Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Bauchspiegelung Endo

Hallo,

ich fasse kurz zusammen da ich noch kraftlos bin. Hatte heute die Spiegelung.
Liege mit den nerven am Ende im Bett.
Mir wurde gesagt dass Sie nichts machen könnten weil alles irgendwie mit allem verwachsen war und sonst der Darm beschädigt werden könnte dass die Eileiter ziemlich zerstört sind und aufs 20 fache vergrössert ist dass der Unterbecken auch vom Endo betroffen ist und und und bin grad noch nicht ganz bei mir. Eigentlich sollten die Zysten entfernt werden und dann kommt so ein Ergebnis heraus. LK Neunkirchen. Lt der Ärztin alles in einem haufen wo nichts mehr erkennt werden könnte. Hatte keine Beschwerden davor US unauffällig bis auf die 2 zysten. Habt ihr Erfahrungen? Was geschiet jetzt mit mir? Kinderwunsch abstreichen? Soll noch MRT gemacht werden und gegebenfalls erneute OP. Gibts noch Hoffnung?

Kommentare

  • Wow das tut mir leid zu lesen.
    Ich kann dir nur empfehlen dass du dir eine zweite Meinung einholst.
    Ruf im lkh Villach an, die haben eine eigene Station für endometriose- Prof keckstein

    Ich hab mich dez16 dort operieren lassen. Zyste hat den ganzen linken Eierstock umwachsen, am Darm angeklebt und leicht in die Blase reingewachsen. Bei mir wurde alles entfernt und mit einer IVF warten wir jetzt auf unser kleines Wunder. Ich wünsche dir alles gute und erhol dich als erstere gut von deiner op.
    Mandarine
  • Oh mein Gott du Arme :(. Ich habe auch demnächst eine Bauchspiegelung vor mir (wegen unerfülltem Kinderwunsch und komplett verpickten Eilleitern) und der Arzt meinte auch, dass der Verdacht einer Endo im Raum steht :(.
    Ich kann mir also gut vorstellen wie du dich jetzt fühlst .. ich wünsche dir ganz viel Kraft.
    Wie Sandkörnchen13 oben schon geschrieben hat, ist eine 2. Meinung sicher eine gute Idee - denn auch Ärzte machen Fehler und Fehldiagnosen.

    LG und Kopf hoch
  • @seli: wie bereits erwähnt gibt es in Villach ein Endometriose-Zentrum. Herr Professor Keckstein ist DER Endometriose-Spezialist in Österreich. Mach dir dort einen Termin aus und nimm den OP-Befund mit. Das ist die einzige Zweit-Meinung auf die ich vertrauen würde.
  • Vielen Dank für eure Antworten. Bin noch auf Erfahrungen offen falls da jemand noch Erfahrungen hat. Villach ist sooo weit Entfernt aber zumindest für eine 2. Meinung könnt ich hin fahrn. Bin noch immer im kh wegen den erhöhten Entzündungswerten. Heut hieß es wieder anders. Angeblich wurden ein paar verwachsungen gelöst aber halt nicht weiter gemacht da sie sonst den darm beschädigen könnten. Mrt wird dann mal gemacht wenn es mir besser geht in paar
    Wochen. Hol dann alle Befunde und werde einige Meinungen einholen. Hatte ja bereits 1xIVF 1xKyro erfolgslos ob es auch so was bringt ?
  • @seli: ich bin extra von Graz nach Villach gegangen damals. Der Weg war es wirklich wert. Eine unbehandelte endometriose kann man mit einer Sterilisation vergleichen. Laut einem Frauenarzt wo ich mir damals eine drittmeinung eingeholt hatte.
  • Bobby86Bobby86

    746

    edited 18. Mai, 21:30
    In Linz gibt es im MC 4 den primar Oppelt...auch der ist spezialisiert auf endo ( hat auch eine privat Ordi - Gyn Lounge) ...

    Bei mir war auch wegen Verwachsungen am Darm immer noch zusätzlich ein anderer Chirurg auf Standby falls ein Seitenausgang notwendig gewesen wäre ( sprich es Komplikationen gegeben hätte beim Lösen der Verwachsungen)...
    Wurde bereits dreimal operiert wegen extremen Verwachsungen durch die endo!

    Und Kinderwunsch würd ich nicht aufgeben... Auch mit Endo kannst du schwanger werden dank ivf.
  • Hallo an alle
    Wurde bei euch auch was rausgenommen ? Bei mir sind Sie der Meinung dass die Eileiter raus gehören und noch diverse verwachsungen auch am Darm gelöst werden müssen. Soweit her richten damit zumindest eine Ivf wieder in Frage kommt. Wie Sie vor paar Monaten Eizellen punktieren konnten ist mir jetzt auch Unklar... wie es da drinnen ausschaut...
    Wie sind eure Erfahrungen in Zusammenhang mit Kinderwunsch? Gibt es jemanden der trotz extremen verwachsungen schwanger wurde?
    Vielen lieben Dank für eure Antworten, Lg
  • @seli: mir wurde bei der ersten op der halbe Linke Eierstock entfernt da die damalige Zyste diesen etwas zerstört hat. Ich hatte bei der letzten op Ende 2016 einige Verwachsungen die gelöst wurden und ich bin aktuell schwanger. Die Verwachsungen an sich hatten bei mir keinen Einfluss via IVF schwanger zu werden. Und ich hatte doch Verwachsungen bei der Blase, linker Eierstock, Darm und beckenknochen.
    Und nach der op hatten wir es 6 Monate auf natürlichem Wege schwanger zu werden aber ohne Erfolg und dann bin ich in eine kinderwunschklinik und ich bin einer derjenigen die beim ersten Versuch schwanger wurde obwohl sie mir nur 25% Wahrscheinlichkeit gaben dass es überhaupt funktionieren wird. Dh du darfst die Hoffnung nicht aufgeben, endometriose erschwert es schwanger zu werden aber es kann funktionieren!
  • Bitte nicht aufgeben ja...also ich habe eine Endometriose gehabt alles verwachsen Und zysten habe mich operieren lassen war dann ab bei Spezialisten mein Frauenarzt sagte mir ins Gesicht schwer wenn müssen wir es künstlich machen..dich weiter zwei andere Spezialisten sagte mir es geht. Ich habe nach OP Pille genommen und sie abgesetzt...glaubte an die homöopathie da gibt es Seiten kriegte meine Hormone im Griff dass nur ein Monat, massierte meine Bauchtanz nachts mit Öl um die Durchblutung anzuregen...feritil Up gibt es zu bestellen der hammer. Ich bin innerhalb eines Monats schwanger geworden weil ich mir sagte so wenn es sein soll soll es sein wenn nicht hohle ich mir professionelle Hilfe um ein Baby zu Bekommen..meine liebe ich bin jz 3 Monate Schwager. Alles ist möglich, am besten die Endometriose akzeptieren und dir selbst helfen und natürlich dir helfen lassen;-) ich glaube an alle Frauen mit Endometriose:-D
  • Natürlich ohne OP geht nichts, doch nach der Operation erholt es sich auch, alles braucht zeit...meine eileiter waren sehr funktionsbeeintrachtigt und der Darm war betroffen.
    Ich empfehle dir Moorkissen Nachts beim Schlafen rücken und am Bauch wechseln,
    Feritil Up sind hochwertige Vitalstoffe
    Für Hormone(helfen keine erneuten Zysten zu bekommen) und bei Kinderwunsch
    Massagen mit ölen am Bauch kreisende Bewegungen langsam
    Kräuter mischen zu lassen da gibt es extra Endometriose Tees
    glaub mir es wird dir helfen, glaube an dich.
    Es gibt auch Moorbäder für Endo:)



  • Sheila wrote: »

    Bitte nicht aufgeben ja...also ich habe eine Endometriose gehabt alles verwachsen Und zysten habe mich operieren lassen war dann ab bei Spezialisten mein Frauenarzt sagte mir ins Gesicht schwer wenn müssen wir es künstlich machen..dich weiter zwei andere Spezialisten sagte mir es geht. Ich habe nach OP Pille genommen und sie abgesetzt...glaubte an die homöopathie da gibt es Seiten kriegte meine Hormone im Griff dass nur ein Monat, massierte meine Bauchtanz nachts mit Öl um die Durchblutung anzuregen...feritil Up gibt es zu bestellen der hammer. Ich bin innerhalb eines Monats schwanger geworden weil ich mir sagte so wenn es sein soll soll es sein wenn nicht hohle ich mir professionelle Hilfe um ein Baby zu Bekommen..meine liebe ich bin jz 3 Monate Schwager. Alles ist möglich, am besten die Endometriose akzeptieren und dir selbst helfen und natürlich dir helfen lassen;-) ich glaube an alle Frauen mit Endometriose:-D

  • Hallo alle zusammen!
    Ich habe Endometriose, die mir in Vergangenheit höllische Schmerzen verursacht hat, so dass ich jeden Monat am ersten Tag meiner Periode in Ohnmacht gefallen bin, und dass über Monate lang. Auf Empfehlung einer Freundin habe ich Frauenmantelkrauttee probiert. Ohne Übertreibung, das hat mein Leben verändert. Ich habe absolut keine Schmerzen mehr. Sie sind wie weggezaubert und zwar von dem Monat an, in dem ich mit dem Tee gestartet habe. Ich habe fast jeden Tag eine große Tasse getrunken. Ich behaupte nicht, dass die Krankheit dadurch geheilt ist, aber zumindest habe ich diese schlimmen Symptome nicht mehr, die meine Lebensqualität beeinträchtigt haben. Und es ist eine tolle Alternative zu Medikamenten, die ich meide wo ich nur kann. Mit Natur kann man weniger falsch machen. Jetzt bin ich so dankbar und verspüre die Pflicht diese Erfahrung mit anderen zu teilen, in der Hoffnung, dass es noch jemandem hilft. Viel Erfolg und ganz liebe Grüße!
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland