Bleibende Zähne wachsen schief

Hallo ihr Lieben, ich werde mich sowieso noch an unseren Zahnarzt wenden, vielleicht hatte das aber schon jemand 😄😄 meine Tochter wird im Jänner 5 und hat jetzt ihre ersten zwei Milchzähne verloren (die unteren Schneidezähne). Jetzt kommen schon die bleibenden Zähne, aber irgendwie schaut es aus, als ob das Loch vorne zu klein ist und die Zähne nicht nebeneinander sondern so irgendwie hintereinander wachsen würden??? Ich habe jetzt einfach überlegt, ob es vielleicht schon jetzt beim rauswachsen Methoden gibt, wo man die Zähne ein bisschen zurecht schieben kann 😬😬 ich weiß, das hört sich komisch an, aber mein Gedanke war vielleicht kann man sie jetzt schneller korrigieren als dann später mit einer Zahnspange 🤷‍♀️ sie hatte sehr schöne und gerade Milchzähne, ich verstehe nicht warum die bleibenden jetzt so komisch wachsen??? Die sind aber auch noch nicht ganz draußen 🤷‍♀️🤷‍♀️

Kommentare

  • Sarah6 schrieb: »
    Hallo ihr Lieben, ich werde mich sowieso noch an unseren Zahnarzt wenden, vielleicht hatte das aber schon jemand 😄😄 meine Tochter wird im Jänner 5 und hat jetzt ihre ersten zwei Milchzähne verloren (die unteren Schneidezähne). Jetzt kommen schon die bleibenden Zähne, aber irgendwie schaut es aus, als ob das Loch vorne zu klein ist und die Zähne nicht nebeneinander sondern so irgendwie hintereinander wachsen würden??? Ich habe jetzt einfach überlegt, ob es vielleicht schon jetzt beim rauswachsen Methoden gibt, wo man die Zähne ein bisschen zurecht schieben kann 😬😬 ich weiß, das hört sich komisch an, aber mein Gedanke war vielleicht kann man sie jetzt schneller korrigieren als dann später mit einer Zahnspange 🤷‍♀️ sie hatte sehr schöne und gerade Milchzähne, ich verstehe nicht warum die bleibenden jetzt so komisch wachsen??? Die sind aber auch noch nicht ganz draußen 🤷‍♀️🤷‍♀️

    Bei meinem Sohn wuchs/wächst alles schief, es wird aber mit jeder neuen Lücke besser und auch der Kiefer wächst. Zahnarzt hat auch gesagt: einfach warten.
  • Ka48Ka48

    1,088

    bearbeitet 21. 09. 2023, 07:39
    Hab genau wegen derselben Frage bei meinem Zahnarzt einen Termin gemacht!
    Er hat mich angerufen und gesagt, dass die 2. Immer größer sind als die Milchzähne und sich ihren Weg schon bahnen! Irgendwann fallen dann die nächsten aus usw. und der Kiefer wächst etc. Kein Grund zur Sorge - abwarten!

    Aja und, auch wenn Zähne schief wachsen, macht man so jung auch noch nix und kann es nicht aufhalten oder ändern!
  • Hallo!
    Die bleibenden Zähne sind einfach größer.
    Da tut sich noch so viel, da hilft nur warten.
    Mein Sohn ist 12 und seit 2 Jahren gehen wir zur Kieferorthopädin und es steht fest, dass er eine Zahnspange brauchen wird, aber es wird immer noch gewartet. Vermutlich wird nächstes Jahr begonnen, wenn er 13 ist, so der derzeitige Plan.
    Machen kann man nichts, manchmal muss ein Milchzahn gezogen werden, wenn es Probleme gibt, wenn ein bleibender kommt, aber das war bei uns nicht notwendig und würde sicher bei der routinemäßigen Kontrolle angesprochen werden.
  • Meinem Sohn - 7 Jahre - ist im Sommer sogar einer der bleibenden Zähne in 2. Reihe - also dahinter - gewachsen. Der Milchzahn ist dann aber innerhalb von 2 Wochen ausgefallen. Wir waren dann jz anfang September beim Zahnarzt, weil die 2 unteren Schneidezähne auch total überlappen, auch mit den Eckzähnen. Er meinte auch nur, dass sich das mit der Zeit von selbst richtet, weil das Kiefer wächst!
  • Das wächst sich aus.

    Auch unser Zahnarzt sagt das wird von allein. Vor 12 macht man gar nichts und wartet.

    Die Zähne verschieben sich durch das Wachstum noch. Meine Grosse wird jetzt 9 und hat mit 4,5 den ersten Zahn verloren. Mit 7 die Eckzähne und jetzt auch schon die ersten Backenzähne. Es hat sich vorne tatsächlich alles von selbst gerade gerichtet.

  • Daanke euch allen für eure Erfahrungen!! Das beruhigt mich sehr 😄
  • Hallo also wenn die Milchzähne in reih Und Glied standen, dann ist meistens zu wenig Platz für die bleibenden Zähne.
    Also ich weiß warum man so lange wartet mit einer Zahnspange weil die Fixe Zahnspange dem Arzt mehr Geld bringt. Wir haben früher wie es noch nicht den Vertragszahnarzt gab, auch Zahnspange gemacht und sehr viel mit herausnehmbaren Zahnspangen erreicht und es ist auch angenehmer für die Kinder!!! Wenn das mein Kind wäre und es steht fest er oder sie braucht eine Zahnspange da zu wenig Platz dann würde ich drengen auf eine herausnehmbare!!! Weil das Kiefer ja auch noch wächst und es da leichter und schneller geht!!! Eine fixe Zahnspange ist eine Qual... Man muss so viel besser putzen und auf die Zähne achten, danach braucht man auch einen Retainer oder eine Schiene um die Zähne zu halten. Also mit sehr viel mehr Aufwand alles für das Kind!!
  • Vielen Dank für dein Post! Das war auch mein Gedanke …ich habe mir auch gedacht warum warten, wenn man es jetzt beim wachsen quasi richten könnte …ich hatte als Kind so mit ca. 6 Jahren auch ein herausnehmbare Zahnspange und die hat auch gut geholfen (nur man muss sie da konsequent tragen 😬😄) …ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass sich das von alleine wieder bessert, wenn die Zähne einmal bereits draußen sind. Und die fixe Zahnspange würde ich auch gerne vermeiden, finde diese auch so unangenehm 🤷‍♀️🤷‍♀️werde noch mal bei anderen Zahnärzten nachfragen, danke! :)
  • @LangzeitHippeline Ich weiß nicht, ob das wirklich so stimmt.
    Unsere Ärztin hat erklärt, je früher mit der Zahnspange begonnen wird, desto länger die Behandlung. Dh wir brauchen zwar ne fixe Zahnspange, aber dafür nur für 2-3 Jahre.
    Wenn wir früher begonnen hätten, wäre die Behandlungsdauer länger.
    Und da würde der Arzt dann eigentlich mehr dran verdienen, oder nicht?
    Klingt zumindest für mich logisch.
    Außerdem gibt's ja die Gratiszahnspange, da wird man sich wahrscheinlich nicht aussuchen können, was für eine Spange das Kind bekommt.
  • @LangzeitHippeline Ich weiß nicht, ob das wirklich so stimmt.
    Unsere Ärztin hat erklärt, je früher mit der Zahnspange begonnen wird, desto länger die Behandlung. Dh wir brauchen zwar ne fixe Zahnspange, aber dafür nur für 2-3 Jahre.
    Wenn wir früher begonnen hätten, wäre die Behandlungsdauer länger.
    Und da würde der Arzt dann eigentlich mehr dran verdienen, oder nicht?
    Klingt zumindest für mich logisch.
    Außerdem gibt's ja die Gratiszahnspange, da wird man sich wahrscheinlich nicht aussuchen können, was für eine Spange das Kind bekommt.

    Ich habe selbst auch diese Erfahrung gemacht. Ich werde daher bei meinen Kind nix machen, bis eine Fixe Zahnspange möglich ist.
  • Ich hab meine Spange (damals) in der vs gekriegt.
    Erst was fixes nir oben an den Backenzähnen was immer nachgestellt wurde. Die dann eine Zeit lang locker, dann eine Gaumenplatte oder wie sie heißt, lose zum Nachstellen, in der 4. Vs (da waren wir glaub ich zu dritt damit auf Schullandwoche) einen Headgear nur nachts und dann Brackets erst oben dann wurde unten auch noch gemacht. Weiß nimmer wie lang ich die hatte. Zum Schluss noch so durchsichtige Schienen.

    Diagnostiziert wurde ein Kreuzbiss.

    Wäre der Stand da schon gewesen, später und dafür gleich Brackets reicht, ich hätte definitiv nix dagegen gehabt mir paar Jahre Spange zu sparen.

    Erfahrungsbericht einer VS, HS Spangenträgerin.
  • Hallo also wenn die Milchzähne in reih Und Glied standen, dann ist meistens zu wenig Platz für die bleibenden Zähne.
    Also ich weiß warum man so lange wartet mit einer Zahnspange weil die Fixe Zahnspange dem Arzt mehr Geld bringt. Wir haben früher wie es noch nicht den Vertragszahnarzt gab, auch Zahnspange gemacht und sehr viel mit herausnehmbaren Zahnspangen erreicht und es ist auch angenehmer für die Kinder!!! Wenn das mein Kind wäre und es steht fest er oder sie braucht eine Zahnspange da zu wenig Platz dann würde ich drengen auf eine herausnehmbare!!! Weil das Kiefer ja auch noch wächst und es da leichter und schneller geht!!! Eine fixe Zahnspange ist eine Qual... Man muss so viel besser putzen und auf die Zähne achten, danach braucht man auch einen Retainer oder eine Schiene um die Zähne zu halten. Also mit sehr viel mehr Aufwand alles für das Kind!!

    Also ich hatte mit 15 für ca 1 Jahr eine fixe, wegen einem Zahn der hinter dem letzten Milchzahn rausgewachsen war. War deswegen nicht unglücklich. Damals hatten mehrere in der Klasse eine und wir hatten immer bunte ringerl drinnen, hab jedes Mal eine andere Farbe genommen. Weiß noch eine Freundin hätte dann auch gern eine gehabt 😅
    Empfand es gar nicht als Qual, wie sie dann runter kam hieß es ich solle noch jahrelang eine herausnehmbare in der Nacht tragen. Die hat so gedrückt und war voll unangenehm, da hab ich es bald mal gelassen. Meine Zähne sind heute trotzdem schön.
    Also ich fand die fixe viel angenehmer zu tragen als die herausnehmbare 🤷‍♀️
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum