Hochzeitskleid

Wie war euer Hochzeitskleid? (Gerne Fotos)
Wie viele Kleider habt ihr probiert und hattet ihr dieses "das ist mein Kleid Gefühl"?
Habt ihr ein Kleid genommen, dass ihr euch vorgestellt habt oder war es dann doch ganz anders?
Was war euer Budget?

Ich bin gerade auf der Suche und dezent überfordert bei der Auswahl 🙈

Kommentare

  • Ich war in tausend läden und war mit keinem zufrieden, hab am ende das genommen was preislich gepasst hat und wo bf und scjwiemu meinten sieht toll aus, tatsächlich sah es echt toll dann aus und ich war sehr zufrieden mit meiner/ihrer wahl :smiley:
    Foto habe ich leider gerade keines parat, ich hab es im 16.bez gekauft bei einer türkischen brautboutique!
    Budget war 1500 mit allem (scjleier schuhe etc)
    Das kleid war aus der vorsaison und das letzte. Es war mir bissl zu eng (war zur hochzeit 2 monate nach geburt)
    Wenn ich ein foto finde schick ich dir ne pn :smile:
  • Wir haben in Brsutmagazinen gemeinsam gestöbert damit wir uns generell einen ersten Eindruck verschaffen konnten.
    So wusste ich auch was ihm so gefällt und das hat sich halt zu 100000% überschnitten.
    Ich hatte eine A-Linie in schneeweiß (musst probieren was dir besser passt gefällt mir gefällt und passt elfenbein net) und Farbkzenten in flieder von Ladybird.

    Hab kurz vorm Termin im Laden angerufen was ich mir vorstell samt modellnummern für Beispiele.
    Ich hab mich sofort wohlgefühlt in dem Kleid.
    War bei ca 1100 und mit Änderung Jäckchen, Schuhen und Unterwäsche iwo zwischen 1400 und 1500 so war auch mein Budgetplan nur fürs Kleid.

    So hats aussgschaut vom Muster her
    oarjj3esp5zm.png

    Farbe war auch in etwa so

    Und da es aich sein Traumkleid war so zusagen, hatte ich bei ihm diesen Kinnlade am Boden Stielaugeneffekt ausm Zeichentrick.

    Da is zumindest in klein, suchbdir gern ein anderes und schicks dir per pn wennst magst

    46xui5bod2pu.png
    summerbreeze1kathi87An22CoCoMaMa
  • Bei mir ists eine bisschen andere Situation
    Wir haben standesamtlich ohne viel Trara geheiratet
    Von dem her wollt ich nicht viel Geld ausgeben, weiß nimmer genau wieviel das Kleid gekostet hat, sowas 200-300€ und habs beim P&C gekauft
    Hab ca. 8 Kleider probiert, und mir das genommen, das mir am besten gefallen hat, hatte aber kein "Das ist mein Kleid"-Moment
    War aber trotzdem, wie ich es mir vorgstellt habe

    Kleid war Knielang

    t6c3yg174pif.jpg
    An22CoCoMaMa
  • muib1cx0cg28.jpg
    Amazon, 70€ 😂 vorher nix probiert außer dieses Kleid in 2 Größen, da ich 3 Monate nach der Geburt geheiratet habe und mit Kugel nix probieren konnte
    hafmeyjaSarah6An22mariak29CoCoMaManisi07
  • rra0qmkvccjl.png

    ich hatte das von sinweaver . Foto von mir hab ich keines wo ich alleine drauf bin bzw wo man sieht wie es fällt.
    wollte was rotes tragen und habe das dann zufällig entdeckt. €170.- :)
    leicht, dünn,Hosentaschen und für den Sommer top. war nur etwas zu groß, weil ich es sicherheitshalber in M genommen habe, weil ich nicht wusste ob ich schwanger heirate oder nicht :D war ja eine Coronoverschieberei bei uns. verheiratet sind wir schon seit 2020. getragen hab ich es erst letztes Jahr wo es dann die Feier gab.

    NananixAn22
  • Hab mir als wie uns verlobt waren ein paar Kleider angesehen und mein Favourite ist es tatsächlich dann auch geworden und war bei der Anprobe das 3. Budget fürs Kleid waren so 2.500€ :)b08489d0-5c4c-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg
    Julsenmaykathi87KunaaAn22CoCoMaMa
  • I hab gefühlt 10000 kleider probiert und hab mich dann für ein wickelkleid entschieden da es am ehesten dem entsprach was ich mir vorgestellt hab 🫣 dann kam die hochzeit mein brautkleid blieb im kasten hängen da ich mich dann spontan für ein 50 euro kleid von asos entschieden hab 😂 bugdet hatte ich keine vorstellungen es sollte das richtige sein, was es im endefekt dann nicht war 😅
  • KaffeelöffelKaffeelöffel

    10,727

    bearbeitet 26. 09. 2023, 11:27
    Hab meines bei Lia Brautmoden in Wien (Fasangasse) gekauft. War super zufrieden mit der Beratung dort. Hab dort ca. 5 Kleider anprobiert und bei jedem Kleid hat mich der Herr (der das echt super gemacht hat) gefragt, was mir daran gefällt und was nicht so. So sind wir meinem Traumkleid immer ein Stück näher gekommen und er war es eigentlich der dann gesagt hat er gemahnt, er hat das perfekte Kleid für mich. Ich hätte es mir wahrscheinlich so auf der Stange nicht ausgesucht aber ich find das auch immer sehr schwierig sich das vorzustellen. Und tatsächlich hat es gepasst wie angegossen und ich hab mich einfach wohl drin gefühlt. Mir wär wichtig, dass ich mich wie ich fühle und nicht irgendwie verkleidet.

    Hab dann dort auch die Schuhe, den Reifrock und ein Jäckchen dazu genommen und für alles zusammen unter 1000€ bezahlt (ist allerdings schon 10 Jahre her). Hinten hatte es eine lange Schleppe, die man Hochknöpfen kann. Sieht man auf dem Foto aber nicht. Hab Mal eines raus gekramt: ☺️

    aeu7iv8cosl0.jpg
    kathi87CoCoMaMa
  • Wir wollten schon immer „anders“ heiraten und für uns kam daher nur ein Geschäft das Geschäft….

    Ich habe zu erst mein Kleid bestimmt, wobei ich da wirklich viel Vorstellungskraft brauchte weil ich einiges anders wollte als vorhanden war - dieses wow Gefühl hatte ich sozusagen wirklich erst zur finalen Probe! 😅
    Mein mann wurde zu mir passend eingekleidet, wobei er Muster und Knöpfe selbst gewählt hat.

    Das war’s dann….

    de10d180-5c4f-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpegde461250-5c4f-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg

    Budget gab es in dem Sinne nicht - wir haben den Vorteil dass wir alles noch weitere Male anziehen können!
    Daniesummerbreeze1kathi87MlaiCoCoMaMa
  • Mein Plan damals waren 3 Läden mit Anprobe-Terminen - gekauft hab ich mein Kleid gleich im ersten Geschäft 💓 da ich mich darin gleich wohlgefühlt habe - und warum weiter suchen wenn dieses perfekt passt (hatte auch nur 4 verschiedene Kleider an)

    Mit Änderungen und Vorführ-Objekt lag der Preis bei € 1.700


    d04youvfackh.jpg
    Daniesummerbreeze1kathi87kastanie91CoCoMaMa
  • Wir haben in Tracht geheiratet - ich im Brautdirndl. War ein Zufallskauf als wir eigentlich für meine Mama und Schwester shoppen waren im Trachtengeschäft. Hab dann 2 probiert ohne jegliche Vorstellung und Nr. 2 wurde es. Preislich ungefähr bei 700€.
  • 924p2nauxax3.jpg


    Es ist weiß! 🤣
    CoCoMaMa
  • NananixNananix

    651

    bearbeitet 26. 09. 2023, 12:13
    Ich wollte etwas ganz Schlichtes, Zeitloses und wusste, dass ich bei Elfenkleid fündig werde. Das Tolle ist, dass es ein 2-Teiler war und somit sehr modular gewählt werden konnte. Preislich lag das bei etwa 2000 Euro - hätte ich selbst bezahlt, wäre ich definitiv mit weniger ausgekommen, aber meine Mutter wollte mir das perfekte Kleid für den perfekten Tag schenken.

    7ppf4tz9gwma.jpeg

    Was man auf den Fotos hier nicht sieht ist eine wunderschöne, sanft fallende Schleppe. 🥰
    Lila2022CoCoMaMa
  • @sara2709 meines hat auch so ausgesehen 🤩
    sara2709
  • NaryaNarya

    770

    bearbeitet 26. 09. 2023, 21:04
    Ich war damals an 1 Tag in 2 Brautkleidläden und bin - zu meiner eigenen Überraschung - an diesem Tag gleich fündig geworden. Habe an dem Tag ca 15 Kleider probiert.
    Ich hatte definitiv dieses "so will ich heiraten"- Gefühl. Habe mir das Brautkleid trotzdem am Samstag zurücklegen lassen und es dann - nach reiflicher Überlegung, bin kein spontaner Typ und muss über so eine Entscheidung schlafen - am Montag gekauft. Am Montag nochmal anprobiert und als es abgesteckt war, war ich den Tränen nahe, dass das so für mich wirklich wahr wird.

    Ich würde dir auch raten, von dir in deinen Favoritenkleidern Fotos zu machen und über die Entscheidung zu schlafen. Das Internet ist voll von "dress regret"- Geschichten von Bräuten, die ihr Brautkleid im Traumel der Gefühle sofort gekauft haben und danach unsicher waren, ob es wirklich das richtige für sie ist.
    Die meisten Brautkleider im Fachhandel kosten einen vierstelligen Betrag - da muss man sich nicht sofort entscheiden.

    Ich hatte im Vorfeld ein paar Brautkleideigenschaften im Kopf, die mir prinzipiell sehr gut gefallen und habe ein Brautkleid gefunden, dass nicht nur ein paar sondern alle diese Eigenschaften (Form, Farbe, Material, Beschaffenheit des Tops) miteinander verbunden hat und darüber hinaus noch einen wunderschönen Rücken hat und so toll glitzert. Es war das, was ich mir immer vorgestellt hatte und noch mehr. 😍

    Mein Budget war € 1.500,-
    Ich war damals im Sommer (1 Jahr vor der Hochzeit) shoppen und da waren die diesjährigen lagernden Kleider bereits um 50 Prozent reduziert.
    Im alljährlichen Ausverkauf zu schauen, kann sich also echt lohnen. Mein Brautkleid war von 2.000 auf 1.000 EUR reduziert.

    Als Tipp: grundlegende Fragen, die die Auswahl einfacher machen
    - Prinzesinnenkleid oder enganliegend?
    - mit Träger / Trägerlos / Ärmel?
    - Mit Schleppe oder ohne? (Schleppen können vom Schneider auch abgenommen werden)
    - welches Material, schlichte Oberfläche oder Spitze / Bestickung / Glitzer?

    Viel Spaß beim Probieren, Stöbern und Planen. Das ist eine wunderschöne und aufregende Zeit. 😍


  • Ich hatte keine bestimmte Vorstellung, wusste nur, dass es nicht zu pompös sein soll, aber auch nicht total schlicht und langweilig 😝
    Budget hatte ich kein bestimmtes, aber mehr als 1500-2000€ hätte ich nicht ausgegeben.

    Ich war mit meinen Mädels in zwei Brautmodenläden, weil ich dieses typische "Brautkleid shoppen" haben wollte 🤭 und es war echt lustig.
    Nur war nichts hundertprozentig für mich dabei. Hab in jedem Geschäft 10-15 Kleider anprobiert, sämtliche Stile.
    Was ich dazu sagen muss - wenn bei der Anprobe schon 2-3 Größen kleiner abgesteckt werden, kann man es sich auch nicht so richtig gut vorstellen...

    Ich war dann nur mit meiner Schwester (Trauzeugin) noch in einem dritten Laden und auch in einem Brautkleid-Verleih. In letzterem habe ich schlussendlich mein Kleid bekommen.
    Wobei das auch eher Zufall war. Die Dame hatte den Verleih auf eher engem Raum, also musste man zuerst im Katalog aussuchen und sie holte die Kleider dann raus. Am Katalogfoto hat mir dieses Kleid eigentlich überhaupt nicht zugesagt, aber es war eines der wenigen in meiner Größe, daher hab ich es einfach anprobiert. Und das war dann von all den vielen Kleidern doch das passendste! Ich hatte aber keinen "mein Kleid"-Moment mit Tränen usw 😂 der Typ bin ich nicht.

    Bezahlt habe ich schlussendlich ca 400€ - inkl Schleier, extra Unterrock und allen Anpassungen. Sogar dieses Teil aus gepunktetem Tüll über die Schultern hat sie mir extra angefertigt (das konnte man mit Druckknöpfen abnehmen). Ansonsten war der Stoff schlicht bis auf eine Spitzenstickerei diagonal verlaufend. Farbe Elfenbein. Schleppe zum Hochstecken.

    wxvyakv55jbr.jpg
    kathi87An22kastanie91CoCoMaMa
  • Ich hatte eigentlich im Vorfeld keine Vorstellung von "meinem" Kleid, nur dass es sicher nicht schulter frei sein soll.
    Im Endeffekt würde es tatsächlich ein schulter freies Kleid 😅

    Was ich dafür definitiv wusste war, dass ich nicht für einen Tag ein sündhaft teures Nigelnagel neues Kleid kaufen wollte. (Auch wenn's meine Mama gezahlt hat)
    Deswegen habe ich lange recherchiert, wo es secondhand Brautkleider gibt. Die Recherche war nicht sehr ausgiebig, denn es gab tatsächlich nur eine wirkliche Anlaufstelle rund um Wien.
    War dann bei Mimitolu in Gänserndorf, mit meiner Mama, einer Freundin und meinem Trauzeugen.

    Das coole an dem Geschäft ist, dass sie gefühlt echt jeden Stil haben.
    Ich hab einige Kleider probiert und wurde dann eben unerwartet fündig.

    Ich war super zufrieden, das Kleid hat super gepasst, ich hatte es bis 7 Uhr früh an und es war Party und Tanz tauglich ☺️

    Gekostet hat es mit Reifrock und Längenänderung 850€ (die Hälfte vom Original Preis).

    gq0lkkamu0q7.jpg
    twvnwemfljov.jpg
    summerbreeze1An22kathi87CoCoMaMa
  • Ooh ich schau euch gern an 😍🥰 ich liebe Brautkleider
  • Sarah6Sarah6

    1,189

    bearbeitet 26. 09. 2023, 22:46
    Ich habe mein Kleid so wie @Klumpenstein um 80€ bei Amazon gekauft 😃 wir hatten aber eine ganz kleine standesamtliche Hochzeit, wo nur meine Eltern und meine Oma eingeladen waren 😃 ich war bereits im 7. Monat schwanger, wollte aber vor dem Kind unbedingt standesamtlich heiraten. Ein Jahr früher haben wir bereits in einer Moschee geheiratet, da hatte ich aber auch nur ein einfaches, langes Kleid an 😃 da wir damals gerade eine Wohnung gekauft und ein Kind bekommen haben, wollten wir das Geld lieber dafür sparen 😄😄
    Ich war mit meinem Kleid seeehr zufrieden und würde es heute wieder aussuchen 😄😄7d481e40-5cad-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg7dd0d640-5cad-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg die Farbe war Creme Weiß 😊

  • @Sarah6

    Ich hatte genau das Gleiche an, als ich im 9. Monat geheiratet habe 😅
    Ich habe nur die Schleife gegen eine andere Farbe getauscht 😁
  • @sarah6 @Bibi1988 ich hatte auch das gleiche, wo wir im 8. Monat standesamtlich geheiratet haben. 😅
  • Oh wow das sind so schöne Kleider 🤩
    Aber viele hatten wohl nicht diesen sentimentalen Moment, bin ja auch eher Kopfmensch 🙈
    Am Samstag geht's zur Anprobe, Mal schauen ob es was passendes gibt 😀

    Ihr seid alle so hübsch 😍
  • CoCoMaMaCoCoMaMa

    912

    bearbeitet 27. 09. 2023, 09:00
    Ich hab in der 35. SSW geheiratet, meine oberste Priorität war, es muss bequem sein. 🤗

    Wir haben ein paar günstige Kleider im Internet gekauft, die aber alle entweder nicht gut gepasst haben oder einfach nicht das Richtige waren...

    Dann haben wir von meiner Schwägerin den Hinweis auf die Twobirds-Kleider bekommen die sonst klassischerweise von Brautjungfern getragen werden.

    Wir haben "nur" standesamtlich geheiratet und dieses klassische Weiß war für uns beide auch nicht so das Thema (aber es gäbe die Kleider grundsätzlich auch in Weiß) . Und das Kleid war ich allein mit meinem Mann anprobieren und es war sofort klar, dass es das wird - voller Freude, aber ohne Tränen. 🤪😊

    Das Geschäft war damals in Wien, aber es gibt es meines Wissens nicht mehr, anscheinend gibt es jedoch andere Vertriebspartner in Ö.

    Toll finde ich, dass ich das Kleid auch weiterhin bei festlichen Anlässen tragen kann. 🥰

    Es gibt außerdem farblich abgestimmt zu den Kleidern Stecktuch und Krawatte für die Herren, wir haben es dazu genommen.

    n3ju5kjvzfl1.jpg
    An22whataboutmemiramiNananixriczMlaiSarah6
  • CoCoMaMa schrieb: »
    Ich hab in der 35. SSW geheiratet, meine oberste Priorität war, es muss bequem sein. 🤗

    Wir haben "nur" standesamtlich geheiratet und von meiner Schwägerin den Hinweis auf die Twobirds-Kleider bekommen die sonst klassischerweise von den Brautjungfern getragen werden.

    Dieses klassische Weiß war für uns beide auch nicht so das Thema (aber es gäbe die Kleider grundsätzlich auch in Weiß) . Und das Kleid war ich allein mit meinem Mann anprobieren. Das war damals noch in Wien. Das Geschäft gibt es meines Wissens nicht mehr, aber es gibt andere Vertriebspartner in Ö.

    Toll finde ich, dass ich das Kleid auch weiterhin bei festlichen Anlässen tragen kann. 🥰

    Es gibt außerdem farblich abgestimmt zu den Kleidern Stecktuch und Krawatte für die Herren, wir haben es dazu genommen.

    n3ju5kjvzfl1.jpg

    das hätte mir auch gefallen. sehr schön!
  • kastanie91kastanie91

    3,303

    bearbeitet 27. 09. 2023, 09:09
    Oh, ein schönes Thema 🥰

    Meine Brautkleidsuche war sooo schön 🥰 ich hatte schon lange eine genaue Vorstellung, wie es ausschauen sollte. Eher schlicht, kein Glitzer, höchstens ein bisschen Spitze. Ich war mit meiner Mama und Oma in zwei Läden, hab auch eigentlich nur solche Kleider probiert, die auf die Beschreibung zutrafen. Im letzten Laden dann wollte meine Oma unbedingt, dass ich ein Kleid anprobiere, das auf einer Puppe hing, weil es ihr so gefallen hat. Es war überhaupt nicht mein Geschmack, von oben bis unten mit Spitze bedeckt, Glitzergürtel. 😅 ich wollte ihr aber den Gefallen tun und es probieren. Habs gleich als erstes angezogen, damit das erledigt ist.
    Ende der Geschichte: das Kleid wurde es dann, weil mir kein anderes mehr so gut an mir gefallen hat 😅
    Ich mag vor allem, dass es meine Oma ausgesucht hat, zu der ich ein ganz besonderes Verhältnis habe 🥰

    74aqarubcjja.jpeg
    urslh72vgnqt.jpeg

    Aja, mein Budget waren ca. 2000€, da die Änderungen mit der Spitze unten dann aber ziemlich aufwendig waren, hats ein bisschen mehr gekostet. Ich glaub, 2300€ 🤔 weiß es aber nicht mehr genau.
    An22summerbreeze1NananixCoCoMaMaricz
  • Ich habe mein Traumkleid schon in meiner Einkaufsliste 😂
    Amazon 80€

    Meine Schwester hat ihres auf eBay gekauft, auf ihre Maße angepasst, hat keine 150€ gekostet.
  • Wir wollten erst nur standesamtlich heiraten.

    Beim Brautkleid aussuchen waren meine Mama und meine Oma mit dabei, und mein Plan war, ein eher schlichtes Kleid.
    Meine Mama startete aber sofort zu den Prinzessinnenkleidern und NATÜRLICH hab ich mich in eins verliebt 😀
    Meine Oma meinte dann: dann rufst morgen gleich in der Kirche an, und machst am selben Tag der standesamtlichen Trauung auch noch Kirche aus, damit sich das auszahlt 🤣



    Gesagt, gekauft, Mann am Abend informiert, dass wir jetzt auch noch kirchlich heiraten und am nächsten Morgen gleich in der Kirche angerufen 🤣

    Und es war die absolut richtige Entscheidung, ich hab mein Kleid geliebt 🥹

    Es war auch das zweite Kleid, das ich anprobiert hatte. Die Verkäuferin hat mich aber noch in 5 weitere Kleider gestopft. Und das war dann fast zu viel

    hmcgn2hunq56.jpg
    kastanie91summerbreeze1JulsenmayCoCoMaMa
  • LisaLisaLisaLisa

    2,237

    bearbeitet 27. 09. 2023, 10:24
    @sara2709 Dein Kleid kommt mir bekannt vor 😊

    Ich habe ca 1400 Euro für Kleid mit Änderungen inkl Schuhe, Unterwäsche, Schmuck usw asgegeben und 650 Euro für das Kleid wieder bekommen (über WH verkauft).
    Mein „Problem“ war eher dass ich genau 10 Tage Zeit hatte ein Kleid zu finden da ich vorher im Ausland gearbeitet habe, das Kleid dann in Österreich kaufte und damit wieder für die Hochzeit weiter geflogen bin. Somit sind schon viele Kleider die nicht lagernd waren nicht in Frage gekommen.
    Habe mir aber vorab online Kleider rausgesucht die mir gefallen und das 1. Brautmodengeschäft hatte meinen Favoriten zufällig in meiner Grösse auf Lager. Es war auch das 1. Kleid was ich probiert habe und das ist es auch geworden 😊9d857ac0-5d0e-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg
    Lila2022sara2709CoCoMaMa
  • Ich kenne das - wir haben im Sommer Hochzeit gehabt und vor zwei Jahren haben wir standesamtlich geheiratet - war selbst überfordert welches Kleid ich nehmen sollte 🙈Ich war insgesamt in drei Hochzeitsgeschäften und war dann noch unsicherer als davor. Auf ein Wau👀 Effekt habe ich gewartet - kam leider nicht. Was mir überhaupt nicht geholfen hat war dass ich mit wöchentlich die Sendung „zwischen Tülln und Tränen“ angeschaut habe, in der Hoffnung eine Inspiration zu entdecken. Genauso Internet Recherche. 😕

    Für die standesamtliche Trauung habe ich ein Kleid über Asos bestellt (200€) und für die Hochzeitsfeier habe ich eine Schneiderin angeschrieben ob sie mir ein Kleid nähen würde. Es hat sich herausgestellt das es eine gute Entscheidung gewesen war. Innehalb von drei Monaten war das Kleid fertig. 👰 wollte ich nicht haben sonst hat das Kleid eine 30cm Schleppe gehabt.
    Beide Kleider habe ich als sehr bequem empfunden ☺️

    02643460-5d12-11ee-9fdb-11e31a9327e1.jpeg

    mein erstes Kleid

  • Ich war in einem ganz kleinem Brautsalon den ich zufällig auf Facebook gesehen hab, da die Dame in Pension geht und dir Kleider mit -70% verkauft hab. Hatte meine grobe Vorstellung im Kopf wie es aussehen sollte. Ich hab mir 3 Kleider rausgesucht und das 1. war es. Hab mit Reifrock - sowie Änderung €430 bezahlt 😊31pw33h3m5ej.jpeg
    CoCoMaMa
  • @LisaLisa ich hatte links noch an träger und ich fands soo bequem. Hab mich den ganzen Tag wohlgefühlt. War dennoch froh nach 15h oder so ausn Kleid rauskommen 😅
    LisaLisawölfin
  • Das mit dem Brautkleid schneidern lassen ist auch eine gute Idee. Aber jetzt bin ich Mal gespannt auf Samstag 😃

    Ich hoffe so ich finde etwas passendes. Mein -bald- Mann hat scheinbar einen sehr schicken außergewöhnlichen Anzug. Was sehr spannend ist, weil er normal keiner ist der auffällig gekleidet ist 😅 aber ich darf ihn nicht sehen - soll eine Überraschung sein.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum