TdW - Mit dem Baby/Kleinkind auf Flugreisen? ✈️

AdminAdmin Symbol

4,544

bearbeitet 21. Januar, 17:01 in Tragen, Fahren & Unterwegs
tdw-fliegenMitBaby1000.jpg

Hallo alle,

Das neue Thema der Woche ist: "Mit dem Baby/Kleinkind auf Flugreisen?"

Ich wollte mal ein Thema anregen, dass sich um Flugreisen mit dem Baby handelt. Insbesondere eure Erfahrungen interessieren mich. Fliegen mit dem Kind ist ja auch immer irgendwie einen Tick komplizierter. Zum einen weiß man im Vorfeld oft nicht wie's dem Nachwuchs auf dem Flug gehen wird und zum anderen variieren die Beförderungs- und Sicherheitsstandards beim Reisen mit Baby ja doch recht stark.

In der Regel werden Babys ja am Schoß transportiert, zumeist auch mit Loop-Belt der an den Gürtel der Eltern gehängt wird. Andere Fluglinien geben einem manchmal gar nicht die Möglichkeit auf einen Loop-Belt. Wieder andere, die das Thema Kindersitz sehr ernst nehmen, erlauben auch die Möglichkeit eines eigenen – für die Nutzung im Flugzeug zertifizierten – Kindersitzes. Dieser wird am Sitz neben den Eltern angebracht wird.

• Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
• Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
• Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
• Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
• Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
• Seid ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
• Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen, um den Flug mit Baby zu vereinfachen.
• Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
• Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?

Interessanter Beitrag zum Thema Loop-Belt und Kindersitze im Flugzeug:
image

Wie immer sind diese Fragen als Impulsgeber zu verstehen. Ihr könnt diese gerne beantworten oder wie gehabt auch frei schreiben was euch dazu einfällt. Wovon ihr berichten wollt, obliegt schließlich euch. Spannende, lustige und schöne, vielleicht manchmal auch nicht so schöne Geschichten, wollen wir hier lesen.

Freue mich darauf,
Admin

#ThemaDerWoche #TdW
getaggt:
dinkelkornfanny85wölfinAngelika89

Kommentare

  • bearbeitet 17. Januar, 17:04
    Oho ich wäre für alle Tipps dankbar, wir fliegen morgen früh und bin schon nervös 😱
    Babsi123
  • MorganaMorgana Symbol

    7,028

    bearbeitet 17. Januar, 18:12
    • Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
    Erste Erfahrung mit (damals) 15-Monat-altem Sohn nach Korfu geflogen; seit dem öfters eine Flugreise (Kreta, Lanzarote, Thailand) - dieses Jahr steht uns im August eine Flugreise nach Mallorca an - bin schon gespannt, das erste Mal mit 2 Kindern (Bub, 7 & Tochter, dann 11 Monate)

    • Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Nicht stressen lassen; genug Zeit einplanen; genug Spielzeug/Knabberzeug etc. mitnehmen

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    Es waren immer alle sehr freundlich und bemüht....

    • Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    Als Baby noch mit dem Gurt (er war bei mir am Schoß), danach eigener Sitz

    • Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Beim ersten Flug gab es bei der Landung Probleme mit dem Druckausgleich (obwohl Flaschi getrunken) - er brüllte die letzten 20 Minuten durch; mein Mann und ich haben schon geschwitzt weil es uns richtig unangenehm war - aber die Passagiere waren alle freundlich und haben uns mit den Worten aufgebaut: "das habt ihr prima gemacht, wir haben das alle schon durch...."

    • Seit ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    Wie gesagt, wir hatten bis jetzt bei jeder Airline Glück. Alle waren sehr kinderfreundlich und bemüht!

    • Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen um den Flug mit Baby zu vereinfachen.
    Spielzeug was Kind noch nicht kennt; unbedingt was warmes zum Anziehen (Pulli, etc.; Decke mitnehmen; Snacks einplanen; Fläschchen etc. sind bei Babys kein Problem!

    • Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Das weiß ich leider nicht, weil ich alles online (ohne Reisebüro) buche und ich dann immer einen Gesamtpreis für den Flug bezahle...

    • Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    Alles stressfrei; empfehlenswert ist auf jeden fall vorher einchecken! Bodenpersonal schaut normalerweise dass als erster die Familien mit Kindern einsteigen dürfen! (war zumindest bei uns immer so)
    Naomi_AdminwölfinKaffeelöffelMerciBaby336
  • bearbeitet 17. Januar, 18:58
    @wunsch_fee Ein Tipp wäre schon mal immer einen Schnuller parat zu haben. Durch das Saugen daran, gehen die Ohren wieder auf bei Start und Landung.

    Ebenso kann man die Stewardess nach einem warmen feuchten Lappen fragen, den man auf die Ohren legen kann. Durch den Dampf/Druck halten die Kleinen den Druckunterschied besser aus.

    Auf Flügen mit den großen Airlines (soweit ich weiß) haben die auch Listen von den Babies und lagern dann - wenn möglich - auch ein Glas Babynahrung ein für euch.

    Ihr könnt das Essen meines Wissens nach auch durch die Security nehmen - die 100ml Regelung wird da ausgesetzt. Bei dem Punkt würde ich aber nicht 100% drauf bestehen.

    Wohin geht’s denn?
    Adminwunsch_feewölfinKaffeelöffel
  • hendlpo90hendlpo90 Symbol

    1,345

    bearbeitet 17. Januar, 21:16
    Wir waren im Juni auf Mallorca, da war die Lausemaus 3 Monate und der Sohnemann 3 Jahre.


    • Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Wickelsachen stets griffbereit haben. - da wir mit einem Billigflieger geflogen sind, wurden die Fächer ober uns mit Rucksäcken vollgestopft, war ein Spaß die Wickeltasche zu finden als sie die Hose voll hatte.

    Warme Kleidung im Flieger wegen der Klima, auch ich wäre ohne Tuch krank geworden.
    Falls es in ein wärmeres Land geht, kurze Sachen im Handgepäck und Sonnenschutz.

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    Da ich ein absoluter Sch....er bin wenns um Fliegen geht, waren wir sogar am Flughafen mit einer Liste voller Fragen. Die Frau an der Information, hat alles in Ruhe erklärt. Die offenen Fragen hab ich per Mail an die Fluggesellschaft geschickt. Somit war ich auf Nr. sicher.

    • Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    Baby: wurde auf mich geschnallt.
    KK: wurde normal angegurtet

    • Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Baby: Beim starten und landen wegen meiner Nervosität- nur geschrien.
    Kleinkind: Setzte sich am Fenster hin, machte die Klappe zu und schaute am Tablet einen Film.

    • Seit ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    Nein, es waren alle sehr freundlich und hilfsbereit.

    • Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen um den Flug mit Baby zu vereinfachen?
    Nein,die Brust genügte ihr.
    Für den kleinen Mann gab es das Tablet und Gummibärli

    • Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Baby: nichts
    KK: da er schon 3 Jahre war, hat er den ganz normalen Preis bezahlt

    • Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    Alles problemlos- wir konnten sogar den KIWA bis mit vor die Einstiegstreppe nehmen.
    wölfinKaffeelöffel
  • @Cassandra13
    Vielen lieben Dank nach Mallorca und dann aufs Schiff für 9 Tage
  • @wunsch_feeCharter auf Austrian Airlines? Da hab ich Kontakte, wenn du was wissen willst?
  • LisaLisaLisaLisa Symbol

    1,432

    bearbeitet 17. Januar, 21:53
    Jaaaaa, nur her mit den tipps und tricks - fliegen in 5 wochen mit unserem dann 5,5 monate alten sohn 12 std nonstop nach südafrika und haben dort auch noch 4 inlandsflüge während des urlaubs.... bin schon gespannt wie es klappt!
  • Ein Tipp meiner KiÄ war noch nicht zu bald mit Wasser/Stillen/Essen anfangen bei Start/Landung. Der schmerzhafte Druck ist nicht sofort da und der Startvorgang dauert ja länger und dann wollen sie evtl nichts mehr.
    wölfinAngelika89Vaju
  • melissemelisse Symbol

    1,273

    bearbeitet 18. Januar, 11:01
    • Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
    Kurz vorm 1. Geburtstag sind wir nach Spanien geflogen (ca. 2h 45min) und dann mit 15 Monaten wieder nach Spanien.
    Vor Ostern geht's nach Italien und im Sommer wieder nach Spanien.

    • Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Sich gut informieren wie die Airline alles handhabt, genug Zeit einplanen am Flughafen, auf jeden Fall eine Wickeltasche mitnehmen und ein neues Spielzeug, das ist nämlich besonders interessant dann. Und wichtig finde ich auch die ideale Abflugzeit zu wählen. Bei uns ist das zB rund um den Mittags/ Nachmittagsschlaf

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    Hab mir alles genau durchgelesen auf der Homepage und war total verständlich.

    • Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    Je ein Elternteil ein Baby am Schoß und dann angegurtet mit dem Babygurt

    • Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Das Problem sind nicht meine Kinder sondern meine Fluganst :s :s
    Meine Zwillinge bekommen ganz kurz vorm Starten eine Flasche und haben daraufhin bis jetzt immer fast den ganzen Flug geschlafen. Wie sie munter waren haben sie neugierig geschaut und die Zeitungen, Menükarten usw. ausgeräumt :D

    • Seid ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    Bei uns ist immer das Problem nur ein Baby pro Sitzreihe aber bis jetzt hat es das Personal immer geschafft dass wir trotzdem zusammensitzen konnten indem sie andere Passiere umgesetzt haben.

    • Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen, um den Flug mit Baby zu vereinfachen.
    Decke, neues Spielzeug

    • Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Nur die Steuern. Also ca.25-30€ pro Strecke und Baby

    • Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    In Wien gibt es einen eigenen Security Check für Familien, in Spanien war es auch so.
    Es war nur blöd dass wir unsere Kinder wecken mussten bei den Kontrollen, da der Buggy zusammengeklappt werden und durch die Kontrolle muss.
    Was ich total blöd finde ist der Weg hin zum Flughafen Wien. Nicht jeder Zug ist Niederflur und mit einem Doppelbuggy plus Gepäck ist das nicht so lustig.
    Bei unserem letzten Flug haben wir den Flughafenbus entdeckt, der ist viel praktischer (auch wenn teuerer)
    wölfin
  • Super tdw! Wir wollen heuer auch fliegen und ich bin für Tipps sehr dankbar!
  • 123Emma123Emma Symbol

    4,006

    bearbeitet 18. Januar, 11:03
    Ich denke, was das Thema Fliegen mit Kind anbelangt sind wir ziemliche Experten. Ich weiß nicht, ob es hier viele Leute gibt, die mit Kindern mehr fliegen. Ich versuche euch daher etwas an unseren Erfahrungen teilhaben zu lassen:

    • Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
    Zumeist sind unsere Erfahrungen durchwegs positiv. Fliegen mit Kind ist weit nicht so schlimm wie viele behaupten. Klar ist es manchmal etwas anstrengend, vorallem auf langen Flügen wenn die Kinder wach sind. Mit ganz kleinen Babys (der erste Flug mit unserer Tochter war, als sie knapp zwei Wochen alt war) geht es wirklich problemlos und je größer die Kinder werden, desto mehr können sie mit dem Entertainmentprogramm anfangen. Wir haben festgestellt, das mühsamste Altern ist so rund um ein Jahr herum. Die Kinder sind mobil, wollen laufen und lassen sich nicht wirklich lange beschäftigen. Da hilft es eigentlich nur zu Zeiten zu fliegen, wenn die Kleinen schlafen.

    • Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Überlegt euch gut, zu welcher Zeit ihr fliegt. Am gemütlichsten ist es immer zur Schlafenszeit. Wir nehmen, für Fernreisen, gerne den Flieger, der um zehn Uhr Abends von Wien nach Dubai geht. Die erste Stunde sind die Kinder munter, weil es ja aufregend ist, und dann schlafen sie mehr oder weniger durch, bis wir sie in Dubai wecken. Das ist für einen eventuellen Weiterflug strategisch gut. Man kann nämlich selbst auch etwas dösen.
    Generell ist es wichtig genügend zu trinken zu haben. Das war bisher das einzige Problem, dass wir hatten. Während Start und Landung bekommt man nämlich natürlich nichts im Flugzeug. Als bei unserer letzten Reise all unsere Vorräte aus waren, musste uns die Dame hinter uns mit einer Flasche Wasser aushelfen.

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    Das weiß ich nicht, ich habe mich da nie informiert und mein Mann auch nicht, denke ich.

    • Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    Das Baby bzw. Kinder bis zwei immer mit dem Babybelt, also Schlaufe am Gurt von Mama und Papa. Auf langen reisen gibt es dann manchmal auch so ein Reisebettchen. Da gibt es eine Lasche aus Klett, die man über das Baby legen kann. Bei Turbulenzen muss es da aber ohnehin raus.
    Es ist nicht erlaubt das schlafende Baby in einer Trage am Körper zu behalten, was ich persönlich ja sicherer fände als diesen lächerlichen Bauchgurt. Generell denke ich mir aber im Flieger, es ist egal. Sollte das Ding wirklich abstürzen hilft einem wohl kein Gurt der Welt.

    • Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Meistens verhalten sich die Kinder gut im Flieger. Mit dem Druckausgleich hatten wir noch nie Probleme. Die einzigen Probleme die wir hatten, waren leere Flaschen. Das ist ganz böse. Da wird dann nämlich geschrien, bis das Ding wieder voll ist.
    Die großen schauen meistens Filme an (der Rekord der Großen 3x Eiskönigin hintereinander). Von mir aus dürfen sie dann auch Filme schauen, so viel sie wollen. Hauptsache es ist Ruhe. So für eine Stunde, zirka, reicht auch das Goodiebag der Airline. Wir fliegen auf den langen Strecken mit Emirates, die haben da ein sehr umfassendes. Bücher und Spielzeug, die ich mit ins Flugzeug nehme, haben wir im Flieger eigentlich noch nie gebraucht. Die sind dann mehr bei der Wartezeit am Gate interessant.

    • Seid ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    Wer viel Fliegt hat ab und an auch einmal Probleme. Meistens läuft aber alles sehr gut ab. Bei unserem letzten Flug hatten wir das Problem, dass wir mit einer halb leeren Saftflasche in den Flieger eingestiegen sind (keine Ahnung, warum wir nicht extra was gekauft haben) und der kleine dann natürlich wie wahnsinnig schrie, als diese leer war. Irgendwann kam dann die Stewadess aus der ersten Klasse und meinte, ich möge doch bitte dafür Sorge tragen, dass das Kind still ist, die Passagiere der ersten Klasse fühlen sich gestört. Als fände ich das lustig, wenn mein Kind so herum schreit. Ich war leider zu perplex ob dieser Ansage um ihr wirklich was an den Kopf zu werfen. Wäre sie nochmal gekommen, hätte ich aber wohl einfach das Kind den Leuten in der ersten Klasse ausgehändigt. Wenn sie der Meinung sind, dass es so einfach ist, das Kind ruhig zu stellen, können sie es ja gerne versuchen. Ich bin ja durchaus für Tipps offen. ;)

    • Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen, um den Flug mit Baby zu vereinfachen?
    Eigentlich immer nur viel zu trinken für den Start. Den Rest bekommt man dann eh im Flieger.

    • Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Für Kinder die noch auf der Schoß der Eltern sitzen sind für gewöhnlich nur Steuern und Flughafengebühren zu entrichten. Das sind so zirka an die 30€. Zumindest bei ordentlichen Airlines. Wie das bei den Billigfliegern aussieht, wo man für alles extra zahlt, weiß ich nicht. Air Asia verrechnet für Babys auch etwas, bilde ich mir ein.

    • Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    Für gewöhnlich sind alle sehr nett und zuvorkommend. Die Damen bei Check-In schauen für gewöhnlich, dass man gute Sitzplätze bekommt (meistens in den Fußfreireihen) und zusammen sitzt. Zwei Babys ohne Sitz dürfen jedoch nicht in einer Reihe sitzen. Das hat mit der Anzahl der verfügbaren Sauerstoffmasken zu tun.
    Bei den Sicherheitskontrollen erscheint uns manches ärgerlich (schlafendes Kind aus dem Tuch, dem Wagen,...) ist aber natürlich notwendig und wenn man die Situation als ganzes betrachtet, sind sie da eh sehr kulant.
    Wir hatten einmal die Situation in Bangkok am Flughafen, dass wir eine halb volle Babyflasche und eine originalverschlossene Flasche Saft hatten. Meinten die bei der Sicherheitskontrolle, wir dürfen die Saftflasche nicht mit nehmen. Wir haben dann vor deren Augen die gesamte Saftflasche in die Babyflasche umgefüllt und somit durften wir durch.
    Für gewöhnlich stehen die Stewardessen total auf Babys und kleine Kinder. Da wir mit Emirates fliegen, sind die oft keine Europäer und fahren dann natürlich total auf die Kinder mit den blonden Haaren und den blauen Augen ab. Am letzten Flug haben wir deshalb sogar zusätzlich noch ein Eis bekommen. ;)

    Für gewöhnlich erhält man also eine ganz gute Behandlung. Manchmal hat man halt auch einfach Pech oder Bodenpersonal, dass die ganze Sache nicht interessiert. Das hatten wir im Herbst. Ein überbuchter A380. Die Dame hat uns Sitzplätze in drei verschiedenen Reihen quer über den ganzen Flieger gegeben. Das ist kein bisschen lustig, bei großem Gedränge einer viereinhalb jährigen erklären zu müssen, warum sie ganz alleine irgendwo sitzen muss, wo sie weder Mama noch Papa sehen kann. Zum Glück saß dann neben mir ein Alleinreisender der bereit war Platz zu tauschen. Für den Anschlussflug hat sie und genau so dämlich eingebucht, der war aber zum Glück leer. Da hatten wir dann keine Probleme mehr.

    Falls jemand ein bisschen Erfahrungsberichte lesen will, darf er das gerne auf meinem Reiseblog (antonia.frust.cc/) tun. Zumindest den Hinflug dokumentiere ich. wieder zu Hause fehlt mir meist die Muse den letzten Beitrag fertig zu schreiben. Falls jemand Fragen hat, nur her damit. ;)
    Morganadelphia680fanny85Zebra33MerciBaby336
  • SimisunshineSimisunshine Symbol

    2,648

    bearbeitet 18. Januar, 11:36
    Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
    Beim 1.flug war der große 1 Jahr alt und hat beim Hinflug geschlafen, beim Rückflug gebrüllt (kalamata Griechenland)
    2.flug (kalamata) der große 3 und mini 1:
    Große war Recht entspannt, mini leider krank (OK von Kinderärztin, hat sich dann als 3tagesfieber heraus gestellt) und sehr weinerlich, unentspannt.
    Rückflug war dann besser, es waren viele andere Kinder im Flugzeug und hatten alle ihren Spaß.

    Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Als Eltern möglichst entspannt sein.

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    Auf der Homepage war alles gut erklärt

    Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    Mini mit Gurt bei Papa am Schoß, der große im eigenen sitz mit Gurt.

    Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Als Baby leider beide sehr unentspannt, vor allem wenn man sich 20min vor der Landung anschnallen muss. Würde nicht mehr mit Kindern unter 3 fliegen. Dem großen haben wir erklären können warum das so ist und ablenken können. Der kleine mit 1 hat nicht verstanden warum er jetzt sitzen muss...
    Generell können meine zwei Jungs nicht wirklich ruhig sitzen und darum ist fliegen er nichts für uns.

    Seid ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    Bei unserem ersten Flug war der große ja 1 und der Rückflug sehr unentspannt. Er hat viel geweint, war grantig, wollte nicht sitzen usw.Wir hatten leider auch unfreundliche mitreisende, welche uns das mit ihren blicken spüren haben lassen.

    Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen, um den Flug mit Baby zu vereinfachen
    Genügend Essen, Trinken, neue und alte Spielsachen. Nasenspray

    Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Mini 40€ und der große normalen Preis.

    Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    Das war so unkompliziert, in Wien ist das überhaupt toll mit kleinen Kindern gibt's extra Sicherheitskontrolle und sind alle überaus freundlich!!! Auch die Lego Duplo Zone kann ich sehr empfehlen!
    fanny85
  • sind letzten august nach london geflogen, bub war damals 18 monate.

    in wien wie auch in london gabs das extra, dass man mit kind immer gleich dran kam/in eine extra schlange wo es schneller ging. mitgenommen haben wir spielzeug, knabbereien, etwas zu trinken und schnuller - er hat bis auf das starten (hin und retour) alles verschlafen - und zwischendurch fenster geschaut/die kataloge etc angesehen und umgeschlichtet, sodass das spielzeug dann zweitrangig wurde 😅
    buggy hab ich jeweils beim koffer abgeben bereits mitgegeben, war auch kein problem und hat alles schadenfrei überlebt.
    beim flug wurde die gebühr von 25€ verrechnet und bis zwei jahren, sitzen die kinder ja am schoss. personal war total freundlich, beim hinflug gabs fingerpuppen und ein stickerheft - beim heimflug (war 20uhr englische zeit) gabs dann sogar ein kissen für den kleinen. eher ein passagier hinter uns war etwas „genervt“ und hat sich aufgeregt, weil kind da schon seeeehr übermüdet war und der flug auch 2h verspätung hatte - personal hat aber gleich reagiert und gemeint er könne sich ja gerne kopfhörer in die ohren stecken 😂
    geflogen sind wir mit austrian airlines, habe mich im vorfeld nur im internet bezgl buggy erkundigt
  • Ich finde das Thema toll.

    Unser kleiner ist jetzt 14 Monate alt und wir überlegen dieses Oder nächstes Jahr wegzufliegen.
    Nur wegen dem Druckausgleich nimmt mein Zwerg keine Schnuller und aus nem Flaschi trinkt er auch nicht.
    Wie kann ich ihm da am besten helfen?
  • @Diegira wir hatten damit noch nie Schwierigkeiten, aber du kannst auch Gummibärli einpacken. Wenn sie die kauen, sollte das auch helfen.
  • Ich hätt mal auch noch eine Frage :#

    Checkt ihr am selben Tag ein, also direkt vor Ort am Flughafen oder schon vorab?

    Wir fliegen mit 2 Kindern (3 und 5) im Juni von Wien nach Bulgarien.
    Bin zwar allein schon öfter geflogen aber nich nie mit Kinder :#
    Bin also für Tipps hier auch dankbar :)
  • anoenaanoena Symbol

    1,211

    bearbeitet 19. Januar, 17:58
    @Diegira Bei uns gibt’s sicherheitshalber immer Nasentropfen kurz vor dem Start - besonders mit zahnenden Kindern, wenn sie oft verschleimt sind kann das helfen.

    Zum Saugen muss es auch nicht gleich die Milchflasche sein, du kannst es auch mit Wasser und Trinklerntasse oder so versuchen.

    Und natürlich Gummibären dauerkauen. ;)
  • @claudsch1980 ich check auch ohne kinder immer online ein 😬 meiner schwester ist schon zweimal passiert, dass sie beim einchecken am flughafen auf der warteliste stand 😱
  • DiegiraDiegira Symbol

    700

    bearbeitet 19. Januar, 17:54
    Danke für die Tipps.

    Gummibärli hat er bisher noch nie welche bekommen weiß gar nicht ob er das versteht schon mim kauen. :D
  • @claudsch1980 wann immer möglich online. Dann muss man nur mehr das Gepäck aufgeben. Es sind eh alle angespannt genug.
  • Justme88Justme88

    3,019

    bearbeitet 19. Januar, 17:55
    Loop belt schützt leider nur die anderen Passagiere vor dem herum fliegenden Kind im Falle von Turbulenzen bzw. Luftlöchern.

    Das Kind ist quasi der Airbag für den Erwachsenen. In 99% der Fälle passiert nichts. Wer schon üble Turbulenzen erlebt hat, fliegt wohl lieber mit Kind in Babyschale, mit Cares Gurt oder Luftikid im Kleinkindalter.

    Der Loop-Belt war sogar Mal in Deutschland verboten. Leider wurde die Gesetzeslage wieder geändert.

    Wenn möglich Kind in die Trage am Flughafen, Flüge nach Schlaf timen und extra Zeit einplanen.
    fanny85KaffeelöffelZero
  • Darf ich dazu noch eine Frage in die Runde werden?
    Wie macht ihr das dann mit dem Transport am Urlaubsort mit den Kindern? 🤔
    dinkelkorn
  • @fanny85 das ist unter anderem ein Grund für mich nicht zu fliegen. :D :# meine Kinder sitzen in Reboardern und sollen auch im Urlaub so fahren. Die Reboarder mitzunehmen wäre mit persönlich viel zu mühsam. Deswegen gibt's bei uns keine Flugreisen.
    Bugsey
  • itchifyitchify Symbol

    2,338

    bearbeitet 19. Januar, 17:55
    @dorli Wir waren am Reiseort immer öffentlich unterwegs. Fährst du zu Hause auch nie mit Bus/Bahn? Denk mir das eh auch öfter. Privat Reboarder und im Bus dann komplett ungesichert. 🤨
  • @dorli Danke, da bin wenigstens nicht allein mit meiner Überlegung 😅 mit zwei Kindern ist mir das derzeit auch zu mühsam.
  • @itchify wir wohnen in der Pampa. Also fahren wir immer mit dem Auto. Waren letztes Jahr 1× mit dem Zug und an drei Tagen bei Ausflügen (Graz und Wien) mit der Straßenbahn unterwegs. Aber ja, da hatte ich etwas Bedenken.
    Ich selbst bin als Kind im Auto während dem fahren herumgeklettert, im Kofferraum oder im Traktoranhänger auf der Hauptstraße gesessen. Ich fand es toll, es war lustig. Zum Glück ist nie was passiert.
    Aber bei meinen Kindern bin ich eine Türsteher-/Helikoptermama. :D
  • keakea Symbol

    3,662

    bearbeitet 19. Januar, 15:44
    @fanny85 einmal, für einen längeren Urlaub, hatten wir die Kindersitze im Flugzeug eingecheckt mit. War halt schon etwas mühsam - wenn sie grad nicht gebraucht wurden - aber gleichzeitig auch recht praktisch - fürs Taxi hatten wir sie dann gleich dabei.
    Bei mietautos kann man Kindersitze vorbestellen. Super passend (von Größe etc.) waren die nicht immer aber sie waren ok.
    Ansonsten fahren wir öffis.
    Wir sind im urlaub aber auch schon Taxi ohne Kindersitze gefahren. Find ich nicht toll aber is ja sogar bei uns erlaubt. Und die argumentation is auch dass ein Berufsfahrer ein geringeres Risiko hat einen Unfall zu bauen.

    @dorli Ein Auto übersteht einen Unfall (bzw den Aufprall) wohl ganz anders als ein Bus oder gar eine Straßenbahn! Da is Auto fahren - auch im kindersitz - sicher gefährlicher.
  • DiegiraDiegira Symbol

    700

    bearbeitet 19. Januar, 17:56
    @Justme88 hast du schon schlechte Erfahrungen mit dem Loop Belt gemacht?

    Mir hat das Video von @Admin eine ordentliche Gänsehaut beschert.
  • @fanny85 Wir haben den Buggy mit (Mountainbuggy Nano), auf dem haben wir - mit oder ohne Kind drinnen - den Kindersitz draufgeschnallt und fahren damit bis zum Gate. Den Buggy kann man dann zusammengelegt ins Handgepäckfach legen und der Kindersitz ist somit ohne großen Aufwand mit dabei im Flieger.
  • Justme88Justme88

    3,019

    bearbeitet 19. Januar, 17:56
    @diegira nein nur selbst als Kind mit neun Jahren in ziemlichen Luftlöcher gelandet. Dazu ein startabbruch mit 10. Da wird einem ganz anders.
    Da mein Kind bis zu 5x sicherer rückwärts fährt und ich mich auch in Sachen Flugsicherung erkundigt habe war es klar, dass sie mit Cares fliegt und die Uroma in Schweden einen Reboarder im Fachgeschäft ausborgt und eingebaut bekommt.

    Bis sie im Gruppe 2/3 Sitz sitzen kann suchen wir uns den Urlaub nach Möglichkeit des Reboarderverleihs aus 🙈 das ist zb.: auf Gran Canaria der Fall oder eben in Skandinavien.
    Kaffeelöffel
  • ich muss dann an laptop ran um unsere Erfahrung mit dem fliegen zu beschreiben.

    aber als input bezüglich @fanny85 s anfrage zum kindersitz im zielland.. mein mann bestellt sie auch immer im vorraus. im dom rep haben bei ankuft zb an die "vergessen" und als entschuldigung mussten wir nix für den privattransport bezahlen. bei der abreise sah dann so aus. siehe foto. :D l15zptyrt6bw.jpg
  • dinkelkorndinkelkorn Symbol

    2,314

    bearbeitet 19. Januar, 20:03
    Sodala,

    wie manche von euch wissen, weilen wir uns zur Zeit in den Usa.
    Wir sind aber auch ohne dieser Reise schon mit dem Kind/kinder geflogen.

    • Welche Erfahrungen hab ihr hier gemacht?
    Prinzipiell kann ich fliegen jeden wärmstens empfehlen. Ich bin als kind eigentlich am flughafen "aufgewachsen" und somit gehört für mich das fliegen dazu. ob ein Auflug mit den Kids in einer Cesna oder ULfliegen....

    • Welche Tipps würdet ihr Jungeltern für den ersten Flug mit Baby auf den Weg geben?
    Ich finde es am wichtigstens, dass die eltern ruhig und entspannt sind. Nervösität strahlt super schnell auf die kinder über und dann hat man schnell den schmafu.

    • Wie waren die Informationseinholung zum Fliegen mit Kind bei den Fluglinien im Vorfeld?
    wir haben für normalen reisen davor in vorhinein Babybasket und fussfreien sitze bestellt. Check in vorab ist natürlich in vorhinein ein muss (für uns) Da wir jetzt in die USA aber Business geflogen sind, war die sache un einiges einfacher und gemütlicher, da wir KEINE gepäck grenzen hatten und rumd um die uhr im flieger mit irgendetwas versorgt worden sind.

    • Wie habt ihr euer Baby/Kleinkind im Flieger gesichert?
    unser 3jähriger saß die ganze zeit am fenster ganz normal gegurtet, Baby 10m bei der abreise saß auf mir befestigt mit einem babybelt. Allerdings nur beim langstrecken flügen. Inlandflüge in den Usa haben keine Babybelts, mann mus das Baby gaaaanz fest am körperhalt während dem start und landen. (United, American,..)

    • Wie hat sich euer Baby/Kleinkind während des Fluges verhalten?
    Beide haben noch nie geweint oder genörgelt. Entweder schliefen sie oder schauten beim fenster raus. WIr haben vor dem ersten abflug auch ein Flughafenbuch gekauft und das "erarbeitet" mit dem grossen. Er bleibt aber auch die meiste zeit angeschnallt weil er das so viel und spielt, schaut bücher oder eventuell fern. Beim fliegen in die staaten war er von seinem rießen sitz begeistert und hat sich die meiste zeit mit massage funktion entertainmen lassen.
    Die kleine hats bis jetzt immer fast alles verschlafen. auch die tagen flüge.

    • Seid ihr auf Probleme mit der Situation (Gurt & Sitz, Personal, etc.) gestoßen?
    zum glück noch nicht.

    • Habt ihr spezielle Dinge mitgenommen, um den Flug mit Baby zu vereinfachen.
    ja, genug pixibücher :)

    • Wie viel habt ihr für den kleinen Passagier aufgezahlt?
    Langstreckenflüge bis 2j sind gratis bis auf ein paar euro zuschlag. Asia air, Thais Air zahlt man pro Person ganz normal.
    USA Fluglinien (Inland bzw durch N-S Amerika) zahl man für die babys ca 30% des normalen Preises.

    • Wie empfindet ihr den ganzen Ablauf am Flughafen, Security-Check, Flug selbst, etc. mit dem Baby?
    Eigentlich ist es mit den Kindern und schwangeren alles recht eazy cheesy. Man kommt ÜBERALL durch priority durch, man muss niergendwo warten ( checkin, gepäck abgabe, visum, polizeit/zoll kontrolle). Mann KANN auch ALLES zum essen mitnehmen. Ich hatte im rucksack von Cola bis 3l wasser, tupper geschirr mit dem Gemüserisotto für uns alle ;D, kekse, 1kg M&Ms etc... und es ginge ALLES durch mit dem Zauber Wort: It is for the BABIES. :D also, solange das man kein kokain oder ähnliches mit schleppen will und lieb lachen kann, und natürlich alles für die babies ist geht alles durch :D.

    Wir planen bereits die nächste Winterreise zu 5. Bis dahin werden wir aber bestimmt noch ein paar mal fliegen.
    Kaffeelöffel
  • dinkelkorndinkelkorn Symbol

    2,314

    bearbeitet 19. Januar, 20:02
    Ach, das habe ich noch vergessen. Wir steigen NIE als ersten in den Flieger rein- so erspart man sich die unnötige Nörglerei von den Kindern wenn sie warten müssen im sitzen und ruhig bis der Flieger voll ist.

    Sollten im schlechtesten fall alle Fächer oben für Rucksäcke in Taschen voll sein, haben Stewardessen noch immer genügend Stauplatz bei sich.

    Und KIWA geht bei uns IMMER direkt bis zum Flieger.
  • @Justme88 laut google geht der Cares ja "nur" bis 20kg
    Schnallst du dann ältere Kinder im Flieger normal an oda gibts da dann auch was?
    Wir wolln wenn er so 4/5 jahre ist einen langstreckenflug machen. Und da geht mir ja doch die Sicherheit vor :)
  • @diegira damit habe ich mich noch nicht befasst. M ist jetzt gerade 2 geworden und wiegt 11,5kg.
    Ich bin mit 7 ohne Sitz nur angeschnallt gesessen. Ob das sinnvoll war? Keine Ahnung 🙈
  • @Diegira @Justme88 es gibt Sitze der Gruppe 2/3 mit Flugzeugzulassung. Aber da wird das Kind im Flugzeug halt nur mit den Bauchgurt fixiert.

    @kea ja, dass ist mir bewusst, dass Unfälle mit dem Auto schlechter ausgehen, als nur der Straßenbahn. Trotzdem war ich erschrocken, wie stark die Kräfte beim Anfahren und Bremsen in der Straßenbahn sind. Da hab ich die Kinder ganz schön festhalten müssen. Und dann hab ich daran gedacht, dass ich die Kinder bei einem Unfall wohl eher nicht festhalten kann und wir alle herumpurzeln. Kommt zum Glück nicht so oft vor.
  • bearbeitet 21. Januar, 21:10
    Ich habe eine Frage betreffend Flug mit Baby. Wir fliegen im April nach Amsterdam zur Familie meines Freundes. Unser erster Flug mit Baby. Wir werden unseren Kinderwagen mit maxi cosi Aufsatz mitnehmen. Der kleine soll bei uns am Schoß sitzen. Jetzt meine Frage. Wo kommt der Kinderwagen hin ? Bzw auch das Maxi cosi ? Muss ich beides kostenpflichtig aufgeben ? Fliege mir Austrian

    Danke für eure Hilfe.
    Lg
  • dorlidorli Symbol

    2,563

    bearbeitet 21. Januar, 21:10
    @sarahlein hat die Babyschale eine Flugzeugzulassung? Dann würde ich einen zusätzlichen Sitz fürs Kind buchen und den Sitz im Flugzeug verwenden.

    Mit dem Gepäck kenne ich mich leider nicht auf. Hab nur schon oft gehört, dass Kindersitze und Kinderwägen gut verpackt (Luftpolsterfolie) sein sollen, da die sehr unsanft behandelt werden.
  • Justme88Justme88

    3,019

    bearbeitet 21. Januar, 21:10
    @sarahlein zb in prampack eingepackt.

    Aus Erfahrung: Sie gehen nicht gerade zimperlich mit dem Gepäck um. Gerade ein Kindersitz soll ja schon bei einem Sturz aus Hüfthöhe getauscht werden wegen möglicher Haarrisse. Da würde ich eher zu einem eigenen Sitz tendieren wenn die Schale eine Flugzulassung hat.

    Austrian ermöglicht die Mitnahme eines Kinderwagens bis maximal 10kg soweit ich weiß. In Wien kann man den Kinderwagen erst am Flugzeug abgeben. In Schweden hätte ich ihn gleich einchecken müssen. Daher habe ich die trage genommen.
  • keakea Symbol

    3,662

    bearbeitet 21. Januar, 21:08
    Das kann ich bestätigen. Unser Kinderwagen ist beim Fliegen an mehreren Stellen gebrochen. Trotz einpacken. Aber die Kinderwägen werden aus dem Flugzeug geworfen, und dann das nächste Gepäckstück drauf. Wenn das etwas Schweres ist, hast Pech gehabt.

    Positiv muss ich dazu sagen dass uns die Fluglinie (nach viel beschweren unsererseits) den Wert ersetzt hat.
  • dinkelkorndinkelkorn Symbol

    2,314

    bearbeitet 21. Januar, 21:09
    Aus dem Flugzeug geworfen? :) Also, unsere Kiwa die wir beim Flugzeug abgegeben haben haben alle ein Pickerl von der Luftlinie Mit VORSICHT bekommen und sich supergut ohne Kratzer nach dem Landen sofort aus dem Gepäck wieder raus genommen.
    incredibiles
  • schnoggeleschnoggele

    1,022

    bearbeitet 22. Januar, 16:05
    Wir haben für unsren Buggy eine Reisetasche. Der hat alle Reisen auf diese Weise super überlebt.
  • keakea Symbol

    3,662

    bearbeitet 22. Januar, 16:05
    @dinkelkorn ich hab zugeschaut (leider). Es kommt aber glaub ich auf den Flughafen an, und wir sind dazwischen auch umgestiegen.

    Die werden halt oft wie ein normaler Koffer behandelt, und die schmeißen sie auch auf so langen Rutschen aus dem Flugzeug raus zum Wagerl.

  • Justme88 schrieb: »

    Austrian ermöglicht die Mitnahme eines Kinderwagens bis maximal 10kg soweit ich weiß. In Wien kann man den Kinderwagen erst am Flugzeug abgeben.

    Ja die stellen die zusammengeklappten Kinderwägen dann zum Eingang;)
    Da machen sie so große Probleme bei vielen Sachen und dann stellen sie mit dem Kinderwagen einen Fluchtweg zu. In den Gepäckablagen hat man da aber keinen Platz dafür, da muss man ja schon froh sein wenn man jedes Handgepäck unterbekommt.
  • bearbeitet 23. Januar, 13:01

    Zwytscher schrieb: »

    Ja die stellen die zusammengeklappten Kinderwägen dann zum Eingang;)
    Da machen sie so große Probleme bei vielen Sachen und dann stellen sie mit dem Kinderwagen einen Fluchtweg zu. In den Gepäckablagen hat man da aber keinen Platz dafür, da muss man ja schon froh sein wenn man jedes Handgepäck unterbekommt.

    Zum einen ist das kein Fluchtweg, sondern die Stiege auf das Vorfeld und das Ladedeck des Fliegers (wo dann der zusammengeklappte Kinderwagen auch eingelagert wird, damit er ja auch als Erstes wieder ausgelden wird für die Passagiere). Das wird ausschließlich von Mitarbeitern genutzt, die einen Sicherheitscheck machen mussten und auf das Vorfeld dürfen. Selbst im Notfall werden die Leute über die Brücke in Sicherheit gebracht und nicht über diese Stiege - ab und an geht da auch die Tür auf, schau mal raus, wenn das passiert. Diese Dinger sehen gemeingefährlich schmal und wackelig aus. Als Evakuierungshilfe kann ich mir die nur in dem Fall vorstellen, wenn etwas in der Boardingbrücke nicht stimmt. Ansonsten lässt dich der Flughafen auch in keinem Fall auf das Vorfeld. Dann müssen sie nämlich auch gleich den Polizei- und Sicherheitseinsatz bezahlen.

    Zum Anderen kenne ich das Problem mit dem Handgepäck sehr gut - was die Leute da teilweise oben reinpacken, geht auf keine Kuhhaut mehr. Und dass das alles nur maximal 8 Kilo hat, glaube ich auch nicht. Aber ein paar Schlaumeier nehmen eben immer nur Handgepäck mit, weil es günstiger ist und blockieren dann alles für die anderen Passagiere. Lästig.

    Von den maximal 10 Kilo hab ich nichts gehört, ich weiß nur, dass eben nur bestimmte Sitzschalen benitzt werden können im Flieger, die irgendeiner Prüfnorm standhalten.

    Ich glaube mal gehört zu haben, dass man den Kinderwagen auch gleich vorne abgeben kann (hab auch schon welche am Band laufen gesehen) und dann so einen billig-Falt-Kinderwagen vom Flughafen selber bekommt.
    Kaffeelöffel
  • @KiWagen abgabe - Mann kann den beim Sport & Sondergepäck abgeben. Haben wir schon oft gemacht, ebenso andere Wertvolle sachen (rennräder, kinderautositze, musikinstrumente, mein mann seine prototyp Teile für BMWs :p ) und ist bisher nie was passiert. Kein kratzer.

    oder man fährt damit bis zum Flieger.

    @buggy am Flughafen. Wiele große Flughäfen wie Zb Dubai, Aman (als wir nach TH geflogen sind) haben eigene Buggys für alle am flughafen, dh deiner kann im flieger beim sperrgepäck bleiben.

    @Handgepäck Inlandflüge oder kurzestrecken in USA haben generell keine Gepäck bei den Ticketks inkludiert, drumm reisen alle wie verruck mit "handgepäck" Trolleys. Aufpreis auf abgegebenes gepäck ist $30 pro Richtung
  • 82aea4d0-22fb-11e9-b8c7-159a4a873867.jpegZufällig gerade gesehen in Wien nach der Security.

    Der berühmt berüchtigte Leih-Kinderwagen 😁
    Admin
  • AdminAdmin Symbol

    4,544

    bearbeitet 31. Januar, 22:51
    In Zuge eines aktuellen Vorfalls in einer Familie und dieser Diskussion hat uns der ORF kontaktiert. Ich würde sagen WIR sind im Fernsehen. :D

    https://tvthek.orf.at/profile/konkret/13887640/konkret/14002973/Kleinkind-im-Flugzeug/14439016


    Auch nicht schlecht... Front-Seat-Safety 😳

    at6ra69b5wai.jpeg
    wölfindaarmadinkelkornDiegirakea
  • Uh, günstig! Können wir übers BF eine Sammelbestellung machen @Admin? 😁
    Admin
  • @delphia680: Hah, jetzt erst gesehen. Das könnte ich nicht verantworten. ;)
    delphia680
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland