[Expertenchat] - Private Zusatzversicherung in der Schwangerschaft

AdminAdmin Symbol

4,681

bearbeitet 15. 10. 2018, 20:41 in Karenz & Rechtliches
Hallo alle,

Heute darf ich Mag. Georg Zenker von den Versicherungsspezialisten Bogen & Partner zu einem neuen Expertenchat begrüßen. Herr Zenker und sein Team bieten mit dem Online-Kalkulator Zusatzversichern.at einen Service mit dem sich auch während dem Verlauf der Schwangerschaft eine mögliche Zusatzversicherung mit den besten Konditionen in einem unabhängigen Tarifvergleich zwischen den Versicherungsanbietern ermitteln lassen.

Georg Zenker wird euch ab heute (Montag, 15.10) bis kommenden Montag eure Fragen rund um die versicherungsspezifischen Belange in der Schwangerschaft, mit Baby und für die ganze Familie beantworten.

- Wer von euch überlegt eine private Zusatzversicherung abzuschließen?
- Welche Leistungen die die gesetzliche Krankenversicherung nicht trägt überlegt ihr in Anspruch zu nehmen?
- Möchtet ihr alternativmedizinische Behandlungen, Wahlärzte, Hebammenleistungen oder ein Familienzimmer in Anspruch nehmen?
- Was ist euch noch besonders wichtig?

Bitte stellt eure Fragen rund um das Thema an uns unseren Experten.
Mehr zu Zusatzversichern.at findet ihr auch auf der Website.

Zusatzversichern.at Website

Der Expertenchat:
Der Expertenchat auf BabyForum.at ist für alle hier im Forum ein Service bei dem wir SpezialistInnen auf den jeweiligen Gebieten mit euch in Kontakt bringen. Eure Fragen könnt ihr dabei direkt an unseren Experten stellen. Diese Antworten euch hier im Forum an den Tagen an denen der Expertenchat „live“ ist. Bitte habt ein wenig Geduld bei den Antworten, wenn beispielsweise einmal mehrere Fragen an unsere SpezialistInnen gestellt werden (diese sind oft auch nicht so eingewöhnte Forumianer wie wir ;) ). Diese möchten sich auch konzentriert Zeit nehmen um diese zu beantworten.

Los geht's. Ich freue mich auf eure Fragen und einen regen Austausch der Community mit unserem Experten Georg Zenker.

qdacei8fvyik.jpg

Lg, Admin, #expertenchat
getaggt:

Kommentare

  • bearbeitet 15. 10. 2018, 19:20
    Guten Abend,

    Danke für die Einladung von BabyForum zu diesem Expertenchat. Ich freue mich Ihnen in den kommenden Tagen alle Fragen die sich Ihnen zu den verschiedenen Bereichen der Zusatzversicherungen in der Schwangerschaft stellen, zu beantworten.

    Wir können uns gerne über die Möglichkeiten, das Angebot und die Leistungen der verschiedenen Versicherer, Themen wie Einzel- und Familienzimmer, zusätzliche Vorsorge­untersuchungen und mehr unterhalten.

    Bitte werfen Sie Ihre Fragen – auch gerne ganz unförmlich – auf mich. :)
  • Hallo Herr Zenker

    Ich und mein Freund sind noch nicht schwanger. Wir möchten aber bald ein Kind bekommen.

    Was ist ein guter Zeitpunkt um eine Privatversicherung für Zusatzleistungen abzuschliessen?
    Zahlt man diese Versicherung dann schon monatelang vorher obwohl man noch nicht schwanger ist und wie kann man diese Kosten zu Leistungen im Verhältnis halten wenn man noch bastelt?

    Danke
    Admin
  • Liebe Pipsi,
    vielen Dank für Ihre Frage!
    Solange Sie noch nicht schwanger sind können Sie eine Zusatzversicherung alleine beantragen. Danach ist ein Familientarif (Mutter, Vater, Neugeborenes) notwendig um sich zu gleichen Konditionen versichern zu können.

    Also hängt es stark davon ab ob Ihr Freund auch die Vorteile einer Zusatzversicherung (Sonderklasse, Ein- oder Zweibettzimmer, Privatklinik, freie Arztwahl etc.) nutzen möchte.

    Zu berücksichtigen ist auch, dass mit zunehmendem Alter und einem ev. schlechterem Gesundheitszustand die Prämie steigen kann, daher ist ein frühzeitiger Versicherungsbeginn grundsätzlich vorteilhaft.

    Ich hoffe Ihre Frage ausreichend beantwortet zu haben und wünsche gutes Gelingen beim Basteln! :)

    Georg Zenker
    Admin
  • Danke für die Antwort! Ich werde mich wohl aber ohnehin noch mehr damit beschäftigen müssen.
  • bearbeitet 16. 10. 2018, 08:05
    Wichtig bei der Auswahl des passenden Tarifs ist Frage nach den persönlichen Absicherungsbedürfnissen.

    Sollen nur große Risiken wie z.B. kostspielige stationäre Behandlungen durch hochspezialisierte Ärzte abgesichert sein, dann ist oftmals ein günstiger stationärer Tarif ausreichend. Im Zuge einer Geburt können Sie damit Ihre(n) private(n) Frauenarzt/-ärztin und Ihre zuvor gewählte Hebamme in ein privates Sanatorium mitnehmen oder die Sonderklasse in einem öffentlichen Krankenhaus in Anspruch nehmen.

    Wenn zusätzlich auch ambulante Leistungen, wie etwa Ultraschalluntersuchungen bei WahlärztInnen oder Alternativmedizin vor oder in der Schwangerschaft gedeckt sein sollen, dann sind sogenannte Kombinationstarife attraktiv, die sowohl stationäre Aufenthalte abdecken, also auch ambulante Kosten übernehmen die nicht von den Sozialversicherungen getragen werden.

    Um einen detaillierten Überblick über die verfügbaren Tarife zu erhalten, können Sie gerne unsere kostenfreie telefonische Beratung unter https://www.zusatzversichern.at/rueckrufservice.html nutzen.

    Liebe Grüße
    Georg Zenker
    Admin
  • Lieber Herr Zenker,

    wie ist das mit den Wartezeiten? Wenn ich das richtig verstanden haben, gibt es für Schwangerschaft eine Wartezeit von 9 Monaten. Wie ist diese Wartezeit genau zu verstehen? Wenn ich jetzt eine Versicherung abschließe (mir geht es vorrangig um Wahlarztkosten), werden dann in den nächsten Monaten die Wahlarztkosten beim Gynäkologen übernommen oder nicht?

    Danke vorab und liebe Grüße
  • bearbeitet 16. 10. 2018, 20:19
    Werte carolein,

    grundsätzlich haben Sie recht, denn in allen Versicherungsbedingungen findet man die Wartezeit von 9 Monaten bei Schwangerschaft.

    Als unabhängiges Beratungsunternehmen ist es uns jedoch gelungen mit so gut wie allen Anbietern Sondervereinbarungen zu finden wonach auf diese Wartezeit verzichtet wird.

    Dadurch sind sowohl ambulante Kosten wie z.B. Wahlarzthonorare als auch stationäre Leistungen inkl. Frühgeburt sofort versicherbar.

    Um herauszufinden welcher Tarif am besten zu Ihren persönlichen Absicherungswünschen passt können Sie gerne ein unverbindliches Beratungsgespräch in Anspruch nehmen.

    Mit besten Grüßen
    Georg Zenker
    Admin
  • Vielen Dank für die rasche Rückmeldung!
  • riczricz Symbol

    2,739

    bearbeitet 16. 10. 2018, 22:29
    Ich habe zwar keine Frage, weil ich bereits eine Zusatzversicherung habe, aber wollte anmerken, dass ich das hier ein super Service finde :)
    VillacherinAdminZoPerY
  • Hallo Herr Zenker,

    Super das es diese Möglichkeit gibt hier Fragen zu stellen.

    Ich hab einen einseitigen Tubenverschluss und mach mir Gedanken falls es nicht auf natürlichen Wege funktionieren sollte wegen KiWu Behandlung. Wird sowas auch von einer Zusatzversicherung teil abgedeckt? Wenn ja welche ist in diesem Fall empfehlenswert?

    Vielen Dank im voraus
  • Liebe ZoPerY,
    vielen Dank für diese wichtige Frage!

    Die künstliche Befruchtung selbst wird zwar nicht von Krankenzusatzversicherungen übernommen, sehr wohl sind aber die darauf folgenden Kosten im Zusammenhang mit Schwangerschaft und Geburt versicherbar. Dabei macht es dann keinen Unterschied ob es auf natürlichem oder künstlichem Wege zu einer Schwangerschaft gekommen ist.

    Bei Vorerkrankungen ist es jedenfalls ratsam über sogenannte Probeanträge bei mehreren Versicherungsgesellschaften anzufragen um nach erfolgter Risikoprüfung die Angebote im Detail zu prüfen. Innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Versicherungsunterlagen haben Sie als KonsumentIn ein Rücktrittsrecht und daher auch keine Kosten oder Nachteile durch mehrfache Beantragungen.

    Als unabhängiges Beratungsunternehmen unterstützen wir Sie gerne bei diesem Prozess und erinnern Sie auch an etwaige Fristen, sodass Sie schlussendlich die für Sie passendste Absicherung erhalten.

    Gutes Gelingen und liebe Grüße
    Georg Zenker
  • Hallo, Herr Zenker

    Ich habe schon drei Kinder , das heißt für mich nicht mehr wirklich relevant....

    Dennoch würde mich ihre Antwort interessieren.
    Was passiert wenn man in der Schwangerschaft die Diagnose bekommt das das Kind behindert sein wird? Man sich wissentlich für das behinderte Kind entscheidet und einen Abbruch ablehnt?
    Währen auch spezielle Untersuchungen im Ausland (bsp Schweiz, Deutschland) abgedeckt? In weiterer Folge ops, Therapien, wahlärzte

    Vielen Dank im vorraus
  • Hallo Nasty,
    auch für Ihre 3 bestehenden Kinder sind Zusatzversicherungen mit stark ermäßigten Kinderprämien (ab ca. 15 EUR p.m. für stationäre Leistungen bzw. 28 EUR p.m. für stationäre+ambulante Leistungen) ratsam, denn dadurch können sie jetzt bereits die Sonderklasse inkl. Begleitperson nutzen und später haben Ihre Kinder eine günstige Zusatzversicherung weil der Einstieg in jungen Jahren erfolgt ist.

    Nun aber zu Ihrer eigentlichen Frage:
    Bei den von uns empfohlenen Tarifen verpflichtet sich die Versicherung ein Neugeborenes nach der Geburt in den Familientarif einzuschließen. Und dies unabhängig vom Gesundheitszustand! Bei besonders schwerwiegenden Fällen kann die Versicherung im Gegenzug bis zu 100% Zuschlag auf die Kinderprämie verrechnen, also z.B. statt 15 EUR p.m. dann 30 EUR p.m.

    Eine weltweite Deckung für Behandlungen die in Österreich aufgrund des medizinischen Standards nicht durchführbar sind, ist versicherbar. Die Bedingungen sind bei den Anbietern etwas unterschiedlich formuliert, daher sollten Ihre Absicherungswünsche in einem persönlichen Beratungsgespräch erfasst werden.

    Ich hoffe Sie sind mit der Antwort zufrieden?

    Mit besten Grüßen
    Georg Zenker
    NastyAdmin
  • Guten Abend allen,

    Danke für eure Fragen. So belebt, wie andere Expertenchats ist es hier nicht geworden, dennoch hoffe ich sind einige Fragen beantwortet worden. Interesse dürfte auf jeden Fall vorhanden gewesen sein, wurde das Thema doch mehr als 700 mal gelesen.

    Ich bedanke mich herzlich bei Herrn Zenker für die umfangreiche Beantwortung der Fragen und freu mich schon auf unseren nächsten Expertenchat, der sich voraussichtlich um das Thema der Pränataldiagnostik drehen wird.

    Danke an alle Beteiligten.
    Admin
    delphia680NastyBugsey
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland