Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Aufstoßen beim Baby

Lukas1010Lukas1010

108

bearbeitet 30. 12. 2018, 12:24 in Ernährung & Stillen
Hallo,

haben/hatten eure Kleinen auch so Probleme mit dem Aufstoßen? Es klappt 1x bei der Hälfte vom Fläschen und 1x danach. Aber trotzdem hat er noch Luft im Magen die allerdings auch nicht weiter geht in den Darm sondern ihn Stundenlang quält.

Haben MAM Anti Kolik Flaschen, Sab Tropfen und machen die Flasche hälfte Tee hälfte Wasser. Wir haben schon alle möglichen Positionen durch, manchmal "hüpfen" wir dann ein bisschen am Stand mit ihm. Er windet sich wie ein Aal, überstreckt sich und weint manchmal bis ENDLICH die Rülpser kommen!?

Kennt das wer und wird das besser?

Lg Sandra

Kommentare

  • Einer meiner Jungs hat nur aufgestoßen wenn ich am Bauch über meine Oberschenkel/Knie gelegt habe und sanft am Rücken geklopft.
    Wenn es ganz schlimm war auch sanft mit den Knien gewippt.

    Der andere konnte nur in der "standardstellung" (klingt blöd 😅) hat aber oft 40 Minuten gedauert.

    Manche tun sich echt schwer.
    Aber ich denke trotzdem das die Luft in Richtung Darm will und das zu Symptomen der 3 monatskoliken zählt.

    Hört bestimmt auf. .
  • bei uns dauert es manchmal 1 min manchmal 15 min wenn ich sie über die schulter lege, also aufrichte. Aber oft hilft es, wenn ich sie auf den bauch lege.. hast du das mal probiert? da kommt bei uns fast immer ein bäuerchen auch wenn sie vor eine halben stunde getrunken hat und schon aufgestoßen.
  • @Lukas1010 probiert mal die Bigaia Tropfen. Die sind super.

    Alles Liebe
    Naomi_
  • Bigaia hat bei uns null gewirkt.
    Für den Darm eher omnibiotik panda.
    Am aufstossen hat es aber nichts geändert 🙃
  • Mir hat meine hebamme diesen trick gezeigt und da stosst sie zu 99% immer auf wenns anders nicht klappt :)

    Am bild rechts oben , diese position

    jqlr9ivhe2c0.png
  • Mein Kleiner hatte anfangs auch schwere Probleme mit dem Aufstoßen, alleine schon deshalb weil er davor immer eingeschlafen ist und nichts ihn aufwecken konnte.😅 Er hatte auch sehr oft Bauchschmerzen und nichts half. Ich habe mich dann aufrecht hingelegt, ihn auf meinen Bauch gelegt so das er nach vorne geschaut hat und seinen Bauch massiert. So hat er sich dann meist beruhigt. Am besten war es natürlich wenn ich so mit ihm Fern gesehen habe, hat ihn gut vom Bauchweh abgelenkt.😁
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland