Tipps um schwanger zu werden und Stress loswerden

lovely1lovely1

34

bearbeitet 4. September, 17:39 in Kinderwunsch & Babynamen
Hallo ihr lieben 😚, wir probieren seit ein paar Zyklen schwanger zu werden und ich weiß das sowas nicht sofort klappen muss.. aber dieser Große Wunsch macht mir glaub ich so einen Stress das es erst Recht nicht klappt.. ich weiß nicht wie ich meinen Kopf frei kriege.. wie lange habt ihr gebracht und was hat euch geholfen? Vielleicht auch irgendwelche ZusatznĂ€hrstoffe... Und wie oft hattet ihr GV?... Bitte einfach ehrlich sein, ich bin euch sehr dankbar fĂŒr eure Tipps .. đŸ„°

Kommentare

  • Ich bin im 6. Üz schwanger geworden. Hab mich eigentlich von Anfang an reingesteigert, ovus gemacht, HimbeerblĂ€ttertee und Frauenmanteltee getrunken, Temperatur messen und femibion 0 genommen. Ich könnte da nicht raus aus meiner Haut, hĂ€tte mich da einfach nicht weniger reinsteigern können. GV hatten wir um die Eisprung Zeit jeden 2. Tag bis tĂ€glich. Im glĂŒckszyklus 4,2 Tage vor positivem ovu und am Tag des positiven ovus.

  • Oh ok, und der Zyklus wo du schwanger wurdest, war da irgendwas anders? Warst du weniger gestresst oder irgendwas ?
  • Bei Kind Nr. 1 war der Wunsch so groß ich hab nur ans schwanger werden denken können. Ich hab andauernd Ursachen gesucht warum ich vielleicht unfruchtbar bin, total dumm. Ich wollt halt immer schon Mama werden und es hat halt nicht gleich funktioniert. In der Familie sind immer alle so schnell schwanger geworden das Stresst zusĂ€tzlich wenn dann noch so fragen kommen wie „Wann ist es bei euch soweit“ đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž Es hat ca. 7-10 Monate gedauert ich weiß es nicht mehr. Unser Problem war auch dass mein Mann zu meinen Fruchtbaren Zeiten immer im Ausland war oder in Wien wegen der Arbeit. In dem Monat als es passiert ist hatten wir GV ich glaub an Zyklustag 8 da war meine Regel erst 2 Tage vorbei, ansonsten hatten wir den Monat keinen GV da er beruflich unterwegs war. Ich hab den Zyklus abgeschrieben. Ich hab dann einfach so einen Test an Zyklustag 29 gemacht da kommt immer meine Mens und der war positiv. Null damit gerechnet, rein rechnerisch geht sich das echt knapp aus aber wahrscheinlich hat sich mein ES nach vorne verschoben weiß ich eben nicht 😅 Bei Kind Nr. 2 bin ich ungeplant schwanger geworden trotz VerhĂŒtung da war meine Tochter 8 Monate alt.

    Was ich gemacht ab war zum rauchen aufhören bzw. „nur“ so 2-3 am Tag. Dann noch Ovu‘s. Und ich hab zum Wandern angefangen hab mir jedes mal 15-20km Strecken ausgesucht. Da hab ich den Kopf frei bekommen und es tat echt gut der tolle Nebeneffekt ich hab in der KiWu Zeit 7 kg abgenommen ich war vorher nicht dick aber geschadet hat es nicht. Zyklustees hab ich nicht getrunken hab mich nicht drĂŒber getraut da ich von vielen gelesen habe es hĂ€tte den Zyklus durcheinander gebracht also hab ich es gelassen da ich einen „Traumzyklus“ hatte.
  • @lovely1 nein, eben nicht, zumindest nicht was das hibbeln anbelangt. Hab am Tag des positiven ovus sogar extra ein nachmittĂ€glichen Sex Date ausgemacht, wo ich extra von der Arbeit heim bin, da mein Freund am Abend auf einer Feier eingeladen war und ich wusste, das wird dann nix mehr đŸ€Ł. Also ich glaube nicht, dass extrem hibbeln eine Schwangerschaft verhindert

    MamaGlĂŒck20Magicbustrip
  • WĂŒrde Stress als VerhĂŒtungsmittel taugen, wĂ€re die Menschheit schon lĂ€ngst ausgestorben. Kriege, Hungersnöte, Epidemien und so weiter waren an vielen Orten und zu vielen Zeiten an der Tagesordnung. Und wenn man im Krieg lebt, ist man sicher wesentlich gestresster, als wenn man nicht schnell schwanger wird.

    Wenn Kinder auf der Welt sind, muss man vieles einfach möglichst gelassen hinnehmen. Und das gilt auch fĂŒr die Kinderwunschzeit. Man hat einfach wahnsinnig viel nicht in den HĂ€nden.

    Ich werde zum Beispiel immer wieder recht schnell schwanger, aber bei 4 Schwangerschaften waren auch schon 3 Fehlgeburten dabei. Sucht man sich auch nicht aus.

    Aber nur weil man nicht schnell schwanger wird oder nur weil es im FrĂŒhstadium doch nicht hĂ€lt, heißt das nicht, dass man was falsch gemacht hat oder es zukĂŒnftig anders machen sollte.

    Wenn du gesund lebst und in der fruchtbaren Zeit (mindestens) jeden 2. Tag GV hast, sollte es irgendwann klappen. Wenn es nach 6 Zyklen mit richtigem Timing nicht geklappt hat, kann man eine kleine Basisuntersuchung machen lassen. Die richtig große Diagnostik lĂ€uft meines Wissens frĂŒhestens nach 12 erfolglosen Kinderwunschzyklen an.
    MinaTaliesinriczMamaGlĂŒck20mydreamcametrueJulsenmayFarfalla06MagicbustripKatie
  • Bei k1 hats im 2.ĂŒz geklappt und ich hab auf nix geschaut war jeden 2. Tag party machen etc. (War aber td ein wunschkind) bei k2 hats 8 ĂŒz gedauert aber ich hab mir da iwie mehr druck gemacht kA warumđŸ€·â€â™€ïž zusĂ€tzlich was genommen hab ich nicht aber zyklus verfolgt per mein Kalender app aber ohne ovus u.Ä. da hab ich halt dann n hormonstatus machen lassen weils beim ersten schneller war... War aber unnötig weil ich zum Zeitpunkt der Blutabnahme dann doch schon schwamger war

    Zum Entspannen allgemein hilft mir autogenes Training sehr viel
  • Ich habe 8 Zyklen lang nichts gemacht, keine Ovus, GV nach Lust und Laune.
    Danach habe ich mal mit Ovus begonnen.
    Nach 12 Zyklen hat mich der Gyn gefragt, ob ich denn nicht stutzig bin, dass es noch nicht geklappt hat đŸ€Šâ€â™€ïž
    Nein, war wohl doch noch nicht das richtige Timing dabei 🙄
    Hab danach auf seine Empfehlung dennoch Profertil genommen.

    Und im 16. Zyklus hat in der Arbeit auch die letzte Kollegin ihre Schwangerschaft verkĂŒndet, worauf ich daheim zu meinem Mann gesagt habe, jetzt muss er sich aber anstrengen, weil jetzt MUSS es bei uns auch endlich klappen.
    Waren dann auf Urlaub und normal heißt es ja, da entspannt man sich und deswegen klappt es.
    Aber ganz ehrlich, normalerweise hĂ€tte ich die meiste Zeit nach anstrengenden Tagen genau gar keine Lust auf GV gehabt, mich aber trotzdem "ĂŒberwunden" 😆

    Und genau da, kopfmĂ€ĂŸig fĂŒr mich im stressigsten Zyklus, hat es dann geklappt 😅
  • Ich wĂŒrde beim 1. Kind im 3. ÜZ schwanger und beim 2. quasi am Tag als wir beschlossen haben wieder zu basteln.

    Mein Wunsch war auch sehr sehr stark, ich bin aber in diese Kinderwunsch Phase rein gegangen mit dem Gedanken ‚bis zu 1 Jahr Bastelzeit ist normal’. Hatte eine Routine Untersuchung bei meiner FÄ, die gesagt hat, dass alles passt. Und dann hab ich mir gedacht: ich bin jung und gesund, es gibt keinen Grund meinem Körper zu misstrauen.

    Wir haben es uns als paar richtig gut gehen lassen, waren viel Wellnessen (war Winter), oft essen, oft eine nette Flasche Rotwein. Wir hatten Sex ausschließlich nach Lust und Laune.

    NatĂŒrlich kann man mit Stress genauso schwanger werden und nach Ablauf eines Jahres hĂ€tten wir uns auch sehr gestresst. Aber so war die Babybastelzeit fĂŒr uns einfach nur schön ❀

    Ich erlebe es im Umkreis oft, dass der geplante Sex die Beziehungen belastet und insbesondere die MĂ€nner sich manchmal unter Druck gesetzt fĂŒhlen. Das wollte ich fĂŒr uns nur wenn’s zwingend nötig ist.

    Euer Wunder wird kommen, zur richtigen Zeit. Ich weiß man ist ungeduldig und voller Vorfreude. Aber es gibt derzeit keinen Grund zu zweifeln! Die Natur hat ihren eigenen Plan und pfeift auf Timing und Messwerte. Und ob du jetzt 3 Monate frĂŒher oder spĂ€ter schwanger wirst ist auf lange Sicht auch völlig egal, denn es wird wunderschön, ganz egal wann!
    suseFarfalla06
  • Wir haben auch 6 Zyklen gebraucht. Dann bin ich zur Gyn schauen ob alles passt und das Ergebnis vom Bluttest hab ich dann nach der Zeugung bekommen đŸ€Ł in einem Zyklus den ich schon aufgegeben hatte weil ich meine Temperatur falsch gelesen hatte weil ich im Urlaub war und noch dazu erkĂ€ltet. Also Urlaubs-GV kann ich empfehlen bzw. bei uns war es sogar der Flitterurlaub.
  • Bei uns hat es nur 2 Üz gedauert, aber ich hab mich auch gestresst. Ich hatte schon lĂ€nger einen Kinderwunsch und wie wir dann angefangen haben, wollt ich einfach gleich schwanger sein. Hab Angst gehabt was ist wenn es nicht klappt, bin ich unfruchtbar usw.
    Im Nachhinein war der Stress unnötig, aber hat es auch nicht negativ beeinflusst.

    Temperatur hab ich nie gemessen, nur Ovus. Ovulationstest find ich grundsĂ€tzlich nicht schlecht, weil ich nie geglaubt hĂ€tte das meine fruchtbaren Tage an Zt 20 sind. Die fruchtbaren Tage zu kennen ist förderlich, aber wenn man regelmĂ€ĂŸig Gv hat, erwischt man die eh wahrscheinlich mal.

    WĂŒrde es einfach auf dich zukommen lassen und mir keinen Stress wegen dem Stress zu machen. :D GefĂŒhle kann man sowieso nicht unterdrĂŒcken.
  • Ihr seit soo lieb... Danke euch allen, es ist super spannend eure Geschichten zu hören đŸ„°đŸ€—
  • Ich hab bei meiner Tochter extrem gehibbelt u wurde sofort schwanger. Bei meinem Sohn hab ich gar nicht gehibbelt, das war ungeplant aber erwĂŒnscht (hatte ein Monat vorher eine Fehlgeburt u wollte danach eig lĂ€nger warten).
    Also ich glaub wenns passt dann passts einfach, und ich denke auch nicht, dass Stress Schwangerschaften verhindert :)
  • Was macht man dann falsch ? Ich weiß es ist ein Wunder und es muss nicht sofort klappen aber wenn man jung und gesund ist und um den Eisprung herum GV hat und es immer wieder nicht klappt ? WARUM 😣
  • Man macht nichts falsch, fĂŒr den Körper mĂŒssen mehrere Faktoren zusammenspielen das es zu einer Befruchtung kommt und damit sich diese zu einer Schwangerschaft ausbildet.
    Am besten redet man mit seinem Frauenarzt, wenn es lÀngere Zeit nicht klappen sollte.
  • Die Fruchtbarkeit ist nicht bei allen Paaren gleich hoch. Es gibt wenige hochfruchtbare Paare, die pro Zyklus eine Schwangerschaftswahrscheinlichkeit von um die 50% haben. Das sind aber wirklich nur recht wenige Paare.

    Die meisten sind normal fruchtbar und bei ihnen ist die Wahrscheinlichkeit schwanger zu werden pro Zyklus mit GV zur richtigen Zeit bei etwa 20%.

    Wenn man nun ausgerechnet, wann 90% aller normal fruchtbaren Paare schwanger sind, kommt man auf 10 Zyklen.

    Dabei gibt es aber auch zwischen erfolgter Einnistung und klinischer Schwangerschaft (also wenn man im Ultraschall was sehen kann) eine Fehlgeburtsrate von etwa 30% (wobei viele davon nicht erkannt werden und die FrĂŒstaborte fĂŒr eine spĂ€te Periode gehalten werden). Plus noch eine gute 10%-ige Fehlgeburtsrate bei den klinischen Schwangerschaften.

    Es ist einfach ein großes Wunder, wie aus 2 Keimzellen ein ganzer neuer Mensch werden kann.
    JulsenmayFarfalla06
  • @lovely1
    Wenn es lĂ€ngere Zeit nicht klappt wĂŒrde ich dir auf jeden Fall zu einem GesprĂ€ch mit deinem FA raten. Es können dann ganz einfache Dinge/Werte abgeklĂ€rt werden, zB SchilddrĂŒse - oft reicht es dann auch, an einem kleinen RĂ€dchen zu drehen.
    Man darf auch den Mann in der Sache nicht vergessen, leider haben auch junge MÀnner zunehmend oft eine schlechte SamenqualitÀt und es liegt nicht immer an uns Frauen.

    Und das mit "dem Entspannen" ist in meinen Auge eine romantische Vorstellung an der man festhĂ€lt :smile: weil man glaubt, dass man das geistig beeinflussen kann! NatĂŒrlich ist es schön und wichtig, dass man sich nicht wahnsinnig macht, aber wenn der Wunsch groß ist und es von mal zu mal nicht klappt, dann kommt die Nicht-Entspannung leider von ganz alleine :neutral:
    Einfach mal den Arzt fragen und schauen was er/sie sagt, wÀre mein Tipp ;)
  • Also ich kann jetzt nicht sagen, wie man den Stress loswerden kann, weil ich nie in der Situation war. Aber ich hab - als klar war, dass wir im Jahr darauf starten wollen mit der Familienplanung - angefangen, die Goldene Milch zu trinken (ein GetrĂ€nk mit Kurkuma, falls es jemand nicht kennt) und die hatte vielen Erfahrungsberichten zufolge auch dabei geholfen, schwanger zu werden. Ich weiß natĂŒrlich nicht, ob es daran lag, aber ich bin auf Anhieb schwanger geworden als wir es einmal probiert hatten. Einen Versuch ist es sicher wert, schaden tut es ja nicht.
    MamaGlĂŒck20Selina1234
  • dazu muss man aber auch noch sagen, dass viele nicht so schnell schwanger werden. ich habe davor auch geglaubt ich setzte die Pille ab und dann schlĂ€gt es gleich ein...nööö! wie gesagt 6 Zyklen dann hatte ich wieder einen regelmĂ€igen Zyklus und dann hats mal gepasst. viel zu oft hört man "von ungeplanten Schawangerschaften" und "beim ersten Versuch gleich schwanger". Es gibt eben diese Geschichten und die anderen, und mich haben die "beim ersten Versuch geklappt "damals sehr gestresst - und gerade wenn es das erste ist und man immer denkt " was ist wenn ich gar nicht schwanger werden kann" verschlimmert sich die Denkspirale. Meine Ärztin hat damals zwecks Kinderwunsch einmal gemeint, Pille absetzen, Spaß haben und Sex haben :)
    mydreamcametrueFarfalla06
  • Bei uns hat es auch lĂ€nger gedauert, hat ziemlich viel energie gekostet😅 haben dann mal bei meinem mann alles durchchecken lassen (war alles tip top bzw sehr gut), als ich dann dran gwesen wĂ€re hat es plötzlich geklappt 😄 auch mit stress und druck wird man schwanger aber leider geht der spaß daran verloren.
  • felicity_8 schrieb: »
    angefangen, die Goldene Milch zu trinken (ein GetrÀnk mit Kurkuma, falls es jemand nicht kennt)
    Ich habe davon gehört. Aber darf ich fragen, wie du es zubereitet hast?
    Haben nun eine Weile immer Ingwer/kurkuma shots getrunken fĂŒrs Immunsystem und ich hĂ€tte die goldene Milch auch so gern Mal eine Zeit ausprobiert, wie es dem Körper tut :)
  • @selina1234

    Das Pulver gibts zB beim Dm zu kaufen u einfach mit Milch genießen :)
    Selina1234
  • HerzchenHerzchen

    366

    bearbeitet 27. Juli, 20:56
    @Biancaa_ hast du die goldene Milch auch in diesem Zyklus verwendet?
    😋
  • @Herzchen

    Haha nein đŸ€Ł die hab ich einfach immer getrunken, weils gesund ist 😅 aber im Sommer mag ichs net so gern :)
    Herzchen
  • Also ich kann nur empfehlen Stress dich und deinen Partner nicht!

    Ich hatte immer einen regelmĂ€ĂŸigen Zyklus, als wir mit dem Kinderwunsch angefangen haben hatte ich aber plötzlich einen unregelmĂ€ĂŸigen Zyklus! der Zyklus war immer zwischen 31 und 35 Tagen jedes Monat natĂŒrlich anders! Ich habe mir dann den Clear Blue monitor gekauft (teuer aber zahlt sich aus) und dadurch habe ich meinen Zyklus besser verstanden und wusste auch immer wann mein ES ist! Hatten jeden 2. oder 3. Tag S** nach der Periode. Als es nach ingesamt 5 Monaten nicht geklappt hat, habe ich mir dann vorgenommen mich nicht zu stressen diesbezĂŒglich! Habe meine ErnĂ€hrung umgestellt! Gesundes Essen, keine SĂŒĂŸigkeiten, keine Softdrinks, regelmĂ€ĂŸiger Sport! Es war bisschen hart am Anfang aber ich habe mich daran gewöhnt!

    Ich habe dann in dieser Zeit auch immer wieder zu mir gesagt, mach dir keinen Stress denk nicht drĂŒber nach! Wenn es klappt gut wenn nicht auch ok 😅 dann gehst zum Arzt! Bin auch mit meinem MĂ€dels Cocktail trinken gewesen, habe schöne Abende mit meinem Mann verbracht! Und habe das getan was mir guttat und worauf ich Lust hatte genau in diesem Monat bin ich Schwanger geworden! Habe 2 Tests gemacht, weil ich’s nicht glauben konnte!

    Warst du diesbezĂŒglich schon bei deiner FÄ? Meine FrauenĂ€rztin hat mir Pregnavit empfohlen, habe bereits vor dem Kinderwunsch damit angefangen!

    Vor dem Kinderwunsch war mein Mann auch beim Urologen bzgl. eines Spermiogramms!
  • @Selina1234 ich bin durch myra_snoflinga (Instagram) auf die Goldene Milch aufmerksam geworden! Sie beschreibt es auf ihrem Kanal ganz genau und welche „Zutaten“ du dafĂŒr benötigst! Ich habe auf der Website wo Sie ihre Zutaten kauft auch schon einiges bestellt, kann dir die Produkte empfehlen 😊 (sollte keine Werbung sein 😅)
    felicity_8
  • Ich kann, wie die anderen hier, auch nur erzĂ€hlen, wie es bei mir war und bin natĂŒrlich keine Expertin.
    Bei meiner ersten Schwangerschaft wurde ich ungeplant schwanger, meine Gynefix war verloren gegangen. Bei der 2. Schwangerschaft hatten wir ca. 6 Zyklen ohne Erfolg "gebastelt" und ich hab mich auch ziemlich gestresst, Ovus gemacht und viel Sex rund um den ES. Mein Partner ist dann erkrankt und wir haben das Thema erstmal ein paar Monate auf Eis gelegt, es war fĂŒr uns beide eine sehr belastende und stressige Zeit. In dem Zyklus, in dem es dann passiert ist, haben wir uns langsam von dem Schreck erholt (also entspannt waren wir sicher nicht), hatten aber das Bastelthema zumindest nicht auf dem Schirm. Wir hatten um den ES genau 1x Sex, wahrscheinlich am ES-Tag selbst oder sogar ganz kurz danach.
    Ich denke, wenn alle nicht schwanger wĂŒrden, die es sich sehr wĂŒnschen und sich deshalb unter Druck setzen, hĂ€tten wir sehr wenige Babys. Und man kann ja diesen Wunsch auch nicht zum Schweigen bringen. Mein Zugang (inzwischen) wĂ€re, den starken Kinderwunsch annehmen und akzeptieren, dass es im Moment nunmal so ist, dass mich das Thema sehr beschĂ€ftigt.
    Alles Gute fĂŒr euch!
  • Ich denke, dass man hier schon auch zwischen Stress aufgrund des Kinderwunsches und anderer stressi
  • *stressiger Situationen unterscheiden muss. FĂŒr meinen Mann war das ein enormer Druck, wenn die fruchtbare Phase gestartet ist. Da hat das Herze setzen dann teilweise gar nicht funktioniert 🙈 Ich bin mir also sicher, dass der Stress bei uns ein negativer Faktor war. In anderen stressigen Zeiten liegt der Fokus womöglich gar nicht auf dem Kinderwunsch. Deshalb ist die Aussage. „wir hĂ€tten keine Kinder, wenn Stress darauf einen Einfluss hat“ m. M. nicht richtig. Ich denke, dass Stress schon einen gewissen Einfluss hat, aber die Frage an sich pauschal nicht beantworten werden kann, weil jeder Mensch anders mit dem Stress umgeht.
    Bei uns hat’s 7 ÜZ gebraucht. Eingeschlagen hat’s wohl dann in dem Zyklus als ich nicht mehr damit gerechnet habe 😅 und wir einfach aus Spaß heraus ein Herz gesetzt haben.
    Farfalla06
  • @Selina1234 Also ich hab’s genauso gemacht wie es das Rezept ist von der Myra Snöflinga auf Instagram. Die Sachen von der Drogerie haben nicht dieselbe Wirkung. Ich hab’s vom Achterhof bestellt. Ist gĂŒnstig und ich find auch das Gerstengras ganz gut. Also das MischgetrĂ€nk goldene Milch vom DM ist nur zum Genießen aber nicht mit der Wirkung.
  • Wir haben uns tatsĂ€chlich anderen Dingen gewidmet, wollten das Kinderkriegen erstmal aufschieben. Also haben wir uns ein 2. GrundstĂŒck gekauft, um unseren Garten auszubauen. Super Plan, Geld weg - zack schwanger đŸ€Ł
    Beim 2. Mal dann einfach nichts verĂ€ndert, (auch nicht den Zyklus bewusst verfolgt oder so)... einfach nur die Kondome weggelassen und es hat sofort geklappt đŸ„°
  • Mein Mann und ich haben genau ein Jahr gebraucht um schwanger zu werden.
    Bevor ich Schwanger wurde war ich schon ziemlich gestresst aus beruflichen GrĂŒnden. Das ging so weit, dass der Stress körperliche Auswirkungen hatte. Ich hatte einen extrem unregelmĂ€ĂŸigen Zyklus, es war mir unmöglich meinen ES ohne Hilfsmittel zu wissen. Ich hatte zwischendurch Herzrasen, Lagerungsschwindel, Schlafprobleme, etc. pp. Der Stress, dass ich einfach nicht schwanger werden wollte und die Sorge, dass etwas nicht stimmte, kam natĂŒrlich noch oben drauf. Meine GynĂ€kologin versicherte mir aber immer wieder, dass alles normal sei. Das Einzige, was sie feststellte war, dass meine SchilddrĂŒsenwerte nicht hundertprozent in Ordnung waren. Ich habe eine Unterfunktion und sie empfahl mir, die Dosis meiner Tabletten geringfĂŒgig zu verringern. Das tat ich.
    Kurz darauf habe ich mich von der Arbeit krankschreiben lassen, weil ich einfach nicht mehr konnte und psychisch ein Ende erreicht hatte.
    In den nĂ€chsten Wochen rĂŒckte das Thema Schwangerschaft dann in den Hintergrund, es ging erstmal darum, wieder zu mir selbst zu finden.
    Nach 10 Wochen war ich dann plötzlich schwanger. Ich hatte zu dem Zeitpunkt schon lange nicht mehr meinen ES getrackt. Es ist einfach so passiert, GV war schon lÀnger nicht mehr darum geplant.

    Es kann bei mir ein Zusammenspiel aus mehreren Faktoren gewesen sein. Mir ging es psychisch besser, ich habe wieder mehr fĂŒr mich selbst tun können. Sport, Lesen, schlafen. Aber auch meine SchilddrĂŒsenhormone waren eben wieder besser eingestellt.

    Nach weiteren 5 Wochen bin ich dann zurĂŒckgekehrt in die Arbeit, direkt mit offenen Karten. Das half mir, mehr auf mich zu achten, nein zu sagen und nicht wieder in so eine Spirale aus Stress und Druck zu fallen. Ich konnte mir immer sagen, dass wenn ich es fĂŒr mich selbst schlecht schaffe, die Gesundheit meines Kindes aber wichtiger ist.
    Nun bin ich in SSW 36 und im Mutterschutz. Mir geht es sehr gut und ich freue mich unglaublich auf unser Kind.
    Mein Tipp: Man kann Stress nicht einfach so per Knopfdruck abstellen, es wĂ€re schön, wenn es so wĂ€re, aber leider ist es nicht so einfach. Man kann sicher auch gestresst schwanger werden. Gerade wenn es aber zu viel wird, kann es eben auch passieren, dass der Körper sich selbst schĂŒtzt und schwanger werden gar unmöglich scheint. Ich wĂŒrde deswegen empfehlen, wenigstens ein bisschen locker zu lassen. Vielleicht den GV nicht so akribisch um den ES planen. Schöne und stressfreie Tage fĂŒr einen selbst, aber auch als Paar einplanen. Gesund leben, Sport treiben, einen Ausgleich haben, nicht rauchen, etc.
    Und der Rest ist und bleibt sicher GlĂŒckssache. Aber wie auch schon viele nun erwĂ€hnt haben, wenn nur alle Frauen schwanger wĂŒrden, die sich ĂŒberhaupt nicht stressen, hĂ€tten wir sicher sehr wenige Babys. Schwanger werden ist eine sehr individuelle Erfahrung und leider gibt es da nicht den einen Geheimtipp. Man kann halt nur versuchen, die ein oder andere Schraube zu drehen, geduldig zu bleiben und so seinen Weg zu finden. 🙂

    Alles Gute euch und viel Erfolg weiterhin! Das wird schon werden!
  • Bei uns hat es im 15. Zyklus geklappt. Ich habe auch von Anfang an Zyklus getrackt und nach ein paar Zyklen mit Ovus begonnen. Herzchen haben wir in der fruchtbaren Zeit immer eigentlich so 2-4 gesetzt. Da ich schon 35 war (und mein Freund 38) habe ich nach ein paar Zyklen Hormonstatus gemacht und mein Freund ein Spermiogramm, war alles in Ordnung. Nachdem es nach einem Jahr noch immer nicht geklappt hatte, sind wir in die Kinderwunschklinik. Dort hatte ich eine Eileiter DurchgĂ€ngigkeitsprĂŒfung und da kam raus, dass der rechte Eileiter wahrscheinlich zu ist. In dem Zyklus war der rechte Eierstock dran und es hat nicht geklappt. Im nĂ€chsten Zyklus war der linke dran und da hat es dann geklappt. Kann sein dass es Zufall war, glaub ich aber nicht. Nach dieser Untersuchung steigen nĂ€mlich die Schwangerschaftsraten an, da durch das Mittel kleinere Verstopfungen in den Eileitern gelöst werden können. Vielleicht war links ja auch was zu đŸ€·â€â™€ïž
    Also der Gang in die Kiwu Klinik muss echt nicht immer ivf bedeuten, gerade wenn man schon bisschen Ă€lter ist schadet es vl nicht nachzusehen und oft muss man nur an einem kleinen RĂ€dchen drehen. Ja und gestresst war ich sowieso immer 😅
  • Ach so, Pille hab ich erst vorm basteln abgesetzt. Das wĂŒrde ich heute schon vorher machen und dann eben noch Kondome nehmen, da es schon bisschen gedauert hat bis sich der Zyklus eingependelt hat.
  • Ich hab mich bei beiden SSW sehr gestresst weil ich einfach der Typ dazu bin. null Geduld- alles muss klappen, am besten sofort. Beim ersten hats ohne ovus 8 Monate gebraucht und beim zweiten mit ovus hats gleich geklappt. genommen hab ich nur folsĂ€ure, hab mich aber vor beiden ssw durchchecken lassen (leide auch unter meiner schilddrĂŒse).

    Bin der Meinung dass stress egal ist, sonst wĂ€ren wir schon ausgestorben 😅 kenne auch viiiele Ă€rgere hibbel MĂ€dels die schwanger und Mama geworden sind.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum