Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Mutterschaftsaustritt

Ich habe am 5.5 den Mutterschaftsaustritt gemacht.alles rechtzeitig da die Karenz eigentlich bis 7.9 vereinbart war.nun hat mir der dienstgeber die Abmeldung der Gkk zugesandt wo als abmeldegrund Kündigung durch Dienstnehmer angegeben ist.das ams meint nun dass ich 4wochen gesperrt werde.die ak meint der abmeldegrund muss auch wegen der abrechnung(Auszahlung der Abfertigung usw) geändert werden aber keiner kann mir sagen was als abmeldegrund dort stehen sollte.hat vl jemand Erfahrungen?lg

Kommentare

  • "Berechtigter vorzeitiger Austritt" wäre die korrekte Angabe bei der Abmeldung.

  • Ja das meine ich auch aber die ak meint jed s mal was anderes :( und hab ich bei dem berechtigten vorzeitigen Austritt sofort Anspruch auf alg ohne Sperre?
  • @anni1988 hast du eine betreuung fürs kind? Sonsr gibts sowieso kein geld.
  • Jaja hab ich :)
  • Irgendwie will/kann mir keiner helfen,also falls jemand einen Mutterschaftsaustritt plant plant die 4-wöchige alg-Sperre besser ein :( ak meinte zuerst eindeutig es gibt keine Sperre und jetzt meint jeder was anderes.ich hatte ja noch das kbg und hätte den Austritt einfach 4wochen vorher abgeben sollen und mich dann ams melden und die Sperre mit dem kbg überbrücken sollen...naja jetzt ist es wohl zuspät :(
  • Kannst du dich mit deinem arbeitgeber auf eine einvernehmliche einigen? Dann wäre das beim ams auch kein problem...
  • Ja jetzt im Nachhinein weiß ich auch nicht mehr ob das geht :/ das hätte ich einfach machen sollen aber die ak meinte ja es gibt keinen Unterschied außer das ich beim Austritt nicht das Einverständnis vom ag brauch
  • claudsch1980claudsch1980

    9,933

    Symbol
    edited 22. Mai, 17:38
    @anni1988 das sollte auch so sein wie die ak ursprünglich gesagt hatte! Wer sagt denn nun das Gegenteil?
  • Sorry für die blöde Frage - aber ich dachte Mutterschaftsaustritt heißt man kündigt damit man zu Hause sein kann so ala Hausfrau mit Gatten versichert??
    Beim AMS wird man ja dann vermittelt für eine neue Arbeit oder?
  • @Emma87 ich hab das so verstanden dass die Arbeit nicht zur Mutterschaft passt also z.b. kein Teilzeit möglich, Arbeitszeit passt nicht zur Betreuung. Dann kann man ja trotzdem was anderes suchen.
  • @itchify : Aja stimmt auf so was wär i gar net kommen. Danke!!
  • Naja jetzt sagt irgendwie jeder was anderes. Mein dg fragt auch überall nach ob und worauf er den abmeldegrund bei der Gkk ändern muss und bekommt auch verschiedenste antworten :/ ak meint ja ich soll dann zur Gkk ne Niederschrift machen lassen dass der abmeldegrund nicht passt und dann eben zur ak und die machen das dann irgendwie aber Ka zufriedenstellend ist das auch nicht.verstehe nicht warum das so widersprüchlich ist und warum mir die ak nicht ohne Termin das schriftlich geben kann dass der abmeldegrund nicht korrekt ist und dass das ams mich nicht sperren darf...also anscheinend lässt das Gesetz da doch mehr Spielraum offen :/ und als ich vorher gefragt habe meinte die ak ganz eindeutig es gibt keinen Unterschied.im Forum hab ich immer gelesen man sollte ne einvernehmliche machen aber die ak hat mir gar nicht dazu geraten also ich dachte echt nicht dass ich jetzt so viel zu tun habe um mein Recht durchzusetzen da hätte ich lieber um die einvernehmliche gebettelt wenn ich das geahnt hätte
  • Ich würde den grund ändern lassen auf "mutterschaftsaustritt"
    Würde auch ein schreiben aufsetzem, dem dg es unterschreiben lassen und dann damit zur gkk bzw zum ams. Alles Gute
  • Update:
    Endlich mit einer mutterschutzrechtlerin von der ak gesprochen und es ist alles so wie am Anfang gesagt:keine alg-Sperre und abmeldegrund ist falsch

    Ag hat mir jetzt die einvernehmliche angeboten und ich nehme die jetzt an weil mir der Aufwand mit ak Zuviel ist im Moment und einvernehmliche eh rechtlich gesehen die gleichen Folgen hat aber für alle zukünftigen Mutterschaftsaustritt Mamas:
    Lasst euch nicht entmutigen,es ist unser Recht.aufgrund meiner erneueten ss bin ich aber nicht in der Verfassung mich da dauernd mit der ak und Gkk und dg herumzuschlagen und vl dauert das auch länger aber es ist definitiv so dass es unser Recht ist und wir keine Nachteile davon haben dürfen also für alle die sowas planen wollte ich noch dieses Update schreiben :) lg
  • Aja und es ist wirklich so dass sich da keiner auskennt und sogar die Gkk falsche Auskunft gibt aber im Endeffekt vertritt einen die ak dann und heute habe ich wieder die Bestätigung bekommen dass solche Fälle klar sind und wir im Recht :)
  • @anni1988 toll dass du endlich an die richtige gekommen bist! Und gut dass ich recht gehabt hab =))
    Es ist manchmal leider wirklich schwer weil sich keiner richtig auskennt und man echt hartnäckig bleiben muss bis man an der richtigen Stelle ist.
    Alles gute für deinen weiteren Weg!
Hey! Babyforum.at ist eine moderierte Community die auf Sicherheit und Anonymität wert legt. Ein Großteil der Gruppen, Themen und Beiträge sind nur mit einem Nutzerprofil zugänglich. Melde dich kostenlos an!

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland