Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Baby schläft 5 Stunden am Tag

Ich hab ein etwas unangenehmes Problem... meine Tochter ist jetzt fast einen Monat alt und sie schläft seit ein paar Tagen tagsüber bis 5 Stunden und in der Nacht wacht sie so oft auf. Ich bin total gerädert weil ich einfach keinen Schlaf abbekomme. Und tagsüber bin ich voll gestresst weil ich die ganze Zeit darauf warte dass sie aufwacht. Und da sie ja ein Frühchen ist macht mich das noch mehr wahnsinnig. Ich trau mich sie gar nicht mehr anlegen und gib ihr die Flasche damit ich sicher sein kann, dass sie genug trinkt. Ist das überhaupt normal dass sie sich tagsüber so spät meldet? Kann ich irgendwas machen damit sich der Rythmus umstellt und sie nachts länger schläft und dafür tagsüber wach ist? Wenn ich nicht bald mal wenigstens 4 Stunden schlafen kann kipp ich noch um vor Müdigkeit...

Danke schonmal für die Tipps

Kommentare

  • Dann wecke sie nach zb maximal 2std auf und versuche sie wach zu halten 🙈
  • Um wie viel zu früh war denn deine kleine da?
    bei einem gesunden, halbwegs pünktlich gekommenen kind würd ich ja sagen, dass es schon wissen wird, was es braucht und du dich einfach drauf einstellen musst.
    aber bei frühchen würd ich da lieber die experten-frühchen-mamas fragen^^“
  • Ich dachte Babies soll man nicht wecken

    Bei den Zwillingen (keine Frühchen) hab ich einfach alle drei Stunden ein Fläschchen gemacht und sie im Halbschlaf trinken lassen.
    Tagsüber"mussten" sie im hellen schlafen inkl Geräuschkulisse. Nachts oder mittags hab ich sie ins abgedunkelte Zimmer ins Bettchen gelegt wo es ruhig war.

    Meine grosse hatte mit 6 Wochen einen guten Tag Nacht rythmus, die Jungs erst mit etwa 4 Monaten.

    Wenn deine maus dein einziges Kind ist würde ich dir raten die fünf Stunden gemeinsam mit ihr zu schlafen.

  • Ich hab mein Kind auch nicht geweckt aber er wurde meist nach 1 - 1 1/2 std von selber wach und hat nicht 5 std am Stück geschlafen, vielleicht braucht die kleine einfach jemanden der ihr „zeigt“ wann sie schlafen kann und wann sie wach wird.. 🤷🏼‍♀️

    Einfach um so einen gesunden Schlaf wach Rhythmus zu entwickeln
  • Meine Tochter hat mit 6 Wochen 14 Stunden durchgeschlafen \:D/ ;)

    Ich glaub gerade ein Frühchen braucht mehr Schlaf. Aber natürlich auch Nahrung
    Also im Halbschlaf anbieten ohne sie wirklich zu wecken.

  • @anoena sie wurde bei 34+0 geboren und hatte 1855g Geburtsgewicht.

    Ich mein ich bin ja froh dass sie so gut schlafen kann aber es ist doch eher ungewöhnlich bei so einem kleinen Zwerg und mach mir deswegen so einen Kopf. Ich hab noch zwei andere Kinder um die ich mich kümmere, sonst würde ich es nicht so eng sehen :#

    Ich hätts ja mal mit aufwecken probiert aber da hab ich absolut keine Chance ihr was einzuflößen :# sie schläft wie ein Stein.
  • @Nasty

    Ja nachts aber doch nicht am Tag 🙈
  • @gotamill wer sagt das \:D/ ?
    Sie hat innerhalb von 24 Stunden 20 Stunden geschlafen. Manchmal ein halbes Stündchen wach.

    Aber okay, hab Dank meiner Jungs schon gemerkt daß das nicht ganz normal war ;)
  • so 20h-schlaf-tage haben wir auch immer wieder drin - heut zum beispiel :D

    @stolze_mami ich denke, solange nicht irgendwelche probleme bemerkbar werden - auffälliges verhalten, wenn sie wach ist, gewichtsverlust... - wird deine kleine maus schon wissen, was sie braucht.
    ich weiss ja nicht, wie das bei euch ist, aber mein knopf trinkt vom busen auch im halbschlaf, wenn ich daneben lieg, bzw „ruft“ er mich auch wieder zu sich. da wäre ein extra flascherl nicht nötig
    Nasty
  • wie alt ist sie jetzt korrigiert? Wir verläufts ihre Gewichtskurve? ist sie sonst vollgestillt?

    Meine ist jez fast neun Monatealt und achläft immer noch fast den ganzen tag. ;)
  • @dinkelkorn ähm ich hab das nicht ganz so raus mit dem korrigiertem Alter. Sie ist am 16.08 auf die Welt gekommen und ich hätte den ET am 25.09. gehabt.

    Gewichtskurve weiß ich nicht, hab erst Montag die nächste Kontrolle. Sie wird nicht vollgestillt weil sie noch das FMS ins Flascherl bekommt bis sie ihre 3kg erreicht hat. Ich darf sie zwei Mal am Tag stillen. Das macht mich ohnehin total fertig. Ständig abpumpen, Flasche herrichten, waschen, sterilisieren. Und beim Stillen braucht sie 1,5h für eine Mahlzeit. Echt niederschmetternd, ich weiß :s

  • @stolze_mami hast du eine Hebbame die auch eine IBLCL ist?
  • @dinkelkorn ich hab keine Hebamme :# was bedeutet IBLCL?
    Ich hab eine Stillberaterin kontaktiert die mir aber wenig gehofen hat
  • @stolze_mami noch eine Stimme für eine iblcl Stillberatung an deiner Seite. Das sind stillberatungen am neusten stand und mit medizinischen Hintergrund (zb Krankenschwester, Ärzte,...)

    Im Halbschlaf nuckeln lassen an der Brust darf sie nicht? (Keine frühchen Erfahrungen) wäre gut für die milchbildung...
  • Mein Frühchen, geboren bei 32+6 mit 2158g wird vollgestillt... hab sie schon ab dem 3.Tag oft angelegt und seit dem 11.nach der Geburt still ich sie VOLL... wenn man sich wünscht voll zu stillen dann heißts anlegen anlegen anlegen! Meine Maus hat bis vor 2 Wochen auch Eisentropfen in Milch bekommen aber hab jeden Tag nur 2min abgepumpt, grad dass ich 20-30ml gehabt hab zum Mischen... wenns dir wichtig ist zu stillen würd ich an deiner Stelle auch nur ein paar ml abpumpen für die Tropfen und sonst nur stillen
    dinkelkorn
  • @stolze_mami vielleicht suchst du hier mal in deinem Umkreis mit Zusatzqualifikation IBCL
    http://www.hebammen.at/eltern/hebammensuche/
    Vielleicht hast du Glück und es hat so kurzfristig eine noch Platz.
    Dadurch dass es eine Hebamme ist kann sie es vielleicht als Wochenbettbetreuung mit der Krankenkasse verrechnen.
  • @Vani93 um die Eisentropfen gehts eigentlich nicht, sondern ums Pulver (FMS) und um die Vitamintropfen (Multibionta).

    Eisen - habns mir im KH gesagt - darf man gar nicht in die Milch geben, aber ich sehe da gehen wohl die Meinungen außeinander. Ich tropf ihr Eisen direkt in den Mund, genauso wie die Oleovit Tropfen :#
    Ich hab übrigens Milch in Hülle und Fülle. Sie braucht so lange zum stillen weil sie offensichtlich Bauchschmerzen hat :'(

    Aber ich finds toll dass du sie so früh schon vollstillen konntest :)
  • Hallo =) Also mit einem Früchen habe ich auch keine Erfahrung aber mein Sohn war auch so ein langschläfer =) Er hat unter Tags auch oft seine 5 -6 Stunden geschlafen. Ich habe ihn auch nicht geweckt zum trinken obwohl sie mir das im Krankenhaus gesagt haben. Ich denke mir nur ich werde ja auch nicht gerne geweckt warum sollte ich das einem kleinen Baby zumuten *augenzuhaltsmiley*
    Wegen den Eisentropfen.Meine Tochter musste auch welche nehmen und uns wurde im Krankenhaus und vom Kinderarzt gesagt auf keinen Fall in die Milch geben weil die Tropfen dann vom Körper nicht richtig aufgenommen werden können.
  • @stolze_mami Aso was ist das für ein Pulver? Hab ihr auch ein Pulver in die Milch gemischt und die Multibionta.. Pulver war von einer Folsäure Kapsel... hab ich aufgemacht und dazu gemischt
    Also zu mir habens das im KH so gesagt dass ich das alles in ein paar ml Milch mischen kann.. es kommt ja sowieso dauernd Milch nach oder sie ist davor gestillt worden... also ich habs wenns munter war viel öfter als nur alle 2-3 Stunden angelegt und dafür wenns länger geschlafen hat schlafen lassen... erkundig dich ob du nicht doch alles zusammenmischen darfst... ist ja schade wenns dann das Flaschi vielleicht lieber hat oder.. aber mag da nix einreden
  • @stolze_mami Wie schwer ist sie aktuell? (sorry, falls ich es überlesen hab).

    Dieses Pulver ist dazu da, um die Milch mit mehr Kalorien anzureichern @Vani93 Damit die Zwerge schneller zunehmen und dann sind sie auch stärker, um gescheit an der Brust zu saugen.
    Was natürlich nicht automatisch heißt, dass sie dann mit dem trinken schneller fertig sind...
    Hast du das Gefühl, sie bekommt beim Stillen zu wenig, weil sie zb einschläft?
    Abpumpen ist stressig, das stimmt. V.a. mit zwei weiteren Kindern. Aber Stillen dauert aktuell vermutlich noch länger?
    Stillberaterin wäre aber sicher gut. Es gibt welche, die auf Frühchen spezialisiert sind.


    Wegen der 5 Stunden schlafen.
    Meine Große musste ich im KH immer alle vier Stunden wecken. Hat null gebracht. Weil sie eh nicht getrunken hat, wenn sie müde war. Hab sie teilweise schlafenderweise gewickelt, nur damit ich den Schwestern sagen konnte, was in der Windel war...
    Schläft sie sonst generell wenig? Weil du schreibst, dass du in der Nacht nicht schlafen kannst. Wenn du in der Nacht stillst, statt Flasche zu geben?

    Sorry für die vielen Fragen!


    Und ja, Eisen und Milch vertragen sich nicht. Ich musste sogar einen Mindest-Zeitabstand lassen zwischen Eisentropfen und Trinken. War super, v.a. als ich dann voll gestillt habe :#

  • @Corni Aha komisch, dass das so verschieden ist... mir ist nichts von einem Pulver gesagt worden womit sie schneller zunimmt aber sie hat so auch schnell zugenommen..
    und zu mir habens eben schon gesagt, dass ich das so machen soll die Eisentropfen in bissl Milch aber ja wie auch immer
    Eben... beim Vollstillen wär das mit Abstand ja voll blöd gewesen... meine Kleine durfte und darf trinken wann sie will und glaub nicht, dass ihr was fehlt so fit wie sie ist und schon bald das 3fache von ihrem Geburtsgewicht wiegt mit 3,5 Monaten
    Wollt nur meine Erfahrung teilen und dass ich persönlich halt nicht das Flaschi geben würd wenns nicht UNBEDINGT sein muss... sie nehmen vom stillen genauso gut zu nur ist es am Anfang halt zeitaufwendiger weil man einfach sehr oft anlegen muss das ist das einzige.. und sicher anstrengend wenn man noch 2 andere Kinder hat das glaub ich schon...
    Alles Gute!
  • @Vani93 Die Eisentropfen hab ich pur gegeben. Mit so einer Spritze in den Mund.
    Und ja, es ist offenbar wirklich total unterschiedlich.
    Mir wurde gesagt, ich soll (bzw ich DARF) nicht stillen, solange die Kleine nicht 3 Kg hat. Weil es für sie zu anstrengend sei.
    Von anderen Frühchenmamas weiß ich aber, dass das Stillen (sofern halt möglich) von Anfang an forciert wurde.
  • @Vani93 ich denke mal dass meine Tochter deswegen ein Pulver bekommen hat weil sie nur 1855g gewogen hat. Deine Maus war zwar früher dran, aber hatte immerhin über 2kg. Ist ja nicht so dass ich gerne in der Nacht aufsteh und lieber Flascherl herrichte als den Busen zu geben. Aber es geht halt grad darum dass sie mir ordentlich zunimmt und etwas kräftiger wird. Sonst kann ich die Kliniktasche packen und wieder ins KH übersiedeln..

    @Corni Montag haben wir Gewichtskontrolle. Bei der Entlassung am Sonntag hatte sie 2600g.

    Stillen dauert nur deswegen länger weil sie mit den Bauchschmerzen nicht gscheit trinkt. Mit Flasche hab ich das Gefühl dass sie sich weniger plagt. Aber ja, sie schläft auch oft ein bei den Mahlzeiten.

    Wegen Schlaf: sie schläft eigentlich sehr viel. Nachts wacht sie halt öfter auf bzw braucht unendlich lang für eine Mahlzeit. Vor allem wenn ich sie stille.
  • @stolze_mami wow da hat sie echt ordentlich zugelegt in einem knappen Monat! Das haben wir da glaub ich noch nicht gehabt (sie hat am 17.Tag das war der Entlassungstag 2265g gewogen) im KH wars ihnen nur wichtig dass sie die Menge die sie zum Zunehmen braucht an der Brust schafft... und seit wir daheim waren gings dann steil bergauf, sie werden dann eh schnell kräftig =)
    Das was ich gemacht hab die ersten 6 Wochen war mit Stillhütchen stillen.. auch weil ichs ihr erleichtern wollt... aber stillen wollt ich unbedingt...
  • deine kleine ist ja noch nicht einmal beim errechneten ET angekommen.
    beibuns gings ab dann stätig besser.

    und wegen schlafen...aufwecken würde ICH nicht...aber denke da silltest du als mama auf DEIN bauchgefühl hören

    zu deinem schlaf nachts...lass doch 1x papa nachts das fläschchen geben..
    mir hat das ungemein geholfen. ich hab zwar immer auch fläschchen gegen (2 kids) aber dazwischen durfte ich 1 schalfphase im ruhigen zimmer verbringen und mein mann hat über die babies gewacht. also ich konnte ohne ständig auf stand by modus zu sein 2-3h am stück schafen. das hat angangs mal gereicht.

    eisen hab ich auch direkt gegeben.
    Lola1989stolze_mami
  • Kurze Zwischenfrage warum bekommen Frühchen Extra Eisentropfen?
    Eisen ist sowohl in mumi als auch Anfangsnahrung drinnen oder irre ich mich?
  • @Nasty der KiA hat gesagt, dass Frühchen einen erhöhten Bedarf haben weil die roten Blutkörperchen noch nicht genug gebildet sind oder so irgendwie.. da hat er anfangs zu mir gesagt 3 Monate soll ichs ihr geben und beim letzten Arzttermin hat er dann gesagt ich soll das restliche auch noch geben bis das Flascherl leer ist.. das wären aber noch mindestens 3 Monate gewesen... hab ich nicht gemacht, habs sogar eine gute Woche früher weggelassen..
    und ja es ist in mumi und Anfangsnahrung eh drinnen... ich bin da halt nach meinem Bauchgefühl gegangen und habs ein paar Wochen nach dem errechneten ET weggelassen (sehr viele mögliche Nebenwirkungen lt Packungsbeilage).. entweder wars Zufall weils ja dann schon knappe 3 Monate alt war aber sie hat dann weder Bauchweh mehr gehabt noch hat sie weiterhin so extrem viel gespeibelt =)
    Nasty
  • @Nasty Eisen ist gerade in den letzten SS Wochen wichtig für die Gehirnentwicklung.
    Daher die Tropfen.
    Sind leider auch mitverantwortlich für die schlimmen Blähungen, die die Frühchen oft haben. Ihr Darm ist ja auch noch nicht "ausgereift".
    Nasty
  • Echt? Also dann wunderts mich nicht dass meine Maus so arge Blähungen hat. Sobald sie trinkt rumort es in ihrem Magen als würden da Traktoren herumfahren :s
    Nasty
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland