Registrieren im Forum

Urlaubscheck: IKUNA Naturresort

Wenn die ganze Familie in den Urlaub fahren möchte, dann gilt es, viele unterschiedliche Bedürfnisse und Interessen unter einen Hut zu bringen. Wir haben uns dieses Mal ein Reiseziel in Österreich ausgesucht, das sowohl Outdoor als auch Indoor zahlreiche Attraktionen und Naturerlebnisse für groß und klein bietet. Das IKUNA Naturresort liegt eingebettet zwischen dem Inn und der Donau im Hausruckviertel in Oberösterreich. Du findest dort auf über 200.000 m2 eine Erlebniswelt, einen Klettergarten, eine Mountaincartstrecke, einen Indoor Spiel- und Kletterpark sowie außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten in einem Tipi.

IKUNA Naturresort

Abenteuer im Erlebnispark

Das IKUNA Naturresort ist gleichermaßen Ausflugs- und Urlaubsziel. Du kannst alle Angebote an nur einem Tag nutzen oder du entscheidest dich für eine Übernachtung im Tipi-Hotel oder in einem der Sternenhimmelchalets – dann hast du mehr Zeit, um mit deiner Familie alle Attraktionen zu erkunden.

Im Freien findest du auf einer Fläche von unglaublichen 200.000 m2 eine Erlebniswelt mit über 90 Spielstationen. Der Erlebnispark steht unter dem Motto „Inspiration, Kunst und Natur“ und umfasst zahlreiche Stationen, die zum Klettern, Spielen, Balancieren, Entdecken, Schaukeln, Rutschen oder Erleben einladen. Kleinere und größere Kinder werden angeregt, ihre natürlichen Bewegungsmuster zu entdecken und mit Freude an der frischen Luft in einer kindgerechten Umgebung zu spielen. Damit du nicht den Überblick verlierst, bekommst du eine Abenteuerkarte, die dir den Weg durch den Erlebnispark weist und dir anzeigt, an welchen Stationen du auch einmal Pause machen kannst, z. B. dem Miraculix Pub.

Die Highlights im Erlebnispark

Wir gehen davon aus, dass deine Kinder bei ihrem ersten Besuch im IKUNA Naturresort aus dem Staunen nicht so schnell herauskommen. Hier gibt es inmitten einer idyllischen Landschaft einfach derart viele Attraktionen, von denen man einfach nicht weiß, welche man zuerst ausprobieren möchte. Wir haben ein paar Highlights für dich gesammelt:

  • Mystic Area: Hierbei handelt es sich um eine mystisch-magische Welt mit überlebensgroßen Skulpturen, einem Kunstvogelpark, einer unsichtbaren Galerie und geheimen keltischen Symbolen an verschiedenen Steinen, die erforscht werden wollen. In dieser Mystic Area wohnen zudem Steinböcke und Kängurus, die sich über große und kleine Besucher freuen.
  • KIDS WORLD: Etwa 1.000 m2 umfasst der Indoor-Park in der IKUNA Erlebniswelt. Kinder können sich hier selbst bei Schlechtwetter austoben. Sie können klettern, spielen, hüpfen, laufen und sich im 5-D-Kino einen Film ansehen. Es gibt einen 4 Meter großen Klettervulkan, einen Hochseilgarten und zahlreiche Trampoline. Für Kinder unter drei Jahren ist ein Kleinkindbereich vorgesehen, in dem sie altersgerecht spielen und ihre motorischen Fähigkeiten entdecken können.
  • Mountaincart-XXL-Strecke: Wer die Geschwindigkeit liebt und gerne ein Abenteuer wagen möchte, der ist hier genau richtig. Die Mountaincart-XXL-Strecke bietet 380 Meter rasanten Downhill-Spaß. Nach der Abfahrt bringt dich ein Elektrobus dann wieder zurück an den Start – und das Rennen kann von Neuem beginnen!
  • Österreichs längste Kugelbahn: Im IKUNA Naturresort steht eine 540 Meter lange Kugelbahn, die die Geschicklichkeit der Spieler herausfordert.
  • Piratenküste: Diese beliebte Attraktion wurde unlängst um das Dreifache vergrößert. Kinder finden hier einen Piratenrutschturm, ein Piratenschiff und einen ausgedehnten Küstenabschnitt, der sich nur um das Thema „Piraten“ dreht.
  • AQUANIX Wasserpark: Der Wasserspielplatz mit Wasserturm und Baumhausturm lädt vor allem an warmen Tagen zum Pritscheln und Spielen an. Wer möchte, kann auch mit dem Floß fahren!

Weitere Highlights:

  • Zwei Holzsteinböcke mit integrierter Rutsche mit einer Gesamthöhe von über sieben Metern
  • 3-fach Seilbahn mit einer Länge von über 50 Metern
  • Kletterparcours mit Kletterhimmel
  • Triple-Tubing-Bahn mit EasyUp Teppich

Tipp: Nicht jede Attraktion ist für jede Altersgruppe gleichermaßen geeignet. Bei mehreren Geschwisterkindern in unterschiedlichem Alter ist es also ratsam, sich für gewisse Stationen aufzuteilen und gewisse Abenteuer dann wieder als Familie gemeinsam zu erleben. Ihr findet die Abenteuerkarte hier und wir würden euch empfehlen, schon vor eurem Besuch zu überlegen, wer welche Station absolvieren möchte.

IKUNA Naturresort

Bewegung für die ganze Familie im Klettergarten

Hoch hinaus geht es im KristallTurm® Hochseilgarten, der 2022 fertig gestellt wurde. Er umfasst drei Kletterebenen mit 21 Podesten und 36 Kletterelemente für die ganze Familie. Im Hochseil-Kletterkarten gibt es außerdem einen Kinderparcours für Kinder zwischen Drei und Acht sowie eine Abseilstation mit dem Ausblick auf das gesamte IKUNA Resort. Wer möchte kann zudem mit dem Flying Fox rutschen, der sich über eine Gesamtlänge von 90 Metern erstreckt. Der höchste Punkt im Klettergarten befindet sich in einer Höhe von 16 Metern – das ist selbst für geübte Kletterer eine schöne Herausforderung.

Tipp: Auch Vereine, Firmen oder Schulklassen können den Klettergarten besuchen. Er eignet sich für Firmenausflüge und Teambuilding-Events, bei denen das Wir-Gefühl und der Zusammenhalt gestärkt werden sollen. Das funktioniert übrigens auch für Familien, die gemeinsam den Hochseilgarten „bezwingen“.

Übernachten im Tipi-Hotel

Vielleicht hast du ja das Gefühl, dass ein Tag im IKUNA Naturresort niemals ausreicht, um alle Attraktionen besuchen und nutzen zu können. Da hast du vermutlich recht! Wer möchte, kann im direkt angeschlossenen Tipi-Hotel übernachten. Das Tipi-Hotel hat vier Sterne und wurde 2020 zum Naturhotel des Jahres gewählt. Untergebracht sind die Gäste in 23 hochwertigen Tipi-Suiten aus Vollholz zwischen 50-120 m², die in vier unterschiedlichen Kategorien gebucht werden können. Alle Tipis verfügen über eine private Terrasse.

Und hier noch unser Geheim-Tipp: Die Lakeside-Tipis haben einen eigenen Steg und einen privaten Zugang zum Naturbadeteich. Außerdem zwei getrennte Schlafzimmer, sodass sowohl Eltern als auch Kinder in Ruhe schlafen können. Für das leibliche Wohl ist ebenso gesorgt: Gäste des Tipi-Hotels speisen im Parklodge-Hotelrestaurant – für Kinder gibt es besondere Angebote.

IKUNA Naturresort

Träumen im Sternenhimmel-Chalet

Die neu erbauten Sternenhimmel-Chalets sind eine gemütliche und ganz besondere Alternative zu den Tipis. Sie wurden an einer Waldlichtung errichtet, jedes Chalet ragt etwa vierzehn Meter in Richtung Himmel. Gemeinsam sollen sie an Holzscheite erinnern, die vom Himmel gefallen sind. Außergewöhnlich: Die Räume haben alle die Form von Dreiecken und sind aus Holz gebaut. Im Erdgeschoss gibt es einen Wohn- und Küchenbereich samt Essecke sowie den Blick auf die große Terrasse. Auf dem Weg in den nächsten Stock findet man ein Badezimmer und in der Zwischenebene das sogenannte „Nest im Baum“ – ein Stockbett. Im dritten Stock befindet sich unter einem 40 Grad geneigten Glasdach der Schlafbereich. Vom Bett aus hast du dort freien Blick auf den Sternenhimmel. Wer ein Sternenhimmelchalet bucht, kann entweder selbst kochen oder die Gastronomie im IKUNA Resort nutzen.

Natur pur: Campen im IKUNA

Seit Juli 2023 haben Familien die Möglichkeit, den neuen Campingplatz am Gelände zu nutzen. Der 200.000 m² große Bereich bietet 25 Stellplätze, die Natur pur und eine ruhige Umgebung mit schönem Ausblick garantieren. Der IKUNA Campingplatz bietet diverse Annehmlichkeiten wie 5 x 10 m große Stellplätze mit Stromzugang, eine Wasserzentralentnahmestelle, Sanitärcontainer, Außenwaschbecken, Grillstellen und kostenloses WLAN.

Kulinarische Optionen umfassen eine Genuss-Halbpension im Hotel-Restaurant oder lokale Speisen im angrenzenden Miraculix-Gasthaus sowie Einkaufsmöglichkeiten im IKUNA Mini Market. Gut zu wissen: Haustiere sind ohne zusätzliche Kosten willkommen am Campingplatz. Der Campingplatz bietet eine preiswerte Möglichkeit, den IKUNA Erlebnispart zu für einige Tage besuchen: Stellplätze sind nämlich schon ab EUR 99 pro Tag inkl. Familien-Ticket verfügbar.

 

Neuheiten 2024

Auch heuer wieder gibt es jede Menge neues im IKUNA zu entdecken: 

  • Triple-Tubing-Bahn: Die Triple-Tubing-Bahn wird erweitert und umfasst jetzt Bereiche wie den "Backjump", die "Snakeline" und die "Family Line". Zusätzlich sorgen neue Matten und Sprühbewässerung für verbesserte Rutschfahrten und ermöglichen das Erreichen neuer Distanzen.

  • Erneuerung Hüpfburg für Familien: Die Hüpfburg im Park wird komplett erneuert und bietet nun noch mehr Spaß und Abenteuer für die ganze Familie.

  • Monatliche Zaubershow: Jeden ersten Samstag im Monat (ab 6.4.2024) findet eine Zaubershow in Kooperation mit Zaubershow.at statt. Info: Diese Veranstaltung ist nicht im Standard-Eintrittspreis enthalten.

  • Neue Familienspiele im Opas Klassik Spielezelt

IKUNA Naturresort

Der BabyForum.at Urlaubscheck

Doch wie eignet sich ein Aufenthalt im IKUNA Naturresort als Familienreisesziel im Urlaubscheck? Das hat sich unsere Testfamilie bestehend aus Erwachsenen und einem 1,5-jährigen Kind für euch angesehen:

Tag 1: Die Anreise

Die Anreise mit dem Auto war unproblematisch und das Resort leicht zu finden. Gleich beim Betreten der Lobby fühlt man sich wohl: Hier wird Familienleben mit Gemütlichkeit und modernem Ambiente kombiniert. Beim Check-In haben wir nicht nur die Zimmerschlüssel, sondern auch einen guten Überblick von den Abläufen, dem Gelände und Angebot erhalten.

Der Weg zu unserer Lake-Side-Tipi-Suite war wenige Gehminuten entfernt. Unser Sohn war fasziniert von den großen Zelten, in denen wir jetzt einige Tage wohnen würden. Das Zimmer selbst bestand aus einem geräumigen Vorraum, einem großen Schlaf/Wohnzimmer, einem kleinen Schlaf/Arbeitszimmer, einem Bad und einem Extra-WC sowie einer schicken Terrasse mit Zugang zum Badeteich. Die Ausstattung ist aus vielen Naturmaterialien gearbeitet (z.B. Holz) und in einem sehr modernen Ambiente gehalten. Die Betten sind groß genug, um als Familienbetten genutzt zu werden.

Da es schon spät war, sind wir an diesem Abend nur noch ins Hotel-Restaurant essen gegangen. Die Mischung aus Buffet und á la Carte ist sehr gelungen, besonders für die kleinen gibt es rasch verfügbare Speisen, die schmecken. Großer Pluspunkt: Das vegetarisch/vegane Angebot! Hier kommen Menschen, die weniger oder nichts Tierisches essen auf ihre Kosten!

Einziges Manko: Unser Tisch war leider etwas weit vom Spielbereich entfernt, da war es nicht ganz einfach, den kleinen Entdecker während dem Essen bei Laune zu halten. Im hinteren Bereich gab es jedoch eine große Spielecke, die wir uns nach dem Essen noch angesehen haben. Mit vollem Magen gingen wir wieder zurück in unser Tipi, um uns für den kommenden Tag auszurasten.

Tag 2: Schlechtwetterprogramm: KIDS WORLD

Nach einer erholsamen Nacht und einem ausgiebigen Frühstück im Hotelrestaurant erkundeten wir am zweiten Tag aufgrund von Dauerregen die KIDS WORLD. Unser knapp Zweijähriger fand den eigenen Bereich für die Kleinsten super, aber wir erkundeten auch das Areal für die größeren. Gemeinsam kletterten und rutschten wir uns durch das mehrstöckige Labyrinth. Echt ein tolles Angebot für Schlechtwettertage! Praktisch: Das Sitzareal im vorderen Bereich - hier lässt es sich kurz entspannen. Am Nachmittag schauten wir bei der Jause vorbei und erholten uns den Rest des Tages.

Tag 3: Erkundungstour im Erlebnispark

Endlich kam nach dem Frühstück die Sonne ein wenig heraus und wir hatten Gelegenheit, den Erlebnispark zu erkunden. Das war wirklich ein tolles Familienerlebnis und unser Kleiner wusste gar nicht, wo er zuerst hinsoll. Es gibt ein super Angebot für größere Kids mit dem Hochseil-Klettergarten und anderen Stationen, aber wir haben den Park entsprechend dem Alter unseres Kleinkinds erkundet. Besonders empfehlenswert fanden wir hier die Kugelbahn, die sich über mehrere Strecken den Hang hinunterbewegt und mit tollen "Hindernissen" wie Kuhglocken oder unerwarteten Extrarunden ausgestattet ist. Dazwischen gibt es Gehege mit Steinböcken und Kängurus.

Die Piratenküste war auch ein absolutes Highlight - vor allem mit dem Floß, das man besteigen und selbst steuern kann. Die Go-Carts eignet sich ebenfalls für kleine Gäste, auf Papas oder Mamas Schoß. Zwischen diesen und vielen weiteren Stationen gibt es zahlreiche kleine und große Spielecken. Beim AQUANIX Wasserpark haben wir ebenfalls vorbeigeschaut, einem riesigen Wasserspielplatz, an dem man Stunden verbringen kann! Ein El-Dorado für alle Freunde des Pritschelns.

Was auffällt, ist die Liebe zum Detail im gesamten Areal: Wenig Plastik, viel Holz, kleine mystische Figuren zum Entdecken im Bächlein oder Beerensträucher am Wegesrand, an denen man sich bedienen kann. Hier hat man sich wirklich etwas überlegt und versucht, einen ökologischen und kindgerechten Erlebnispark zu schaffen.

Tag 4: Check-Out

Nach dem Frühstück gingen wir noch eine kleine Runde durch den Park. Der Check-Out verlief reibungslos. Empfehlung: Die zum Transport des Gepäcks verfügbaren Golf Carts sind nicht nur praktisch, sondern machen den kleinen beim Mitfahren Spaß! Schön wäre die Möglichkeit eines Late-Check-Outs, da unser Sohn noch einen Mittagsschlaf benötigt und wir daher den Tag nicht mehr im IKUNA vor der Heimreise nutzen konnten. Wir schauen wieder vorbei!

Unsere Highlights

Für Eltern: Das IKUNA Naturresort ist nicht nur für Kinder ausgerichtet, sondern ebenso für Erwachsene. Will heißen: Die Räumlichkeiten sind modern und ästhetisch und so fühlt es sich nicht nur an, als ob das Kind dort Spaß haben soll, sondern dass auch die Großen auf ihre Kosten kommen und sich enstspannen können. Kleine Oasen wie die Outddor-Sauna ermöglichen Me-Time-Momente. Auch schön: Die keltisch angehauchten Metall-Installationen in der Mystic Area.

Für Kinder: Unser Sohn fand fast jede Ecke im Park spannend. Große Highlights für Toddler sind wohl die Kugelbahn sowie die Spielplätze speziell für die Kleinsten. Und das Wimmelbuch-Museum!

Wie findet ihr das Angebot und die Aktivitäten?

Mit über 90 Spielstationen ist für jeden etwas dabei. Gerade Familien mit mehreren Kindern unterschiedlicher Alterststufen können den Park problemlos besuchen. Super ist das KIDS WORLD Angebot für Regentage, so hat man immer ein Fallback-Programm.

Wie habt ihr die Anreise & Check-In/Out empfunden?

Die Anreise mit dem Auto war problemlos, obschon sich die letzte Strecke (von Wien aus) über die Landstraßen etwas zieht. Check-In/Check-Out gingen rasch vonstatten, toll war hierbei, dass man auf Zettelwerk verzichtet und die Daten direkt per Tablet eingibt. Plus-Punkt: Die kostenlos nutzbaren Golf-Carts!

Wie hat euch der Service, die Ausstattung und das Zimmer gefallen?

Das Personal war sympathisch und kinderfreundlich. Die Ausstattung im Zimmer war hochwertig (z.B. Pflegeartikel von St. Charles) und wir haben nichts vermisst - Wasserkocher, frisches Mineralwasser, Amenity Kits, ausreichend Decken, Polster, sogar ein Rausfallschutz. 

Wie oben schon erwähnt sind die Zimmer optisch sehr ansprechend und gut durchdacht, wie z.B. der Schreibtisch im kleinen Schlafzimmer, wenn man mal kurz an den Laptop muss. Leider konnten wir die Terrasse und den Badeteich wetterbedingt nicht nutzen, aber der direkte Zugang ist im Sommer bestimmt super!

Wie bewertet Ihr das kulinarische Angebot?

Das Restaurant bietet für jeden etwas: Veganer, Kleinkind, Fleischesser oder Gourmet. Während sich das Kind schnell verfügbare Speisen vom Buffet schmecken lässt, können die Eltern in Ruhe á la Carte essen. Hier hat man sich bemüht, nicht nur die Kleinen, sondern auch die Großen zu verwöhnen. Die Speisen sind gesund, abwechslungsreich, oft bio oder regional und mehrheitlich vegetarisch/vegan. Unser Favorit: Die veganen Nuggets und Burger! Das Frühstücksbuffet war abwechslungsreich, von Ei-Gerichten über Speck bis hin zu fluffigen Pancakes, Gebäck, Säften und Co.

All jene, die mehr als zwei Nächte im Resort verbringen, können zudem auch die Nachmittagsjause in Anspruch nehmen, bei der es warme Suppe, Kuchen und Heißgetränke gibt - ideal zum Energietanken zwischen den Mahlzeiten! Ansonsten gibt es am gesamten Gelände Automaten mit hochwertigen Bio-Snacks und Getränken.

Diesen Tipp geben wir euch mit:

Es gibt wirklich viel zu entdecken - dementsprechend, wie viele Pausen mit (Klein-)Kind(ern) nötig sind, sollte der Aufenthalt nicht zu kurz sein. Wenn man alle Stationen gut durchspielen möchte und auch etwas Zeit im KIDS WORLD Indoorbereich oder dem AQUANIX Wasserspielplatz verbringen möchte, sollten mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Tage vor Ort eingeplant werden.

Informationen

Anfahrt:

IKUNA Naturresort
Naturpfad 1
A-4723 Natternbach
www.ikuna.at

Eintritt IKUNA Naturresort:

Familien-Tageskarte: von € 75
Klettergarten: von € 12,90 bis €19,90
Saisonkarten: € 110,00/Person

Tipi-Hotel: Verschiedene Suite-Typen von € 86,00 bis € 142,00 (Pro Erwachsener/Nacht, inkl. Halbpension) | Sternenhimmel-Chalets ab € 990,- pro Chalet und Aufenthalt | Campingstellplätze ab € 99,00 pro Tag

20% Ermäßigung mit diversen Karten möglich: Mit der Oberösterreichischen-Familienkarte, Salzburger-Familienkarte, SN-Vorteilskarte, OÖN-Card, NÖN-Card, ÖAMTC Mitgliedschaft, Raiffeisen-, Raiffeisen Club- und Sumsi Club Mitglieder.

Alle Informationen und Details auf:

ikuna.at

Zurück