Trotz Kupferspirale Schwanger?

Hallo hatte jemand von euch erst negativ getestet und dann doch positiv?
Bin NMT 18
Allerdings habe ich eine Kupferspirale, am Mittwoch war ich bei einer Vertretungs Ärztin, sie meinte dass es trotzdem eine Schwangerschaft vorkommen kann und ich Anfang nächster Woche nochmals testen soll.

Über eure Erfahrung würde ich mich freuen

Kommentare

  • Die Spirale kann verrutschen und bietet dann keinen sicheren Schutz mehr. Meine Spirale ist zb auch 2x verrutscht, ich bin zwar nicht schwanger geworden aber war froh dass ich immer regelmäßig zur Kontrolle war und man es dann auch immer recht bald mitbekommen hat. Also ja, ich kann mir durchaus vorstellen dass das passieren kann.
    Im Freundeskreis haben wir auch ein Pärchen mit „Spiralbaby“
    19mama22
  • Dankeschön für deine Antwort.
    Die Ärztin meinte bei der Kontrolle dass die Spirale gut sitzt, es aber trotzdem ab und an zu einer Schwangerschaft kommen kann.

    Meine Gebärmutterschleimhaut sei hoch aufgebaut, was aber für beides sprechen kann. Entweder dass die Periode demnächst kommt oder dass es noch so früh in der SS ist um eine Fruchthöhle zu sehen...
  • @19mama22

    Ich kenne sogar ganz viele die trotz Kupferspirale schwanger wurden. Kam deshalb als Verhütungsmittel für mich nie in Frage
  • Ich kenne auch mehrere, die trotz Spirale schwanger geworden sind …ob die Spirale da aber verrutscht ist oder es irgendeinen anderen Grund gab, weiß ich nicht :) für mich würde Spirale auch nie in Frage kommen, habe schon zu viele schlechte Erfahrungen darüber gehört :)
  • bearbeitet 5. 06. 2023, 21:28
    Ohje das hört ja nicht gerade toll an🙈
  • Leider hört man allgemein immer mehr von schlechten Erfahrungen als von guten.

    Ich kann nur sagen, dass ich bereits die 2 Spirale habe und durchaus absolut zufrieden damit bin.
    Weder das setzen noch das ziehen war schmerzhaft - auch darüber gibts nämlich auch mehr Horror Meldungen als positive.

    Letztlich muss jeder für sich selbst die passend Verhütungsmethode finden.
    100% sicher ist nichts von den „herkömmlichen“ Dingen.
    _lauramartha19mama22melly210
  • jennyrrjennyrr

    1,828

    bearbeitet 6. 06. 2023, 07:26
    Es gab eine Zeit lang gewisse Chargennummern die defekt waren und Frauen trotzdem eingesetzt wurden, kann man alles nachlesen. Da gibt’s auch Sammelklagen an den Hersteller. Da sind tatsächlich viele Frauen schwanger geworden weil die demnach einfach fehlerhaft waren.

    Ansonsten kann ich @kathi87 nur zustimmen, hab auch bereits 2 Spiralen gehabt (allerdings Goldspirale) und war super zufrieden. In meinem Bekanntenkreis haben sich damals viele dafür entschieden und von uns ist keine schwanger geworden 😅
  • Ich habe die Kupferkette und bin auch sehr zufrieden
  • Meine Kupfer/ Goldspirale wird bald 16 Monate😅Würde sie mir nie wieder nehmen, hab das Vertrauen total verloren
    19mama22
  • Ich wollte ohne Hormone verhüten, also hab ich mir eine Goldspirale einsetzen lassen. Nach 1,5 Jahren bin ich trotz Spirale schwanger geworden (verrutscht). Nach der SS hab ich mir eine Kupferspirale einsetzen lassen... innerhalb und 6 Monaten war ich 3x zur Kontrolle und sie saß gut. Wurde aber dann doch nochmal schwanger weil sie doch verrutscht ist 😆 habe jz 2 kinder die 15M auseinander sind. Also eine Spirale kommt garnicht mehr in Frage 😆
    19mama22
  • Würde mich interessieren ob bei denjenigen die tatsächlich schwanger wurden vor dem Einsetzen z.B. auch die Gebärmutter ausgemessen und so die richtige Größe der Spirale gewählt wurde … meine Frauenärztin hat das immer gemacht und meinte man muss schon darauf achten weils sonst eben logischerweise rutschen oder bei zu großer Spirale auch Schmerzen verursachen kann.

    @Caro123 weißt du das zufällig? 😅
  • @jennyrr Mein Gyn sagt auch, dass es einfach auch Frauen gibt bei denen die Gebärmutter so lang arbeitet um den „Fremdkörper“ abzustoßen und so verrutscht es dann auch.

    Bei der Spirale ist’s wie bei der zb Pille auch - hab ich die richtige gefunden die ich vertrage läuft es super und wenn ich keine Hormone vertrage wird’s nicht das richtige für mich sein.
    jennyrr
  • @kathi87 Ja das kann natürlich auch sein, ich frag nur weil einer Bekannten wurde z.B. eine viel zu große Spirale eingesetzt und die ist verrutscht und dann wortwörtlich unten rausgekommen. Also man kriegt echt die absurdesten Dinge mit 🙊
  • Ich hatte insgesamt 15 Jahre die Kupferkette (Gynefix) und kann die sehr empfehlen ! Da sie in die Gebärmutterwand eingestochen wird kann sie nicht verrutschen, höchstens ganz rausfallen, aber das würde man merken.
  • @melly210 Zum Thema „das würde man merken“: ich hab damals meinen Kupferball unbemerkt verloren. Bei der Kontrolle ist erst aufgefallen, dass er nicht mehr da ist 😅😅
  • Bei der kupferkette hab ich irgendwie zu sehr Angst, dass sie weiter in die Gebärmutter wandert - und irgendwie mag ich den Gedanken nicht dass da was „feststeckt“! Sicher alles subjektiv und Blödsinn aber ich hab schon lang gebraucht um mich zur Spirale zu entschließen. 😅
  • Danke für die zahlreichen Antworten, die Periode kam jetzt doch gestern mit 3 Wochen Verspätung 😌
    jennyrr
  • jennyrr schrieb: »
    Würde mich interessieren ob bei denjenigen die tatsächlich schwanger wurden vor dem Einsetzen z.B. auch die Gebärmutter ausgemessen und so die richtige Größe der Spirale gewählt wurde … meine Frauenärztin hat das immer gemacht und meinte man muss schon darauf achten weils sonst eben logischerweise rutschen oder bei zu großer Spirale auch Schmerzen verursachen kann.

    @Caro123 weißt du das zufällig? 😅

    Ja der zweite FA hats zumindest abgemessen, beim vorigen kann ich mich nicht mehr erinnern
    jennyrr
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum