Leihmutterschaft - Mama mit 54!

13»

Kommentare

  • @wuzl22 hast du etwa ein beeinträchtigtestes Kind? Bist du in so einer Situation?

    Viele denken leider nicht über den Tellerrand. Klar ich würde von mir aus zb nie ein Kind mit tris 21 abtreiben, da ich aber weiß wie schwer es sein kann würde ich es auch nie darauf anlegen.
    Mein Fa hat mir auch geraten mit 35/40 damit abzuschließen da dann das Risiko einfach zu groß ist.
  • SusiSusi

    3,243

    bearbeitet 22. 03. 2015, 08:44
    @nachbarin2013 ja das herum sticheln ist jetzt echt nicht mehr lustig. Und übrigens, es gibt auch junge Mütter mit behinderten Kindern, das hat nicht immer "nur" mit dem alter zu tun..auch ich habe jemanden im Bekanntenkreis. Jeder Wert ist individuell, wie es auch jeder Mensch ist. Wie ich bei meiner Tochter den Test hab machen lassen hatte ich Werte einer 15 Jährigen gehabt lt Arzt und das mit 29. Also sind Statistiken nicht alles und individuell zu sehen.

  • Klar kann jeder davon betroffen sein, keine Frage aber man geht mit höheren Alter einfach ein Risiko ein.
    Und das ist so, das sind Fakten.
    Das ist das was ich meine.

    Sicher kann ich mit 24 auch davon betroffen sein aber absichtlich würde ich nie ein Risiko eingehen.
  • also ich finde es schlimm dass man menschen die mit einem höheren alter schwanger werden durch den "kakao" zieht

    man weiss nie wie die umstände von den frauen vorher waren und warum sie erst da schwanger geworden sind. auch wenn diese die eigene karriere vorantreiben wollten ist es doch deren sache, oder? dann haben sie vorgesorgt für das kind und höchstwahrscheinlich sogar ein abbezahltes eigenheim, was nur für die zukunft des kindes spricht.

    für mich selbst das alter ist 35 und ab da möchte ich nicht mehr schwanger werden, warum nicht? nicht wegen dem risiko usw, sondern weil ich auch ein leben haben möchte...also bin ich in der hinsicht etwas egostisch. wenn man hier einigen lesern "zuhört" dann dürften dicke - bin eine von ihnen -, zuckerkranke usw. frauen keine kinder kriegen, denn da gibt es sicher auch statistiken die zeigen dass die verhältnisse dann sinken. wie man in so einem fall reagieren würde, kann man erst sagen wenn man in der Situation ist. ich könnte mit der situation nicht umgehen. ich habe jetzt probleme wenn ich beeinträchtigte menschen sehe und dann beschäftigt es mich die ganze zeit, wenn es einen gott gibt warum gibt es denn so etwas. und dann weine ich weil ich es einfach nicht verstehen kann und dann bin ich total fertig ein paar tag, überhaupt seitdem ich mutter bin, aber wie gesagt man kann da erst mitreden wenn man selbst betroffen ist.

    wieder zurück zum thema: mama mit 54, also ich muss sagen meine mama ist 58 und mein papa auch und die zwei sind was das nervenköstüm angeht fitter als ich...haben eine engelsgeduld mit dem kleinen und erklären alles 10000x, wo ich schon längst auf die decke gehen würde. da gibt es auch wieder solche und solche :) mein papa versteckt sich unter dem bett und läuft durch die ganze wohnung, steigt auf kommoden um sich zu verstecken usw. also weit weg von einem pflegefall
  • @veky aber glaubst du nicht das es ein Unterschied ob man mal ein paar stunden oder auch Tage das Enkel bespasst oder ob es doch das eigene Kind ist..!? Ich glaube schon.

    Für mich persönlich wäre auch 35 die Grenze, wie bei @veky will ich im "Alter" ja auch noch was erleben und meine Enkel bespassen :D

    Abe wie ich entscheiden würde wenn ich erst spät bzw gar nicht schwanger werden könnte, kann ich gar nicht sagen...
    sweetheart127
  • @mona88 na logo wäre es etwas anderes, aber ich glaube da lernt man - genauso wie eine frisch gebackene mama "wie, was, wo und warum" ...also was man alles machen muss um kraft zu tanken usw....wenn eine jungmama sich mit dem kind nicht hinlegt, dann wird das eine ältere sicher machen um kraft zu tanken....verdtehst wie ich das meine? ...ich brauche zum beispiel sehr viel schlaf und ein mittagsschläfchen unter euner stunde zahlt sich für mich nicht aus, da bin ich nicht entspannt oder irgendwas, sondern nur sauer :D ....meine mama hingegen braucht sich nur 10 minuten hinlegen mit offenen augen und schon sind ihre batterien voll - was ich nie verstehen werde.

    also lange rede kurzer sinn, ich glaube man passt sich dann einfach so gut es geht der situation an.
  • @nachbarin2013 ja manche haben das gefühl der schuh passt,bis sie mal ne gscheite wanderung gemacht haben.
    aber ich werd mir den nächsten rat einfach bei dir holen,dann kannst du mir ja statistisch ausrechnen (oder googeln) was die beste lösung ist für mich.
  • @Raphiii ist jetzt a bissl OT ,aber bist du nicht gefärdet ein Down Kind zu bekommen? Also mein Cosuin ist ein Down Kind und,zu mir hat der arzt immer gesagt,das ich hoch gefärdet bin auch mit 26!
  • @Marienkäfer Trisomie 21 ist in den allermeisten Fällen nicht erblich bedingt! Bist du genetisch getestet worden? Trägst du diesen Gen in dir? Wenn nicht brauchst du dir nicht mehr Sorgen zu machen als alle anderen 26.jährigen!
  • Also ganz kurz muss ich mich nochmal einmischen. Von irgendwem wurde gefragt was dann wegen Verhütung getan wird nach 40. Die meisten Frauen wollen dann keine Kinder mehr und jede einzelne hat dieses "Problem". Es gibt viele verschiedene Verhütungsmittel die man nutzen kann, man muss nicht auf Risiko gehen :D. Und nochwas, mit 46 wird man sehr unwahrscheinlich schwanger, weil der Körper gar nicht mehr darauf ausgelegt ist und langsam alles abbaut, sich hormonell alles langsam verändert usw.
    Mit 46 wurde ich auch kein Kind mehr austragen wollen, ganz ehrlich. Abgesehen davon, dass ich dann vielleicht schon Oma bin. Abtreibung ist ja nicht nötig wenn man vorher schon schaut dass es nicht passiert.
    Unverantwortlich in Bezug auf egoistisch denken und nicht an Konsequenzen wie diverse altersbedingte Einschränkungen, die dem Kind dann schaden können oder auch ein Risiko bezüglich der Schwangerschaft, ok. Kann ich durchaus nachvollziehen. Würde aber noch einen Zusatz bringen, nämlich auch sehr junge Mutter müssen dann als unverantwortlich gelten, wenn sie weder eine Ausbildung und somit keine finanzielle Grundlage, noch eine stabile Partnerschaft haben. Auch dies ist nicht die beste Voraussetzung und ein Risiko für das Kind.
    Ich verstehe allerdings nicht wieso sich viele hier persönlich angegriffen fühlen wenn eine Meinung vertreten wird. Niemand hier ist über 45 und außerdem muss man, wenn man anders denkt, eben dazu stehen und sagen, ok, vielleicht handle ich dann ein bisschen egoistisch, aber wer tut das nicht manchmal? Auch in Bezug auf sein Kind. Ich zb hab gar kein Problem, sowas auch mal anzunehmen. Ich sage jetzt zb auch, dass es sehr wohl etwas dumm und unüberlegt war, bereits mit 20 ein Kind zu bekommen ohne vorher eine Ausbildung gemacht zu haben.
    Steht halt einfach drüber wenn ihr nicht so denkt. Solange persönlich niemand angegriffen wjrd... Allerdings finde ich es umgekehrt nicht ok, wie @Nachbarin2013 persönlich angegriffen wird von wegen Google und Duden usw. Sie hat lediglich ihre Meinung geäußert, die eben nicht jedem schmeckt.
    sweetheart127
  • Sicherlich sind auch sehr junge Mütter unverantwortlich, wenn sie kein Einkommen (geschweige denn Ausbildung) haben und dann vor dem Nichts stehen und jahrelang vom Staat leben.
    Aber mit den Konsequenzen muss jeder selber zurechtkommen.
    Die meisten wissen ja hier, was ein Kind kostet (Erstausstattung, Pflege, Kleidung, usw.) Und mit den 168€ macht man auch keine großen Sprünge...
  • bearbeitet 22. 03. 2015, 11:07
    Ja ich habe ein Kind da war ich 27 bekommen und zu mir hat eben der arzt gesagt,es kann sein. Getestet wurde ich nie,jetzt bin ich 29 und bekomm das 2 Kind habe aber schon immer Angst gehabt,obwohl für mich kein Nfm in frage gekommen ist
    @Amrei
  • Ach ein heißer Apfelstrudel wäre lecker ...

    US0104H_apple-strudel_s4x3.jpg
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 22. 03. 2015, 11:17
    Wir wissen alle, wohin der warme Apfelkuchen geführt hat, oder? :P
  • Jetzt muss ich noch mehr Lachen :)) :)) :))
  • Ne musst halt nen gentest machen @Marienkäfer15
  • jetzt brauch i kann mehr machen bin in der 30 ssw ;)
    angel
  • Dann is eh hinfällig ;)
  • *Thread hervorkram"
    Das Thema scheint ja momentan "modern" zu sein!

    65 - schwanger - mit Vierlingen!

    Was sagts ihr dazu?

    Ich muss sagen, meine Toleranzgrenze is ja allgemein recht hoch.

    Aber ich finde das geht zu weit ?:what:
  • Das geht viel zu weit! Wo bleibt oder ist da der Verstand?
  • Also ganz ehrlich, mein erster Gedanke war "Der Arzt gehört verklagt"!

    Ich mein ich sehs ein einen unglaublichen Kinderwunsch zu haben und alles dafür tut, und das Alter für einen persönlich keine Rolle mehr spielt!

    Aber mit 65, und 13 (!!) Kindern, sollte man dem Herrgott dafür danken und das Schicksal nicht so herausfordern?

    Ich mein 4lis sind ja sowieso mit einem riesigen Risiko verbunden. Und dann in dem Alter ? Na bravo kann i da nur sagen:banghead:
  • ich bin ganz deiner Meinung!! @suse
  • BiKaBiKa

    21,822

    bearbeitet 29. 04. 2015, 19:15
    den kinderwusch mit schon 13 vorhandenen kindern kann ich auch nicht nachvollziehen
    die natur hat sich schon was dabei gedacht das man ab nem gewissn alter nimma schwanger werden kann und wenn man mit so vielen kinder bereits gesegnet wurde,dann find ich das absolut bescheuert.
    sicher ... jeder wie er will-aber an ihre kidis hat sie nicht wirklich gedacht. und überall im tv hört man, dass sie ja so junggeblieben ist und für ihr alter toll aussieht und weiß gott was... also nicht böse gemeint, aber ich mein sie ist eh eine attraktive frau-dennoch sieht man sehr wohl wie alt sie is.
    ich kann es absolut nicht verstehen
  • Ich weiß dass das jetzt eh schon wieder a paar Tage her is seit des Thema publik wurde.

    Aber irgendwie beschäftigt mich das und lässt mich nicht los.
    Ich hätte auch gern ein Baby, leider klappt das momentan nicht so wie wir uns das wünschen.
    Haben uns vor Bastelstart laaange überlegt ob der Zeitpunkt passt, wollten vorher bauen um dem Kind ein gutes Umfeld zu schaffen usw. Also das Thema wirklich zu Tode gekaut, bis es soweit kam und ich erfahren hab dass es nicht so einfach wird ein Kind zu bekommen.

    Und dann denk i ma halt ob die Frau auch nur 1 Sekunde drüber nachgedacht hat was sie da tut, und zack bumm zum 14. mal schwanger wird, dann noch 4 Babys unterm Herzen trägt, ohne vl einen Gedanken darüber verschwendet hat ob sie den Kids in unterschiedlichsten Lebensphasen zur Seite stehn kann, und überspitzt gesagt beim Schulabschluss ihrer Kinder überhaupt noch lebt?
    Klar, passieren kann den Eltern immer was..aber ich geh jetzt mal vom "Normalfall" aus.


    Hmm keine Ahnung ..vl reagier ich da auch über !
  • Das beste daran ist aber noch die Erklärung für den späten “Kinderwunsch“ als Alleinerziehende:
    Ihre jüngste Tochter (9j) wünschte sich ein Geschwisterchen, weil sie so alleine war (mit ihrer greisen Mutter)

    8-}
  • @Nachbarin2013 so a schwachsinn... ganz ehrlich, a hundewelpen hätts auch getan
    so a schwachsinns begründung
  • a hundewelpen :D:D
    i brich nieder hahaha
  • ja nu dazu... 4linge, höchst wahrscheinlich werden deutlich zu früh geboren- da hats was davon die große schwester-noch weniger aufmerksamkeit von der oma...äh mutter

    ich hoff nur es geht alles gut und die zwergal überstehen alles gut :(
  • Ich find es unverantwortlich! Sie riskiert ihr leben und das der Babys! Der Arzt und die Mutter gehöre verklagt! Mich wundert es nicht wenn ihre anderen Kinder keinen Kontakt wollen. Und die Aussage die 9 jährige will ein geschwisterchen ist lächerlich. In 5 Jahren interessiert sie die kleinen gar nicht mehr und was macht sie dann wenn die 4linge ein schwesterchen haben wollen mit 70 noch eins bekommen? Jetzt gehts ihr gut in 5 Jahren sieht die Sache ganz anders aus vielleicht. So arm die Babys.
  • Ich bin sprachlos, und erschüttert und verstehe die Ärzte nicht, verstehe die Mutter nicht.Einfach nur sprachlos :-S
  • bearbeitet 30. 04. 2015, 08:27
    Noch schlimmer ist ja die Frage, was passiert mit der minderjährigen Tochter, wenn der 65j. Mutter etwas bei der Geburt passiert? Sie ist ja alleinstehend und hat diese späte künstl. Befruchtung im Ausland gemacht, weil in Deutschland die Eizellenspende verboten ist.

    Die Babies kommen ja eh früher zur Welt und bleiben nicht 40 Wochen drin. Wie will sie sich dann um die Bedürfnisse solcher Frühchen (evtl. behindert) kümmern....

    Darüber müssen sich dann wohl ihre 13 Kinder einen Kopf machen... X_X die älteste Tochter ist ja 44^^
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 30. 04. 2015, 08:38
    Ich denke eher weiter in dem Fall. Ich finde, zehnjährige zb sollten sich noch nicht mit altersbedingten Problemen ihrer Eltern beschäftigen müssen. Auch 15 jährige oder 20 jährige noch nicht.... und niemand sollte mit 18 oder 20 bereits seine Mutter verlieren, die noch dazu an Altersschwäche gestorben ist :(
  • Für alle die Humor haben ;)
    minzesuse
  • susesuse

    1,213

    bearbeitet 1. 06. 2017, 15:46
    Die Mama mit den Vierlingen war jetzt mal wieder im TV..wirkt komplett fertig und überfordert. Sie sagt selbst sie verschanzt sich daheim weils zu viel is außer Haus zu gehen...

    Tja, wer hätte das geahnt.. :see_no_evil:
  • Glaube aber es liegt nicht nur am alter. Mit 4 kleinen raus, wäre mir wohl auch etwas zu viel ;)
    suse
  • Hab ich auch gesehen. Mir tut vor allem die Tochter leid die noch bei ihr wohnt. Sie ist ja noch selber ein Kind und muss sich so viel um ihre Geschwister kümmern weil die Mutter es sonst nicht schafft. Vor der Kamera sagen beide das die Tochter freiwillig hilft und die Mutter auch ohne ihre Hilfe zurecht kommt aber ganz glaube ich das nicht
  • Sind denn die Kinder gesund? Die war ja ständig in den Medien und dann ab Geburt nicht mehr dass ich dachte da ist was schlimmes passiert :(
    Ja für die Tochter ist es sicher nicht leicht. Vor allem da sie vorher jedem erzählt hat dass die sich ja jüngere Geschwister wünscht und deshalb macht sie das :see_no_evil:
  • 1. tut das Paar mir sehr leid wegen dem unerfüllten Kinderwunsch, ich durfte am 10.01 diesen Jahres meinen wunderbaren Sohn auf die Welt bringen und möchte diese Erfahrung nicht missen, ABER für mich persönlich wäre Anfang 40 meine Grenze wo ich sagen würde , dass ich Kinder bekommen möchte. Zumal es dann schon wieder eine Riskoschangerschaft ist, obwohl es nicht sein muss, mir wahrscheinlich die Geduld fehlen würde wie oben schon genannt worden ist.

    2. Auch wenn eine Leihmutter noch so abgebrüht erscheinen mag : zwecks Kind nach der SS einfach abgeben, würde ich mir doch als Paar nie sicher sein können, dass die Muttergefühle einer Leihmutter nicht doch so stark werden , dass sie ihr Kind behalten möchte- was ich total nachvollziehen kann

    3. Auch wenn man nie im Sack hat wie alt man wird und an auch in Betracht ziehen muss, bei Unfällen Krankheiten etc auch früher den Löffel abzugeben, muss ich für mich persönlich sagen, denke ich einfach mal positiv und sage mit 30 oder 40 kann ich mir mal erwarten,dass ich die 60 wohl knacke und mein Kind zumindestens aus dem Gröbsten raus ist...

    4. Müsste ich stets an das Kind denken, dem ich vorsätzlich die leibliche Mutter wegnehme indem ich meinem Egoismus eines Kinderwunsches nachgebe, wenn ich doch eines adoptieren hätte können ?

    5. wie im letzte Punkt schon erwähnt Weshalb adoptiert man dann nicht einfach ein Kind ? Mir ist bewusst , dass man gewisse Kriterien erfüllen muss und dass es jetzt in dem Alter wo die Beiden sind eine Adoption nicht in Frage kommt, aber man hätte sich früher darum bemühen können... , denn seid 18 Jahren besteht ja schon der Wunsch und eine Leihmutterschaft ist für mich nix anderes als eine Adoption , mit dem Unterschied es Vorsatzes ..

    Das wäre mir mal so spontan zum Thema eingefallen

    glg
  • @itchify Was ich weiß hat ein Bub bei der Geburt zuwenig Sauerstoff und der ist ein bisschen mit der Entwicklung hinten nach. Alle laufen schon nur er krabbelt noch. Und ich glaube das Mädchen schielt aber ansonsten sind sie gesund.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum