Diskussion zur Wiederholung der verschobenen BP-Wahl 2017

AdminAdmin

5,347

bearbeitet 18. 11. 2016, 13:28 in Smalltalk
Hi alle,

Da es doch den Wunsch auch gab und ich ja auch ganz gerne darüber diskutiere hier nun das Thema. Lasst uns rund um die Wahl fair miteinander quatschen und diskutieren.

Ich beginne mal mit einer Frage zum Start. Warum denkt ihr sollten wir einen Bundespräsidenten der von MITTE (LINKS) ist oder lieber von RECHTS AUSSEN ist wählen?

Ich bin gespannt. Vielleicht führen wir alle zu beginn mal die positiven bzw. auch negativen Aspekte beider Seiten an, statt nur eine Seite zu berücksichtigen oder zu favorisieren. Das gibt einen spannenden Einblick was wir über beide Kandidaten so denken.

Vielleicht so oder so ähnlich.

VAN DER BELLEN Pro, weil ...
VAN DER BELLEN Contra, weil ...

HOFER Pro, weil ...
HOFER Contra, weil ...

Lg, Admin
susekaiserkind2204Hanni2014
«1

Kommentare

  • Nachdem es hier noch nicht emotional aufgeheizt ist, kann ich auch mal was schreiben.

    Ich persönlich wähle lieber einen mitte Links Kandidaten. Warum? Es hat für mich mit der generellen Weltanschauung zu tun. Da gehe ich noch garnicht auf die Inhalte ein. Rechte Weltanschauung ist mir zu negativ. Man hört ganz selten was positives sondern immer nur negative Sachen (und glaubt mir, ich habe da sehr tiefe Einblicke bis in hohe Reihen). Da ich eigentlich ein sehr positiver Mensch bin, widerstrebt mir das. Klar ist nicht alles was uns so als glänzend angeboten wird Gold. Das weiß ich. Ich weiß, dass mit den Migranten auch Probleme zu uns kommen. Aber es kommen auch viele tolle Leute. Man sollte sich einfach die Zeit nehmen und solche Leute persönlich kennen lernen.

    Prinzipiell frage ich mich aber auch, wo sind diese fast 50% die Hofer gewählt haben? das ist ja im Prinzip jeder zweite Wahlberechtigte. Wenn ich so in meinen persönlichen Freundeskreis rein höre, hat überhaupt niemand Hofer gewählt. Ich finde, wenn man etwas wählt, dann soll man auch dazu stehen. Würden alle respektvoll miteinander umgehen, dann sollte das auch kein Problem sein. Aber wenn ich so mitbekomme, wie man angegangen wird, wenn man sich "outet" kann ich jeden verstehen, der das nicht macht. Warum können Linke und rechte nicht höflich und respektvoll miteinander umgehen? Man muss nicht immer einer Meinung sein und es ist okay, wenn jemand anderer eine andere Meinung vertritt.

    Mein Mann ist blau, ich bin grün. Wir haben keine Probleme miteinander. In einigen Themen sind wir uns einig, in einigen Themen sind wir uns nicht einig und ich gebe zu, es gibt Themen, die wir lieber nicht diskutieren sollten. Wenn wir sie doch diskutieren, so passiert das respektvoll und ohne den anderen zu beleidigen. Das ist nicht so schwer, wie es klingt...
    kaiserkind2204ReyhaniaNanal93tanja1993_lavendelfee_kathi0816TaimiNachbarin2013
  • ButterkeksButterkeks

    2,517

    bearbeitet 18. 11. 2016, 13:21
    Gegenfrage:
    Wieso wird Van der Bellen immer noch mit Mitte Links in Verbindung gebracht?

    http://diepresse.com/home/politik/bpwahl/4988904/Wie-links-ist-Van-der-Bellen

  • VAN DER BELLEN Pro, weil er doch gemäßigter spricht und nicht emotional aufkocht. Ich glaube, dass das politisch gesehen, doch diplomatischer ist, als der Gegenkandidat; weil er Wirtschaft studiert hat und so sicher Österreich gut nach außen vertreten kann (eventuell auch neue Wirtschaftsverbindungen schafft.
    VAN DER BELLEN Contra, weil doch stark mit den Grünen verbunden und ich die Arbeit der Grünen nicht immer toll finde (und bisher auch noch nie grün gewählt habe, blau aber auch nicht ;) )

    HOFER Pro, weil er zumindest vorgibt für den "einfachen Mann" zu stehen. Auch glaube ich, dass Hofer wirklich die Regierung zum Arbeiten bewegen würde und diese wachrütteln würde. Die große Koalition steht wirklich auf dem Bremspedal, jedoch gehört eine Oppositionspartei nicht für das Bundespräsidentenamt, sondern in die Regierung. Dort kann sie von ihrem Veto-Recht Gebrauch machen und wirklich etwas bewegen.
    HOFER Contra, weil er mich mit seinem "Kennen sie muslimische Pfleger? Ich nicht" und mit der Richtigstellung persönlich beleidigt hat. Ich bin weder muslimisch, noch finde ich, dass es einen Arbeitsgeber etwas angeht, welche Religion ich habe. Er hat aber in seiner Richtigstellung betont, dass er jeder Frau dankbar ist, die diese Arbeit macht. Nun aber finde ich, auch Männer in die Pflege gehören und wichtig sind. Pflege so viel mehr ist "als Windeln wechseln" und niemals auf diese Tätigkeit beschränkt werden darf. Derzeit bin ich in Karenz mit meinem zweiten Kind und betreibe "Brutpflege", ich möchte aber auch nicht auf das beschränkt werden. Das Frauenbild der FPÖ ist für mich als Frau beleidigend und ich möchte nicht, dass unser Bundespräsident mit so enem Frauenbild unser Land vertritt.

    Ich muss aber ehrlich sagen, dass mich der Wahlkampf wirklich wütend macht und auch der Dialog in der Bevölkerung komplett verloren gegangen ist. Ich vermisse sachliche Diskussionen. Die "Grünwähler" beschimpfen die Blauwähler als dumm und "Nazis", die "Blauwähler" beschimpfen die Grünwähler als Willkommensklatscher und linkslinke Kommunisten. Ich möchte wieder kultivierte Gespräche führen, in denen der eine den anderen schätzt.
    frühlingskinddelphia680Reyhania_lavendelfee_kathi0816SDL611
  • Hanni2014Hanni2014

    2,198

    bearbeitet 18. 11. 2016, 13:38
    Ich will einen Mitte links Bundespräsident..... es ist für mich beunruhigend wenn ein rechter Bundespräsident Österreich repräsentieren soll...

    Ich bin auch die einzige "grüne" in der Familie und wir haben auch keine Probleme

    Ich merke nur bei Diskussionen dass die meisten Angst haben und das ist ja die Taktik von der FPÖ
    Angst schüren statt Hoffnung geben

    Ich lebe liebe in einer Welt wo es Hoffnung gibt als Angst

    Jeder darf seine Meinung äußern aber was ich nicht mag

    Immer zu verurteilen wenn ich sage ich will ein linkes Österreich statt rechts

    Das mag ich an den Hofer Wähler nicht

    Keine andere Meinung zu akzeptieren

    Natürlich gibt es auch genug vdb Wähler die das auch nicht können

    Finde ich schade
    Nanal93
  • Alle sehnen sich nach einer grundlegenden Änderung und viele rufen "Protest, so geht es nicht". Eine Art diesen Protest auszudrücken ist es sich von populistischen Parteien zu erwarten, dass sie es besser machen.

    Ich finde es wirklich interessant, dass hier - als auch in meinem Bekanntenkreis, so wie denke ich @123Emma gemeint hat, sich niemand zu Hofer bekennt und er dennoch fast 50% der Stimmen bei der letzten Wahl bekommen hat. Ich finde es deswegen interessant weil dann die meisten Hoferwähler ihre Entscheidung leugnen - ich nenne es mal "Phänomen" - und dieses haben wir bei der US Wahl gesehen, es war genau das gleiche wie bei Trump (letztens, ich weiß nicht mehr wo da muss ich suchen, habe ich auch eine Statistik gesehen - jene die Hofer wählen, würden auch Trump wählen). http://www.profil.at/oesterreich/profitiert-nobert-hofer-trump-effekt-7680123

    Für mich gibt es absolut kein Pro für Hofer und deswegen wähle ich Van der Bellen, weil ich mich mit niemanden identifizieren kann der:

    Freundschaften mit Leuten wie Herrn Geza Molnar, Schimanek, oder dem Maler Odin Wiesinger pflegt und von einer Partei ins Rennen geschickt wird, die dieses Land nicht durch Untätigkeit (wie ÖVP und SPÖ) geschädigt haben, sondern aktiv betrogen haben. Das Hypo Desaster, die katastrophalen Fehlentscheidungen im Verkehrswesen oder die zahlreichen "Vorkommnisse" bei Privatisierungen sind nur ein paar Beispiele, um wie viel "besser" es die Vertreter der FPÖ tun würden/getan haben.

    Ich meine und fürchte, dass sich viele nicht darüber im Klaren sind, was ein FPÖ Bundespräsident und in ein oder zwei Jahren vielleicht ein FPÖ Bundeskanzler für dieses Land bedeuten würde. Frau Le Pen freut sich schon darüber, dass mit einem Bundespräsidenten Hofer das Lager der EU-Feinde und EU-Totengräber erheblich gestärkt wird. (Siehe das Gespräch mit dem FPÖ EU-Parlamentsabgeordneten Herrn Vilimsky am 11. Mai). Die EU umzubringen ist ja ausdrückliches Ziel dieser Bewegungen. Ein tolles Ziel !
    Ich frage mich aber, welchen Vorteil es bringen soll, Europa zu schwächen.
    In einer Welt, in der wir es mit Wirtschaftsmächten zu tun haben, gegen die ein Land allein keinerlei oder noch wesentlich weniger Chancen hat zu bestehen als eine Gemeinschaft mit 500 Mio Einwohnern. Sollte man nicht im Gegenteil trachten, diese EU zu stärken? Auch wenn ich zugebe, dass dies der wesentlich schwierigere Weg ist, und jeder von uns die zahlreichen Mängel dieser EU kennt. Aber ohne Solidarität und Zusammenarbeit mit den anderen Ländern der EU geht es nicht.
    Ein weiteres Vordringen der Kräfte, die "einfach dagegen" sind, wird uns nicht helfen- Weder Europa noch Österreich. Ich bin für Beides! Aber ich bin sicher, dass das eine das andere voraussetzt. Ohne eine (besser funktionierende)EU Gibt es bald auch kein "Österreich zuerst" mehr . Denn ich meine, dass diejenigen, die heute "Österreich zuerst" sagen, sehr, sehr kurzfristig denken.. Und dann kann sich jeder fragen, in welchem Land er leben möchte: in einem mit der und den Grundhaltungen, die im Gespräch mit Herrn Hofer offenbar werden; (siehe z.B. das Lied auf youtube , mit dem Hofer beklatscht wird: "Wir siegen oder sterben... um den Feind zu verderben..."; oder in einem , in dem (leider oft vergeblich und sehr mühsam, aber trotzdem immer wieder) versucht wird, Ungerechtigkeiten und Mängel auf eine andere Art und Weise zu begegnen. Auf eine Art, die dem 21. Jahrhundert entspricht.

    Ich lebe lieber in einem 21.Jahrhundert dass "optimistisch" in die Zukunft geht als in einem das Angst und Schrecken zu schürt. Ich sehe keinerlei Politik der FPÖ außer derjenigen die sich gegen Minderheiten richtet - das ist die Haupt-schiene welche diese Partei verfolgt und mit dieser kann und will ich mich nicht identifizieren.

    @Admin wäre es denn möglich dieses Thema in der Verstecken Kategorie einzuordnen? Ich persönlich würde mich damit wohler fühlen.
    ZeroBiaMadaarmaHanni2014Mami1989Nanal93dinkelkornkaiserkind2204_lavendelfee_cloudyund 1 anderer.
  • in meinem Bekanntenkreis bekennen sich sehr viele zu Hofer ... Wir wohnen auf einem Bauernhof mit 4 Parteien und wir sind die einzigen die ihn nicht wählen ... schön dann auf Facebook zu lesen wie gestört man sein muss wenn man ned blau wählt hach ja... meine lieben nachbarn :D

    wie schon vorweggenommen wir wählen VdB ... aber ich weiß nicht, ob ich dies auch bei meiner NR Wahl wählen würde ... aber das ist ein anderes Kapitel :)

    Warum wählen wir Vdb? ... gute frage ... Ich find den Mann sehr symphatisch ... es daugt mir, dass er in Zeiten von Rauchverbot sich dazu bekennt zu rauchen - er läuft scheinbar ned jedem Trend und jeder Meinung nach sondern macht sein "eigenes Ding" - das find ich symphatisch :) auch finde ich, dass er unser Land in der Welt besser und vor allem eigenständiger repräsentieren würde. Auch glaube ich, dass er das Amt wie bisher ausüben würde und nicht die gesetzlichen Möglichkeiten ausschöpfen würde ...

    ... das bringt mich auch zu dem Punkt, warum wir Hofer NICHT wählen ... ich habe zu viel "Angst" vor dem, was danach kommt ... Ich finde Hofer ist ein durchaus symphatischer Kerl und ich mag seine Art zu reden ich finde ihn sehr viel angenehmer als HC und die Themen die sie tlw ansprechen sind einfach die, die auch uns Eltern beschäftigen - gerade in der Stadt und wen man eine Tochter hat... - ABER und das ist leider das große ABER - ich fürchte HC im Hintergrund ... der hat sich einfach schon sehr stark radikalisiert ... und ich glaube, dass wir dann so schnell neu wählen können wie wir gar ned schauen können ... und ja ich glaube das der Kanzler dann HC heißt und ich glaube, dass die Gefahrt dann sehr groß ist, dass wir unser Land so wie wir es kennen nicht mehr kennen.

    Hanni2014kathi0816
  • Hallo!!

    So ich bin ein ehrlicher Mensch, ich sag alles was ich mir denke, und steh auch zu meiner Meinung!!

    Also ich habe und werde wieder HOFER wählen!! Auch meine ganze Familie wählt ihn!!

    Begründung: ich ihn persönlich und weiss, das es viel von den medien popularisiert wird!!
    Ich glaub nur die wenigsten wissen das er gar nicht mehr antreten wollte, wegen seiner Familie, seit nun fast einem Jahr steht vor seinem Haus die Polizei um seine Familie und ihm zu schützen!! Da des öfteren Bomben Drohungen und Mord Drohungen gegen seine ganze Familie gibt!! Und ich weiss das, da ich nicht weit von ihm weg wohne!!

    RECHTS oder LINKS !!

    Wer weiss schon was das richtige ist!!

    Im Endeffekt muss der BP neutral sein!! Und ich finde es hat ein jeder eine Chance verdient!!
    Ich bin weder ausländerfeindlich noch will ich das die FPÖ generell an die Spitze kommt!!
    Es ist ja auch so das viele VdB wählen um die FPÖ zu verhindern, das sollte natürlich auch net sein oder??
    Ich will einen jungen BP!! Ich bin selbst ein junger Mensch, und ich finde es sollte mal eine Umkehr geschehen, bis jetzt waren immer nur ältere Personen da oben!
    Alt ist nicht immer gut!! Sicher hat man im Alter viel erlebt, aber irgendwann wird man müde, und wir können uns keinen müden BP leisten, nicht jetzt wo Trump in Amerika an die Spitze kommt, wir brauchen einen wachen BP!!


    Wer macht sich nicht Sorgen und Hoffnungen im Leben!! Fakt ist es muss sich was ändern!! Ob jetzt mit VbB oder Hofer ist generell egal, da ja e im Endeffekt das Parlament entscheidet, und das ist noch immer Rot-Schwarz, also wird es auf kurze Sicht weder mit den einen noch mit den anderen einen Umbruch geben!! Und das ist leider Fakt!!

    Wir sind keinen Bananen- Republik!! Es gibt halt viele die sich ein Österreich wünschen, wo auch wir Österreicher was zählen!! Vorallem die jüngere Generation und da mein ich jüngere noch als ich, hoffen auf Zukunft, die sie aber jetzt nicht sehen!

    Also Fazit:

    Pro VdB: er würde es so weiter laufen lassen wir es zur Zeit ist!!
    Kontra : ich würde keinen BP wählen der älter ist als mein Opa!!

    Pro Hofer: er ist jünger und will was ändern, und ist ein wahnsinniger Familien Mensch!!
    Kontra: leider ist er bei der falschen Partei, aber wie schon gesagt muss er dann neutral sein!
    maxiBienchen_321Reyhaniafloda83TiinkerBell
  • Wir wählen VDB (ja meiner wählt) ich darf als Deutsche nicht, aber ich brachte die Briefwahlkarte zur Post :clap:

    Warum nicht Hofer?
    Da kann man als Wähler noch so oft sagen, nicht gegen Ausländer zu sein, wenn im nächsten Satz komm "Österreich für Österreicher"
    Die FPÖ hetzt oft genug ganz öffentlich, jeder der die Partei wählt, stimmt ihnen zu.

    Die FPÖ spielt mit der Angst der Leute, dabei ist ihnen jedes Mittel recht. Da werden Fotos gepostet die in diesem Zusammenhang nicht stimmen, schon viele Jahre alt sind, ...
    Empfehle die Seiten: http://www.heimatohnehass.com/2014/12/2014-das-rechte-lugenjahr_92.html
    und
    http://www.mimikama.at/

    aber, sicher alles Lügenpresse.

    Hofer bandelt u.a. mit Ungarn an. Mehr muss man dazu nicht sagen
    https://kurier.at/politik/inland/bp-wahl-hofer-will-ungarn-tschechien-oder-serbien-als-verbuendete/231.505.914

    Ich brauche keinen jungen, hübschen BP. Warum zählt die Optik derart viel?

    man könnte die Liste noch ewig weiter führen. Allerdings ist das tatsächlich verschwendete Zeit.
    Person A hat Angst um ihre Existenz, vergewaltigt zu werden oder ermordert, wenn A vor die Tür geht. Dann muss A zwangsläufig Hofer wählen.
    Da kann ein noch so einfühlsame, Faktenaufzeigende Person B kommen.
    Fluffy84Maxi01sanxtay
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 20. 11. 2016, 12:58
    Ich werde mich diesmal ziemlich raushalten. Ich wähle so wie das letzte Mal weil sich meine Einstellung zu den Parteien nicht geändert hat und ich einen Hofer für eine gefährliche Entwicklung halten würde. Vor allem was die damit verbundenen Zukunftsaussichten wären hinsichtlich Bundeskanzler-Wahl. Zusätzlich bin ich gegen das Aufhetzen der Menschen mit Mitteln wie Pauschalisierungen und Angstmache.
    Aber wie gesagt, ist nicht neu. So habe ich auch vorher schon gedacht.
    sanxtay
  • Find ich einen sehr guten Ansatz dieses Thema auf eine sachliche Ebene zu stellen.

    Hofer
    + er ist jung und wirkt dynamisch
    + Die fpö hat viele alte, verkrustete und korrupte Strukturen aufgebrochen.
    + Kommt persönlich sympathisch rüber.
    + Die Wahlanfechtung war inhaltlich berechtigt (aber kleinlich)
    + Sollte Hofer Bundespräsident werden sinken Straches Chancen auf den kanzler
    - kommt aus einer rechten Partei und streift immer wieder rechts an. Mit Kornblume, etc. demokratiepolitisch bedenklich. Als Bundespräsident nicht das beste Bild nach außen (und das is die Hauptaufgabe).
    - Korruption und Unfähigkeit war nie präsenter als im blauen Kernland Kärnten. Für die Hypo werden wir alle noch viele Jahre höhere Steuern zahlen dürfen.
    - ausschließlich populistisch getrieben. Verbreitet Angst, hetzt, etc. anstatt Lösungen vorzuschlagen und konstruktiv zu arbeiten.
    - öxit-gefahr

    VdB:
    + intellektuell sicher fähig und international wesentlich repräsentativer und angesehener
    + die grünen sind bis jetzt mit wenig Korruption aufgefallen
    + Gesellschaftspolitisch liberalere Partei (als frau fühle ich mich nicht auf Kind & Herd reduziert)
    + Flüchtlinge verdienen Unterstützung und eine Mauer, Abschiebung und in Lager sperren sind kein konzept
    - alt und wirkt nicht sehr dynamisch
    - die grünen sind oft ein wirrer Haufen und mit vielen Positionen bin ich nicht glücklich (Wirtschaftspolitisch zB oder absurde Umweltschutzpositionen von denen sie selber wissen dass es ein blödsinn is)
    frühlingskindkathi0816dinkelkorn
  • @kea Wieso sinken Straches Chancen auf den Kanzler oder hast du dich verschrieben?
  • @butterkeks nein hab ich schon so gemeint. Straches Wähler sind Protestwähler. Man kann aber schwer gegen das System wählen wenn man dazu gehört und den Bundespräsidenten stellt.
    Die FPÖ ist auch in jeder Regierung katastrophal untergegangen - unter anderem deswegen.
  • @kea oh das glaub ich gar nicht das das passieren wird ... im gegenteil ... wenn hofer seine sache gut macht motiviert das noch mehr blau zu wählen.. wenn hofer verliert sehe ich straches chancen sinken - hofer ist einfach beliebter...
  • Wir haben seit Monaten keinen BP. Ist er dem/der DurchschnittsbürgerIn abgegangen? Wohl nicht.
    Bleibt zu hoffen, dass das nicht zu Wahlverdrossenheit führt. Wäre schade drum, nach all dem Aufwand.

    Ich werde wählen gehen. Nicht weil ich einen sympathischer find als den anderen. Als Person sind mir beide schnuppe.
    Aber ich wähle aus Prinzip nicht rechts.
    Weil ich Hetze und Panikmache nicht befürworte.
    Weil eine extreme Einstellung, egal ob rechts oder links, nicht gut gehen kann - und Hofer ist mehr rechts als VdB links ist. Und da ist mir ein linkslastiger theoretischer Oberbefehlshaber des Heeres lieber als einer der einen HC im Hintergrund hat.

    Ganz ehrlich - am Ende könnte es "egal" sein. Fischer ist mMn weder positiv noch negativ aufgefallen, der hat gelegentlich Hände geschüttelt und Bänder durchgeschnitten und aus Logen gewinkt. Wenn der nächste BP das auch so macht, hat in ein paar Monaten jeder zweite vergessen was für ein Trubel geherrscht hat.

    VdB würde denke ich ähnlich fernab jeder Titelseite amtieren - das ist für mich das große Pro.
    Wenn Hofer das Rennen macht, wird der Aufschrei außerhalb Österreichs wohl bedeutend lauter sein als hierzulande - wir sind nicht die USA, unser BP kann nicht mal theoretisch mit einem Haufen Nuklearwaffen um sich schmeißen oder irgendwo einmarschieren lassen etc. Aber bei ihm trau ich mich trotzdem nicht auszuschließen, dass er nicht der FPÖ in die Hände spielt und Unfug treibt mit seiner Position. Das Contra.
    Lilie82ShadowlinchenHanni2014kathi0816Nanal93cora86ifmamkl89keaMorganadaelenaund 1 anderer.
  • Gerade auf etwas (für mich) neues gestoßen. Es gibt anscheinend nebst der bekannten Burschenschaft noch einen weiteren "elitären" Verein...
    http://www.profil.at/oesterreich/ritterspiele-norbert-hofer-freunde-7589000
  • AdminAdmin

    5,347

    bearbeitet 28. 11. 2016, 00:25
    Ich finde Gertrude großartig... lüftet ein bisschen die schon komplett vernebelte Debatte durch... :)

    http://www.sueddeutsche.de/politik/bundespraesidentenwahl-holocaust-ueberlebende-mischt-den-wahlkampf-in-oesterreich-auf-1.3266554
    kaiserkind2204Nanal93Fluffy84
  • Die Reaktionen auf Facebook sind allerdings wie es zu erwarten war...
  • Ich hab kein Facebook

    Wie ist die Reaktion?
  • @Admin und genau von solchen Menschen sollten wir lernen. Von Menschen, die die Worte einiger FPÖ Mitglieder schon einmal gehört haben. Teilweise eins zu eins. Ich erkenne auch immer wieder Worte wieder. Das, und da hat sie recht, darf nicht sein. Politiker heute sollen sich, im Gegenteil, davon so weit wie möglich distanzieren.
    Die Menschen sollen sich weiterbilden, in der Geschichte recherchieren, schauen wie die Stimmung Anfang der 30er war und auch früher schon.
    Oft denke ich mir, die Krise der Identität Österreichs (seit dem Zusammenbruch der Monarchie navh dem 1.WK) ist noch nicht abgeschlossen. Bei weitem nicht. Das zeigt sich immer wieder. Und diese Unsicherheit wird genutzt um Menschen gezielt zu manipulieren. Das ist nicht neu! Geschichte wiederholt sich und speziell bei dieser Geschichte sollten die Menschen eine Heidenangst haben. Es erschüttert mich zutiefst, dass dies in vielen Fällen nicht so ist.
    karibu
  • Schaut ja gut aus Fürn VdB :3
    kathi0816Nanal93
  • Erleichterung auch hier. :)
    kathi0816kaiserkind2204kathistarHanni2014MorganaNanal93ShadowlinchenMedusa
  • Aber i bin froh das vorbei is
    Butterkekskathi0816
  • Ergebnis ueberrascht mich nicht. War von beginn an klar dass es so ausgehen wird. Es wird sich weder innenpolitisch noch in bezug auf Eu etwas aendern u falls TTipp u Ceta erneut zur Sprache kommt wird der Herr Wuff Wuff ohne zu zoegern unterschreiben auch wenns nicht gut fuer unsere Firmen waere. Weit haben wir es gebracht.

    Was war an der alten Eu ohne gemeinsame Waehrung u mit klaren Staatsgrenzen verkehrt? Nix oder? Und jetzt haben wir Fluechtlinge u Terroristen in der Eu.

    Koennt euch dazu gratulieren. Obs eine gute Zukunft fuer unsere Kinder geben wird ist sehr fraglich.
    girl1974BabsiVGpuppy2015plaininCoppaMary123
  • Sehr traurig. Armes, armes Österreich..

    Aber die nächste Chance gibt es spätestens 2018, vl sogar schon 2017 :)
    girl1974maxipuppy2015plaininstolze_mami
  • Wer weiß ob das die letzte Wahl war? =))
    greenday
  • Oh Mann, bin ich erleichtert :clap:
    War den ganzen Tag richtig aufgeregt..
    kathi0816kaiserkind2204kathistarNanal93
  • Ich bin einfach nur froh dass der Zirkus vorbei ist...
    Ob der vdB uns so gut tun wird wie alle glauben sei dahingestellt ;)
    girl1974
  • Was ist an Flüchtlingen schlimm?

    VDB zu TTIP:

    "Als Bundespräsident werde ich den TTIP-Vertrag nicht unterschreiben. Ich gehe davon aus, dass es gar nicht so weit kommt, und TTIP im Parlament nicht beschlossen wird.

    Durch TTIP droht eine Absenkung von Standards in den Bereichen Lebensmittel, Umwelt und Gesundheit sowie eine Zerstörung der kleinräumigen österreichischen Landwirtschaft. Das ist nicht zu akzeptieren. (...)"
    Quelle: https://www.vanderbellen.at/ziele-inhalte/

    Liest eigentlich irgendwer Parteiprogramme oder nur die Gegenseite und deren Medien?
    SDL611BiKakathi0816kaiserkind2204sanxtayHanni2014ZeroNanal93ShadowlinchenAsunaund 2 andere.
  • Solang es krieg gibt,gibt's auch Flüchtlinge.was will der Hofer denn tun? Ne Mauer bauen? Wär auch nix anders
    sava
  • greendaygreenday

    1,098

    bearbeitet 4. 12. 2016, 18:57
    Juhu ich freu mich.Aber das Ergebniss ist so viel eindeutiger ,als beim letzten Mal.
    Nanal93
  • Jen84 schrieb: »
    Ergebnis ueberrascht mich nicht. War von beginn an klar dass es so ausgehen wird. Es wird sich weder innenpolitisch noch in bezug auf Eu etwas aendern u falls TTipp u Ceta erneut zur Sprache kommt wird der Herr Wuff Wuff ohne zu zoegern unterschreiben auch wenns nicht gut fuer unsere Firmen waere. Weit haben wir es gebracht.

    Was war an der alten Eu ohne gemeinsame Waehrung u mit klaren Staatsgrenzen verkehrt? Nix oder? Und jetzt haben wir Fluechtlinge u Terroristen in der Eu.

    Koennt euch dazu gratulieren. Obs eine gute Zukunft fuer unsere Kinder geben wird ist sehr fraglich.


    Ich glaube ich spar mir weit gehend eine Aussage dazu - nur genau solche Postings wie deine lassen leider auch viele andere Hofer Wähler wirklich extrem dumm da stehen... Aber ja....

    Und sonst, bin auch erleichtert :3 und das jetzt dann Hoffentlich mal ruhe Einkehrt...
    Mami1989Lilie82cloudySDL611kathistarHanni2014Nanal93_lavendelfee_nothingxtoxloseMrsBatman
  • Puh. Nochmal gut gegangen ;). Gute Botschaft. Und jetzt soll mal Ruhe einkehren.
    kathi0816kaiserkind2204Hanni2014Nanal93
  • Wie handhabt ihr die politische Einstellung im Freundeskreis?

    Ich habe eine Freundin die Blau wählt, ich wäre für VDB (Bin ein deutscher Wirtschaftsflüchtling ;) , darf also nicht wählen).
    Natürlich kann man sich auch mit der besten Freundin nicht in allem einig sein. Doch das Gedankengut von Hofer ist meilenweit davon entfernt was ich gut finde.

    Kehrt ihr das Thema einfach unter den Teppich und sprecht das Thema nicht an?
  • Meine halbe Familie wählt blau.lol
    Und? Auch ne gute Freundin. Is mir Wurscht. Wenn wir beim diskutieren aneinander geraten, dann beende ich das vorzeitig und dann sind wir uns halt nicht einig.
    kathi0816
  • @Mutschekiepchen ich diskutiere nicht mal mit der Familie über Politik weil es immer ärger gibt egal welcher Art. Da mache ich das mit Freunden erst recht nicht ;) Das ist wie mit Religion...
  • Fluffy84Fluffy84

    19,908

    bearbeitet 4. 12. 2016, 19:44
    Meine restliche Familie wählt auch blau. Wir reden nicht über politische Einstellungen. Nicht mehr. Wir akzeptieren und lieben uns. Wenn es zu einer Diskussion kommt zu bestimmten Themen kommt manches schon hoch, klar. Aber wir sind mittlerweile klug genug, das Thema entweder zu wechseln oder objektiv zu diskutieren. Meist vermeiden wir das Thema einfach.
  • Hmm, ich verstehe es oft einfach nicht. Bzw viele - bitte nicht alle - sind wenig informiert....
    Ich diskutiere da auch nicht viel zu und es gibt ja aus gutem Grund ein Wahl Geheimnis, vil wäre es genau wegen solchen Sachen besser nicht zu sagen wen man wählt...

    Ich denke es gibt. Bei vielen Freunden in verschiedensten Richtungen verschiedene Meinungen.. Finde ich interessant, und akzeptiere ich, verstehen oder besser gesagt nachvollziehen muss ich ja nicht alles können...
  • Meine beste Freundin wählt auch Hofer.Ich als Deutsche darf nicht wählen, aber sie kennt meine politische Einstellung. Wir reden aber nicht drüber. Man kann sich nicht immer in allen Belangen einig sein.
  • Vorbei, zum Glück. Ich hoff die Leute reden morgen wieder normal miteinander. Vor allem auf FB & Co.
    arti000Nanal93MrsSally
  • Wir diskutieren im Freundeskreis auch hin und wieder über Politik. Da sind alle politischen Einstellungen vertreten (auch sehr linke und sehr rechte). Ich glaube es tut allen gut die Argumente der anderen zu hören. Manchmal wird auch gestritten aber bis jetzt nicht dauerhaft. Man weiß halt dass der andere eine andere Meinung hat.

    Mit den Leuten gar nimma darüber zu reden nur weil sie anderer Meinung sind fänd ich auch blöd.
    girl1974
  • Mir geht es mit meinem Mann so. Es gibt Themen über die wir diskutieren und es gibt Themen bei denen wir wissen, dass wir sie nicht ansprechen sollten, weil wir vermutlich fürchterlich streiten würden. Manchmal will er auch über irgendwelche Themen diskutieren auf die ich gar keine Lust habe, dann stimme ich ihm einfach zu. Dann kann er nicht diskutieren und Ruhe ist. :hear_no_evil: =))
    Wenn wir in seinem Freundes und Bekanntenkreis unterwegs sind, sage ich meistens garnichts, wenn die anfangen über Politik zu diskutieren. ich suche dann ganz gerne irgendwelche Ausflüchte um mich geschickt aus der Afäre zu ziehen. Generell ist es für uns aber besser, wenn ich überhaupt keiner Meinung bin als gegen seine, immerhin ist es sein Beruf und wir leben davon. Daher halte ich mich aus Politik raus.

    In meinem Freundeskreis gibt es eigentlich eher wenige Blau Wähler. Die meisten sind Grünwähler. Die die nicht grün wählen sind Schwarzwähler.
  • Weiss jemand was Hofer da für ein weisses Band an seinemHandgelenk in die Kamera hält. Schon wieder ein Zeichen an die Rechten? Er braucht wohl eher keine Schleife um zu ORF Studios Zugang zu bekommmen.
    Violinetta
  • @Admin ich werde fragen. ;)
  • @123Emma jetzt bin ich neugierig :D was arbeitet dein Mann?? =)
  • Ohne dass ich es jetzt gesehen hab: hat nicht der Strache mal ein serbisches Gebetsband getragen? Das war glaub ich weiß. Vielleicht will sich der Hofer auch bei den Serben anbiedern.
  • @miss87 er ist Büroleiter bei einem FPÖ Politiker. ;)
  • Ich hab grad "im Zentrum" geschaut. Nicht vorsätzlich sondern es lief noch der TV nachdem ich vom Stillen runter bin. Bist du gscheit, da kann man ja nicht hinschauen. Und noch weniger hinhören. :facepalm:
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Im BabyForum kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner Nähe austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Social Media & Apps


Registrieren im Forum