Baby Lernutensilien für essen/trinken - kurze Fragen

Jen84Jen84

1,620

bearbeitet 14. 04. 2015, 23:33 in Ernährung & Stillen
Hallo,

zu dem Thema habe ich hier nicht wirklich etwas entdecken können.

Mein Kleiner ist jetzt fast 6 Monate.
Ich habe ihm schon als er 4 1/2 Monate alt war, das Trinklernflascherl von NUK für Babys ab 6 Monaten besorgt und er trinkt von Anfang an ur gerne daraus Getränke.
Allerdings heißt es ja, Babys früh Möglich an richtige Becher gewöhnen.
Es gibt aber so viele unterschiedliche Behälter fürs Trinken.

Und für Beikost weiß ich auch nicht recht, was ich ihm da noch besorgen soll bzw ab welchem Alter.
Momentan habe ich nur Babybrei-Löffel besorgt um ihn selbst zu füttern. Das klappt auch ganz gut.

Soll ich ihm Esslernbesteck mit Teller bzw. Babylöffel und kleine Plastikteller besorgen und geben sobald er Sitzen kann oder erst ab ca. 10 Monaten?
Kleine Teller bzw. Esslernteller und Behälter habe ich für ihn noch nicht.
Nur diese Breiportionierschälchen von NUK in kleiner Größe von 65ml bis 85ml.

Was könnt ihr mir da empfehlen, um das "Sortiment" bedarfsgerecht zu erweitern?
Also welche Utensilien ab welchen Alter? Die Auswahl ist so groß.
Man bekommt wirklich fast überall etwas Bipa/DM/Ikea etc. und Babyone auch.

Was meint ihr?

Kommentare

  • Chaoskeks90Chaoskeks90

    8,893

    bearbeitet 15. 04. 2015, 00:33
    Hi :)

    Also erstmal, jaaaa es gibt ein meeeeeeeeeega Angebot da draussen. Und weisst du, was die meisten Kinder wirklich wollen? Mamas essen aus Mamas Teller mit Mamas Besteck :))

    Ich hab auch zig Sachen gekauft (Teller, Schüssel, alle möglichen Becher usw) sie benutzt jetzt im Endeffekt einen normalen Teller und kinderbesteck (sieht aus wie unseres nur in klein) alles andere war ihr zu doof :))

    Für unterwegs allerdings find ich das löffelset von mam super (2 Löffel für die unterschiedlichen Gläser, mit langem und kurzem Stiel)! Sind ganz weich und es ist ne kleine Schale drum rum, damit die Löffel sauber bleiben in der tasche bzw essenreste oä sich nicht an der Innenseite der tasche abreiben :)

    Und lernbecher find/fand ich die nuk Easy Cups toll, die kann man ja in 3 Stufen umbauen :) von schnabelbecher mit silikonsauger über schnabelbecher mit hartem Aufsatz bis zum trinkbecher :)

    Und lass dir Zeit damit :) unsere ist jetzt 17 Monate alt und hat erst vor nem Monat wirklich begonnen, mit gabel/Löffel zu essen (davor zwar schon fruchtzwerge oä aber das war mehr pantschen als Essen :)) )

  • Meiner ist jetzt im 10. Lebensmonat.
    Ich hätte schon Lust die Nuk Easy Cup od. Magic Cup wie das heißt für die nächste Stufe zu kaufen.
    Momentan haben wir das in Gelb-Grün mit weichem Sauger. Die nächste wäre ab 8 Monate + mit hartem Sauger und dann später ab 12 Monate wo man es zum Trinkbecher ummodeln kann.
    Aber irgendwie traue ich mich nicht, es schon zu kaufen? Ich dachte mit hartem Aufsatz wäre es noch zu früh?

    Gestern hat meiner im Abendbrei reingematscht und alles schmutzig gemacht. *seufz*
    Ich will ihm aber noch nicht die weichen Babylöffel zum selbst essen überlassen. Ich finde das ist noch zu früh.

    Außerdem bin ich etwas ratlos wie ich auf normales Essen umsteigen soll bei ihm. Ich bin recht kochfaul zugegeben. Auch damit wollte ich noch etwas warten, bis er ein normales Essen bekommt, wie wir es kennen.

    Ich habe schon gesehen, dass es Baby und Kleinkinderbesteck gibt für unterschiedliche Alter. Aber da ich mir denke er kann eh erst nach seinem 1. Geburtstag was damit anfangen, wollte ich es erst dann kaufen bzw. mir zu seinem 1. Geburtstag von Omas schenken lassen ;-).
    Ich habe jetzt mal von Nuk glaub ich, die Babyteller 2 tiefe, wo ich ihm Breie gebe. Alles andere kommt nach seinem Geburtstag glaub ich, wenn er so weit is und ich denke, dass es Sinn macht.

    Allerdings verwirren mich die Nuk Magic/Easy Cups etwas. Denn bei dem was zum Trinkbecher umgebaut werden könnte, steht dass es ab 8+ geeignet ist und das andere ab 12+? Da bin ich echt überfragt ob ich erst den mit dem harten Aufsatz nehmen soll oder gleich den mit der runden Vertiefung, der wie dann ein Trinkbecher ist, aber da ist kein Haltegriff mehr dabei...
    Na ja, mal gucken wie ich es dann mach. So Sporttrinkflaschen mit Halm und so sind eh erst ab 18 Monate geeignet (steht zumindest dort drauf).
    Kann man diese Nuk-Becher auch für Folgemilch verwenden? Ich nehm es immer für Teegetränke oder Wasser oder Babysäfte verdünnt.
    Die normalen Trinklernflaschen von Nuk wo man normale Sauger der Größe 2 hat und dazu nur diesen Haltegriff hat, hab ich jetzt nur noch für die Folgemilch von Hipp. Und die Trinklernbecher eben für Getränke.
    Er kennt schon den Unterschied, der Kleine. Er weiß genau was ich ihm gebe. Und ich sag auch immer was er bekommt und frag dann ob er es möchte.
    Kurzum:
    Trinklernbecher mit weichem Aufsatz: Trinken
    Nuk-Trinklernflasche mit Halterung: Milch
    Dazu "Magst du etwas Trinken?", "Magst du Milch?"
    Na ja, die Folgemilch gibt es nur noch zeitig in der Früh ca. um 5:30 oder 6:30 herum ;-)

    Alles andere sind schon Breie ab 8. Monat ersetzt... :-)
  • Meine Große hat im Endeffekt einen kleinen Teller, 2 Müslischalen 2 Kinderbesteckgarnituren und ein paar Plastikbecher.
    Anfangs wollte ich auch alles mögliche für sie kaufen aber im Grunde bin ich heute froh das ich mir damals das Geld gespart habe. :) Für Unterwegs gab es anfangs die Trinklernbecher von NUK und danach hab ich ihr die Sportflasche von Tupper gegeben. Ihre Mahlzeiten bekommt sie immer auf die Normalen Dessertteller da sie so das Gefühl hat die gleichen Teller wie die großen zu haben. :) Ach ja drei Kinderhäferl für Kakao hat sie auch noch, aber sie bevorzugt hier ebenfalls die normalen Tassen aus Porzellan. ;)
  • Also wir haben Plastikteller -schüsseln -besteck für wahrscheinlich 20 Kinder daheim :-D und alles geschenkt obwohl wir das alles nie.wollten / brauchten...

    Trinken tut der kleine seit dem 12. Monat nur aus einem normalen Becher / Glas.
    Unterwegs haben wir den Avent Trinklernbecher (kann ich aber leider nicht weiterempfehlen) und den NUK Strohhalmbecher.
    Essen kommt auf einem normalen Teller mit einer kleinen Gabel oder Löffel. Wenn er anfing rumzuspielen wurde alles weggeräumt - da hat er ganz schnell gelernt sich zu benehmen ;-)

    Ich finde es ist rausgeschmissenes Geld soviel Plastikzeug zu kaufen ... kann die euphorie nachvollziehen :-D wenn man für die Zwerge einkaufen geht aber meiner Meinung nach reichen ein paar Plastiklöffel und normale Schüssel die jeder Zuhause hat ...
  • sara2709sara2709

    4,564

    bearbeitet 3. 10. 2022, 15:31
    *Staub wegwisch*
    Ich denke der Thread passt am Besten zu meiner Frage.

    Der Kleine (14Monate) will schon gerne teilweise selber Essen. Mit den Plastiklöffeln die es so gibt, tut er sich recht schwer, wenn uch ihn nicht leite. Hat wer Erfahrung mit dem Esslernbesteck hier?

    vm7sbcnaym4c.jpg

    Ich könnte mir vorstellen, die "Schlaufe" hilft dabei, dass Handgelenk nicht zu drehen.
    Wir haben ein biegbares Set aber mit gebogenen Besteck ist es leider schwierig, da er einmal links und einmal rechts probiert.
  • Lätzchen mit Ärmel fand ich gut. Teller der am Tisch klebt.
    Besteck haben wir erst später gekauft. Mit Besteck essen angefangen hat sie erst in der krabbelstube mit ca 1,5. Sonst hatte ich noch die Kunststofflöffel und magic Cup.
  • @Fraudachs haben wir alles mehrfach, aber eben noch kein Besteck mit dem er sich momentan leicht tun würde. Mit den "normalen" Fütter-Plastiklöffel tut er sich schwer, wenn ers versuchen will.
  • @sara2709 ich denke es ist noch zu früh, aber wir haben das Kinderbesteck vom ikea. Die Kunststoff hatte ich eher fürs brei füttern.
  • Ich finde Löffel auch aus anderen Gründen eher schwer zum essen (lernen), außer es ist Brei.
    Wir hatten aber immer normale Löffel, hat schon funktioniert mit der Zeit 🤔

    Bei Stückchen würde ich immer eine Gabel nehmen. Und zwar eine normale Kuchengabel, weil mit denen vom Kinderbesteck kann ja nicht mal ich gscheit was aufstechen 😅
  • @fraudachs für komplett allein geb ich dir recht ist es noch zu aber er will halt immer mal wieder selber löffeln und da tut er sich mit den "Fütterlöffeln" halt schwer und die Löffel die wir bei div.Tellern dabei hatten sind halbe Schöpflöffel.

    @ricz ich hab lange gesucht aber eine Plastikkindergabel gefunden mit der man tatsächlich was aufgabeln kann. Die meisten sind ja gefühlt eher Göffel oder für die Puppenstube
    ricz
  • @sara2709 kannst ja mal das von ikea versuchen. Wir haben es immer noch. Mit dem kommt meine gut zurecht.
  • @fraudachs falls du das "smaska" meinst muss ich mir was anderes suchen. Laut app in Sbg nicht lagernd, kein online Artikel und keine Angaben wann es wieder lagernd ist.

    Aber ich behalte es msl im Hinterkopf danke 🙂
  • Oje schade, weiß nicht wie es heißt aber glaub die haben nur eines. Mit bunten Kunststoff griffen.
  • Jap das ist das. Es gibt nur das Bunte.
  • Meine Tochter ist 13 Monate und isst fast alles selber mit den Händen. Wir probieren manchmal mit Plastik Gabel und Löffel klappt aber nicht gut noch aber mir macht es nichts wenn sie noch länger mit den Händen isst.
    Abendbrei mach ich seit einiger Zeit so flüssig dass sie ihn selbst aus einem Becher trinken kann, das findet sie mega toll!
    Ihr Cousin ist 4 Monate älter und der kann schon voll gut mit einem normalen kleinen Plastik Löffel Jogurt essen.
    Was ich sagen will, Kinder sind da halt auch unterschiedlich geschickt und ich glaub nicht dass es spezielles Besteck braucht.
  • Meine Tochter ist jetzt auch 13 Monate und isst mit normalen Knderbesteck oder kleinem Löffel/Gabel.
    Wir haben von Anfang an blw gemacht, füttern ließ sie sich nie und seit ich gesehen habe wie gut der Löffel aus der Sandkiste in den Mund geschoben wird, gibts immer Löffel oder Gabel dazu. Wird mittlerweile auch sehr deutlich eingefordert, wenns mal fehlen sollte.

    Zugegeben Suppe bekommt sie so nicht, aber Apfelmus, Joghurt, porridge etc. Finden den Weg schon ganz gut in den Mund.

    Jedes Kind ist anders- probiers einfach mal aus, so wie du dich wohlfühlst 🤗

    Für uns waren/sind Teller mit saugnapf z.b. unerlässlich 🤣
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum