E-Auto - ja/nein - warum?

Cookie1985Cookie1985 Symbol

6,903

bearbeitet 27. 08. 2018, 14:10 in Tragen, Fahren & Unterwegs
Nach dem Plastikthread würden mich mal eure Meinungen zum Thema Elektroauto interessieren.

Wer fährt schon eines? Wie sind die Erfahrungen? Wie ist das "tanken/aufladen" damit?

Gibt ja jetzt auch schon welche die Solarpaneele am Dach haben und sich teilweise selber aufladen.

Kommentare

  • Finde das Thema sehr interessant.

    Wir überlegen schon länger uns eines zu kaufen. Was uns aber sehr stört ist die Batteriemiete, obwohl ja die Miete für Wartungen und Abschleppservice verwendet wird. Wenn man in einem Wohnbau lebt, ist es fast unmöglich seinen Parkplatz umzurüsten.
  • Hallo @Cookie1985!
    Ich fahre elektrisch. Ich habe von der Firma vor zwei Jahren einen Nissan Leaf zur Verfügung gestellt bekommen.
    Obwohl ich selber niemals zu einem asiatischen Auto gegriffen hätte, kann ich nur sagen: Ich liebe es 😍 Die Größe passt perfekt zu meinen Fahrgewohnheiten. Ich komme aus einer Bezirksstadt und bin nicht in der Nähe eines Ballungsraums.
    Wir fahren fast alle Strecken damit. Nur den Italienurlaub haben wir mit einem Verbrenner bestritten. Meine gewohnten weiteren Strecken liegen zwischen 80 und 100 km. Hauptsächlich bin ich aber im Umkreis von 10 km unterwegs.
    Die Reichweite bei vollen Akkus hängt von den Außentemperaturen und dem Heizungs-Klimaanlagengebrauch ab und beträgt bei meinem zwischen 140 km im Winter und 200 km im Sommer bei normalen, vorausschauendem Fahrstil. Flottes Fahren ist manchmal lustig, kostet aber gleich mal bis zu 15 km Reichweite.
    Aufladen, kommt drauf an:
    Normalerweise lade ich über Nacht an der Staubsauger Steckdose vor unserem Haus. Wenn man das mit normalen Strom macht, dann kommt man in etwa auf die Kosten eines 3Liter Kleinwagens. Von ganz leer nach ganz voll dauert es an der normalen Schukodose 13h. Aber man fährt das Auto eigentlich nie wirklich leer.
    Wenn ich weitere Strecken fahre, nutze ich persönlich die Stationen von SMATRICS, da ich hier auf Firmenkosten tanken kann und das oft Schnellladestationen sind. Die Rechnen nach Ladezeit ab. Wenn ich von 1/4 auf fast voll lade sind das ca 25 Minuten und kostet in etwa 5€ an der Schnellladestation.
    Im Land Salzburg kann man derzeit an den Stationen der Salzburg AG noch gratis laden.
    Was ist anders?
    Bei neuen Strecken plane ich, bevor ich mich ins Auto setze. Wo gibt es auf der Strecke welche Lademöglichkeiten? Es gibt einige Apps, die einen dabei unterstützen. Auch das Navi des Autos kann das. Aber spätestens beim zweiten Mal fällt der Aufwand weg, weil man sich ja schon auskennt.
    In den zwei Jahren ist es mir erst 2mal passiert, dass ich an der Station warten musste. Einmal waren es nur 10 Minuten, das zweitemal bin ich zu einem alternativen Schnelllader gefahren.
    Nach meinem Empfinden wird das Ladenetz ständig ausgebaut.
    Also bisher nur Positives 😊
  • @happy_nb man kann bei einigen Modellen die Batterie mittlerweile auch kaufen.
  • Mein Schwiegervater hat vor kurzem den neuen E-Golf als Firmenwagen bekommen. Gekostet hat er bissl was über 40000EUR (Vorsteuerabzugsberechtigt). Reichweite angeblich um die 300km (haben wir bisher noch nicht ausprobieren können). Im Winter wenn es sehr kalt ist natürlich weniger.
    Da der Schwiepa eine Stckdose direkt vor dem Haus hat lädt er das Auto einfach über Nacht auf damit es am nächsten Tag wieder vollgetankt ist da er täglich die 50km weite Strecke zur Arbeit und wieder heim (also gesamt täglich etwa 100km) mit dem Auto fährt. Das laden dauert allerdings dann doch relativ lange (zumindest bei ihm daheim) also wenn es mal schnell gehen muss dann muss er das private Auto seiner Frau (Benziner) nehmen.

    Ich denke interessant wird das ganze in ein paar Jahren wenn der Akku schon etwas älter ist. Da bin ich dann sehr gespannt inwiefern die Leistung des Akkus nachlassen wird.

    Ach ja, er ist unglaublich leise. Wenn du drin sitzt hörst du wirklich gar nix. Das ist schon sehr angenehm.
  • Unser nächstes Auto wird ein Elektroauto werden, für unsere Bedürfnisse, haben alles im gleichen Ort reicht es von der Reichweite absolut. Werden dann eines der 2 jetztigen durch das Elektroauto ersetzen und Urlaube oder weitere Strecken mit dem benziner fahren
  • Ich hab mich damit noch nicht so richtig beschäftigt - aber steht das jetzt schon richtig dafür? 40000 für einen E-Golf ist schon viel wenn ich daran denke dass ich dafür einen kodiaq oder einen Octavia auch bekomme, wahrscheinlich ned mal mit schlechter Ausstattung 🤔 und ich kann den dann aber für alles verwenden und bin nicht in der Reichweite eingeschränkt ☺️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland