Wasser und/oder Tee geben?

DelaliDelali

5,039

bearbeitet 4. 01. 2017, 23:25 in Ernährung & Stillen
Hallo!
Ich stille meine Tochter voll. Sie wird Ende des Monats 5 Monate alt. #Beikost bekommt sie vormittags/mittags und abends wird aber danach noch gestillt.

Nun die Frage schon Wasser geben oder Tee?
Wann nach dem Stillen noch? Wie oft?
Und bei Tee welchen? Von HIPP normalen Fenchel? Es gibt auch diese Einzelportionen Fenchel und Wohlfühltee..ist da aber nicht Zucker drinnen?
Und blöde Frage wie warm darf der Tee sein? Da ich nur stille und noch nie Flasche gab, fehlt mir da jegliche Erfahrung.
Und ich höre immer besser nur Wasser kein Tee, dass sie sich nicht daran gewöhnen, dass Trinken nach etwas schmecken muss?!

Danke :)
getaggt:

Kommentare

  • Ich würd Wasser trotzdem noch abkochen. Kannst ja beides geben, grad nach der beikost oder während, das besser flutscht :3 und am Handgelenk testen. Ist es zu heiß tuts weh, somit auch zu heiß fürs Baby. Einfach testen was dein Kind mehr mag. Ich hatte anfangs auch Tee extra für Babies. Aber im Grunde kannst auch schon normalen Tee nehmen, grad wennst eh mit beikost schon begonnen hast. Lass ihn halt nicht solang ziehen das er weniger stark is. Früchtetee kannst auch hin und wieder mal geben , da würd ich aber schon den für Babies nehmen weil er milder ist.
  • Lieben Dank.
    Ja habe das HIPP Wasser gekauft :)
    Aha gut so mache ich mit Beikost auch also nur so bissi bissi warm. Wobei da die Wärmesensorlöffel schon zu warm sagen komisch.
  • Wärmesensorlöffel? Was ist denn das?
  • Was unnötiges :D
  • Ich kann dir zwar zu den Zeiten nichts sagen, weil ich mein Baby ja noch nicht hab, aber bei dem Hipp Tee würd ich mal genau schauen, da ist nämlich meistens ordentlich Zucker drinnen.
    Meine Neffen und Nichten haben immer eine Mischung aus ganz normalen (Beutel) Kamillen- und Fencheltee bekommen. So wie BiKa sagt, nicht zu lange ziehen lassen aber der ist doch noch besser als dieser lösliche Tee von Hipp (wenn du den selber kostest merkst du auch wie süß der ist)
    Wasser kannst ihr normalerweise geben wenn du ihr auch die Beikost fütterst.
  • So lange du sie noch regelmäßig stillst, brauchen die Zwerge keine zusätzliche Flüssigkeit.
    Bei uns hat hat mein Sohn selber entscheiden. Mit 6 Monaten hat er ständig nach meinem Wasserglas gefasst. Seitdem haben wir sowohl mit Beikost als auch mit Wasser angefangen. Anfangs habe ich Wasser zum Essen angeboten, dann immer wenn wir selbst getrunken haben oder er es uns "gesagt" hat.
    Ab 6 Monaten musst du das Wasser nicht mehr abkochen.

    meiner Meinung nach ist Wasser sinnvoller. Ich finde zwar Tee an sich nichts schlechtes für die Kleinen, aber ich wollte meinen Sohn erst einmal so richtig Wasser als Haupttrinkquelle kennenlernen lassen. Ich hab mit Tee erst jetzt im Winter begonnen. Mag er sehr gerne. Geb ich ihm aber nicht in die Trinkflasche für zwischendurch sondern zum Frühstück oder so. Ist aber auch einfach meine Ansicht. So will ich es halt ;)

    Temperatur? Naja, wenn du ihn probierst und du denkst autsch, ist es auf jeden Fall zu heiß ;)
    Ist natürlich schwer einzuschätzen. Vielleicht so runterkühlen lassen dass du Dr denkst gut warm und kosten lassen. Verbrennen kann sie sich da auf jeden Fall nicht mehr. Sonst kannst dus auch probieren, wie bei der Flascherlkost (ich habe auch noch nie Flasccherl gegeben, nur vom hören sagen ;)) am Handinnengelenk testen. Weißt du eh was ich meine? Weiß grad kein besseres Wort dafür.

    Ich selbst bin kein Fan von Mr Hipp und co. wir haben prinzipiell Bio Produkte zuhause, eben auch Tee. Da gibt es dann davon. Natürlich kein muss... Ich gebe keinen Schwarztee, Kräuter- und Früchte hat er schon getrunken.
    valentina84
  • Danke!
    Und stimmt es, dass Wasser sowieso besser, weil sie bei Tee sonst immer etwas mit Geschmack wollen!?
  • Das weiß ich nicht genau.
    Mir war es deswegen wichtig, weil ich ein gebranntes Kind bin. Hab früh alles mögliche bekommen und komme noch heute nicht wirklich von Säften (zwar verdünnt, aber doch) weg...

    Ja klar, Tee hat natürlich Geschmack, Wasser "keinen". Zumindest nach meiner Ansicht ;)

    Das ist für mich schon ein Grund also Hauptgetränk Wasser zu geben.
  • BiKaBiKa

    19,910

    bearbeitet 19. 02. 2016, 16:37
    Meine kleine hat den Tee zB nur getrunken als die rein mit Flasche ernährt wurde. Seit beikostbeginn trinkt sie nur Wasser ( also seit sie wirklich richtig isst)
  • Mein Kleiner ist jetzt 1,5 Jahre und trinkt nur Wasser....hab vor kurzem mal Kakao probiert aber den hat er ausgespuckt =))
    Er hat auch noch nie Tee oder Saft getrunken....schmeckt ihm nicht...weil er einfach nichts anderes kennt ;)
    Soll mir recht sein =))
  • Ok also nur Wasser reicht allemal? Ich wüsste nicht aus welchen Grund Tee, da wir kein Bauchweh und nichts haben. Vl mal bei einer Erkältung!?
    Darf ich gleich noch fragen welche Flaschen Trinklernflaschen ihr genommen habt und was ab welchen Alter?
  • Bei Tisch trinkt er aus einem normalen Becher (bei uns sind es die bunten vom IKEA, weil ich so viele davon hab). Für unterwegs hab ich ein paar verschiedene probiert und bin mit keinen 100%ig zufrieden. Bei uns ist das Problem, dass mein Sohn die ganzen Silikonaufsätze so zerbeißt, dass sie undicht werden. Wir haben auch den Magic Cup von Nuk... hm... ist ok, aber auch nicht so toll...
    Also für mich hab ich noch keine perfekte gefunden.
    Allerdings trinkt er auch aus einer normalen Trinkflasche... vielleicht steige ich um. Die kann ich ihm halt jetzt grad nicht selbst in die Hand geben (im Frühjahr /Sommer find ichs nicht so schlimm.....).
    Hoffentlich findest du für dich etwas passendens!
  • Genau...Wasser reicht ;) wir haben das Wasser in den MAM Flaschen gegeben...und dann immer wieder andere Flaschen ausprobiert....siehst dann eh im Drogeriemarkt ab welchem Alter :)
    Hab ab 6 Monaten normales Leitungswasser gegeben :) davor wurde er voll gestillt!
  • Unsere verabscheut Fencheltee und verweigerte nach dem letztem Test mehrere Tage den Trinklernbecher.
    Hab übrigens einen von Nuby aber noch nicht außerhalb der Wohnung erprobt.
    (Von Hipp gibt es übrigens nicht nur den süßen gezuckerten sondern auch einfache Beutel.)
    Ich glaub sobald man die erste Mahlzeit voll ersetzt hat soll man Flüssigkeit dazu geben.
  • Danke PrinzessinMia, ich finde deinen Ansatz sehr gut. Eigentlich ist es ja großartig, dass die Natur die meisten Prozesse sehr intuitiv und simpel gestaltet hat. Einfach so lange stillen, bis das Baby sprichwörtlich "kein Bock" mehr hat. Zucker is natürlich so ne sache ..
  • @Delali wir hatten und haben den First Choice von NuK. Haben einige ausprobiert und überzeugt hat uns nur der.
    Zandra
  • Hab am liebsten erst die nuk first Choice und dann die nuk easy learning trainer Cups verwendet (im Gegensatz zu First choice dann schon ohne Silikon = weniger zerbeißen)
    Bei ersterem müssen die Zwerge sich wirklich anstrengen wenn sie etwas verschütten möchten, beim Zweiten geht das gar nicht mehr. Vor allem zum mitnehmen oder zB im Auto trinken ideal.
    Daheim hab ich meinen Kindern relativ rasch angewohnt das Wasser aus dem Becher zu trinken.
    Anfangs abgekochtes Leitungswasser da so der Kalk ausflockt und es daher besser verträglich ist.
    Tee, nur wenn sie Bauchweh hatten und dann ungesüßte Bio-Kräutertees.
  • Danke euch :)
  • Ich hatte mich ja dann in Rücksprache mir unserer Kiä entschieden,bichts zu geben.
    Bis heute stille ich ausschließlich, was die Flüssigkeitszufuhr angeht. Natürlich höre ich jetzt wo es immer wärmer wird vermehrt, dass ich endlich Tee bzw Wasser geben soll. "Tee beruhigt ja auch" sagt meine Mutter immer dazu.
    Wer hat noch bis zum Abstillen nur die Brust gegeben und sonst gar nichts!?
  • Kommt drauf an, wie lange du stillst.
    Mein Sohn hat sich mit 16 Monaten abgestillt, das wäre für mich zu spät gewesen. Und auch er hatte ja schon Interesse daran. Beikostbeginn war wo uns als er aus meinem Glas trinken wollte.

    Würde aber nicht abstillen und dann erwarten, dass er dann normal aus Becher/Flacshe trinkt. Aber ich glaub eh nicht, dass du das denkst.

    Die Muttermilch passt sich auch der Gegebenheit Hitze an und das Kind bekommt bei Stillen nach Bedarf genug Flüssigkeit.
  • @Delali hier! 14 Monate und trinkt an heißen Tagen, außer Muttermilch,wenn ich Glück habe, mal einen Schluck Wasser.




  • DelaliDelali

    5,039

    bearbeitet 8. 06. 2016, 06:50
    Ok also es geht wie kiä sagt serwohl nur mit Muttermilch, auch wenn shcon Beikost gegessen wird :)
    Meine Kleine isst schon länger Beikost aber Flüssigkeit ist eben MuMi.
  • @delali ich würds aber trotzdem immer wieder probieren oder ihr einfach den brei mit bissl mehr wasser anrühren. ich finds a bissl komisch von deiner kiä eigentlich sagt man mit beikost start sollt immer wasser mit angeboten werden. obs es dann nehmen is natürlich was andres, aber wichtig wärs.
  • Mein Sohn ist 5 Monate und bekommt seit 3 Wochen Mittags Beikost (Gemüse mit Kartoffel derzeit). Er bekommt Flasche und nach der Beikost immer noch ein bisschen des Fläschchens.
    Es schmeckt ihm ganz gut, aber eine ganze Milchmahlzeit ersetzt er noch nicht.

    Jetzt bin ich mir nicht sicher wann ich mit einer zweiten Beikostmahlzeit beginnen soll und zu welcher Tageszeit? Obst am vormittag oder nachmittag? Oder zuerst den Abendbrei?
    und soll ich ihm auch Wasser zwischendurch anbieten wenn es heiß ist ?
    Vielleicht könnt ihr mir ein paar Tipps geben.

    Danke!
  • @minimi sie sagt MuMi reicht vollkommen da bedarf es keinen Wasser.
    Sagen Hebammen ja auch.
  • @delali also meine hebamme hat gesagt immer wasser mit anbieten. natürlich reicht die mumi aber irgendwann müssens auch wasser trinken und meine hebi hat zb gesagt mit da beikosteinführung immer wasser mit anbieten ;)
  • @minimi Achso habe meine Kiä extra gefragt ob auch Wasser bei Beikoststart jnd sie fragte mich "Wollen sie weiter Stillen?" Ich "ja" meinte ie "dann reicht MuMi absolut" sie liebt man kann asser geben ist aber nicht nötig
  • Meine Kiä hat auch gesagt, dass ich ab Beikost Wasser anbieten soll und sie trinkt es so brav und gerne.
  • minimiminimi

    4,801

    bearbeitet 8. 06. 2016, 11:11
    @delali naja ich hab meinen kia auch gefragt ob es sein kann dass meine maus neurodermitis hat und er hat gsagt nein sicher ned. sie hat neurodermitis ;) ärzte sind nicht allwissend und jeder arzt vertritt auch eine meinung. ob die gut ist musst selbst entscheidn. aber wennst e überzeugt bist brauchst eigentlich ja ned nach meinungen fragen.
    powerxlockeBugseylilsheep
  • Deswegen hab ich keine schlauen Bücher und frag nicht. fragst 3 Leut, hast 8 verschiedene Meinungen. das ist die einzige Tatsache.

    Ich sag, handel nach Deinem Bauchgefühlt.
    minimi
  • Cookie1985Cookie1985

    10,234

    bearbeitet 13. 02. 2017, 23:50
    Ich poste das mal hier rein. Find ich total interessant!

    https://www.zdf.de/verbraucher/wiso/krebserregende-stoffe-in-bio-babytee-100.html
  • Des is echt a sauerei. Da zahlst mehr,kaufst extra Tee fürs Baby weil du dir denkst du tust damit dem Kind was gutes u dann sowas
  • Wahnsinn ...
    Schadstoffe im Tee für Babys !!
    Ich dachte immer wenigstens Lebensmittel für Kinder werden gut geprüft.


    Sagt mal ab wann habt ihr den aus dem Becher trinken lassen.
    Ich möchte unbedingt so schnell wie möglich aber ab wann ist das den möglich ?
  • Ich find nur arg, dass es eigentlich sehr hochwertige Marken, wie Sonnentor oder Alnatura betrifft! :(
    Sowas würd ich mir eher von einer Billigmarke erwarten...
  • Und ich hatte Alnatura Zuhause.... Pfiff Bio Baby Tee und dann sowas!
  • Anscheinend kommt der Stoff aus einem Unkraut das zwischen den Pflanzen wächst. Deshalb sind die biotees betroffen!
    nurse_90
  • Echt arg X_X Zum Glück hab ich den Babylove daheim.

    Das bestätigt wieder mal das nicht alles gut ist was teuer ist.
  • Ja arg. Gut dass ich ihr noch nicht davon gegeben habe.
  • Da bin ich froh, dass ich normale Tees und nicht extra Babytees kaufe (obwohls die Maus eh nicht trinkt =)) )
  • na super ich hab genau die beiden tees für später zuhause. kommen sofort in die tonne >_<
  • War bei mir auch so @Butterkeks :(
  • Auf der Sonnentor Homepage kann man schauen welche Chargen betroffen sind und sich ggf das Geld zurückholen.
    Butterkeks
  • Cookie1985Cookie1985

    10,234

    bearbeitet 15. 02. 2017, 09:53
    Ich hab den Sonnentortee zu Weihnachten einer Bekannten für ihr Zwergi geschenkt :facepalm:
  • Ich hab 2 zur Geburt bekommen und hab eh nicht vor dass ich Tee gebe. Aber weiterschenken schaut jetzt auch blöd aus ;)
    nurse_90Butterkeks
  • Gab wieder einen Test aber mit anderen Ergebnissen. Sidroga und Sonnentor diesmal besser abgeschnitten:
    https://media.arbeiterkammer.at/ooe/KI_2017_T_Babytees.pdf
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps

Registrieren im Forum