Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Zoff mit den Schwiegereltern

Hallo zusammen!

Bin mal angewiesen auf das Wissen von euch wie es denn aussieht mit finanzieller Unterstützung usw.

Kurz zum Sachverhalt. Sein längerem gibt es Streit zwischen meinem Freund und mir und seinen Eltern.
Wir wohnen im Kellerabteil des Elternhauses. Schon als wir noch nicht zusammen gewohnt haben, gabs immer mal Streit wegen belangloses wo man sich eigentlich nur aufs Hirn greifen konnte. Ich bin extra als ich Schwanger war von NÖ zu ihm in die STMK gezogen weil er in Graz studiert und es nicht möglich war/ist anders zusammen sein zu können. Seine Eltern haben uns angeboten, dass wir im Kellergeschoss wohnen können und uns so einiges an Kosten ersparen können. Ich hatte von Anfang an richtig Bauchweh bei dem Gedanken und wie sich heute rausgestellt hat, zurecht. Mein Freund und ich haben heute sehr sehr lange darüber geredet und wir sind eigentlich zu dem Entschluss gekommen, dass es anders leider nicht mehr funktioniert und wir ausziehen möchten. Seine Eltern sind natürlich gleich in die Luft gegangen mit Beleidigungen mir gegenüber (da sind so Sachen gefallen wie „ du kannst dich Schleichen aber die kleine lässt du da usw) und wir mögen es doch bitte so schnell wie möglich „durchziehen“. Ich bin jetzt quasi die böse, gehasste Schwiegertochter.

Nun zu meiner Frage. Mein Freund ist Student, bekommt also nicht all zu viel Geld und ich bin 2 Jahre in Karenz. Er hat wahnsinnge Angst auf der Straße zu landen, das es sich nicht ausgeht usw.
Ich versuche ihm Mut zu machen was nur bedingt klappt.
Hat jemand ne Ahnung ob wir irgendwelche Förderungen beantragen könnten oder ob irgend eine Hilfe von der Gemeinde genutzt werden könnte? Wir stehen grad echt an 😕Sind echt über jede Hilfe dankbar!

Kommentare

  • Was das ausziehen angeht waren mein mann und ich anfangs in einer ähnlichen finanziellen situation und es gab ein paar unsicherheiten.
    ich schreib dir mal eine kleine aufstellung zusammen:

    - beide geringfügig gearbeitet, also 400€x2
    - finanzielle unterstützung seiner eltern 800€
    - rest der studienbeihilfe für mich, nachdem meine mutter alles mögliche für sich beansprucht hatte 200€
    - wohnung alles in allem -800€
    - essen -300€
    - sonstiges (friseur, gewand, freizeit...) -100€

    wir sind also dank seiner eltern gut über die runden gekommen, allerdings hat er auch keine studienbeihilfe bekommen und meine mutter hat sich auch einiges von meinen beihilfen eingenäht.

    wenn ich mir euch anschau, kann ich mir gut vorstellen, dass ihr das schon alleine hinbekommt :)
    du mit familienbeihilfe und karenzgeld bist da schon ganz brauchbar unterwegs. und wenn deine kleine dann größer ist hast du ja auch zum glück einen der wenigen familienfreundlichen jobs ergattert und könntest dir für samstagsdieste oder etwas in der art wieder eine apotheke suchen.
    wie schaut es mit deinem freund aus? wie lange wird er noch studieren? kann er studienbeihilfe beantragen? geht er nebenbei arbeiten?

    vielleicht hilft es euch, wenn ihr eine liste schreibt auf der ihr euch notiert, wie viel ihr zum leben braucht und worauf ihr verzichten könnt.
  • Auf alle Fälle mal Beihilfe zum KBG beantragen.
    Dann würd ich zu der Familienberatungsstelle gehen, die können dir auf alle Fälle helfen und dir sagen, wo du finanzielle Unterstützung bekommst.
  • danke erstmal für die Antworten 😊 ich habe natürlich vor, mir für die Samtage hier in der Steiermark etwas zu suchen und er möchte sich auch etwas suchen. Er bekommt zur Zeit Studienbeihilfe und von der Schule bekommt er auch Geld. Alles in allem knapp 1000€. Und eben mein Geld. Ich würde meinen es ist nicht so wenig Geld. Er denkt immer so negativ, das wir das alles nicht gebacken kriegen usw.
    Nächstes Jahr September ist er dann fertig mit dem Studium.
    oktobermami17
  • das klingt doch super - dann nichts wie weg von den schwiegereltern ;)
  • Cookie1985Cookie1985 Symbol

    6,452

    bearbeitet 3. 06. 2018, 21:11
    Ich würd dann halt auch nicht direkt in der Stadt eine Wohnung suchen, sondern vielleicht sogar in GU.
    Und Wohnbeilhilfe gibt es ja auch noch :)
  • @Cookie1985 ach was, mit dem einkommen könnt man glatt nach wien ziehen 😂
  • danke euch 😊 ihr macht mir echt Mut.

    und nein @Cookie1985 den Fehler machen wir bestimmt nicht das ich dann noch im selben Ort wohne 😅
    Cookie1985
  • ich sag mal was ICH machen würde in dieser Situation, nur mal so, also wenn er nächstes Jahr September fertig ist mit dem Studium und bis dahin fast 1000eur monatl. bekommt PLUS dein Geld, da würd ich im Leben jetzt keine Wohnung nehmen sondern... BIS September nächstes Jahr ALLES Geld sparen, ihr habt keine Miete usw zu zahlen bei seinen Eltern usw.. ihr könnt euch bis nächstes Jahr eine nette Summe ansparen und in Frieden leben...

    oder ihr macht das jetzt sofort und habt viele Kosten und das ganze Geld was man sparen könnte fliesst in die Wohnung die ihr sicher nicht für immer haben wollen werdet...

    ABER, ich hab nur die Fakten einbezogen also wie wer ist und ob man das wirklich aushalten kann oder nicht weiss ich ja nicht, aber so theoretisch wär das ein guter Plan..

    Ihr werdets das schon hinkriegen sicher, Alles Gute :))
    suse
  • Naja, wenn meine schwiMu zu mir sagen würde ich soll mich schleichen, dann würd ich nicht noch ein Jahr mit der unter deinem Dach wohnen wollen, schon gar nicht mit einem Baby!
    angelbabyfive79itchifydunkelbuntriczgirl1974NastySiglinde90claudschgiLilianeund 1 anderer.
  • nein das will ich eben auch nicht, denn das Verhältnis ist durch diese Aussage dahin. Es ist noch etliches gefallen an Beleidigungen und ich muss sagen, Geld ist nun mal nicht alles.
  • Ich würd an eurer Stelle auch ausziehen. Bin zwar grundsätzlich auch eher für durchbeißen und sparen, aber so nagt das an eurer Beziehung und ist auf Dauer nicht gut für euer Kind. Mit dem Geld kommt ihr sicher eine Weile aus. So wenig ist es ja auch wieder nicht. Ich hab aber keine Ahnung, was die miete in der Steiermark kostet. Schreibt mal eure monatlichem Ausgaben zusammen, vielleicht kann man da noch was einsparen, bis du wieder arbeitest und größere Anschaffungen hinauszögern. Dein Freund kann sich bei der hochschülerschaft seiner Uni erkundigen, die wissen auch oft, wo es zb Zuschüsse für's wohnen gibt.
  • Schon allein die Meldung sie soll sich schleichen aber die kleine bleibt da. Was nimmt sie sich heraus? Da würd ich auch nimma wohnen wollen
  • ja man weiss ja nicht genau wiiiie die Situation war, NUR ein Satz alleine machts nicht unbewohnbar, aber hab eh dazu gesagt theoretisch UND ich weiss ja nicht wie es sonst so ist, aber vllt entschuldigt sie sich ja, vllt hast du auch was gesagt was dir leid tut eigtl, usw.
    das kann ich ja nicht wissen...
    wenn ihr euch eigtl alle vertragt und versteht und einmal gestritten habt, würd ich nicht soviel Wert drauflegen usw.. aber wenns nicht so ist, ist klar dass man es nicht "aushalten" kann...darum hab ich auch geschrieben ihr werdets das sicher hinkriegen und selber entscheiden können ob es too much war, jeder ist anders... würd nicht pauschal sagen ihr Müsst jetzt ausziehen wegen einem Satz der im Streit gesagt wurde.. thats it
  • es ist leider ständig etwas. sie spinnen herum, reden tage lang nicht mit meinem Freund weil er nicht von Keller raufgekommen ist und ihnen beim Autowaschen geholfen hat. Sagen wollen sie nix weil sie betteln nicht. Wir helfen und tun und es ist noch immer nicht genug. ich bin jetzt 7 Monate hier und wir waren schon 3x in dieser schweren Situation und des öfteren wurde gezickt aber so ausgeartet wie gestern ist es noch nie.
  • und am meisten ärgerts mich das sie die kleine wenn sie ärger haben nicht einmal
    mim A**** anschauen. Und das geht meiner Meinung überhaupt nicht, denn sie kann nichts dafür.
  • Also ich würde da auch schleunigst ausziehen! Dann habt ihr die Chance dass sich euer Verhältnis wieder etwas bessert, bevor es (nochmals) total eskaliert. Wenn man auf so engem Raum miteinander lebt, kommt es ja viel schneller und öfter zu Reibereien, die es sonst nicht so geben würde.
    Bei uns die gleiche Situation, wir wohnen im Kellergeschoss bei den Schwiegereltern und vor ein paar Jahren gab es auch einen größeren Streit. Wollte damals auch ausziehen, aber haben uns dann noch mal zusammengerauft und jetzt ist das Verhältnis wieder super. Kommt uns wegen dem Aspekt des Geld sparens sehr gelegen, weil wir heuer selbst mit dem Hausbau starten. Aber notfalls hätte ich in den sauren Apfel gebissen und ein paar Jahre Miete gezahlt.

    Vielleicht gibt's für euch auch die Möglichkeit, für die nächste Zeit ein Familienzimmer in einem Studentenwohnheim zu bekommen! Die sind zwar immer heiß begehrt, aber vielleicht habt ihr ja grad Glück.
  • boah, das ist echt heftig. vor allem, wenn man es nicht gewohnt ist, dass jemand „schleich dich“ sagt. meine schwester wohnt auch mit den schwiegis im haus und das schwiegermonster wird auch immer wieder ausfällig und wenn sie komplett austickt, hat sie auch schon oft gesagt, sie sollen ausziehen. schwiegervater hält aber zum glück nicht zum monster in dem fall.

    am besten ist bei diesen dingen immer, wenn nur das söhnchen allein spricht, egal was man als schwiegertochter sagt und sei es nur ein hauch von kritik, es wird als schwerverbrechen geandet...
    wenn eine versöhnung aus kostengründen bis studienabschluss noch tragbar ist, lass deinen freund in einem 6augengespräch - oder je nachdem nur 4 augengesp. vater oder mutter allein - „frieden schließen“. alles andere ist auch auf lange sicht nervenaufreibend. gut ist es, wenn man auch ein eingeständnis macht und sagt, wir hatten an diesem tag „alle keinen guten tag“ und es sind sätze gefallen, die man sich in einer familie nicht wünscht. nirgendwo läuft es rund und wenn ihr eine bitte habt, dann fragt uns. aussagen, dass wir verschwinden sollen (wir sind eine familie, geht sie gehen wir mit), tun gewaltig weh. wir wollen einen guten kontakt mit euch halten, weil großeltern wichtig sind. wir helfen gerne, es tut uns leid, wenn wir die arbeit mal nicht selber sehen. bitte redet mit uns.
    es muss ja auch im interesse des enkels sein, dass man eine halbwegs friedvolles familienleben lebt.

    hoffe, dass es sich wieder einrenkt... und sonst muss man eh ausziehen... bevor man mit den nerven am ende ist. 🙁
  • @Sandra_Bi also ich würde ausziehen
    Ich kenne diese Situation und würde zu gern ausziehen

    Die Beziehung leidet meine Laune einfach alles
  • ja unsere Beziehung leidet leider auch darunter @Hanni2014Wir streiten oft wegen der Wohnsituation. Es belastet uns echt sehr.
  • Hilfe könnt ihr euch bestimmt auch bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft bzw dort der Kinder - und Jugendhilfe holen. Die sind zuständig. Und in Nö gibt es zb einen Antrag auf Hilfe in besonderen Lebenslagen, da wird u.a Wohnungskaution übernommen. Gibt's sicher auch in der Steiermark. Sonst gibt's noch diverse Wohltätigkeitsvereine wie die Lions, die helfen auch gerne finanziell, die brauchen nur eine Schilderung der Situation. Ihr schafft das bestimmt - alles Gute!
  • danke euch für eure Ratschläge und Eindrücke 😊 wir haben uns heute schon eine Wohnung angesehn. Mein Freund will so schnell wie möglich raus aus dem Haus.
    mamimariczLiliane
  • sie hat gerade die Frechheit gehabt bei mir anzuklopfen und mich in einem schnippischen Ton zu fragen ob ich ihr jetzt ihr Enkelkind verwähre. Sie giftet schon wieder nur herum. Ich hab sie eh gefragt was sie sich jetzt erwarten nachm Sonntag. Und die Krönung war als sie gesagt hat: Es kommt der Tag an dem da Christoph draufkommt das er mal eine Mutter hatte.
  • 😱... die Frau hat echt einen ...
    Sandra_Bi
  • delphia680delphia680 Symbol

    9,835

    bearbeitet 6. 06. 2018, 16:48
    Manche Menschen gehören echt abgeschafft. Ein eigener Planet auf dem sich die ganzen Idioten gegenseitig mit ihren Weisheiten und Gemeinheiten bespaßen können!
    edit: und 3xtäglich geht eine Armee watschnbäume durch die Reihen!
    BiKaPega
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland