in Feistritz/Drau. Liegt genau zwischen Spittal und Villach!

    Schön und gute Anbindungen hat zb. auch Wernberg, oder Velden. Zwischen Villach und Klagenfurt.
    lidPes
  • Wohne in Klagenfurt. Bezüglich Kindertagesstätte. Habe meine Tochter letzten Oktober in 1er angemeldet und da keinen Platz für heuer Oktober bekommen. Ich weiß ich war viel zu nachlässig und jetzt noch in 3 weiteren angemeldet überall Warteliste. Aber Tagsmütter könnte ich zb 2 Plätze haben.
    Wahrscheinlich müsstest du dir die Verschiedenen Orte mal anschauen, was dir am meisten zusagt. Vielleicht St. Veit da gibt es denke ich gute Auswahl an Geschäften und gute Anbindung mit Schnellstraße nach Klagenfurt. Wernberg kenne ich persönlich nicht wirklich aber liegt eben wie zebra gesagt hat genau dazwischen, auch nicht so schlecht. Oder Unterkärnten Wolfsberg da ist man zb schnell in Graz. War aber selber schon ewig nicht mehr in Wolfsberg, keine Ahnung was es da so an Geschäften gibt. Aber vielleicht einfacher einen Betreuungsplatz zu finden.
  • Ich wohne auch in villach und bin in spittal aufgewachsen ;) ich persönlich fand spittal noch nie sonderlich sympathisch aber das ist ja geschmackssache. In villach hast du jobmäßig immer die möglichkeit auf klagenfurt oder spittal auszuweichen ohne wesentlich länger als eine halbe stunde in eine richtung unterwegs bist.

    Bzgl. Wohnung kann ich dir nur raten bei einer Genossenschaft/Gemeindewohnung nachzufragen da es privat einfach überteuert ist. Wir zahlen 540€ für 70qm. Kann dir Kärntnerland oder meine Heimat empfehlen.

  • lidPes schrieb: »

    Hallo ihr Alle :)

    Ich lebe in OÖ und möchte aber nach kärnten übersiedeln. (War schon paar Mal auf Urlaub hier und meine beste Freundin arbeitet seit Jänner in Villach, die war vorher auch in OÖ!)

    Nun kenn ich mich aber nicht aus mit den ganzen Bezirken. Wo ist es gut zu leben mit zwei Kindern? (Nr. 1: 7 Jahre, Nr.2: 4 Monate)....

    Ich bin auch alleinerziehend.

    Für ganz viele Tipps und Infos über euer Bundesland würde ich mich sehr freuen, da ich alles vorher gut planen muss und nicht einfach auf gut Glück in irgendeinen Bezirk ziehen möchte.

    Danke,

    Lidija

    Hallo also Ich würde dir auch vorschlagen eher in oder nähe Villach zu wohnen! Ist schöner als in Klagenfurt! Wenn du nicht direkt in der Stadt wohnen möchtest kann ich dir den Rat geben eventuell in wernberg bei Villach eine Wohnung zu suchen da bist in 10 minuten in der stadt! Oder auch rosegg ist sehr schön, nähe velden am whörtersee, und da bist auch in ca 20 minuten in Villach! Hoffe konnte dir weiter helfen, LG
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland