Weniger FlĂ€schchen mehr Schlafen nachts... đŸ€§

Hallo!

Also ich glaube ich mache echt was falsch bzw. weiß ich nicht wie ich dem entgegen“trainieren“ kann..

Ich wollte mein Kind eigentlich selbst seinen Schlafrythmus finden lassen, bzw. wenn er nachts hunger hat, hat er eben hunger.. er ist ja noch ein Baby...

Die ersten Monate waren fĂŒr mich echt super 2-3 flĂ€schchen nachts, aber sofort wieder eingeschlafen.. dachte da sind wir auf einen guten Weg und in ein paar Monaten wirds dann immer weniger und weniger bis er gar keins mehr braucht...


Tja falsch gedacht, er ist jetzt 7 Monate und seit 7 monaten ist nachts alles gleich... sogar die Uhrzeiten wo er aufwacht sind fast jeden Tag gleich.

Wir waren schonmal auf 2 „herunten“ doch jetzt wacht er doch auch schon um Mittenacht auch auf und wir sind seit 2 wochen wieder im ca. 2h takt unterwegs.

Ist er dieses Trinkschema schon zu gewöhnt? Das es ein Schub ist oder das er zahnt kann schonmal sein, aber im prinzip ist es seit 7 Monaten immer gleich... also nur an dem kann es auch nicht liegen.

Habt ihr Tipps fĂŒr mich? Wie habt ihr es geschafft das er Nachts doch mehr geschlafen hat? Soll ich ihn noch mehr fĂŒttern unter tags!?

Ich wĂŒrde ja weiterhin keinen Stress machen, aber das Geschwisterchen hat sich fĂŒr Februar nun schon angekĂŒndigt und bis dorthin wĂ€rs schön wenn er nur mehr eine Flasche braucht 😅

Danke schonmal!!

Kommentare

  • bearbeitet 4. September, 07:10
    Achja so siehts mit den uhrzeiten und flÀschchen aus:

    20:00 Einschlafen
    00:00 1. Mahlzeit 130ml
    02:30 2. Mahlzeit 180ml
    04:30/05:00 3 Mahlzeit 130-180ml
    06:00 Tagwache

    Untertags bekommt er dazwischen noch 4 FlĂ€schchen zwischen 130-180, zusĂ€tzlich Vormittags Obstbrei, Mittags GemĂŒse/Fleischbrei Abends Obst/Brot.
  • Angelika89Angelika89 Symbol

    1,244

    bearbeitet 4. September, 07:10
    Hallo!

    Gratuliere zur SS.
    Isst er den tagsĂŒber schon? Viel ist ihm das zu wenig bzw er ist zu abgelenkt und holt sich das in der Nacht?

    Meiner war ca 10 Monate, da hab ich probiert nur mehr Wasser anzubieten und siehe da, es war kein Hunger - eher Durst oder er wollte wissen ob wir noch da sind.

    Du kannst ja mal versuchen ihm nur zu den gewohnten Zeiten ein flascherl zu machen und sonst nur Wasser bzw kuscheln zum einschlafen.

    Falls er das Flascherl vehement einfordert, wird ers schon brauchen đŸ€”

    Edit: viele verdĂŒnnen das Flascherl auch nach und nach bis kein Pulver mehr drinnen ist. Hab ich aber selber nicht versucht đŸ€·
    Martina_2019
  • Hallo,
    Ich bin zwar eine still-mama aber ich kenne das von ganz vielen Babys, dass sie nach einer Zeit wieder mehr Flasche /stillen in der Nacht brauchen. Alle 2 Stunden halte ich noch fĂŒr human- meine Tochter kam teilweise alle 20min zum trinken. Ich hatte Augenringe wie ein Panda!
    Ich denke, es ist normal und es wird von alleine weniger. Wann, das kann ich dir leider nicht sagen. Bei uns wurde es so mit 10 Monaten besser. Sie ist jetzt 1 Jahr alt und trinkt 1 Flasche in der Nacht.
    Die Kinder gewinnen tagsĂŒber so viel neue EindrĂŒcke, die sie auch nachts verarbeiten. Das wach werden kann auch einfach ein nĂ€he-BedĂŒrfnus sein.
    Alles Liebe und GlĂŒckwunsch zur 2. Schwangerschaft!
    Martina_2019
  • @Angelika89 Also mit Wasser und Kuscheln hab ich es schon versucht, er trinkt zwar Wasser aber einschlafen tut er dadurch nicht. Er schlĂ€ft neben mir im Beistellbett und manchmal hol ich ihn zu mir wenn er zu unruhig schlĂ€ft. Braucht dennoch seine Milch.

    Was er TagsĂŒber so isst hab ich noch einen betrag geschrieben, werde mir heute aber den tag ĂŒber mitnotieren was er so isst und trinkt, vl ist es ja doch zu wenig.

    Danke fĂŒr die GlĂŒckwĂŒnsche â˜ș

    @Kaffeelöffel es freut mich ja schon zu hören wenn du sagst es kann vl doch von selbst besser werden!! das hilft mir auch schon, seh zwar momentan auch wie ein panda aus, und bin sehr mĂŒde untertags, aber macht mir alles nix aus wenn ich ein funken hoffnung hab, das es besser wird. zumindest bis februrar 😅 dann fĂ€ngt es wieder vom neuen an 😂 Danke auch fĂŒr die glĂŒckwĂŒnsche â˜ș
  • Es ist völlig normal und wird wenn er es braucht auch nicht abtrainierbar sein.

    Manche Kinder schlafen mit wenigen Wochen durch, andere brauchen ganz lange ihre Milch.
    Ich hatte schon beides. Nummer 1 schlief nach 3 Monaten durch, Nummer 4 braucht mit ihren bald 13 Monaten immernoch 4-5 Flaschen in der Nacht.

    Es kommt einem zwar immer anders vor, aber es ist Fakt das 80% aller Kinder bis 18 Monate noch bis zu 3x wach werden fĂŒr eine Flasche. Das ist normal đŸ€·

    Ich weiß nicht woher Mamas die Vorstellung nehmen, dass Babys mit wenigen Monaten fast durch schlafen.
    Das gibt es, klar, aber dass sind absolute Außnahmen.
    riczwölfin
  • Guten Morgen!

    Unsere Maus ist zwar schon 13 Monate, wir hatten aber bis vor kurzem Àhnliche anstrengende NÀchte wie ihr:
    20 Uhr schlafen gehen
    23 Uhr 1. Flaschi
    Um 2 oder/und 4 Uhr Flaschi und um
    6.30 Tagwache.
    Ich habe es auch erst mit Milchpulver reduzieren versucht, dadurch habe ich schnell gemerkt dass sie nicht wegen des Hungers oder Durst kommt!
    Vielmehr war es so dass sie munter wurde (kurze Wachphasen in der Nacht hat ja jeder) und dann nicht ohne Hilfe wieder einschlafen konnten, sie brauchte einfach was zu trinken um wieder einzuschlafen.
    Nun habe ich vor 1 Woche die Nachtflaschis gestrichen, sie trinkt vorm schlafen gehen 240 Milch und wenn sie in der Nacht kommt gibt's nur noch Wasser. Das hat sie ohne grĂ¶ĂŸere Probleme schnell akzeptiert. Seit dieser Nacht stellen wir ihr den Trinkbecher ins Bett, und heute hat sie zum ersten Mal durch geschlafen!

    Soweit so gut, ich bin aber der Meinung dass ein Baby mit 7 Monaten sich in der Nacht noch das holt was es braucht und man jetzt noch keine Änderung erzwingen sollte. Beim nĂ€chsten Kind wĂŒrde ich die Flaschientwöhnung wieder gleich machen, aber wohl frĂŒhestens mit 10, 11 Monaten damit anfangen.
  • Hallo! Was Du beschreibst ist tatsächlich völlig normal. Er ist noch recht klein und da wird viel gewachsen, zwischen 7 u. 9 Monaten passiert unglaublich viel Gehirnentwicklung, die Zähne kommen. Und all das macht bei Babies einen Mehrbedarf an Nahrung UND an Nähe! Auch wenn Dein Kind Fläschchen bekommt stillt es damit auch den Nähebedarf. 💕Und wie viel jedes Kind wie lange davon braucht, das ist so unterschiedlich wie jeder Mensch unterschiedlich ist.
    Je weniger Streß Du machst, mit „er muß jetzt dann“, desto angenehmer wird es für euch sein. Und es wechselt bestimmt auch wieder. Meine Maus hat auch schon einzelne Nächte durchgeschlafen, und dann kommt sie wieder 2 Mal in der Nacht. Sie ist 34 Monate alt. Und auch das ist ganz normal. Natürlich ist das unglaublich anstrengend, wenn ich um 5 aufstehen muß und sie von 4-4:30 trinkt und wieder zum Einschlafen braucht, aber das ist eben so. Und ändern kann ich es eh nicht. 🤷‍♀️😁

    Alles Liebe und herzlich Glückwunsch zur Schwangerschaft 🤰🍀
  • Das ist ganz normal. Je nach Entwicklung/ Wachstum, Mal mehr , Mal weniger.

    Meine Jungs werden 2 Jahre alt und trinken nachts noch einmal. Zwar keine Milch/babyflaschen mehr, aber aufgewacht wird trotzdem meist zwischen 1 und 3 Mal.

    Mit 7 Monaten brauchst du dir keine Gedanken machen. Nach dem 1. Geburtstag wird es besser, nach 18 Monaten nochmals und geht's bergauf!
  • @Mutschekiepchen @dreamypanda @Smily120779

    Danke fĂŒr eure Erfahrungen, bin sehr erleichtert das es sich eh in einem normalen Rahmen abspielt, von meinen Bekanntenkreis habe ich ur gehört „‚ach echt?? so oft?? meiner/meine schlĂ€ft schon seit blabla durch“ 🙄 das hat mich verunsichert.

    wie gesagt will ich es ja nicht wegtrainieren, will ihm nichts verweigern was er doch noch braucht... machte mir halt auch schon sorgen ob ich ab nĂ€chstes jahr zu den vampiren gehören soll (glaub die brauchen keinen schlaf laut filmen😅)

    werd jetzt einfach vermehrt drauf achten wieviel er tagsĂŒber wirklich isst, vl hat er ja dann irgendwann weniger hunger nachts 😬
  • Ach jedes Baby ist da anders, nur weil Baby xy schon durchschläft ( oder zumindest behaupten es die Eltern 😂) heißt das nicht, dass deines schon durchschlafen muss. Meine fast 11 Monate alte Tochter ( noch nie durchgeschlafen) kommt auch noch sehr oft nachts. Heute zum Beispiel warens fast 4 Flaschen. Aber das legt sich schon irgendwann, spätestens wenn sie 18 sind 😂
    Martina_2019
  • PS: bitte am Abend kein Obst, denn das fängt im Kind an zu gären in der Nacht. Kann die Leber schädigen auf Dauer! 🙈

    Versuch es vielleicht mit Müsli am Abend, aber es kann sein, daß das auch nicht hilft! 😉
    Martina_2019
  • @stefanieval zumindest werdens keine 4 milchflaschen sein mit 18 😂

    @Smily120779 ah ok wusste ich nicht! danke! hat er aber eh nur manchmal bekommen und sehr wenig wenn er nichts anderes mochte.
    milchbrei mag er leider ĂŒberhaupt nicht abends, deswegn gibs öfters entweder nur milch oder bissl ein brot zum nagen...
  • Welche Milch bekommt er denn? Du könntest es in der Nacht bzw. zum einschlafen mit der 1-er Milch probieren? 🤷‍♀️
  • @Barb1200 er bekommt die 1er schon seitdem er 5 monate ist, pre war ihm damals schon zu wenig,

    die 2er kann ich ihm jetzt noch nicht geben oder? die ist ja glaub ich erst ab 1 jahr!?
  • basiabasia Symbol

    267

    bearbeitet 4. September, 10:02
    Mit 11 Monaten gab es bei uns eine Phase wo sie von selbst nur eine Flasche um 5 Uhr frĂŒh wollte und bis halb 7 geschlafen hat. Nach dem ersten Geburtstag wollte sie dann wieder 2-3 Flaschen und war um 5 Uhr wach bis heute.
    Bin der Meinung, dass sie es braucht und ich da nur wenig beeinflussen kann. Ev. fĂŒr Wachstum, Trost...

    Ich gebe weiterhin Pre.
  • Wir hatten jetzt auch wieder mal so eine phase da wollte sie 2 Flaschen obwohl sie sonst von Anfang an immer nur 1 getrunken hat.(15 Monate)

    @dreamypanda wie hast du das mit Wasser angestellt habe das auch schon öfter versucht aber das Wasser wollte sie nicht und ist total durchgedreht bis die Flasche kam. Hab dann angefangen weniger pulver aber gleiche Wassermenge zu nehmen. Aber wollte sie wieder 2 Flaschen oder kam schon so frĂŒh fĂŒr die erste. Manchmal hat sie durchgeschlafen obwohl ich die Nacht davor nichts anders gemacht habe.
  • @fraudachs ich habe ihr am Anfang das Wasser aus der Flasche gegeben aus der sie sonst ihre Milch bekommt, aber auch bei uns hat sie das Wasser bei frĂŒheren Versuchen immer abgelehnt. Wir haben dann konsequent immer erst Wasser angeboten und erst wenn das nicht funktioniert hat eine Milch flasche zubereitet (und die haben wir zusĂ€tzlich stark verwĂ€ssert.
    Isst deine Tochter abends genug?
  • @dreamypanda vielleicht muss ich es noch mehr verwĂ€ssern. Sie hat jetzt abends wieder schlechter gegessen. Vielleicht wegen ZĂ€hne. Normal isst sie bei uns mit wenn sie da nicht soviel gegessen hat gab's noch Grießbrei und 210ml Flasche. Aber den Grießbrei wollte sie jetzt wieder nie essen.
  • @Martina_2019 Ich kann dir auch raten, mach dir nicht zu viel Stress und Druck! Jedes Kind ist anders und die wenigsten schlafen wirklich schon sehr frĂŒh durch. Mein zweiter ist 20 Monate und wacht auch noch öfters auf, weil er NĂ€he braucht oder wenn er zahnt und weh hat. Aber ich kann dich verstehen, dass du diesen Schlaf-Wach-Rhythmus hinauszögern möchtest. Irgendwann ist man echt ausgepowert und brauch dringend mehr Schlaf. Bei meinem zweiten hat das immer wieder ca 2 stĂŒndliche Aufwachen bis weit ĂŒber ein Jahr gedauert. Ich war schon so fertig. Aber dann wurde es auf einmal besser. Ich weiß auch nicht was dann wirklich geholfen hat. Ich habe ihn lange noch in der Nacht gestillt. Bei ein paar Aufwachphasen hat dann öfters der Papa versucht ihn zu beruhigen, sodass er nicht immer die Brust bekommen hat. Das hat funktioniert. Aber da war er schon ĂŒber ein Jahr. Wasser trinkt er in der Nacht ĂŒberhaupt nicht. Beim ersten Kind hat das mit Wasser trinken wieder super funktioniert
.so unterschiedlich sind die Kinder. NatĂŒrlich könntest du die Milch wĂ€ssern 
 und probieren, ob es funktioniert. Aber mit 7 Monaten ist dein Baby wirklich noch klein und holt sich was es braucht. Die Milch ist ja bis zum 1. Geburtstag das Hauptnahrungsmittel. :)
    Gibst du deinem Kind auch öfters mal einen Abendbrei davor? Das könnte zusĂ€tzlich noch lĂ€nger sĂ€ttigen vor der Nacht. Oder auch ein Gute Nacht FlĂ€schen, da ist zusĂ€tzlich StĂ€rke drinnen und sĂ€ttigt dadurch wiederum besser. Auf deine Frage hin, ob du 2er Milch geben kannst: ohne weiteres. 2er Milch kann man nach dem 6. Monat fĂŒttern!
    Alles Gute weiterhin auch fĂŒr deine Schwangerschaft und viel Kraft und Durchhaltevermögen!!!! :)
    Martina_2019
  • @Rapunzel1 danke fĂŒr deine antwort â˜ș
    ja abendbrei schon versucht, mag er jetzt nicht wirklich gerne, isst davon nicht viel...generell isst er zwar brei aber nicht extrem gerne und viel, er ist dafĂŒr extrem neugierig darauf was wir essen. heute hat er zumittag ein bisschen vom griessnockerl essen dĂŒrfen und war ganz gierig darauf.

    gibt es irgendeine abendmahlzeit fĂŒr babys die nicht aus brei sind?

    also wasser nimmt er mir einen schluck nachts aber verlangt dann trotzdem die milch um sich zu beruhigen, aber ich werd mir mal die zweier besorgen und die abendflasche damit machen, danke â˜ș
  • Du könntest griesbrei in der Flasche geben.
  • grießbrei sollte mit dem löffel gegeben werden und hat in einer flasche nichts zu suchen. die verdauung beginnt im mund und es wird somit ein schritt im verdauungsprozess ĂŒbersprungen!

    es gibt so viele dinge die zum glĂŒck nicht mehr wie frĂŒher gehandhabt werden (man hat es halt damals nicht besser gewußt), aber ich verstehe nicht wie sich so etwas auf dauer fortsetzen kann.
    Martina_2019Nasty
  • Bis jetzt hab ich nie Grießbrei in der Flasche gegeben aber meine will ihn nicht mehr essen. Trinkt aber 300 ml vorm Schlafengehen. Deswegen wollte ich ihn mal in der Flasche geben. Wird er in der Flasche schlechter verdaut?
    2er Nahrung bringt glaube ich auch nichts. Laut meinem kia ist das nur Geldmacherei und es wÀre besser kuhmilch zu geben.
  • bearbeitet 9. September, 12:43
    @fraudachs es werden verdauungsenzyme schon im mund freigesetzt, mit flasche geht alles gleich direkt runter und somit fehlt der schritt- daher schlechter verdaulich... soweit hab ich das mal gelesen und verstanden.


    also dein kia ist ja super drauf... statt „baby“milch die der muttermilch nahe kommt (aber nicht ersetzt natĂŒrlich!) sollte man besser kuhmilch geben??
    kuhmilch ist fĂŒr einen erwachsen meist schon sehr schwer verdaulich und eigentli nicht fĂŒr uns menschen bestimmt.
    kleine mengen unter 200ml darf man glaub ich vor einem jahr, aber alles drĂŒber geht gar nicht.
    da bekommen die kleinen zwerge fix bauchweh und alle nĂ€hrstoffe die sie noch benötigen bis einem jahr fehlt ihnen!! also bitte nicht nur kuhmilch geben! 😳
    vonni7
  • Meine Tochter ist ja schon 15 Monate. Im brei bekommt sie ja auch 200ml Milch. Die Ärztin meinte ich könnte sogar Milchpulver ganz weglassen und nur noch Milch geben. Da dachte ich auch das wĂ€re zuviel. Sie isst ja auch joghurt oder KĂ€se und ich glaub ab 1 jahr sollen sie max 400ml milchprodukte konsumieren.
    Weiß nicht was ich ihr am Abend sonst geben könnte. Gestern hat sie total viel gegessen und dann trotzdem 300ml getrunken.
  • ah ok, dachte dein kind ist auch noch unter ein jahr.. wie das ab einem jahr aussieht weiss ich leider nicht, damit hab ich mich (noch) nicht beschĂ€ftigt.

    aber mit 15 monaten wĂŒrde ja vl auch schon ein abendbrot gehn oder nicht? also statt brei was festes wenns sie den brei halt nicht mag...
  • Isst sie ja wohl. Nur Brot mag sie derzeit nicht so. Gestern gab's Fisch, SĂŒĂŸkartoffel, Karotten dann noch Nudel Reste weil sie noch hungrig war und hat dann 300ml getrunken. Bis jetzt hat sie halt etwas gegessen und um 7 gabs griesbrei.
  • hmm dann versteh ich jetzt glaub ich was falsch sry, dachte du hast vorher gemeint sie isst ihn nicht. dann is ja super wenns noch soviel isst abends đŸ‘đŸ»
  • vonni7vonni7 Symbol

    700

    bearbeitet 9. September, 13:44
    @fraudachs
    martina_2019 hat es ganz richtig erklÀrt mit der verdauung.

    wieso soll denn deine kleine unbedingt den grießbrei essen? habt ihr schon mal ein anderes abendessen probiert?
    meine tochter wollte ab einem bestimmten alter den brei auch nicht mehr und hat stattdessen bei uns mitgejausnet.

    edit: ah sorry, hab deinen vorherigen post ĂŒber das abendessen ĂŒberlesen đŸ€ŠđŸ»â€â™€ïž
    ich denke manchmal brauch alles seine zeit bis sich etwas eingependelt hat, vielleicht kommt sie beim gemeinsamen essen auf den geschmack.
  • Bei mir haben 2 von 3 Grießbrei gehasst. Nicht Mal als Baby wurde der gemocht. Meine Tochter ist bald 5 und mag weder griesskoch noch griesspudding oder dgl.
    Wir haben Recht bald zu Brot und co gewechselt und das passt fĂŒr uns. Vielleicht statt Brot auch Mal Semmel, kornspitz oder so?
  • Geb verschiedenes an Brot. Semmel oder lauenstange, toastscheiben. Meistens schleckt sie nur den Belag runter. Hab jetzt heute spĂ€ter am Nachmittag joghurt mit Cornflakes und das Abendessen auf 6 verschoben. Reis mit Zucchini und dann hat sie noch paar Hirsestangen geknabbert. Etwas weniger hat sie dann getrunken ca 180ml. Mal schauen wie die Nacht wird.
Hey! 1 Frage - 100 Antworten!
Auf BabyForum.at kannst du dich einfach, sicher und anonym mit (werdenden) Mamas und Papas in deiner NĂ€he austauschen. Registriere dich jetzt, um alle Bereiche zu sehen und mitzuplaudern:Kostenlos registrieren

Triff Mamas der Community in:

Wien Niederösterreich Oberösterreich Salzburg Vorarlberg Steiermark KÀrnten Tirol Burgenland