Hey, viele Themen und Gruppen befinden sich im privaten Bereich.
Für den Zugang zur gesamten Community, registrier dich bei uns.

Wieviel Geld bekommt man in der Frühkarenz?

1und1macht41und1macht4 Symbol

3,071

bearbeitet 29. 09. 2012, 21:13 in Karenz & Rechtliches
Hallo!

Ich weiß zwar dass es heutzutage schon Luxus ist wenn man frühkarenz gehen kann aber ich möchte alle eventuallitäten durch denken!da wir jetzt bald einen größeren Kredit aufnehmen würde mich interessieren wie viel man von der gkk bekommt?ist das Einkommensabhängig?

Kann mir wer weiterhelfen?Dankeschön

LG :)))

Kommentare

  • Ja das ist einkommensabhängig, es kommt auf jeden Fall ein bisschen mehr raus als du verdient hast, weil du ja auch den aliquoten Anteil bekommst
  • ich falle zum beispiel sehr schön hatte brutto 1400 und bekomm jetzt mehr als brutto
  • MalinarcoMalinarco Symbol

    7,306

    bearbeitet 27. 09. 2012, 09:42
    Du bekommst ganznnormal das wochengeld :) und wie die 2 schon sagen kommts drauf an was du verdienst. Und wenn ma vorher arbeitslosengeld bezogen hat oder in bildungskarenz war kriegt ma 180% vo dem!
  • Also MEHR als jetzt?!Na damit hab ich nicht gerechnet!das wäre ja supi :)) danke auf jeden
    Fall!
    @helimaus wovon den aliquoten Anteil?bekommt man da von 2stellen Geld?

    LG
  • In der Frühkarenz kriegt man im Endeffekt so viel wie im Mutterschutz, also Wochengeld wenn i mi ned täusche!!!!
    Wochengeld ist (zumindest bei mir wars so) auch um einiges mehr als der Gehalt!!!!
  • Man bekommt im letzten Monat noch den aliquoten Anteil (wird abgerechnet, Urlaubstage werden ausbezahlt und aliquot von Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld) vom Dienstgeber, wo du arbeitest
  • Aha danke!ihr wart mir eine große Hilfe

    LG
  • KariKari Symbol

    530

    bearbeitet 28. 09. 2012, 01:29
    Mann bekommt etwas mehr, da das Wochengeld mit 14 Gehälter berechnet wird, sprich Urlaubs und Weihnachtsgeld kommen aliquot dazu. Ich war Frühkarrenz und man bekommt bis einschliesslich dem Mutterschutz immer gleich viel. ;-)
  • War auch in frühkarenz, bekam/bekomme auch etwas mehr als beim normalen lohn
  • @kari ist mir mit der Antwort zuvor gekommen :)

    Wollt auch sagen das das Frühkarenzgeld/Wochengeld (ist im prinzip das gleiche) aus 14 Gehälter berechnet wird.

    Das mit dem Urlaub aus der Firma ist so a sache..
    Mir wurde in der Firma fast gedroht das ich meinen Urlaub bis zum Mutterschutz aufbrauchen MUSS.. Bin dann aber ganz schnell in Frühkarenz gekommen und hab noch einiges an Resturlaub..
    Laut AK muss dir die Firma den theoretisch aufheben, bis du wieder kommst..
    Also wenn man den nicht ausbezahlt haben will dürfte der nicht verfallen geschweige denn ausbezahlt werden - einfach in der Firma erkundigen!!! :)

    Aliquotes Weihnachts/-Urlaubsgeld muss die Firma zahlen, den rein theoretisch gesehen ist ab dem tag wo du in frühkarenz bist nicht mehr die Firma dein "arbeitgeber"... Oder?!!!?
    Somit bist du wie gekündigt, oder?!!!
  • nein, gekündigt nicht, freigestellt, dh im aufrechten Dienstverhältnis aber ohne Dienstpflichten - und daher auch nicht das Recht auf Entlohnung während der karenzierten Zeit.
  • Ja klar das die dich nicht kündigen :)
    Aber freigestellt ist man in dem Sinn ja auch nicht..
    War anfangs, weil für mich eine neue Position in der Firma gesucht werden musste, 4-5 Wochen freigestellt und da bekommst du dann ja auch "nur" den Stundenlohn. So Zulagen oder Nachtarbeit usw wird da auch nicht gezahlt.. war bei mir auch so um die 400 Euro!!

    Kompliziert... :)
    Aber egal - solang man das Geld dann pünktlich von der GKK bekommt :)
  • Hallo! Ich habe über 9,5 Jahre durchgehend gearbeitet und bin seit ca. 2 Monaten arbeitslos und beziehe Arbeitslosengeld...Meine Frage: Sollte ich jetzt schwanger werden, wie schaut dann meine finanzielle Seite aus?? Kann mir mehr weiterhelfen? :) :)
  • Du kriegst wochengeld in Höhe von 180% des arbeitslosengeldes/notstandshilfe und kannst nachher nur aus dem pauschalmodell wählen.

    Ich find das irgendwie arg, dass man im Frühzeitigen wochengeld, also mehr Geld bekommt als KBG. Wenn’s genau das KBG wär, wärs eher sinnig (finde ich..)
  • @mamaLama stimmt eigentlich aber im Prinzip bekommst eigentlich dein Gehalt weiter bezahlt nur halt von der Krankenkassen
  • Ich sehe es eher so - wenn der frühzeitige Mutterschutz wirklich streng nach Indikationsliste genehmigt wird, ist er absolut angebracht. Da ist wirklich das Leben von Mutter oder Kind gefährdet. Das sind dann Mütter, die alles geben würden, um arbeiten zu dürfen und dafür eine unkomplizierte Schwangerschaft zu haben. Da finde ich es fair, dass das Gehalt weiterbezahlt wird. Und zwar in gleicher Höhe wie das Gehalt vorher (mehr ist es ja nicht, weil der 13. und 14. Gehalt wegfallen).

    Ich war extrem dankbar dafür, dass ich zu all den Sorgen mein Kind zu verlieren nicht auch noch finanziell abgestraft wurde.
    anoenaJulie79wölfin
  • Ich habe auch um gut 200 Euro netto mehr bekommen
  • @Maxi01 ich finds auch fair, wenn’s indiziert ist. Aber es gibt ja nach wie vor genug „wie geh ich in frühkarenz“...

    Naja ich bin froh dass es mir und mini gut geht und wirs wohl nicht in Anspruch nehmen müssen...
    Maxi01
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mütter in den Bundesländern Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark Kärnten Tirol Burgenland