Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Neues Mutter-Kind-Zentrum KFJ

ohmyohmy Symbol

1,375

bearbeitet 29. 04. 2017, 13:18 in Geburt
hallo, ich bin neu hier und habe am 7.7.2017 voraussichtlichen termin :) habe mich fürs neue mutter-kind-zentrum im kaiser franz josef spital entschieden, und würde nun gern wissen ob jemand von euch dort entbunden hat, wie es euch dort gegangen ist usw usw
~O~

Kommentare

  • Hallo, das würde mich auch interessieren, hat jemand dort Erfahrungen gemacht?
  • Meine schwägerin hat dort im dezember entbunden und war sehr zufrieden mit allem :D
    Sandra080815
  • vielen dank :)
  • nachdem ich den thread eröffnet habe, gebe ich gerne meine erfahrung weiter :)

    an und für sich ist die ganze geburtenstation, da ja alles nek ist nicht zu bemängeln. die kreißsäle sind schön gedämmt gehalten vom licht.

    die hebamme die ich hatte war wirklich toll, sie hat einem wirklich geholfen und auch toll erklärt was genau noch zu tun ist damit sich der muttermund komplett öffnet.

    ich war wegen einleitung 10 tage nach termin stationär aufgenommen worden. man fühlt sich allerdings dort schnell allein weil die besuchszeiten von 16:30-19:30 sehr beschränkt sind. für kindsväter sind die besuchszeiten von 11-19:30. man darf aber jederzeit rausgehen, so wars zumindest bevor das baby geboren wurde. eindeutiges plus ist auch, dass es nur 1 oder 2 bettzimmer gibt.

    nach der geburt war ich dann noch 3 tage stationär drinnen und da wandelte sich ein bisschen das bild. nachdem es dem kindsvater nicht möglich war jeden tag von 11-19:30 da zu sein, fühlte ich mich schnell wie im gefängnis.

    um 7 uhr kamen die "frühstücksdamen" und fragten einen gleich was man denn am nächsten tag zu mittag haben wollte.

    kurz darauf fand die visite statt, die schwestern und ärzte waren auch sehr nett und hilfsbereit, kamen auch von alleine in der nacht um zu schauen ob man hilfe brauche.

    so hing man irgendwie den ganzen tag in der luft und hoffte dass es bald 16:30 ist, damit man endlich wem zu besuch bekommt.

    nachdem ich so alleine auf mich gestellt war, wollte ich mir doch ab und zu die beine vertreten, ins erdgeschoß gehen und mir was zum getränkeautomaten holen. die schwestern haben wirklich ungern das baby für max 5-10 minuten genommen, das sei so nicht vorgesehen :facepalm:

    das stillen wurde sehr unterstützt, nur da war halt wie immer das lästige problem wegen der abnahme. zum glück verlor mein kleiner nur 100 gramm. das baby von meiner zimmergenossin verlor leider mehr, und so herrschte den ganzen tag chaos im zimmer, weil die arme genötigt wurde zu stillen, dann mit fläschchen zuzufüttern, dann wurde das baby gewogen usw. so ging das dann den ganzen tag. ich hab zb auch nicht eingesehen ein neugeborenes alle 2 stunden zum stillen zu wecken, nur damit sie in ihrer dokumentation nachweisen können, dass das baby wieder zugenommen hat. mütter dürfen zb auch nicht entlassen werden, wenn sie noch keinen stuhlgang hatten.

    bei meinem kleinen gingen bei den letzten 2 presswehen (kopf war schon fast draussen) die herztöne runter. es kam eine andere hebamme und drückte ihn mir letztendlich raus mit einer presswehe, obwohl ich sagte "bitte nicht drücken" der kleine wurde dort gleich an einen herzmonitor angeschlossen, und zum glück passte alles. dadurch, dass sie mir aber diese 2 presswehen vorenthielt bin ich leider gerissen, und sie war auch so unfreundlich und grob beim nähen. ich hatte bis zu dem zeitpunkt echt eine schöne und schnelle geburt (4stunden nach wehenanfang, 6 stunden nach blasensprung)und fühlte mich so gut aufgehoben, dass ich nicht mal auf die idee kam nach pda oder schmerzmittel zu fragen.

    noch ganz wichtig! eigentlich fast das wichtigste!! der hörtest wird nur unter der woche gemacht, wird man so wie ich am sonntag entlassen, muss man sich selber darum kümmern. auch hüftultraschall wird nicht bei ihnen gemacht und die erste mutter-kind- pass untersuchung auch nicht! so hatte ich das vergnügen innerhalb von 2 tagen einen kinderarzt zu suchen der im juli nicht auf urlaub ist, bei meinem hno und orthopäden um einen termin zu "betteln". und zu guter letzt durch halb wien laufen mit einem neugeborenen bei 35 grad :D

    es gibt viele pro und contras. ich hatte mich bewusst für das krankenhaus entschieden wegen

    -dem integrierten kinderspital
    -1 und 2 bettzimmer

    der bericht ist jetzt lang geworden, aber ich denke das wichtigste hab ich erwähnt :)
    LexyYvi_CocoLacrumasonHanni09
  • danke für deinen Bericht, ich habe auch vor im Dez dort zu entbinden, war sehr aufschlussreich! Da hab ich jetzt doch ein paar Punkte die ich mit meiner FÄ besprechen werde vor der Geburt, weil die leitet die Gyn dort. Dieses Kinder aufwecken und Zwangsstillen gefällt mir zum Beispiel überhaupt nicht, soferns nicht unbedingt notwendig ist.
  • obwohl ich sagen muss alles in allen klingt dein bericht für mich recht positiv :)
  • @lexy bitte :) ja das aufwecken erachten sie als notwendig damit die babys halt nicht abnehmen. mein logischer gedankengang war, dass das baby so oder so sich melden wird wenn es hunger hat.. ich habe nachts halt nicht geweckt dafür tagsüber öfter angelegt. die kleinen sind doch nach der geburt selber so fertig, dass der schlaf ihnen wichtiger ist als das essen :) es ist halt wie bei allen anderen sachen es gibt immer positives und negatives
    Lexy
  • also haben sie dich dann nicht dazu gezwungen, du konntest das schon selbst entscheiden?
  • doch, ich hab nur behauptet ich hätte 2-3 stündlich geweckt obwohl ichs nicht gemacht hab, damit ich erst gar nicht diskutieren muss mit denen
  • @ohmy , Danke für deinen langen Erfahrungsbericht!! :) Bin gerade darüber gestolpert und er hilft mir schon sehr, mich FÜR das KFJ Spital zu entscheiden für eine Geburt. Danke :)
    ohmy
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland