Sonderfreistellung Beschäftigungsverbot Corona?

13

Kommentare

  • Weiht mich vorher mal ein um wen es denn geht bzw nennt mal ein paar Nicknames dann kenn ich mich vielleicht aus wen ihr meint 😂🙈
  • bearbeitet 9. 02. 2021, 22:39
    es gibt ja mehrere von der sorte hier 😅
  • Chiefeve1985Chiefeve1985

    2,802

    bearbeitet 9. 02. 2021, 22:43
    @ka_pünktchen18 ok, aha, haben die alle kein Leben in der realen Welt 🤣🙈
  • wahrscheinlich nicht 🤷‍♀️
  • @Chiefeve1985 waren schon weit über 10. Mango88 war der erste der gesperrt wurde vor 2 Jahren. LaLumiere wurde auch gesperrt wegen Beschimpfungen.
    aber wie gesagt, sind laufend neue und teilweise parallel aktiv.
  • @itchify LaLumiere sagt mir was, haben persönlich geschrieben und war mit mir in einem Monatsthread in einer meiner vorherigen Schwangerschaften.
  • Übrigens hab ich die Nacht max 3,5h geschlafen weil mir seit gestern Abend schlecht ist und ich starke Bauchkrämpfe hatte und Durchfall, aktuell noch immer einen flauen Magen, aber wisst ihr was, ich geh trotzdem heute arbeiten, wollt ich nur mal kurz erwähnen, da mir ja von vielen hier unterstellt wird ich bin zu faul zum Arbeiten und mich interessiert es einfach nicht mehr zu arbeiten. Ich weiß gehört hier nicht zum Thema und viele Schwangere kämpfen mit solchen Symptomen, aber wie gesagt,ich muss mich zwar vor hier niemandem für irgendetwas rechtfertigen was ich mach und was nicht, aber nach vielen Kommentaren von gestern hier im Forum war mir grad danach dass loszuwerden.
  • Und es muss mir jetzt niemand sein Mitleid aussprechen oder Kommentare ala selber schuld, geh halt in Krankenstand blablabla, es ist ein Forum ihr könnt hier schreiben was ihr wollt, mach ich auch, und ich nehm auch nichts persönlich oder lass es an mich heran.
    Ganz ehrlich ich kenne euch persönlich nicht und teilweise bin ich über manchen auch ganz froh darüber...
  • @hannahundlouis auf der Seite vom Arbeitsinspektorat gibt es für den Handel bzgl. Corona tatsächlich ein Beispiel was man alles darf. Soweit ich weiß zb Kassa ja, aber Ware auffüllen ist nicht ok, weil der Abstand in den Gängen nicht gewährleistet werden kann.

    Und im allgemeinen ist der Kontakt mit dem Arbeitsinspektorat nichts schlechtes. Ich habe mich, nach Rücksprache mit meinem AG auch dort erkundigt, weil es Unsicherheiten gab,ob ich jetzt wieder in Präsenz arbeiten darf oder weiterhin Homeoffice. Alle erhaltenen Infos hab ich dann meinem AG weitergeleitet und so waren beide Seiten abgesichert. Ist halt gerade eine Situation mit der auch AG noch nie konfrontiert waren.
  • @greenie genau das mit den Gängen wurde auch mir so gesagt, was dann schon auch auf mich zutrifft, da ich ja zum Dekorieren Ware suchen muss und mich da auch wie eine Kundschaft im Gang befinde, nur kann ich selbst entscheiden und Rücksicht nehmen ob da eine Kundschaft ist oder nicht und darauf acht geben dass ich genug Abstand habe, von daher hab ich auch kein Problem wenn ich meiner Arbeit als Dekorateurin nachgehen, nur sehe ich es nicht ein, dass ich gezwungenermaßen Kunden anlocken muss und viel sprechen muss damit, weil das einfach nicht zu meinen Aufgaben gehört.
  • @greenie Vielen Dank! Dann werd ich das mit meiner Chefin mal besprechen 😊
  • @Rainbow_wonder89 ach übrigens ich mach sogar den Job des Elektikers🤣🙈😂ich muss tatsächlich Lampen an den Strom anschließen, macht mir normalerweise nichts, da ich auch schon in Elektronikfirmen gearbeitet habe und da genau die Kabel dafür hergestellt hab und mich dadurch schon ausgekannt hab so halbwegs.
    Aber diese Aufgabe wurde in der neuen Filiale so und so von Merchandiser übernommen bzw jetzt als Schwangere mach ich das natürlich nicht, dass ist mir dann auch zu gefährlich und wird auch nicht mehr verlangt. Aber tatsächlich ist es meiner Meinung nach auch etwas fahrlässig, dass wir da zwar gut von den Dekorateuren eingeschult wurden, aber ja mit Strom arbeiten... Naja sollte dann doch nur ein gelernter Elektriker, aber ja, wir müssen halt ständig Lampen montieren, tauschen, anschließen ist so und hab ich auch kein Problem damit.
  • @Chiefeve1985 hahaha 😂Ja, gut, dass wenigstens DAS nicht mehr machen musst 😅 Das ist ja auch wirklich gefährlich.
  • @Rainbow_wonder89 ja ich hab's tatsächlich in der Einschulungsphase geschafft dass ich mich strom, aber ich lebe noch, es ist nicht angenehm und das gefährlichere eher dass ich vor lauter Schreck von der Leiter falle, es fällt halt dann die Sicherung und dann wirds halt gach finster in der Filiale 😂🙈🤣
  • Ich mein, das musst du eh selber wissen @Chiefeve1985 aber ich weiss halt nicht, wie geil das ist, wenn man weiß, bei welcher Kette in welcher Stadt du als was arbeitest (und alles das hast du hier selbst bekannt gegeben) und in welches Licht du deinen Chef und generell deine Firma mit den vermeintlichen Fehltritten hier rückst. Vermeintlich, weils das Forum halt nur von dir weiß.

    Hoffe, das fällt irgendwann nicht schlecht auf dich zurück, nachdem du ja wegen deiner Schwangerschaften die eine oder andere Kündigung schon bekommen hast.
    wölfinriczsuseHallöchen
  • @MamaLama du ich hab mit offenen Karten gespielt, mein Chef weiß zum Beispiel von meinen ganzen Fehlgeburten usw...
  • Das mein ich nicht.
    Wirst schon wissen, was du tust, sag halt dann wennst in paar Monaten uU die Kündigung angedroht bekommst, nicht dass es wegen deiner Schwangerschaft war...
    baci
  • @MamaLama hab ja eh einen Kündigungsschutz
  • @Chiefeve1985 Ich glaube, sie meint weil du hier von deiner Firma/deinem Chef schreibst, teils echt negativ. Und wenn jemand will findet er heraus wo genau dein Firmen-Standort ist und könnte dich ankreiden. Verstehst du? Nicht, dass dir das Ganze dann auf den Kopf fällt und du gekündigt wirst (wegen Rufschädigung evtl.). @MamaLama hab ich das richtig verstanden/erklärt?
  • MamaLamaMamaLama

    2,226

    bearbeitet 11. 02. 2021, 16:49
    @Rainbow_wonder89 genau.
    Ja aber ich persönlich (!) finde halt, dass es einfach Dinge innerhalb von Arbeitsverhältnissen gibt, man nicht öffentlich postet, so dass man das alles nachvollziehen kann. Ja man kann über seinen Chef motzen, aber das ganze Forum hier weiss, welcher Typ von welcher Firma in welchem Ort gemeint ist.
    Der Kündigungsschutz ist kein Freibrief.
    Aber ich bin hier jetzt raus, es ist weder mein Job, noch mein Chef und eigentlich wollt ich nur zur Vorsicht aufrufen.
    susesosoHallöchen
  • AunovaAunova

    979

    bearbeitet 11. 02. 2021, 17:19
    Hab ja eh einen Kündigungsschutz...





    @MamaLama Wie so oft schreibst du das nieder was ich mir schon länger denke 🙊
    Hallöchen
  • Ich gebe zu bedenken, dass man nicht ewig einen Kündigungsschutz hat...
    suseHallöchen
  • Kündigungsschutz heißt nicht, dass man unkündbar ist.
    Und wenn der Chef und die Kollegen das hier mal lesen, dann wäre das wohl nicht gut fürs Arbeitsklima...
    Also da muss ich mich @MamaLama auch anschließen.
    Aus diversen Beiträgen geht ziemlich eindeutig hervor, wo genau du arbeitest @Chiefeve1985.
    suseLeni220619Hallöchen
  • Was ich privat irgendwo schreib hat aber keinen zu interessieren und ich glaub dass mein Chef privat auch wichtigeres zu tun hat und ihn auch nicht interessiert. Ich kann privat und beruflich trennen. Ich geb in meiner Arbeit auch kaum privates von mir, geht auch keinen was an. Ich mach das was von mir verlangt wird und fertig.
  • ReyhaniaReyhania

    8,465

    bearbeitet 11. 02. 2021, 20:23
    @Chiefeve1985 du erkennst echt nicht, wenn jemand es dir gut meint 🤦🏻‍♀️

    Und ja: Was du hier "privat" schreibst kann mE trotzdem dienstrechtliche Konsequenzen haben.
    riczsuseApfelkerndasbinichwölfinKatharinaBambinaLeni220619MamaLamaHallöchenMarieTheres
  • @Reyhania doch tu ich sehr wohl, ich check dass schon wie ihr das meint, ich bin nicht dumm...
    nini2016
  • Ich möchte einfach nur meine Rechte als Schwangere durchbringen, ich weiß, dass ich keine Corona Freistellung bekomme und keine Frühkarenz aber, mein Chef glaubt ja er erleichtert mir mit der jetzigen Tätigkeit das Arbeiten, dabei muss ich da so viel mit Kundschaft reden was mit Maske nicht so toll ist, am Mittwoch hätt ich mir ein paar Mal fast vor der Kundschaft in die Maske gekotzt, ich hasse es auf einen Fleck zu stehen oder sitzen, ich brauche Bewegung, da hat ich in vorherigen Jobs schon Probleme mit Kreuz und Knie, unschwanger, ich brauch Bewegung und wenn ich einfach meiner normalen Tätigkeit nachgeh kann ich selbst entscheiden ob und wie lange ich mit einem Kunden spreche, ob ich ihm weiterhelfe wenn ich kann oder gleich zu einem Verkäufer schick. Ich kann selbst darauf Acht geben dass Abstand eingehalten wird und ich kann jederzeit mal aufs Klo, oder kurz raus, und bin nicht gezwungen mich den ganzen Tag in der Filiale aufzuhalten, da ich dann auch mal nicht weg kann, weil grad viel Ansturm ist! Und wenn Kunden merken, hier wird dekoriert, gemalt, tapeziert, lassen sie einen eher in Ruh weil sie ja wissen ich bin nicht vom Verkauf. Abgesehen davon, will ich das jetzt nicht bis zum Mutterschutz machen, ich hasse es wenn ich mit fremden Leuten reden muss und ihnen was einreden soll, deswegen arbeite ich ja auch nicht im Verkauf. Ich bin immer freundlich und ab und zu muss ich auch lachen und hab auch Spaß mit den Kunden, aber grundsätzlich liebe ich genau das handwerklich und kreative an meinem Job und finds auf der einen Seite auch sehr schade dass vorerst meine Zeit dort bald vorbei ist und möcht wenigstens die bisschen Zeit noch meinen Traumjob ausüben, und das und nichts anderes will ich erreichen! Und natürlich mich bestmöglich zu schützen und dass kann ich so gesehen am ehesten noch wenn ich ganz normal meinen Job ausübe. Am Wichtigsten ist mir meine Gesundheit und die meines Kindes, deswegen besteh ich einfach dass gewisse Hygienemassnahmen eingehalten werden oder ich sie bekomme. Jetzt hab ich ja zumindest erreicht dass ich meine Trennwand hab, die ich im Gegensatz zu Küchen Verkäufer und Kassenpersonal nicht hatte!!! Und wird diese Arbeit weiterhin von mir verlangt, mach ich sie auch.
  • Und ich steh zu meinem Arbeitgeber und meiner Filiale, ich möchte nur dass was mir jetzt zusteht,und dass von Leuten wie AK und Arbeitsinspektorat die sich auch wirklich mit der rechtlichen Situation auskennen, da es ja momentan auch oder gerade wegen Corona eine Ausnahmesituation für alle Beteiligten ist. So hatte dass glaub ich weder mein Arbeitgeber noch ich bis jetzt und ich möchte einfach, dass ich aufgeklärt werde und dass genau, was darf ich noch, was soll ich, kann ich, um das Risiko einer Corona Infektion so gering wie möglich zu halten.
  • Man kann eh fordern, aber man sollte halt auch bedenken, eine Schwangerschaft geht vorbei. Du möchtest vielleicht nach der Karenz wieder dort arbeiten.

  • Ausserdem wisst ihr ja gar nicht wen ich mit Chef immer meine, Deko chef, Mömax Chef, Lutz Chef... Hab ich schon mal Namen erwähnt und an und für sich hab ich mit dem Chef als Person auch kein Problem und die Probleme die ich und er hatten wurden schnell aus der Welt geschafft!
  • XTeufelchen32X das und nichts anderes mach ich. Was nach der Karenz ist kann ich sowieso nicht bestimmen, vielleicht ist ja dann mal meine Kollegin schwanger zum Beispiel und froh dass ich zurück bin, vielleicht ist meine Karenz Vertretung eine bessere Dekorateurin wie ich, dann wird er logischerweise die behalten, vielleicht dürfen wir alle drei bleiben, es ist eine riesen Filiale und eigentlich zu zweit Teilzeit fast nicht zu meistern.
  • @Chiefeve1985 nun ja, denkst du denn es macht ein gutes Bild für die Firma, wenn du hier erzählst das eine schwangere Mitarbeiterin nicht nach Hause gehen durfte obwohl es ihr nicht gut ging, weil der Umsatz in der Abteilung so schlecht war?

    Ich kann dir sagen, das ich als Vorgesetzter oder Inhaber definitiv mit dem Mitarbeiter ein ernsteres Gespräch führen würde. Aber scheinbar bist du wirklich unbelehrbar :|
    susericzLeni220619Hallöchen
  • Ich wäre einfach nur ein wenig vorsichtig. Wie man in Wald rein ruft, kommts retour, heißt es immer.

    Aber das haben hier eh schon einige geschrieben.
  • @Aunova kann er eh, er war immer ehrlich zu mir von Anfang an und ich immer ehrlich zu ihm von Anfang an. Diese Ehrlichkeit weiß ich übrigens auch sehr zu schätzen an ihm, denn wenigstens ist er es im Gegensatz zu anderen und ich bin es auch. Und was ich und er im Büro besprochen haben oder besprechen werden das wisst ihr alles nicht ins Detail denn dass waren schon allein beim Bewerben drei mal eine Stunde und geht auch nur mich und ihm an. Und es interessiert weder ihn noch mich was er oder ich privat machen.
  • @Chiefeve1985 Das mit privat ist so eine Sache. So privat ist privat gar nicht mehr, wenn es Dinge sind, die eine Firma in ein schlechtes Licht rücken.
    Ein Kollege von mir hat auch "privat" auf social media was gepostet, hatte aber angegeben, wo er arbeitet und schon ist die Verbindung hergestellt. Der hat sich ein ernstes Gespräch und ein "mach das noch ein mal und du fliegst raus" eingehandelt.
    Einen anderen Fall gab es vor Jahren, das war in den Medien, wo ein Mechaniker Lehrling etwas schlimm gemeines gepostet hat auf Facebook - privat möchte man meinen, hat aber auch angegeben wo er arbeitet - ja und dann wars das mit der Lehrstelle, weil seine Firma mit sowas nicht in Verbindung gebracht werden wollte.
    WandaReyhaniariczsuseTalia56wölfinJacky92Hallöchen
  • @winnie genau das hab ich gemeint. Wenn ich die Posts von @Chiefeve1985 lese und auch ernst nehme, dann würde ich bei dieser Firma auch nicht mehr einkaufen. Immerhin behandeln die (schwangere) Frauen schlecht...
  • @Aunova wir lassen im Gegensatz zu anderen Geschäften Schwangere Frauen ins Geschäft, und auch ich wurde noch von keinem einzigen Security beim rein oder rausgehen gefragt warum ich keine FFP2 aufhabe, und ich komm und geh in Privatkleidung. Ich hab von meiner Ärztin ein Goodiebag bekommen mit vielen Gutscheinen und Infomaterial unter anderem auch von meinem Arbeitgeber. Ich wurde bis jetzt immer fair behandelt was Kurzarbeit und Bezahlung usw betrifft, viele von meinen Kollegen regen sich schon auf wegen Kurzarbeit und Maskenpflicht anstatt dass sie froh sind noch einen Job zu haben und kündigen freiwillig, so viel dazu.
  • @Aunova unsere Branche läuft ziemlich gut, wir sind auch aus der schwierigen Corona Situation gut raus gekommen ohne große Verluste, mein Arbeitgeber wird oft von den Medien ziemlich ins schlechte Licht gerückt und viele schimpfen über das Unternehmen, aber trotzdem sind wir Nr. 2 am Weltmarkt, ich glaub das tut keinem weh wenn sie dich als Kunden verlieren🤣🙈
  • @Aunova im Übrigen mach ich auf Social Media auch sehr viel Werbung und Empfehlungen und man merkt auch dass ich trotz alle dem sehr stolz bin dort zu arbeiten,ich beschäftige mich auch in meiner Freizeit sehr viel mit dem Thema Möbel und Dekoration, fahr sogar in meiner Freizeit in andere Filialen und mach viele Fotos, hol mir Inspiration denn wenn du deinen Beruf mit Leib und Seele machst dann gehört dass als Dekorateurin dazu dass man sich damit beschäftigt und immer über aktuelle Trends und Farben informiert ist und man lernt auch nie aus und da es so ein kreativer Beruf ist muss man sich dazu auch viele Gedanken machen.
  • Liebe @chiefeve1985, ich bin in letzter Zeit nicht sehr aktiv und ab und an mal eine stille Leserin.
    Naja, da Du ja hier mehr als präsent bist und ich dein Leid und Leben mehr kenne als von manchen langjährigen Nutzern hier, muss ich hier doch mal meinen Senf dazugeben.
    Ich muss sagen du hast hier mehr als gut gemeinte und auch tolle Ratschläge bekommen. Viele User hier haben lange und ausführlich und sehr geduldig versucht dir Tipps zu allen Situationen gegeben (und das waren nicht Wenige).
    Wenn man das Ganze so beobachtet, ist das aber alles nicht was du hören möchtest. Es gibt Menschen die sich über alles und jeden beschweren ob du dazu gehörst kann ich nicht beurteilen, da ich dich als Mensch nicht kenne. Aber man macht sich hier doch ein gewisses Bild von den Usern hier.

    .....



    Naja wie dem auch sei...Es ist eine never ending Story....

    Naja und wenn man 1 und 1 zusammenzählt weiß man leider wo du arbeitest. Sorry....
    Bitte fühle dich nicht angegriffen, ich will dir nur einen gut gemeinten Rat geben. Alles was du hier schreibst kann JEDER auf der Welt lesen! Das Internet vergisst NIE!
    Privat trennen von Arbeit und Internet funktioniert somit nicht!

    Und wenn man Nr 2 auf dem Weltmarkt ist, schwirrt sicher die eine oder andere Kollegin von dir hier herum.

    Ich will kein Streit oder Diskussionen, es war nur ein gut gemeinter Ratschlag von mir. Was du daraus machst bleibt dir überlassen.

    Und bitte fühl dich nicht von allen hier angegriffen und keif zurück. Hier wollte nie jemand Böses!

    wiziPrincessSunshinesusericzweißröckchenHallöchen
  • @Chiefeve1985 Darum gehts doch nicht...
    Also gut: Nehmen wir mal an ich mag dich absolut nicht (und mir wär fad und ich hätt sonst nix zu tun 😂). Mit deinen Infos (und jetzt noch das mit Nr. 2 Weltmarkt) weiß ich jetzt, wo du arbeitest 🧐 Ich könnte zu deinem Chef gehen, ihm deine Nachrichten hier vom Forum zeigen und dich anschwärzen. Ich glaube nicht, dass dein Chef da nix sagt...
    Das meinen die Mädels. Ich hoffe, du verstehst jetzt und weißt, dass es alle nur gut meinen ☺️
    wizisuseHallöchen
  • Ich werde aber im Gegensatz zu anderen Usern hier nie ausfallend oder beleidigend und auch ich hab vielen schon Tipps gegeben, gerade was das Thema Fehlgeburten betrifft werd ich sehr oft angeschrieben.
    Man muss mich nicht ständig über Dinge belehren die ich selbst weiß. Und jetzt entweder zurück zum Thema Corona Freistellung, ich kommentier hier jetzt dann nichts mehr, ihr wisst ja so und so alle immer alles besser egal welche Meinung ich bin.
    Auf der anderen Seite haben mir viele User auch nützliche Tipps gegeben und ich hab zum Thema Schwangerschaft, Fehlgeburten, Kinder, Familie viel gelernt und gelesen, danke dafür. Der Rest interessiert mich jetzt nicht mehr.
    Und auch ich werd in Zukunft versuchen beim Thema zu bleiben.
  • Wenn ihr erst jetzt wisst wo ich arbeite, kommt ihr eh ziemlich spät drauf 🙈
  • @Chiefeve1985 Das wird schon ziemlich provokant jetzt bzw. ich fühl mich provoziert. Meine Geduld ist nun auch am Ende. Ich hab versucht, dir nett zu erklären um was es immer geht weil du dich offenbar ständig (und is eig logisch nach dem was bisher war) angegriffen fühlst...Deshalb hab ich versucht, dir neutral zu antworten. Aber haut wohl nicht ganz hin...
    Naja, es gibt halt mehrere Möbelhäuser 🤷🏼‍♀️ Und wenns einen nicht interessiert, dann befasst man sich auch nicht näher damit. Gut, Möbelhaus, passt. Aber wenn dir jemand was Schlechtes will, findet man anhand deiner Infos schnell heraus wo du arbeitest und das könnt dich deinen ach so geliebten Job kosten. Ich glaub du willst einfach nicht verstehen um was es geht....
    wölfinsuseHallöchen
  • "Ausserdem wisst ihr ja gar nicht wen ich mit Chef immer meine, Deko chef, Mömax Chef, Lutz Chef... "

    "Wenn ihr erst jetzt wisst wo ich arbeite, kommt ihr eh ziemlich spät drauf 🙈"


    Naja...
    Hallöchen
  • Ich war bisher in diesem Thread stille Mitleserin, aber jetzt kann ich es mir nicht mehr verkneifen:
    @Chiefeve1985 Mir kommt es so vor als ob Du hier vorsätzlich provozieren möchtest. Was hast Du davon? Vllt ist Dir aber gar nicht mal bewusst, was Du da in letzter Zeit von Dir gegeben hast. Wie das womöglich auf andere User wirkt und was das uU privat/beruflich für Auswirkungen haben könnte.
    Mir scheint als hättest Du schon manche User hier verärgert. Das spricht sich wsl rum... Du bist doch hier im Forum um Dich mit anderen auszutauschen, nach Rat zu fragen oder vllt auch etwas Trost zu erhalten. Warum willst Du Dir die Möglichkeit dazu, selbst verbauen? Ist nicht böse gemeint, aber mMn käme es Dir zugute, Dich in nächster Zeit etwas zurückzuhalten. Man muss doch nicht (unnötig) alles so derart aufbauschen.
    BeLaHallöchen
  • "Ausserdem wisst ihr ja gar nicht wen ich mit Chef immer meine, Deko chef, Mömax Chef, Lutz Chef... "

    Das es um den Chef in dem Haus geht in dem du arbeitest ist ja logisch. Und das es nur der Hausleiter selbst sein kann, ist auch logisch, denn kein AL/VKL führt die Gespräche mit den Mitarbeitern die du oben angeführt hast ;)

    (Übrigens kenne ich keinen Dekorateur, der einen Elektriker ruft um eine Lampe anzuschließen- sorry...
    Machst deinen Job sooo gern und liebst ihn sooo sehr, willst aber unbedingt jeden fitzel wissen den du ablehnen darfst- weil es "dir zusteht")


    @all Einfach ignorieren, schlichtweg gar nicht mehr reagieren! Das ist das sinnvollste. Sie haut eh nur um sich und dreht alles wie sie es braucht. Oder schlüpft gach in die Opferrolle. Entschuldigen wir es mit "ssHormonen" und schauen peinlich berührt weg.
    suseHallöchen
  • @delphia680 ich kann dir versichern es gibt was positiv daran: User entdecken die "ignorieren" Funktion 😁
    delphia680Hallöchen
  • @Chiefeve1985

    Ich versuch es jetzt auch nochmal...
    ich bin im Arbeitsrecht tätig und das was du hier alles preisgibst über deinen Arbeitgeber und die negativen Aspekte wie er mit dir und anderen Mitarbeitern umgeht kann ein Grund für eine fristlose Entlassung sein!! Das kann dich auch während der Schwangerschaft treffen.

    Das ganze hat nix damit zu tun, dass du anderen Usern hier im Forum hilfst bezüglich Fehlgeburten und so. Eigentlich versuchen dir hier gerade alle zu helfen, dass du in keine unangenehme Situation kommst!
    wölfindelphia680ApfelkernBeLasusericzLeni220619Hallöchen
  • eigentlich bist du mit deinen aussagen als mitarbeiter untragbar und nicht dein chef als vorgesetzter. wenn man das wo anders macht, dann ist man schon längst da gewesen!!!
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum